Nistkasten, Eiablage+ Fragen

Diskutiere Nistkasten, Eiablage+ Fragen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; 2013 Als ich gesehen habe, dass Jakob von Ricky getreten wurde, habe ich Jakob beobachtet. Als mir klar wurde(es hat so ausgesehen) das ein Ei im...

  1. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    2013
    Als ich gesehen habe, dass Jakob von Ricky getreten wurde, habe ich Jakob beobachtet. Als mir klar wurde(es hat so ausgesehen) das ein Ei im Anmarsch ist, habe ich einen von der schmalen Seite offenen Nistkasten auf den Boden der Voliere gestellt. Da meine Vögel gerne auf dem Boden laufen war das keine Hemmschwelle. Eigentlich wollte ich ja nur, dass evtl. Eier abgelegt werden können, ohne dass eine Legenot entsteht. Der Nistkasten wurde angenommen. Die Eier kamen am 22.4.2013, 28.4.2013 und am 1.5.2013. Das Gelege war unbefruchtet. Jakob hat das Gelege (am 29.5. war der 28te Tag für das 3te Ei) auch bis zum 1.6. nicht verlassen. Ich habe am 2. 6. Die Eier gegen künstliche ausgetauscht. Da ich nicht wollte, dass nachgelegt wird habe ich neue Äste, neues Spielzeug und neue Aktivitäten angeboten. Auch der sonst heißgeliebte (umzäunte) Balkon wurde von Jakob nicht beachtet. Ihr Bedürfnis das Gelege nicht aufzugeben, hat mich stark beunruhigt, zumal sie von Ricky nicht gefüttert wurde. Gegen Mitte Juni habe ich den Nistkasten aus der Voliere genommen. Jakob sah nicht wirklich gut aus. Sie hatte braune Federn am Bauch und war dort auch recht nackt. Sie hat in dieser Zeit nicht abgenommen, was ich kaum glauben konnte! Danach waren die Jakob und der Ricky wieder „die alten“.
    Kurze Zeit später wurde Jakob von Ricky wieder begattet. Die Jakob hat den Ricky gefüttert. Am 20.6. sah ich das erste Ei vom zweiten Gelege. Genau dort, wo vorher der Nistkasten stand, also im Sand. Mit viel Trickserei und Ablenkung wurde der Nistkasten wieder an den gewohnten Ort auf den Boden gestellt. Aber statt eines echten, mit einem künstlichen Ei. Am 27.6. wurde das zweite und wie sich später herausgestellt hat, letzte Ei des neuen Geleges gelegt. Auch dieses Ei habe ich ausgetauscht. Am 25.7. war der 28 Tag des 2ten Geleges von Jakob. Jakob sah inzwischen so schlimm aus, dass ich mir ernsthaft Sorgen gemacht habe. Wieder Ablenkung in nur allen möglichen Varianten. Das hat nicht geholfen, nichts brachte Jakob davon ab weiter zu brüten. Das Gewicht war ein bisschen gesunken aber nicht besorgniserregend. Das Gefieder sah schlimm aus.
    Ich habe ein paar Tage später zu den zwei künstlichen noch vier weitere künstliche Eier getan. Ich wusste mir keinen anderen Rat...
    Am darauffolgenden Tag habe ich dann gesehen, dass Jakob nicht mehr im Nistkasten geschlafen hat. Ich habe den Kasten noch weitere Tage stehen gelassen. Jakobs Besuche zum Kasten wurden weniger. Sie ließ sich endlich ablenken und genoss das Duschen und Fliegen und die Sonne auf dem Balkon - Alles war wieder gut (für 2013).

    2014
    Nachdem Ricky und Jakob wieder sehr fleißig gegackert haben, haben wir einen Nistkasten gebaut und ihn höher, von außen an die Voliere gehängt. In diesem Jahr wurde das erste Ei am 23.5. gelegt, das 2te Ei am 26.5. (ein kaputtes Ei rausgenommen), das 3te Ei 31.5. oder 1.6. ??? (insges. 2 Eier).
    Am 3.6. ist nur noch ein Ei im Kasten, ein kaputtes Ei rausgenommen. Ich habe Jakob gestern und heute nicht gesehen, ob sie aus dem Kasten kam und konnte nicht nach dem Gelege schauen. Sie schaut mich an, wenn ich in der Voliere stehe und in den den Kasten sehe. Auch wenn Jakob und Ricky sonst für Amazonen recht umgänglich sind, möchte ich nicht von außen in den Nistkasten schauen, sie würde mich wohl fressen, wenn sie könnte:D
    In diesem Jahr füttert der Ricky die Jakob. Ganz egal wie viele Eier noch gelegt werden, werde ich mir nur das Datum des ersten Eis und das des Letzten (je plus 28Tage) auf die Fahne schreiben können.
    Hätte ich die Eier „beschriften“ sollen?
    Hätte ich die kaputten Eier im Kasten lassen sollen?
    Hätte ich sie durch künstliche ersetzen sollen?
    Warum werden in diesem Jahr die Eier zerstört oder aufgefressen? Liegt es daran, dass ich im letzten Jahr die echten Eier gegen „unkaputtbare“ ausgetauscht habe?
    Wie mag diese Saison enden?
    Mein Mann sagt: „Das ist Familienplanung“. - Ich kann das aber nicht so humorvoll sehen.

    Eins der ersten Bilder mit dem Ricky, Müller Amazone und der Jakob, Surinam Amazone
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gruenergrisu, 5. Juni 2014
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Annette,
    ich habe dieses Jahr von 4 Paaren Gelege. Die Eier habe ich durch Kunsteier von Anfang an je nach Legetermin ersetzt. Alle haben pünktlich alle 3 Tage ein neues Ei gelegt. Ich habe 2 Gelege mit je 4 Eiern und 2 Gelege mit je 3 Eiern.
    Die 28 Tage ab letztem Ei haben alle 4 Hennen schon überschritten. Da nichts schlüpft, passt es wohl nicht mit der inneren Uhr. Ich nehme nun täglich ein Ei des Geleges heraus und entferne dann die Niststämme, wenn keine Eier mehr vorhanden sind.
    Die Eischale könnte auch gerissen sein, wenn sie nicht gleichmäßig fest ist. Es muß nicht unbedingt eine Einwirkung von außen sein. Ich gebe seit Januar Calcium/D3 als aufgelöste Brausetablette ins Trinkwasser. Die Eier waren perfekt.
    Wenn auch das letzte Ei bei Dir noch kaputt geht, dann wird es vll. zum Nachgelege kommen. In diesem Fall würde ich durch Kunsteier jedes neue Ei austauschen.
    Die zerstörten Eier würde ich aus hygienischen Gründen nicht belassen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Vogel frühere Austauschaktionen überträgt. Meine haben stramm auf den Kunsteiern gesessen und brav vehement verteidigt. Ich denke, es ist Ihnen kein Unterschied bewußt geworden.
    Grüße
     
  4. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Das zweite Gelege in diesem Jahr war schon da. Gestern hat unser Mädchen die letzten beiden Eier aufgefressen.
    Die Eier waren perfekt!
    Calcium bekommen meine Vögel in ausreichender Form.
    Ich habe es mit den Brausetabletten versucht. Meine Vögel haben an diesem Tag das Wasser probiert, verweigert und mehr Obst gefuttert.

    Den Kasten werde ich entfernen, wenn die Jakob nachts nicht mehr darin schläft.
    Sonst hätte ich Angst wg. der Legenot.
    Wie gesagt, ich habe keine eigenen Erfahrungen, wie ich mit der Situation umgehen muss.
    Aber ich werde beobachten und versuchen mich auf neue Siuationen einzustellen.
     
Thema:

Nistkasten, Eiablage+ Fragen

Die Seite wird geladen...

Nistkasten, Eiablage+ Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Nest für Diamanttauben

    Nest für Diamanttauben: Hi, ICH wollte fragen ob jemand weiß welche/s/n Nest/Nistkasten ich für Meine Diamanttauben verwenden soll?