Nistkasten anbieten oder nicht?

Diskutiere Nistkasten anbieten oder nicht? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, mittlerweile verstehen sich Rudi und Bibo ja ganz gut. Sie zicken sich schon an wie ein altes Ehepaar:D Und dann wird wieder...

  1. #1 Heiko + Irmgard, 6. November 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Hallo,

    mittlerweile verstehen sich Rudi und Bibo ja ganz gut.
    Sie zicken sich schon an wie ein altes Ehepaar:D
    Und dann wird wieder gekrault...

    Mittlerweile, glaube ich, sind sie auf der Suche nach einer Brutmöglichkeit.
    Ich wollte mal fragen, ob es wohl sinnvoll ist den beiden ´nen Kasten anzubieten.
    Sicherlich würde es ihre Paabindung beschleunigen, und falls Rudi so auf die Idee kommen sollte Eier zu legen würde ich ihr auch was hinstellen damit sie ihre Ruhe hat....

    Aber ich weiß nicht ob es so sinnvoll ist..
    Denn durch das anbieten einer Nistmöglichkeit würde ich ja nur provozieren das Sie auf jeden Fall Eier legt!!

    Deshalb die grundsätzliche Frage:

    Kann man sie auf die Dauer überhaupt davon abhalten zu brüten?
    Oder soll ich sie ihren Trieb jetzt ausleben lassen?

    Ich will ja auch nicht, dass Rudi irgendwann zur Dauerlegerin wird!!!8o (davon ist hier in letzter Zeit sooft die Rede8o )
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo :0-

    Die Antwort hast Du Dir schon selber gegeben ;)

    Du provozierst damit das Eierlegen nur, und ob zwangsläufig eine Paarbindung gefestigt wird, ich auch nicht unbedingt gesagt.

    Es ist jetzt auch keine Brutzeit, muß also nicht unbedingt sein. Solange keine Eier auf dem Boden landen, würde ich mir noch gar keine Gedanken darüber machen. Trotzdem schades es natürlich nie, für den Fall der Fälle einen Satz Plastikeier im Schrank zu haben.

    Aber wie gesagt, erstmal gar nix machen und Tee trinken :)
     
  4. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    ich schließe mich Linda an, ich würde auch nix machen, um sie unnötig auf dumme Gedanken zu bringen.

    Du hast Recht, das passiert ziemlich oft, auch verstärkt in letzter Zeit gab es häufiger Fälle hier im Forum.

    Aber es spielen mehrere Auslöser dabei eine Rolle, oft ist es so, dass die Vögel viel zu fettes Futter bekommen. Das beginnt schon bei den Sonnenblumenkernen, geht über die Knabberstangen bis hin zu Kolbenhirse. Selbst Obst, Gemüse und Grünzeug fördert den Bruttrieb. Diese ganzen Sachen sind, in Maßen gegeben, gesund und wichtig für die Vögel, aber oft geht es ihnen schlichtweg zu gut bei uns.

    Ich gebe auch nur noch in kleinen Mengen Obst, Gemüse und Grünzeug, Hirse und sowas, vorher hatte ich auch mit einer angehgenden Dauerbrutigkeit von meiner Henne zu kämpfen. Zusätzlich hatte sie noch Darmprobleme.

    Jetzt kann ich sogar wieder Gurken und anderes Gemüse verfüttern, ohne dass sie sofort wieder in Stimmung kommt und Eier legt.

    Einen Nistkasten und Plastikeier habe ich für den Fall der Fälle trotzdem parat, weil es sich manchmal gar nicht verhindern lässt, aber ich würde ihnen vorher keinen Kasten anbieten, wenn sie keine Anstalten machen, zu legen.
     
  5. #4 Heiko + Irmgard, 6. November 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Danke für die raschen Antworten!
    Dann habe ich ja richtig gedacht...
    Im Moment ist es so, dass Bibo sich immer in den Ecken "rumtreibt"... Komischerweise, sitzt er beim Balzen meistens mit dem Gesicht zur Ecke anstatt zu Rudi... Komischer Vogel... Das hat er von Anfang an so gemacht...
    Er achtet aber sehr darauf, dass Rudi ihm auch dabei zusieht... sonst wird sie sanft zu Ecke hingetrieben.
    Will Rudi es sich dann in der Ecke gemütlich machen (und dabei sieht sie eben aus wie vor ein paar Wochen (als Bibo noch nicht da war), als sie in der Ecke Eier gelegt hat), überholt er sie schnell wieder und nimmt seinen Platz in der Ecke ein:?
    Einen Penny für ihre Gedanken!!!

    Deshalb bin ich überhaupt auf die Idee gekommen, dass sie vielleicht wieder legen will...
    Und hatte eben Angst, das ihr Körper vielleicht Eier produziert, sie aber nicht ablegen kann, wenn sie keine ruhige Ecke oder eben einen Nistkasten hat:?

    Aber Legenot kann sie doch so nicht bekommen, oder?
    Wenn das Ei raus muss, wird sie doch wohl irgendwo hinlegen:?
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Es kommt nicht gleich zur Eiablage, wenn die beiden sich in dunklen Ecken rumtreiben ;)

    Mache Dir nicht so viele Sorgen, natürlich ist Legenot übel, und wir hatten ein paar gehäufte Fälle, aber es ist nicht die Regel, meist wird das Ei fein abgelegt. Und wenn kein Nistkasten da ist, landet das Ei oft im Sand oder sonstwo (bevorzugt werden gerne Stellen unter dem Schrank, wo Mensch nicht hinkommt :D).

    Aber wie gesagt, nicht immer werden die Mädels schwanger vom Puscheln, und es kommt nicht immer sofort ein Ei :)
     
  7. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ach, er zeigt ihr schon eine Ecke im Käfig? Das ist typisch, der Hahn inspiziert immer die Nistgelegenheiten, dann scheinen sie doch auf der Suche zu sein.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie auch in die Käfigecken ihre Eier legen, selbst wenn kein Kasten vorhanden ist. Aber es gibt auch Hennen, bei denen das Ei im Bauchraum stecken bleibt, das muss aber nicht daran liegen, dass sie keine Nistgelegenheit findet, es kann gesunde sowohl als auch kranke Hennen treffen, auch solche die einen Nistkasten haben.

    Habt Ihr schon Plastikeier und einen Nistkasten? Ich würde für alle Fälle über eine Anschaffung nachdenken, denn dass er ihr versucht, Nistplätze zu zeigen, ist natürlich doch ein Anzeichen dafür, dass sie brüten wollen.

    Ich habe mein Pärchen jetzt zweimal brüten lassen, jedesmal mit ausgetauschten Eiern, seitdem ist es gut, das letzte Gelege war vor 7 Monaten ungefähr.
    Man sollte sie, wenn sie ganz triebhaft sind und alle Schutzmaßnahmen wie Futterumstellung und Absicherung von dunklen Ecken versagen, zumindest einmal ein Gelege bebrüten lassen.
     
  8. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hi Linda,

    stimmt schon, was Du sagst, aber ich habe festgestellt, dass man ihnen, wenn sie ganz penetrant anfangen zu suchen, mindestens einmal die Chance geben sollte, auf einem Gelege zu sitzen.
    Meine sind seitdem ruhiger.
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    das stimmt schon, wenn es soweit ist, schadet es nicht, ein wenig Brutstimmung abzubauen. Aber leider ist es ja auch oft so, daß sie dann weitermachen, wenn sie einmal auf den Geschmack gekommen sind. Man steckt ja leider nicht drin. Meine kamen ja z. B. gar nicht mehr aus aus ihrem Brutgeschäft :k
    Die hätten auch ein viertes Gelege angefangen, weil nie Kükis kamen und sie völlig unterfordert waren...
     
  10. #9 Heiko + Irmgard, 6. November 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Habe statt Plastikeiern einfach die Eier von ihrem letzten Versuch aufgehoben... DIE muss sie auf jeden Fall als echt betrachten (hab mal gehört das manche es merken wenn sie mit Plastik ausgetrickst werden).

    Anstatt Nistkasten dachte ich, könnte ich ihnen einfach einen Karton oder so ein Nagerhaus auf den Boden stellen?

    Am liebsten wäre es mit natürlich wenn sie sich den Stress für dies Jahr vom Halse lassen... ist ja schon fast Winter!!!

    Also werde ich mir das ganze noch ein paar Tage angucken und hoffen, das sie sich wieder abreagieren!
     
  11. Lindi

    Lindi Guest

    Das hat den gleichen Effekt wie ein Nistkasten... dunkel und heimelig...

    Wenn wirklich ein Ei kommen sollte oder mehrere, kannst Du immer noch einen Nistkasten anbieten, wenn es gar nicht anders geht.
     
  12. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Gibt es. Ich habe von Futterkonzept die Eier für Großsittiche genommen, die waren eine Nummer größer als die, die Pearl tatsächlich gelegt hat. Sie hat den Betrug durchschaut und einfach woanders ein neues Gelege abgelegt. Toll:s

    Prinzipiell nehmen sie so gut wie alles, was nach Höhle ausschaut.

    Aber ich denke am sichersten ist, was Linda vorgeschlagen hat, denn Du kannst nie sicher sein, dass sie nicht "Blut lecken" und dann anfangen, immer wieder nachzulegen, weil sie nicht befriedigt werden.

    Wenn Du Keimfutter anbietest, das würde ich erstmal nicht geben, außerdem sehr wenig Obst und Gemüse.
    Das dürfte den Trieb auch erstmal senken.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Heiko + Irmgard, 6. November 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Genau... so werde ich es machen!
    Dann werden sie auch nicht unnötig annimiert.
    Vielen Dank!!
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Das ist eine gute Idee aber schwierig durchzuführen. Denn die frischgelegten schauen gleich aus wie die alten unbefruchteten.
     
Thema:

Nistkasten anbieten oder nicht?