Nimm ihn - oder ich lass ihn fliegen...

Diskutiere Nimm ihn - oder ich lass ihn fliegen... im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; 8o Tachen, wir waren am WE an unserer Außenvoli im Park am schaffen - kam doch `ne Frau mit `nem Schuhkarton, brabbelte irgendwas und zeigte...

  1. #1 buteobuteo, 28.07.2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    8o

    Tachen,
    wir waren am WE an unserer Außenvoli im Park am schaffen - kam doch `ne Frau mit `nem Schuhkarton, brabbelte irgendwas und zeigte auf unsere geier. Erst mal nix verstanden und nachgefragt.
    Kam doch eiskalt: habe welli im Karton. Fahre in Urlaub. Will ihn nicht mehr. Nehmen Sie ihn doch, oder ich muss ihn wohl fliegenlassen... 8o

    klar haben wir "sie" genommen - die süße war wohl sowieso in einzelhaltung, hat geschwächte muskulatur aber ansonsten macht sie einen gesunden Eindruck.
    Flattert und trillert jetzt erst mal kräftig mit den artgenossen...
    na ja, partnerauswahl hat `se jetzt ja genug.

    Junge, junge

    tschüssle
    buteobuteo
     
  2. luxi68

    luxi68 Guest

    Da fehlen einem die Worte... 0l

    Man muß ja fast schon froh sein, das sie wenigstens bei Dir nachgefragt hat. Viele von der Sorte der Frau hätten sie wohl gleich fliegen lassen. :k

    Schön das sie jetzt ein neues und besseres Zuhause hat! :)
     
  3. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Dazu fällt mir nichts mehr ein!!!!

    Wie kann man nur
     
  4. #4 bakerman, 28.07.2004
    bakerman

    bakerman Guest

    Hallo,

    ich kann manche Leute einfach nicht verstehen, aber mir ist was ähnliches passiert. Ich habe es bereits im Wellensittichforum erzählt. Kannste hier lesen.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=61650

    Das es immer wieder solche unverantwortlichen Leute gibt 0l 0l 0l . Aber schön wenn die kleine Dame sich nun bei Dir wohl fühlt.

    Viele Grüße
    Susanne
     
  5. #5 Knöpfchen, 28.07.2004
    Knöpfchen

    Knöpfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kurpfalz
    Unter aller Kanone! 0l

    Zum Glück sind sie jetzt bei einem "richtigen" Besitzer, der sich um die Tiere kümmert!
     
  6. #6 Drakulinchen, 28.07.2004
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14.05.2003
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Leute gibts...

    sowas ähnliches kenn ich auch - nimm ihn oder ich spül ihn die Toilette runter..
    Er lebt jetzt seit 5 Jahren bei mir und fühlt sich wohl mit einen 8 Wellifreunden.

    Gottseidank ist der Welli jetzt bei Dir.

    Grüße,

    Draku
     
  7. #7 hjb(52), 28.07.2004
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Mit Vögeln scheint der

    Trend wohl auch so normal zu werden, wie Hunde aussethen.
    Gut alle Spezies werden das fliegen lassen nicht überleben. Da sie hier ihre Feinde nicht kennen und oft wegen ihrer Farbe noch zusätzlich im Nachteil sind.
    Vor 4 Jahren kam ein Bekannter, hier 5 Nymphen, will nicht mehr und verschwand sofort. Der war so klever, der hatte die Nymphen schon in eine Voli zu den Wellis getan, damit er sofort verduften konnte.
    Ein anderes Mal rief mich ein Vermieter und die Mieter am geichen Tag an. 5 Nymphen müssen heute noch weg. Der Eine sagte dies, der Andere das. Klartext sonst wären sie mit iher Zucht aus der Wohnung geflogen. Dazu noch illegale Zucht. -- Gut nicht! --
    Irgend wann da standen Morgens auch ein Käfig mit 2 Nymphen vor der Tür, Zettel, die sind bei ihnen besser aufgehoben.
    Vor ein paar Wochen nahm ich dann noch 20 illegale Wellis auf, der halter wollte sie jetzt fliegen lassen, da sie keiner Wollt. Er wollte trotztdem noch Geld, da habe ich vom Handy aus den ATA angerufen. Dann hatte ich sie Gratis, wie cooul sichdas anhört und wer zahlt das Futter, ja die Käufer, aber du mußt erst mal welche vermitteln. Ja das klappte dann per Internet Forum und diev. HP dann so schlapp. Heute sind noch 8 Stück da. Die ein neues Zuhause suchen. :0-

    Wenn man sich das mal so richtig überlegt, ich könnte :+kotz: :hammer: :heul:

    Kein Kommentar.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  8. #8 buteobuteo, 28.07.2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    das mit diesen illegalen Zuchten ist ja auch so `ne Sache.
    Da wird ne Menge hochgezogen (unter was für Verhältnissen teilweise...) und dann - äh, wohin damit.... :angry:

    Und das Vermitteln von so vielen "Abgeschobenen" ist ja auch echt ´n Geschäft!
    Aber was tut `ma nicht alles für die Geier... ;)


    Tschüssle
    buteobuteo
     
  9. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ich weiß schon, warum ich immer zwei leere Käfige stehen habe! Wer weiß, wer bei mir noch hereinfliegt ;) Bin ja nie abgeneigt gegen neue Mitbewohner ;)
     
  10. #10 Kirsten63, 28.07.2004
    Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Das kenn ich auch.
    3 mal wurde ich angerufen ob ich einen Wellie nehme,sonst wird er fliegen gelassen.

    Lieben Gruss
     
  11. editha

    editha Guest

    Hallo guten Tag,
    bin heute hier neu hereingeschneit und bin gleich über diesen Beitrag gestolpert.
    Letztes Jahr im August ist uns auch was schlimmes passiert. Wir waren mit meinem elektrischen Rollstuhl und mein Mann mit Fahrrad auf Tour im Wald unterwegs. Neben einem Parkplatz ist uns ein großer zugedeckter Vogelkäfig aufgefallen. Erst dachten wir, da hat einer seinen Käfig "günstig entsorgt". Aber plötzlich hörten wir ein piepsen. Wir haben nun unter die Abdeckung geschaut und 2 ganz niedliche hübsche Wellis gesehen, die kaum noch Futter oder Wasser drin hatten. Also schon Tage dort standen.
    Da wir den Käfig nicht transportieren konnten, habe ich sofort den Tierschutzverein angerufen, und von denen kam dann auch gleich jemand mit seinem Auto vorbei. Der Mann war auch total entsetzt und hat die Kleinen gleich mit in seine Großvoliere genommen. Jetzt geht es ihnen gut, darüber bin ich sehr froh.
    Sie wären wohl verhungert oder verdurstet. Es war wohl Schicksal, dass wir an diesem Tag doch noch einen Ausflug gestartet haben.
    Viele Grüße
    Edith
     
  12. Mopsi

    Mopsi Guest

    das war wirklich glück...so etwas kommt leider auch öfters vor, als man denkt 8o
     
  13. #13 buteobuteo, 29.07.2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    8o

    Boah, das ist ja schrecklich... 8(
     
  14. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    05.07.2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    @ editha

    willkommen erstmal im Forum.. :blume:


    es gibt wirklich ne Menge bescheuerter Menschen.. Man fragt sich heutzutage echt noch, ob die Leute nicht mehr normal denken können.. Aber ich glaub, daß muss ich nicht verstehen.. die Menschen knallen halt heute eher durch.. :nonono:
     
  15. pp-34

    pp-34 Guest

    schon etwas her;
    war ich bei einem züchter zu besuch (ich hatte dort während urlaub meine gr. alexander untergebracht) und habe bei dem in einer garage seine wellizucht entdeckt (die wellis sind für den wohl sowas wie futtergeldbeschaffer), unter den ganz jungen war einer, der nicht fliegen konnte und auch schlecht laufen (mangelerscheinung). ich weiss nicht, was er mit dem gerade machen wollte - er hatte ihn in der hand. er sagte dann "nimm du ihn, der taugt nix .... oder ich dreh ihm den hals rum" allerdings hatte ich damals nur die alexander und keinen platz für so ein winziges vögelchen also habe ich gesagt "den kann ich nicht nehmen, tut mir leid", darauf hat er dem welli den hals fast gebrochen VOR MEINEN AUGEN!!! aber gottseidank sind vögel ja sehr gelenkig!!
    end vom lied... hab geschrien, den vogel sofort mitgenommen und nach einigem suchen eine ältere dame gefunden, die schon einen "renner" hat!!!
    leute.... man bekommt schon viel unfassbares mit

    lg petra
     
  16. #16 Ann Castro, 16.08.2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ich hoffe, Du hast ihn angezeigt. Was er getan hat ist gegen das Tierschutzgesetz. Solchen Leuten muss das Handwerk gelegt werden!

    LG,

    Ann.
     
  17. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Mann kann echt noch froh sein, wenn die Leute den Vogel irgendwo abgeben...

    Mir ist vor Jahren mal folgendes passiert: Ich habe eine Bekannte besucht von der ich weiß, dass sie nix mit Vögeln am Hut hat. Da stand dann plötzlich ein Einzelwelli in einem Winzkäfig. Sie motze nur über das arme Tier... "laut...dreckig...." Ich bot ihr an den Vogel zu nehmen. Nein, das wolle sie ja auch nicht.
    2 Wochen später war ich wieder dort. Vogel weg. Ach, sage ich, hast Du ihn doch vermittelt. Nö - sagt sie - der ist mir weg geflogen.
    Ich hätte kotzen können. Ausversehen ist der sicher nicht entflogen... 0l

    Ich kann solche Menschen nicht verstehen.... :?
     
  18. #18 Kanadagans, 17.08.2004
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Ich kann auch eine Anekdote zum Besten geben, die zwar nicht toll, aber zumindest nicht ganz schlecht ist...
    Ich arbeite ja im Futterhaus in Berlin hier, und im Januar/ Februar sehe ich auf einmal eine Kollegin mit einem Kescher einem Kanari hinterher flitzen.
    Nachdem sich unterwegs aber noch zwei weitere fanden, und unsere da waren, wo sie hingehörten, gingen wir suchen...
    Und fanden bei den Vogelkäfigen einen Karton... Neben den insgesamt sechs kanaris, die im Laden rumflogen, saßen darinnen noch drei weitere ! Ohne Futter, ohne Wasser, ziemlich vollgeka..., und einer bekam schon den Kopf nicht mehr aus dem Rückengefieder...
    Hm, nachdem alle geschnappt und zu dritt in Käfige in unserer Quarantäne untergebracht waren, waren wir zumindest darüber froh, das der Besitzer die nicht einfach mitten im Winter fliegen ließ, was sie unter Garantie nicht überlebt hätten... Keine Entschuldigung, aber lobenswert...
    Zunächst fraßen sie und tranken wie nix gutes, nur der mit dem Kopf im Gefieder hat es leider nicht geschafft. Die restlichen acht fanden dann in der folgenden Woche reißenden Absatz in der Kollegenschaft, sie gingen je zu zweit weg, und auch ich nahm eine Henne und den einzigen Stieglitz/ Kanari- Mixhahn mit...
    Und nun kommen wir zum Fliegen lassen...
    Ich kann es teilweise nachvollziehen, warum weniger geistesstarke Leute die Vögel einfach fliegen lassen ! Mir ging es ein paar mal mit meinem Stieglitzmix so, daß ich am liebsten ihn gegriffen, das Fenster geöffnet hätte und raus damit, wie ich zugeben muß !
    Weil, ich konnte und kann machen, was ich will, der wird und wird nicht zahm, wenn ich mich nur im selben Raum etwas länger bewege, kriegt er das Piepen und Flattern, während die Kanarihenne ihm nur verwundert zuschaut...
    Das nervt ungeheuer, wenn man zwei Meter weg steht, sich schon vorsichtig bewegt und leise redet, und der trotzdem jedesmal und immer wieder fast nen Herzkasper bekommt !
    Ich als recht vernünftiger Mensch sage mir aber, das der Vogel ja nix für sein halbes Wilderbe kann, das ja nun mal durchschlägt =(, zudem hat er einen verkrüppelten Fuß sowie einen leichten Hängeflügel, und von daher wäre Fliegenlassen Obersch... !
    Ich würde ihn am liebsten in eine Voliere abgeben, zumal die Kanarihenne partnerlich gesehen auch nix von ihm will, und ich finde, das er für den Käfig einfach nicht geschaffen ist, habe aber bislang noch keine gute gefunden... Beim Freiflug drückt er sich immer in den obersten Ecken oder hüpft am Fenster umher... Den Käfig schließe ich erst im Dunklen, damit er wenigstens so ruhig bleibt...
    Naja, das sich nu Leute Wellis kaufen, obwohl sie wissen, das die laut sein können, und sie dann deshalb fliegen lassen, finde ich mehr als fragwürdig...

    Gruß, Andreas
     
Thema:

Nimm ihn - oder ich lass ihn fliegen...

Die Seite wird geladen...

Nimm ihn - oder ich lass ihn fliegen... - Ähnliche Themen

  1. 41468 Neuss: 5 Hennen, alle sehr jung, Flieger und Nichtflieger

    41468 Neuss: 5 Hennen, alle sehr jung, Flieger und Nichtflieger: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Henne Lola, grau-grün mit gelbem Köpfchen, erwachsen aber noch jung....
  2. Wie hoch können Spatzen, Meisen und Co. fliegen?

    Wie hoch können Spatzen, Meisen und Co. fliegen?: Liebe Vogelexperten, ich habe bislang im 6. Stockwerk gewohnt und hatte ein All-you-can-eat-Büfett mit Vogeltränke und Nistmaterial-Spender auf...
  3. Bourkesittiche fliegen nicht viel

    Bourkesittiche fliegen nicht viel: Halli hallo? Ich hätte da ein paar Fragen. Vor einer Woche habe ich mir ein Bourkesittichpaar angeschafft, die mit ihrer Voliere ganz zufrieden zu...
  4. Taube im Garten - kann nicht fliegen

    Taube im Garten - kann nicht fliegen: Hallo, Seit 3 Tagen lebt bei uns eine Taube im Garten. Sie kam Mo Abend angeflogen. Die Landung sah schon etwas schief aus. Seitdem fliegt sie...
  5. Rasenroboter: bitte nicht nachts laufen lassen

    Rasenroboter: bitte nicht nachts laufen lassen: In unserer heutigen Zeitung (St. Galler Tagblatt) steht ein Artikel zu den Rasenrobotern: [ATTACH] Ich habe unsere Nachbarn darüber informiert,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden