Nistkästen: Holz vs. Holzbeton

Diskutiere Nistkästen: Holz vs. Holzbeton im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wir haben zusätzlich zu den gesicherten Nistkästen auch Katzenabwehrgürtel aus Stahl um die entsprechenden Baumstämme herum. Die helfen auch gegen...

  1. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    845
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wir haben zusätzlich zu den gesicherten Nistkästen auch Katzenabwehrgürtel aus Stahl um die entsprechenden Baumstämme herum. Die helfen auch gegen Marder, da kann von unten keiner hoch. Dürften auch gegen Waschbären helfen, oder was meint Ihr?
     
  2. #42 swift_w, 10.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2021
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.471
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    bei Gießen
    Waschbär-Abwehr; Video

    Hallo Evy und Mitleser*innen,

    Katzen- u. Marder-Abwehrgürtel (Metallstacheln) an Baumstämmen helfen leider / bekanntlich gar nichts gegen die geschickten Waschbären !
    Waschbären überwinden die locker.
    An Stämmen von Solitärbäumen helfen da - gegen alles - nur glatte Manschetten wie im Beitrag Nr. 40 erwähnt.

    Besonders in Kassel - der "Hauptstadt der Waschbären" gibt es Spezial-Firmen
    für Abwehr-Maßnahmen an Häusern / Regenrinnen.
    Siehe folgendes Video; klick

    VG
    Swift_w
     
  3. #43 swift_w, 11.09.2021
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.471
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    bei Gießen
  4. #44 swift_w, 19.09.2021
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.471
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    bei Gießen
    Vogelfreunde appellieren an Vernunft

    Hallo zusammen,

    siehe folgenden Artikel: klick

    VG
    Swift_w
     
  5. #45 Peregrinus, 16.10.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.992
    Zustimmungen:
    1.065
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Soeben habe ich mein aktuelles Projekt aufgehängt. Wieder ein altes Brettstück gewinnbringend versorgt. Nein, das Brett ist nicht lackiert, das ist Leinöl.

    [​IMG]

    VG
    Pere ;)
     
    harpyja, Hoppelpoppel006, esth3009 und 3 anderen gefällt das.
  6. #46 swift_w, 28.11.2021
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.471
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    bei Gießen
    Zusätzl. Zinkblech gegen Specht-Hacker

    Hallo zusammen,

    an mehreren gekauften Nistästen dieses Typs hackten Spechte oft über dem unzureichenden Specht-Schutzblech in die Frontwände !
    Gefahr von schlimmen Durchbrüchen wie im Beitrag Nr. 21 auf der vorigen Seite.

    Den Anhang P1110610.JPG betrachten

    https://bilderupload.org/image/448223160-p1110610.jpg

    Habe daher einige angehackte Kästen noch mit je einem zusätzl. Zinkblech-Streifen oben verkleidet
    - und die Hacker haben gelitten. :D

    U.a. habe ich mehrere dieser Kästen mit Kleinmeisenbohrung 27 mm auf 30 mm aufgebohrt
    - speziell zur Ansiedlung von Trauerfliegenschnäppern, die erfreulicherweise wieder in 3 lichten Wald- bzw. Aufwald-Biotopen bei uns in ca. 3 bis 4 km Entfernung vorkommen.
    Erste Trauerschnäpperbrut in 2021 in einem unserer Nistkästen. :)
    Einige dieser Kästen bzw. Einflugöffungen werden erst spät zwischen 20. u. 25. April frei gegeben - wenn die Trauerschnäpper hier ankommen.

    VG
    Swift_w :0-
     
    Hoppelpoppel006, esth3009, Kadl und einer weiteren Person gefällt das.
  7. lg8302ch

    lg8302ch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
     
  8. lg8302ch

    lg8302ch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Sieht gemütlich aus... als Spatz würde ich sofort einziehen :)
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    31.248
    Zustimmungen:
    2.541
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    so eines haben wir auch schon längere Zeit hängen, wurde bisher von den Spatzen nicht angenommen, schade
     
  10. lg8302ch

    lg8302ch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
     
  11. lg8302ch

    lg8302ch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ich war auch gerade mit der Idee beschäftigt den Nistkasten aus Holz sicher zu gestalten und da kam mir die Idee mit einem Metall-Korb der ca 3 x 3cm Gitter hat drum zu machen. So wäre das Holz dann auch kein Thema mehr. Allerdings frage ich mich ob dies die Vögel nicht nochmer abschreckt? Hat dies schon jemand versucht? Holznistkasten an der Wand und darum herum ein Gitter-Korb mit ca. 15cm Abstand zum Einflugloch? Ich würde mich so sehr wohl fühlen aber die Vögel?
     
  12. #52 swift_w, 18.01.2022 um 12:47 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2022 um 12:53 Uhr
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.471
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Ig8302ch,

    relativ sichere Nistkästen vor Raubzeug - das haben wir alles schon in diesem Thread beschrieben.
    Siehe bewährte waschbärsichere Kästen; Beiträge Nr. 9 bis 14 u.a.; die Höhlenbrüter gewöhnen sich schnell daran:
    Nistkästen: Holz vs. Holzbeton
    Solche Gitterkorbkästen sind aufwändig, und i.d. Schweiz gibt es zum Glück bisher nur ganz wenige Waschbären.
    Im Gegensatz zu "Wachbären-Hochburgen" in Deutschland u. leider auch in meiner Gegend.
    Nistkästen mit Tunnel-Vorbau tun es auch.

    Sicher gegen Spechte, Wiesel, Bilche, Eichhörchen, Marder, Mäuse sind z.B. Fluglochwände, die weitgehend bzw. total mit 0,7 mm glattem Zinkblech verkleidet sind:

    Den Anhang P1120771.JPG betrachten

    https://bilderupload.org/image/3d4105314-p1120771.jpg

    In solchen Universalkästen an Gebäuden brüten mehrere Vogelarten:
    Meisenarten, Haus- u. Feldsperling, Kleiber, Mauersegler;
    oft Hausrotschwanz; seltener Gartenrotschwanz u. Trauerfliegenschnäpper.

    Nistkastenbefestigung an verschiedenen Wänden/Materialien
    für handwerklich geschickte Leute kein Problem.
    Die beiden Kästen unter der Fensterbank sind z.B. einfach abhängbar;
    hängen mit Ösenschrauben sicher an 3 verzinkten Nägeln.

    VG
    Swift_w
     
  13. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.471
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    bei Gießen
Thema: Nistkästen: Holz vs. Holzbeton
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nischenbrüterkasten holzbeton

Die Seite wird geladen...

Nistkästen: Holz vs. Holzbeton - Ähnliche Themen

  1. Holzbetonnistkästen mit verschied. Einfluglöcher selber bauen

    Holzbetonnistkästen mit verschied. Einfluglöcher selber bauen: Hi Zusammen, ich baue mir meine Holzbetonnistkästen mit unterschiedlichen Einfluglöcher für unterschiedliche Vogelarten ganz einfach selber. Hab...
  2. Nistkästen aus Hartholz

    Nistkästen aus Hartholz: Wer kann mir einen Hinweis geben, wo ich einen anständigen Nistkasten für Graue kaufen kann. Der alte ist zerschlissen und selber bauen, da habe...
  3. Welches Holz für Nistkasten für Graue?

    Welches Holz für Nistkasten für Graue?: Grüezi aus der Schweiz ;-) Ich habe mir nun für meine beiden Grauen einen Naturnistkasten bestellt. Nun fagt mich der Lieferant, ob ich ihn gern...
  4. Nistkasten auf dem Balkon

    Nistkasten auf dem Balkon: Hallo Ich habe soeben entschieden für den Frühling einen Nistkasten auf meinem Balkon einzurichten. Wieso? Seit 2 Jahren hatte ich Blaumeisen in...
  5. Kohlmeise besucht verlassenen Nistkasten Anfang September

    Kohlmeise besucht verlassenen Nistkasten Anfang September: Am heutigen, warmen Septembertag kam überraschend eine Kohlmeise zum Nistkasten im Garten, in dem im Frühjahr Kohlmeisen ihre Jungen aufgezogen...