Nistkästen: Holz vs. Holzbeton

Diskutiere Nistkästen: Holz vs. Holzbeton im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ja okay. Danke für den Hinweis. Also Vierbeiner kommen nicht ran weil der Baumstamm geschützt ist. Der Baum sieht ja jetzt nackt aus. Das ist eine...

  1. #121 Charlette, 21.01.2023
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.413
    Ja okay. Danke für den Hinweis. Also Vierbeiner kommen nicht ran weil der Baumstamm geschützt ist. Der Baum sieht ja jetzt nackt aus. Das ist eine Hängebuche. Man muß es sehen wenn die Blätter wachsen. Dann ist es sehr dicht und verwachsen. Der Giebelbalken ist ganz schön hoch. So eine große Leiter gaben wir nicht mal. Bin ein bisschen ratlos :?
     
  2. #122 esth3009, 21.01.2023
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    5.741
    Zustimmungen:
    5.273
    Ort:
    Piratenland Bergisch Land
  3. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.307
    Zustimmungen:
    6.474
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Charlette,

    zu Balken an Giebelseiten:
    Gibt's Bekannte mit Hubsteiger ? Solche Geräte können auch geliehen werden.
    Wenn man Beziehungen zu örtl. Feuerwehren hat, machen die auch mal ne Übung mit Drehleiter und bringen bei der Gelegenheit Nistgeräte an.
    Hat mein früherer Vereinsvorsitzender auch mal organisiert zur Montage von Mehlschwalben-Kunstnestern und Seglerkästen an mehreren Gebäuden einschl. Kirche in seinem Dorf.

    Kastenmontage mit Stehleiter am Balkon möglich an Balken über dem Balkon ?

    VG
    Swift_w
     
  4. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.307
    Zustimmungen:
    6.474
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo esth3009, hallo zusammen,

    das ist ein gängiges Modell mit mehr Schutz durch den hinten liegenden Brutraum als eine einfache Halbhöhle.

    Ich bevorzuge allerdings dafür die Frontwand mit 2 Oval-Öffnungen;
    befindet sich auch auf den Fotos dieser Seite: klick

    VG
    Swift_w
     
  5. #125 esth3009, 21.01.2023
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    5.741
    Zustimmungen:
    5.273
    Ort:
    Piratenland Bergisch Land
    Dank Dir. Ich war am Überlegen, welches der Beiden.
    Meine jetzige Halbhöhle wird als Futterdepot genutzt:roll: Ist ja auch praktisch, da bleibt es trocken und wird auch nicht geleert. Ich hab ja das Eichhörnchen oder die Elstern in Verdacht.
     
  6. #126 Charlette, 21.01.2023
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.413
    Hallo @swift_w ! Der Halbhöhlen Kasten ist nicht so niedrig wie es aussieht. Hab vorhin gemessen ,1,75 m ist die Höhe. Ich habe solche Kästen in Parks auch schon an Bäumen gesehen. Eventuell kann man den Nistkasten zum Beispiel mit Tannenzweigen etwas abdecken. Es ist ja so das man die Kästen nach Gebrauch reinigen muß. Wenn sie zu hoch hängen kann man doch nicht jedes mal die Feuerwehr bestellen. Und ich denke Elstern würde das wahrscheinlich auch nicht aufhalten.
     
  7. #127 swift_w, 21.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2023
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.307
    Zustimmungen:
    6.474
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Charlette,

    dein Zitat vom 9.1. vom Beitrag Nr- 108.

    Damit hattest du doch schon gute Lösungen gefunden. ;)
    Einen Halbhöhlenkasten und einen Nischenbrüterkasten an 2 verschiedenen Gartenhütten wetter- u. sichtgeschützt direkt unter die Dachvorsprünge in ca. 2 m Höhe oder höher, Einflugöffnungen parallel zu den Wänden.

    Folgende Nischenbrüter können besonders da reingehen:
    Haus- u. Gartenrotschwanz, Grauschnäpper, Rotkehlchen, Zaunkönig, Bachstelze.
    In den 2-Lochkasten auch Trauerfliegenschnäpper u. Sperlinge.

    Und die beiden Meisenkästen an freie Bäume oder 1 davon an andere Hüttenseite.

    Offene Halbhöhle in nur 1,75 m Höhe am freien Baum hat keine Besiedlungs-Chance.

    Halbhöhlen mit Hausrotschwanzbruten hoch an Gebäuden müssen nicht unbedingt gereinigt werden,
    da deren Nester relativ sauber bleiben.
    Können so jahrelang von Nischenbrütern benutzt werden.

    VG
    Swift_w
     
  8. #128 Charlette, 21.01.2023
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.413
    Na gut dann kommt der Nischenbrüter Kasten an die Hütte wo das grün weisse Häuschen ist. Das Teil ist blos ziemlich schwer und das Holz nicht so dick. Ich hoffe der Nagel hält. Muß es mir ansehen. In die Halbhöhle könnten doch zum Beispiel auch Amseln rein gehen. Dort am Baum wo es jetzt hängt sind gleich gegenüber dichte Sträucher und wenn die Küken ausfliegen würden sie wahrscheinlich da rein fliegen und wären gut geschützt. Auch eine Überlegung wert. Mit dem Reinigen wusste ich nicht. Da habe ich was neues gelernt. In dem einen Meisenkasten waren ein Haufen Flöhe drin als ich den sauber gemacht habe. Trotz Handschuhe haben die mich angesprungen und ich habe noch nach Wochen welche gefunden. :D War nicht lustig.
     
  9. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.307
    Zustimmungen:
    6.474
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Charlette,

    Am besten 2 lange Holzschrauben als Aufhängung schräg ins Holz schrauben. Doppelt hält besser.
    Die dünne Holzwand wird dann nicht durch Hammerschläge erschüttert.

    Amseln brüten zwar manchmal auf größeren Nischenbrettern unter Dachvorsprüngen oder z.B. in einem Efeu-Gerank
    - aber dieser offene Halbhöhlenkasten aus Holzbeton ist zu klein für sie.

    VG
    Swift_w
     
    Charlette gefällt das.
  10. #130 Charlette, 21.01.2023
    Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.413
    Das ist eine Idee mit den Holzschrauben. Ach so die Halbhöhle ist zu klein für Amseln. Ist ja alles nicht so einfach wie ich sehe. Dann also doch so wie zuerst vorgeschlagen. Das grün weisse Häuschen an den Baum.
     
    swift_w gefällt das.
  11. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.643
    Zustimmungen:
    1.796
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Charlette, eine Halbhöhle im Baum ist nix - das sag ich Dir aus eigener Erfahrung. Sie bietet null Schutz für die Kleinen, ist einfach zu offen und geradezu einladend für Elster, Krähe, Specht, Eichelhäher (ja, die kommen alle, wenn sie Proteine für ihre eigene Brut brauchen). Ich hab deswegen unsere Halbhöhle sehr nahe bei uns am Haus, dort, wo sich die Flugfeinde nicht hintrauen, also direkt an der Terrassentür mit Öffnung zur Innenseite.
    Die Hausrotschwänzchen haben erkannt, dass ihnen diese Nähe zu den Menschen Sicherheit bietet - bis auf letztes Jahr ist diese Halbhöhle sogar mehrmals im Jahr belegt gewesen mit Hausrotschwänzchenfamilien :) Wir konnten von innen an der Tür stehend alles miterleben und sogar draußen sitzen, die Vögel kannten uns :freude:
     
    Charlette und swift_w gefällt das.
  12. Charlette

    Charlette Aga - Fan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.413
    Vielen Dank Evy. Also der Baum ist nicht weit weg vom Haus. Man kann vom Fenster oder Balkon alles beobachten. Dort wo die Halbhöhle erst war ist viel weiter weg und man müsste durch den ganzen Garten laufen. An der Gartenlaube wo es eigentlich hin sollte würde es auch recht frei hängen. Die Höhe wäre so okay. Habe gelesen für Rotkehlchen, Zaunkönige usw. ab 1,50 m. Es soll nicht so frei bleiben sondern wird noch mit Tannenzweigen und Ästen abgedeckt. Das mache ich in den nächsten Tagen und werde Bild rein stellen. VG :0-
     
    swift_w gefällt das.
Thema: Nistkästen: Holz vs. Holzbeton
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nischenbrüterkasten holzbeton

Die Seite wird geladen...

Nistkästen: Holz vs. Holzbeton - Ähnliche Themen

  1. Holzbetonnistkästen mit verschied. Einfluglöcher selber bauen

    Holzbetonnistkästen mit verschied. Einfluglöcher selber bauen: Hi Zusammen, ich baue mir meine Holzbetonnistkästen mit unterschiedlichen Einfluglöcher für unterschiedliche Vogelarten ganz einfach selber. Hab...
  2. Nistkästen aus Hartholz

    Nistkästen aus Hartholz: Wer kann mir einen Hinweis geben, wo ich einen anständigen Nistkasten für Graue kaufen kann. Der alte ist zerschlissen und selber bauen, da habe...
  3. Welches Holz für Nistkasten für Graue?

    Welches Holz für Nistkasten für Graue?: Grüezi aus der Schweiz ;-) Ich habe mir nun für meine beiden Grauen einen Naturnistkasten bestellt. Nun fagt mich der Lieferant, ob ich ihn gern...
  4. Nistkastenplanung - 2 Kästen – 28 mm Kontraproduktiv ?

    Nistkastenplanung - 2 Kästen – 28 mm Kontraproduktiv ?: Also bei uns war die Situation dieses Jahr wie folgt, In einer Gartenanlage, im Garten hatte ich 2 Nistkästen für Meisen aufgehangen, da die...
  5. Kleinstmöglicher Abstand von Nistkästen ...?

    Kleinstmöglicher Abstand von Nistkästen ...?: Guten Tag liebe Forumsmitglieder , nachträglich noch ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest . Wie in der Themenüberschrift schon grob...