Nikitas neuer Freund

Diskutiere Nikitas neuer Freund im Aras Forum im Bereich Papageien; Original geschrieben von Lily , sondern zum allerersten Mal (Trommelwirbel - tatatataaaaa!!!) beim abendlichen Bad zusammen mit Jack, Hector und...

  1. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Superspitzenmässige Oberklasse *megafreu*

    Wünsch Dir einen wunderschönen Urlaub, viel Spass.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #202 angal-beanie, 7. November 2002
    angal-beanie

    angal-beanie Guest

    Hallo Ann

    Suuuuuuuuuuper toll !Ist einfach nur klasse wie Nikita sich dank
    Deiner Leibe u. viel Gedult entwickelt.
    Kann ich mir gut vorstellen das es schwer fällt dann in die Ferien zu fahren .Laß es Dir mal richtig gut gehen,damit Du dann für Deine Bande wieder voll einsatzbereit bist :D .
    Ich wünsch Dir einen supertollen Urlaub.

    Liebe Grüße aus Burscheid
    Angela :0-
     
  4. otka

    otka Guest

    Ann,
    Ich freue mich sehr das es der Nikita so gut geht.
    Die geschichte ueber die Nuss ist ja Toll.

    Ja, est ist eine Schand das du gerade jetzt im Urlaub faehrst.
    Aber es wird immer so sein.

    Erholle dich und komm zurueck mit viele Bilder.

    Yvonne
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ann!

    Ich finde es ganz toll was Du für Deine Nikita und für Deinen Jack machst.

    Ich kann Deine Freude und auch das bischen Trauer das aggrat jetzt der Urlaub ist nachvollziehen.


    Ich wünsche dir einen wunder,wunder schönen Urlaub und das Du viele Vögel beobachten kannst.
     
  6. #205 Ann Castro, 7. November 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. November 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Vielen, vielen Dank für Eure lieben Wünsche und das Lob. Es ist schön bestärkt zu werden!!!

    Ich werde mal versuchen mich von unterwegs zu melden.

    Alles Liebe, bis bald,

    Ann.
     
  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo ihr da in Frankfurt

    Huhu Ann, Nikita, Jack - wo seid ihr?

    Liebe Ann, wenn Du wieder einmal etwas Zeit erübrigen kannst - ich weiss, der Urlaub muss "gebüsst" werden, mit "abgewöhnen von schlechten Manieren" ;) - berichte doch wieder einmal - sicher warten einige hier auf News. :)

    Oder müssen wir warten bis die ganzen gesäten selbstgezogenen Pflanzen im Vogelzimmer sich zum Urwaldgrün entwickelt haben :?
    Ich hoffe doch nicht ;)
     
  8. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo ihr da in Frankfurt

    Hallo Ann,
    Inge hat völlig recht, es stimmt.
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Wie es der Zufall so will, war hat der Verhaltenstierarzt, den ich am Anfang bzgl. Nikita konsultiert hatte heute zu Besuch bei mir.

    Aus dem Clickerforum wisst Ihr, dass wir planen ein Clicker-WE-Seminar im nächsten Frühling (vermutlich Mai) zu organisieren.

    Wie dem auch sei, er hatte Nikita seit Monaten (ich glaube es war ungefähr März/April) nicht mehr gesehen und somit waren die Veränderungen wohl sehr offensichtlich. Kurz und knapp: er war hin und weg und zeigte mir deutlich jede Änderung auf, die er sah. Die Änderungen sind ja so graduell, dass man selbst den weiten Weg den man zurückgelegt hat gar nicht mehr erkennt.

    Nikita kommt jetzt mehrfach am Tag von sich aus auf die Schulter, verbringt längere Zeit ausserhalb des Vogelzimmers und geht sogar, man glaubt es kaum, zu Fremden, um zu schmusen und sich Leckerbissen abzuholen.

    Bei der Zubereitung des Abendessens hockt sie meist auf meiner Schulter oder auf der Küchentür, am früheren Abend ist sie oft mit auf dem Sofa, vor dem Schlafengehen spielt sie meist noch im Bett und vergangene Woche hat sie sogar auf meiner Schulter thronend mitgeduscht (sonst auf der Badauflage oder per Sprayflasche).

    Sie ist eine recht behende Kletterin geworden, besonders wenn es darum geht an Leckerbissen ranzukommen. Dabei läuft sie problemlos und ohne Angst über frei (also recht wackelig) aufgehängte Äste, hangelt sich an Ketten um Hindernisse herum, läuft über Seile und sogar über die große Leiter und an Beinen, Armen und Pullis hoch und runter.

    Sie ist wirklich unglaublich verfressen und probiert alles mal aus, auch wenn sie nicht alles mag. Gestern abend probierte sie z.B. zum ersten Mal Mozarella (köstlich ;)). Anschliessend sass sie beim Abendessen mit dem Kopf in meiner Pastaschüssel und hat sich den Bauch mit Nudeln (Kein Salz natürlich) vollgeschlagen. Etwas, das sie früher nie gemacht hätte.

    Auf dem Ast (der mit Blick ins Wohnzimmer) auf dem sie sonst immer gerne beim Rupfen sass (mit lautem Schmerzaufschrei bei jeder Feder) kaut sie heute mit Vorliebe an aufgehängten Leder- und Baumwollschnüren.

    Auch sonst hat sie mehrer Spielzeuge, an denen sie rumnuckelt- und frickelt. z.B. eines, aus dem sie müsam Nüsse durch ein kleines Loch im Behälter rauspulen muss, dabei zeigt sie wirklich eine Engelsgeduld.

    Im Moment lasse ich sie Abends inhalieren wg. Verdacht auf Aspergillose, bis ich sie nächste Woche zum Röntgen zum TA bringen kann, wo ich sie auch gegen alle möglichen Metallvergiftungen testen (Blut) lassen werde, die auch eine Ursache des Rupfens sein könnten. Sie ist wirklich klasse und geht problemlos in ihre Transportbox (wo natürlich ein Leckerbissen auf sie wartet).

    Ihr Gefieder glänzt und es ist auch ein bisschen mehr da als am Anang. Leider scheinen die Schäfte beschädigt worden zu sein, denn obwohl sie viel weniger rupft als früher (leider hat sie immer noch nicht ganz aufgehört), wächst nicht so viel nach. Insbesondere Deckfedern kommen überhaupt nicht durch, nur ein bisschen Flaum.

    Der TA will eine Fallstudie über sie schreiben und ärgert sich nur, dass er am Anfang kein Video über sie gedreht hat, denn ihr Verhalten hat sich wirklich gravierend verändert. <ganz-stolz-auf-sie-bin>

    So das wars für heute.

    LG,

    Ann.
     
  10. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hi Ann,

    find ich ja klasse dass Du unserem Aufruf so gefolgt bist. :)

    He - erst wenn man mal so alles aufzeichnet, Revue passieren lässt, sieht man die Riesenstrecke welche im Schneckentempo zurückgelegt wurde.
    Auch - aber <ganz-stolz-auf-Ann-bin> ;)
     
  11. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo Ann,
    habe mich gerade nochmal durchgelesen.Und muß auch feststellen,das Ihr Riesen-Fortschritte gemacht habt.
    Wünsche Euch viel Glück beim TA,und das alles beim Röntgen klappt.
     
  12. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Kompliment

    Hallo Ann,

    du hast schon ein glückliches Händchen mit den Papageien. Ich lese gerne von der Weiterentwicklung deiner Papageien (u. von den vielen kleinen lustigen oder auch traurigen Begebenheiten) und freue mich sehr für dich und deine Aras.

    Liebe Grüße (i. d. Hoffnung auf neue Bilder,
    vielleicht mit neuer Bepflanzung?)
     
  13. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wie ich im Clickerforum schon schrieb habe ich jetzt aufgrund neuen Jobs mehr Zeit. Und Nikita macht Riesenfortschritte!

    Sie steigt jetzt ganz zügig, ohne jegliches Zögern, von der Schulter auf die Hand auf den T-Stand, wieder auf die Hand und auf den Boden.

    Ausserdem geht sie jetzt (nach nur zwei Trainingseinheiten! <ganz-stolz-bin>) auf Befehl in die Transportbox zum Inhalieren. Zusätzlich lernt sie auf Befehl Flügel zu heben. Hi Fives und Handshakes kann sie ja schon länger, aber es geht jetzt aufgrund des häufigeren Übens doch alles ein gutes Stück schneller.

    Was wir hier brauchen sind keine Bilder, sondern ein Video! (Freiwillige vor!!!)

    LG,

    Ann.
     
  14. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Ann,

    freiwillig in die Box zum Inhalieren. Alle Achtung! Das wäre für die Zukunft auch für Lina eine gute Sache. Die findet/fand das nicht so toll.

    Habe natürlich sofort im Clickerforum nachgelesen und freue mich für dich, dass du nun mehr Zeit für dich und deine Papas hast.
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Zeit für Neuigkeiten:

    Das erste Sylvester mit Jack und Nikita:

    Jack und ich waren am Abend zu einem Fondue Chinoise (Brühe und Fleisch/Gemüse) bei einer Freundin mit zwei Kakadus eingeladen.

    Jack war auch sehr artig. Seinen Harness kann ich ihm mittlerweile "quer durchs Zimmer" anwerfen, was das Leben massgeblich erleichtert. Denn so kann ich ihn auf der Schulter ins Auto tragen, wo er in eine Transportbox umquartiert wird, statt vier Altbaustockwerke mit diesem sperrigen Ding runterzukraxeln.

    Da Jack, der ja besonders klug ist :~ , seinen Harness aber auch innerhalb von Sekunden aufbekommt, muss ich den Verschluss allerdings noch mit ein wenig Schnur sichern :~ .

    Wie dem auch sei, Jack hat beim Abendessen kräftig zugelangt (bitte nur Fleisch, kein Gemüse - bin doch ein Mann!), so dass ich dachte irgendwann platzt er.

    So gegen 22:00 haben wir uns dann verabschiedet und sind zurückgefahren, so dass wir gegen 23:00 wieder zu Hause waren, weil ich doch während der Knallerei bei den Tieren sein wollte. Kaum zu Hause angekommen, ist Jack auf seinen "Schlafdraht" ganz oben im Vogelzimmer gekrabbelt und hat Schicht gemacht. Das Gelage war auch zu anstrenged.

    Hector ist kurz danach in seine Transportbox verschwunden, so dass "wir Mädels" allein gefeiert haben. Lily sass links und Nikita recht auf der Schulter und wir haben bei jedem Feuerwerk "Ohhhhhh" und "Ahhhh" gerufen. Nachdem sie ganz ruhig waren habe ich dann auch Lily schlafengesetzt.

    Nikita wurde während ich mich umzog, um zur nächsten Party zu düsen, kurz auf dem Stand im Schlafzimmer geparkt. Was sage ich "kurz"? Sie wollte nicht mehr weg. Und als ich dann das Licht ausmachte und die Tür gaaanz langsam zuzog sagte sie mehrmals ganz leise aber sehr deutlich "I love you". Ahhhh da schmilzt das stolze Papageienmutterherz.

    Also ich ungefähr zwei Stunden später wiederkam, sass Nikita immer noch ganz relaxed auf dem Stand (Ihr eifrigen Leser erinnert Euch sicherlich noch, wie wir üben mussten damit sie überhaupt draufgeht). Wieder bot ich ihr meinen Arm an, um sie ins Papageienzimmer zu tragen, und wieder wollte sie lieber sitzen bleiben.

    Da es mittlerweile schon 2:30 war, dachte ich mir "wurscht" und liess sie dort. Sie hat die ganze Nacht ruhig im Schlafzimmer geschlafen. Dies ist mit Abstand der längste Zeitraum, den sie sich je aus dem Vogelzimmer herausgetraut hat. Meist wird sie innerhalb einer Stunde unruhig und ich bringe sie zurück.

    Der einzige, der Panik bekam war Jack, der heute morgen als er auffwachte voll Schreck bemerkte, dass er allein im Papageienzimmer war (die Agas zählen ja in dieser Hinsicht nicht). Glücklicherweise war es schon kurz vor zehn und so habe ich ihn auch ins Schlafzimmer geholt.

    Erst einmal gab es eine rührende Begrüssungsszene zwischen dem toughen Rabauken und seiner Nikita - sie haben ganz zart mtieinander geschnäbelt - und dann fing der Tag an.

    Abgesehen davon, dass es das erste Mal für Nikita war, ist es absolut erstaunlich, dass sie gerade diesen Zeitpunkt gewählt hat. Denn wir hatten am Montag einen Horror-TA Besuch.

    War mit Jack und Nikita zum Röntgen da - und wie ich schon vermutete hat Nikita wieder einen Aspergillose-Befund (Jack ist 1a kerngesund <freu>).

    Dann haben wir bei Nikita noch Blut abgenommen für Schwermetalltests (erstmal Zink und Blei, da man für jeden Test zwei ml Blut benötigt). Ich hatte nämlich gehört, dass es eine neue Studie gibt, die besagt, dass Rupfen oft auf chronische Schwermetallvergiftungen zurückzufüren ist.

    Wie dem auch sei, ihr wurde also Blut abgezapft, aber dann hörte sie nicht mehr auf zu bluten. Es war entsetzlich. Da sie wohl auch recht panisch war, pumpte ihr Blut mit Druck aus der kleinen Einstichwunde.

    Ich habe ihr dann einen mit blutstillendem Mittel getränkte Tupfer unter den Flügel gedrückt, aber es hörte einfach nicht auf. Überall war Blut. Ihr Gefieder und ich waren anschliessen blutverschmiert. Es sah wirklich schrecklich aus.

    Die TA meinte, es wäre weniger, als es aussähe. Phew aber wenn man so mittendrin steckt..........

    Ausserdem bin ich wahrlich nicht der Typ, dem bei ein bischen Blut schlecht wird. Meine Eltern sind beides Ärzte und ich mit solchen Dingen aufgewachsen. Auf jedenfall war alles ganz schrecklich und wir beide waren fix und fertig. Alles in allem haben wir so zwei Stunden beim TA verbracht.

    Als wir nach Hause kamen, hatte Nikita dann auch demensprechend ihr Verhalten geändert. In die Box wollte sie gar nicht gehen (auf den Schreck wollte ich sie inhalieren lassen, da ja so ein Stress das Immunsystem sofort herunterfährt, was bei einer bereits vorliegenden Aspergillose-Erkrankung gar nicht gut ist). Und nach dem Inhalieren verzog sie sich vollkommen eingeschüchtert in die hinterste Sicherheitsecke auf dem Käfig im Vogelzimmer. (Ich verzog mich auf den Schreck erstmal mit einem Bellini in die heisse Badewanne - man war ich geschafft - unglaublich wie einen so etwas mitnimmt).

    Wie dem auch sei, Ende gut alles gut. Aber es ist einfach erstaunlich, wie sie nach einem solchen Erlebniss schlussendlich mutiger statt noch ängstlicher geworden ist.

    Als ich jetzt beim Computer sass, gab sie mehrere Kontakt-"Hallos" von sich, und zuletzt krabbelte sie auf den Ast, der in der Tür zum Wohnzimmer hängt und signalisierte mir mit hochgehobene Fuss (das machen alle meine Geier im Übrigen)sehr deutlich, dass Madam jetzt hochgenommen zu werden wünschen. So thront sie jetzt auf meiner Schulter während ich dies hier schreibe

    So, das wars für heute.

    Wg. Bildern: da ich noch immer wegend er Costa Rica Ferien Website verzweifele, wird es wohl noch etwas dauern. Sorry.

    Euch und Euren Geiern wünsche ich alles Gute fürs Neue Jahr und liebe Grüße,

    Ann.
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ann :0-


    Ich wünsche Euch ein wunderschönes Neues Jahr und das es Dir und Deinen Geiern gut geht.
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke! Es geht uns jetzt schon gut - besonders Nikita!

    Gestern ist sie zum ersten Male alleine vom Futterkäfig, auf dem sie gerne im Vogelzimmer sitzt, auf den Boden geklettert, um eine Schale Mandeln zu plündern. Die hatte sie auch verdient, nach der Anstrengung ;). Ich vermute/hoffe, dass auch sie, wie Jack, jetzt bald auf eigene Faust losziehen und die Wohnung unsicher machen wird :D.

    Später hatte ich anlässlich meines Geburtstags Überraschungsbesuch und wir habe zusammen gekocht. Während der ganzen Zubereitung sass Nikita auf meiner Schulter und auch während des Essens blieb sie bei mir. Sie liess sich ungeniert mit Leckerbissen (Pasta) verwöhnen und war ganz entspannt, obwohl wir zu fünft waren. Und das von Nikita die ja eigentlich eher menschenscheu ist <freu>.

    Huete morgen sass sie auch auf meiner Schulter, als ich das Futter vorbereitete und anschliessend hat sie (nun ja eher etwas wiederwillig ;)) geduscht.

    Jack hat mittlerweile gelernt sich bei den Leckerbissenschalen nicht mehr von den Grauen in die Flucht schlagen zu lassen, sondern kurzerhand mitsamt der ganzen Schale im Schnabel zu einem sicheren Ort zu fliegen und dort weiterzufressen.8o

    Bis bald und liebe Grüße

    Ann.
     
  18. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    *kicherkicher*
    Das sieht bestimmt süüüüß aus:D
     
  19. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    man freut sich einfach riesig

    Hi Ann,

    das sind ja gute Neuigkeiten von Nikita und Jack - ist sicherlich das schönste Geburtstagsgeschenk gewesen. :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nenn mich eigen, aber mit der Leckerbissenschale davonfliegen finde ich eigentlich nicht sooo klasse....:~

    Gestern hat Nikita wieder was Neues gemacht. Sie rannte Parcours um den Kaffeetisch im Wohnzimmer. Von der Ecke, unten durch, herum, wieder zur Ecke, dort Belohnung (Walnusstück) anfordern, auffressen, wieder losjoggen. Sie ist bestimmt 15 mal so um den Kaffeetisch gejoggt.

    Wenn die Kleine so weiter macht, bekommt sie noch FussballerWaden :D.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  22. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ann, ich habe eigentlich eher das gemeint: :)

    >>Während der ganzen Zubereitung sass Nikita auf meiner Schulter und auch während des Essens blieb sie bei mir. Sie liess sich ungeniert mit Leckerbissen (Pasta) verwöhnen und war ganz entspannt, obwohl wir zu fünft waren. Und das von Nikita die ja eigentlich eher menschenscheu ist <freu>.<<

    Ich finds zum "schreien" wenn die Geier so "rumwetzen" :D - und bei "nackten" Beinen besonders - Buzzi und Liss haben auch so kräftige Beine ;)
     
Thema:

Nikitas neuer Freund

Die Seite wird geladen...

Nikitas neuer Freund - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...