Nistkasten für Rotkehlchen und Zaunkönig

Diskutiere Nistkasten für Rotkehlchen und Zaunkönig im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Diese und Wasseramseln kommen auch an einem Bach in der Nähe unseres Gartens vor. Dort sind insgesamt in nächster Nähe 3 Brücken mit 2...

  1. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Bei der Jahresvogel-Tagung zum Zaunkönig hab ich mal gehört, dass die Zaunkönige auch gerne Wasseramsel-Kästen "vollstopfen" würden...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Wettenberger Nistkasten, variabel

    Hallo Tim,

    Zitat:
    Durch den Holzklotz an der Einflugwand wird das Nest nach hinten in den Kasten zurückgesetzt, was mehrere Vorteile bietet. Es ist ein besserer Schutz gegen Nesträuber und z.B. von Regen nasse Altvögel müssen beim Füttern nicht auf die Jungvögel heruntersteigen. Verschiedene Fluglochvarianten lassen sich realisieren vom Meisenkasten bis zu Halb- oder Viertelhöhle und die Anbringung eines Brettchens gegenüber dem Einflug kann in einem Garten voller Katzen ein zusätzlicher Schutz sein (Bei mir hatte mal eine Katze 2 junge Rotschwänze aus dem Kasten geangelt.

    Interessant Euere Kastenkonstruktion, variable Fluglochseite für verschiedene Vogelarten. :)
    Sehr gut vor allem der Vierkantholzklotz 6 x 6 cm hinter dem Flugloch; Schutz gegen Nestplünderer! :zustimm:
    Das erspart den aufwändigeren Vorbau eines Giebelkastens.

    Fragen:
    Anbringung eines Schutzbrettchens gegem "Grabscher" gegenüber dem Einflug;
    davon bringst Du doch sicher noch eine Skizze hier rein ?

    Waren das etwa junge Gartenrotschwänzchen (Rote-Liste-Art) oder Hausrotschwänzchen, die die Katze herauszog ?

    VG
    Willi
     
  4. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Moin,

    das waren Hausrotschwänze.

    Wie man das Brettchen anbringt ist in der Abbildung zum Wettenberger Nistkasten auch zu sehen - so ziemlich in der Mitte.
    Ich stelle die Grafik noch auf diese Seite, da ist die dann etwas größer.

    Gruß, Tim

    PS: Wenn ich Zeit habe, gehe ich nachher mal noch den anderen Nistkasten fotografieren :)
     
  5. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Halbhöhle mit Schutz vor Nesträubern

    So, hier ist endlich das Bild dazu. Wie man sieht ist der Prototyp schon etwas betagt und gerne benutzt :D
    Ich habe den Konstrukteur gebeten, mir noch eine Skizze davon zu geben.
     

    Anhänge:

  6. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Halbhöhlenkästen mit Schutz vor Fressfeinden

    Hallo Tim,

    sehr gute Konstruktion. :beifall:

    Ebenfalls das innere Schutzbrett gegen Beutegreifer (wie Katzen, Marder, Waschbären) in Euren "Wettenberger Kästen". :zustimm:

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  7. keili

    keili Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart-Esslingen
    Danke Milvus

    Hallo Milvus, danke für das Bild.
    Noch zwei Fragen dazu?
    - Ist der Kasten auch zu öffnen (wenn ja wie)?
    - wie breit ist der Einflugsschlitz ?
    - von welchen Arten wurde der Kasten bislang verwendet (deine Erfahrung)?
    - wie hoch hast du den Kasten aufgehängt (deine besten Erfahrungen)?

    Entschuldige die Fragen, aber ich bin gerade dabei mir einige Kästen zu bauen.
    Bei OBI habe ich am Samstag günstige Bretter gefunden und gekauft.
    300cm x 16cm x 2,3cm für ca. 5€ und 300cm x 12cm X 2,3cm für 4€. Aus den Brettern konnte ich 3 Nisthöhlen bauen. Für 3 Nistkästen 9€ das geht doch.
     
  8. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Moin
    -Den Kasten kann man nicht öffnen. Kontrolle und Reinigung erfolgt durch reingreifen (manchmal gruselig :D). Aber sicherlich kann man eins von den Brettern mit einem Scharnier versehen und zum Aufklappen machen.
    -Der Kasten ist im Innenraum ca. 12 cm breit, der Einflugschlitz ebenfalls wobei er 6-8-cm tief sein müsste.
    -Bislang war nur der Zaunkönig drin soweit ich weiß. Dieser Kasten hängt 1x an unserer Vogelschutzhütte in einem lichten Wald in so etwa 2m Höhe. Dann müsste noch einer beim Konstrukteur im Garten hängen, da weiß ich aber nichts zum Besatz. Was so reingeht hängt sicher auch mit dem Biotop und der Aufhängung zusammen, bzw. auch wie viele Nistplätze in der Gegend zur Verfügung stehen.

    Kein Problem, frag nur :)

    Es gibt noch einen Verbesserungsvorschlag, und zwar damit etwas mehr Licht in den Brutraum fällt: an der dreieckigen "Giebelwand" ganz oben die Spitze kappen, so dass ein kleines Loch entsteht und die Oberkante von der Vorderwand am Nestraum und die Unterkante der Giebelwand sollten nicht auf der gleichen Höhe liegen (von der Seite betrachtet) - die Unterkante Giebelwand sollte 0,5-1 cm höher sein. ...Alles klar...:?:zwinker:

    Die Idee die hinter dem ganzen steckte war, dass Elstern und Eichelhäher gerne die "normalen - offenen" Halbhöhlen direkt ausgeplündert haben. Durch den Einflug von unten kommen die aber nicht mehr so gut ans das Nest und man kann zumindest die direkte Nestplünderung minimieren. Wenn die Jungvögel erstmal ausfliegen und dann in der Weltgeschichte rumhüpfen lauern natürlich wieder weitere Gefahren.
    Kleine Anmerkung: Selbstverständlich sei auch Marder, Elster & Co (ausser Katzen!) ihr "Zehnt" an der "Meisenzucht" gegönnt, aber es muss ja nicht sein, dass diese Kameraden systematisch alle Nisthilfen im Umfeld ausräumen und - so es sich um Nistkästen im Garten handelt - man dabei auch noch zuschauen und sich ärgern muss.
     
  9. keili

    keili Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart-Esslingen
    Gibelwandspitze bearbeiten

    Hallo, vielen Dank für die vielen Informationen.
    Der Verbesserungsvorschlag mit dem Abtrennen der Giebelwandspitze gefällt mir sehr gut und wird umgesetzt.
    Es scheint, als würden viele diesen Forenpunkt beachten und lesen. Aus diesem Grund möchte ich hier auch fragen, ob jemand Erfahrungen hat im Anlegen von Reisighaufen in denen Nistkästen untergebracht sind?
    Auf meiner Streuobstwiese würde ich sehr gerne einen solchen Versuch starten. An verschiedenen Stellen habe ich bereits Totholz ausgelegt. Meine Idee ist nun, in diesen Stapeln verschiedene Nistkästen zu verstecken. Da der Stapel hat natürlicherweise eine maximale Höhe von ca. 1m. Hat das mal jemand versucht und gibt es Erfahrungen dazu? Ich frage mich, ob der Nistkasten innen in dem Reisighaufen untergebracht werden sollte oder eher außen? Wenn innen, wie dicht sollte, muss, darf der Reisighaufen dann sein?
    In diesem Jahr möchte ich gezielt versuchen, verschiedenen Vogelarten einen Nistplatz anzubieten. Auf der Streuobstwiese ist es keine Schwierigkeit für Kohl- und Blaumeisen einen Nistplatz anzubieten. Die Nistkästen sind immer besetzt.
    Mich reizt es aber sehr, auch andere Vogelarten „anzusiedeln“.
    Bilder, Fotos sind sehr willkommen.

    Gruß
     
  10. Gill

    Gill Guest

    Hallo zusammen!

    Hey, da habt ihr ja ein paar interessante links reingesetzt! Danke! Ich habe mir auch vorgenommen für dieses Jahr ein paar Nistkästen zu basteln. Holz habe ich mir schon besorgt und die Bauanleitungen vom Nabu ausgedruckt.
    Als nächstes will ich mir Schablonen erstellen und dann kann es losgehen.
    Bin mal gespannt wie und ob sie mir gelingen.
    Ich habe mir als erstes vorgenommen einen Kasten für Schleiereulen zu bauen, weil die bei uns immer in einem Rohr brüten und dieses Jahr 4 Jungtiere runtergefallen sind und gestorben sind.
    Dann habe ich mir vorgenommen für die Grauschnäpper einen geeigneten Kasten zu bauen (die haben letztes Jahr bei uns über unserer Nebeneingangstür, welche aber unsere Haupteingangstür ist, auf einem Rohr gebrütet), dann einen für Baumläufer und einen für die Sperlis. Vielleicht auch noch ein paar Meisenkästen. Das hängt aber davon ab, wieviel Zeit ich habe, denn meinen Job muss ich ja auch erledigen :D. Meisenkäten haben wir ja schon einige bei uns hängen, aber die ürde ich gerne ersetzen.
    Diese Zaunkönigkugel finde ich ja auch sehr interessant. Hat da nicht jemand nen Tipp, wo man Zeichnungen/ Anleitungen für den Bau von diesen Kugeln herbekommt? Die Maschinen zum Fertigen hätten wir... und das Holz auch.
     
  11. Gill

    Gill Guest

    So sah das aus, als die Grauschnäpper bei uns gebrütet haben.
     

    Anhänge:

  12. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hi Gill

    die Zaunkönig-Kugel ist aus Holzbeton, wenn dann müsste man schon eine Art Gußform basteln und dann mit einer geeigneten Holzspäne-Zement-Wasserglas-Mischung füllen.

    Tip zum Schleiereulenkasten: Auch die vielfach verbreiteten Maßangaben über die "üblichen" Schleiereulenkästen sind eigentlich zu klein. Denn wenn die Eulen langsam Flügge werden brauchen sie auch Platz um mal mit dem Flügeln zu schlagen oder vielleicht mal einen kleinen Sprung zu machen. Also: Je größer, desto besser, vielleicht kann man ja ein Stück vom Dachboden als Brutraum abtrennen oder sowas?

    Bei Meisenkästen kann man auch einfach mit einer Raspel (geht auch bei Holzbeton-Kästen) das Flugloch z.b. auf die ovale Größe 30*45 mm aufsägen, ist dann z.b. für Gartenrotschwanz (wenn denn der Lebensraum passt und ein potentieller Bewohner in der Nähe ist) geeignet.
     
  13. Gill

    Gill Guest

    Hallo Milvus!

    Der Tipp für den Schleiereulenbrutkasten ist gut! Danke! Habe leider im Nistkastenbau noch keine Erfahrung. Werden meine ersten und da bin ich für Tipps nur dankbar. Der Platz für einen größeren Kasten ist definitiv da. Also bekommen sie einen größeren, als die vom Nabu es beschrieben haben. :)

    Kann die Zaunkönigkugel denn nicht nur aus Holz gemacht werden?
    Ich muss sonst mal mit meinem Mann sprechen. Viell. kann der mir ja eine Form zum giessen der Kugeln bauen... Das Zeug zum Giessen bekommt man bestimmt auch irgendwo...
     
  14. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Und weitere Nistkastentypen für Rotkehlchen u. Zaunkönig

    Hallo zusammen,

    ja, hier wurden einige interessante Nistkastentypen vorgestellt;
    besonders für Halbhöhlen- u. Nischenbrüter.

    @ Gill
    Super, die Grauschnäpper-Brut auf einem Rohr über einer Eingangstür bei Euch. :beifall:

    Diese gehen auch in die von "Milvus" aufgezeichneten Halbhöhlen mit Schutz gegen Beutegreifer und in Nischenbrüterkästen mit 2 Ovalöffnungen.
    Solche Kastentypen sind am sichersten für Halbhöhlenbrüter.
    Graue Fliegenschnäpper gehen auch in einfache, offene Halbhöhlenkästen. Solche am besten nur an sehr geschützten Stellen wie direkt unter Dachvorsprüngen oder Efeugerank an Hausmauer anbringen. Werden sonst leicht geplündert.
    Siehe meinen Beitrag vom 6.1.08, 14:56 mit Bild:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=156939&page=2

    Für Zaunkönig u. Rotkehlchen gibt es noch einen besonderen Nistkastentyp;
    vor allem geeignet zur niedrigen Montage im Gerank von Kletterpflanzen an Hauswänden.
    http://www.vivara.de/main_category/id=3/nistkästen.html

    VG
    Willi
     
  15. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Nistkästen für Streuobstwiesen, auch f. Gartenrotschwanz u. Trauerschnäpper

    Zitat von Keili:
    Auf der Streuobstwiese ist es keine Schwierigkeit für Kohl- und Blaumeisen einen Nistplatz anzubieten. Die Nistkästen sind immer besetzt.
    Mich reizt es aber sehr, auch andere Vogelarten „anzusiedeln“.
    Bilder, Fotos sind sehr willkommen.


    Hallo Keili, hallo zusammen,

    zur Ansiedlung von weiteren Vogelarten außer Meisen auf Streuobstwiesen sind natürlich auch die Nischenbrüterkästen mit 2 Ovalöffnungen geeignet; sehr guter Schutz gegen "Grabscher".
    In diesem Biotop können da reingehen:
    Hausrotschwanz, Gartenrotschwanz, Trauerfliegenschnäpper, Grauer Fliegenschnäpper, Feldsperling.
    In BW Neckartal/Weinbaugebieten/Streuobstw. sogar Halsbandfliegenschnäpper !

    Der hochbeinige Gartenrotschwanz, Trauerschnäpper und Halsbandschnäpper (und natürlich alle Höhlenbrüter unter Starengröße)
    gehen gern in Meisenkästen mit einer Ovalöffnung 32 x 45 mm.
    Auch der seltene Wendehals.

    Am besten mit Specht-Schutzblech; auch gegen Mäuse (rutschen ab) und sonstige "Beißer" geeignet.

    [​IMG]

    Solche Kästen zusätzlich erst dann aufhängen, wenn diese spätheimkehrenden insektenfressenden Zugvögel hier ankommen.
    Sonst sind sie vorher von Meisen u. Sperlingen besetzt !
    In BW bestimmt erst ca. 15. bis 20. April, bei uns bis 25. April.
    Der Gartenrotschwanz soll auch in Rundloch Durchmesser 35 mm passen.
    Trauerschnäpper u. Halsbandschnäpper schon in Bohrung 30 mm und 32 mm.

    VG
    Willi
     
  16. keili

    keili Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart-Esslingen
    Bauanleitung Tunnelnistkasten

    Hallo zusammen,
    ich habe mir mal in den Baumärkten die Standardbrettgrößen angeschaut und daraus eine Bauanleitung angefertigt.
    Am Samstag habe ich 3 Nistkästen angefertig.
    Für 3 solcher Nistkästen benötigt ihr nur 2 Bretter.
    Preis insgesamt ca. 8,00€
    Bretter:
    1 Stück: 300cm x 16cm x 2,3 cm
    1 Stück: 300cm x 12cm x 2,3 cm

    Für das Zuschneiden der Bretter habe ich nichts bezahlt

    Viele Grüße
     

    Anhänge:

  17. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Sieht gut aus, und wenn man nur 2 Bretter für 8 Euronen kaufen muss, braucht man auch nicht meckern :)
     
  18. #37 swift_w, 5. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2008
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Schutz gegen Mäuse bei niedrig hängenden Nistkästen

    Hallo Keili, hallo zusammen,

    die Holzbeton-Nistkugel für Zaunkönige ist sicher gut geeignet;
    leider auch keine absolute Garantie für eine Besiedlung.
    Habe eine; war leider auch im 3. Jahr nicht besetzt.
    Es war wieder nur Mäusedreck drin. :+schimpf
    Habe sie zum 2.Mal umgehängt; immer in Büsche, in ca. 0,5 m Höhe,
    hinter unserer Gartenhütte.
    Zaunkönige sind in der Nähe; zahlreiche Hecken; auch ein Bach in 40 m Entfernung von unserem naturnahen Garten.

    Empfehlung:
    Niedrig hängende Viereck-Holzkästen aller Art an Vorderseiten mit großem Specht-Schutzblechen versehen.
    Da rutschen die Mäuse ab und haben eben "gelitten."

    Neulich hab ich welche in einem Holzbeton-Fledermauskasten erwischt und auf dem Grasboden "abgekippt."
    Sie sprangen dass sie "Schuh und Strümpfe" verloren als ich noch obendrein
    "bau, bau" rief. :+knirsch:

    Im Fledermauskasten hatte ich im Spätherbst 4 Fledermäuse (kleinere Art) an der Decke hängend vorgefunden.
    Unten am Kastenboden ca. 4 cm hohe Kotkrümmelschicht;
    ein Zeichen dafür dass hier Jungtiere aufgewachsen sind. :freude:

    VG
    Willi
     
  19. #38 swift_w, 5. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2008
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Schutz gegen Mäuse bei niedrig hängenden Nistkästen

    doppelt abgeschickt; 1.Meldung: Server überlastet; versuchen sie es später nochmal
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Nistkasten für Zaunkönig / Halbhöhle mit "Räuber-Schutz" nach PFAFF

    Halli Hallo,
    die Nistkasten-Saison ist zwar schon im Gange, aber endlich hab ich eine Zeichnung von dem weiter oben beschriebenen Kasten bekommen und einscannen können (war auf Umweltpapier, daher ist die Abb. etwas fleckig).
    Viel Spass beim Basteln :)
     

    Anhänge:

  22. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Uppsa, ist wohl etwas klein geraten. Bei nächster Gelegenheit stell ich sie auf meine Seite und setze einen Link.
     
Thema: Nistkasten für Rotkehlchen und Zaunkönig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nistkasten rotkehlchen

    ,
  2. rotkehlchen nistkasten

    ,
  3. nisthilfe rotkehlchen

    ,
  4. nistkasten für rotkehlchen und zaunkönig,
  5. nistkasten für rotkehlchen,
  6. nistkasten rotkehlchen bauanleitung,
  7. nisthilfe zaunkönig,
  8. wettenberger nistkasten,
  9. zaunkönigkugel selber bauen,
  10. nistkugel zaunkönig,
  11. zaunkönigkugel bauanleitung,
  12. Nistkasten Zaunkönig,
  13. nistkasten gartenrotschwanz,
  14. nisthilfe rotkehlchen bauanleitung,
  15. nistkasten zaunkönig bauanleitung,
  16. nest für rotkehlchen,
  17. nisthilfen rotkehlchen bauanleitung,
  18. bauanleitung nistkasten rotkehlchen,
  19. halbhöhlenkasten,
  20. spechte nisthilfen,
  21. nistkastenbauplan für rotkehlchen,
  22. Rotkehlchen-Nistkasten,
  23. wettenberger nistkasten kaufen,
  24. nistkästen für rotkehlchen bauanleitung,
  25. nistkasten specht bauen
Die Seite wird geladen...

Nistkasten für Rotkehlchen und Zaunkönig - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  2. Nest für Diamanttauben

    Nest für Diamanttauben: Hi, ICH wollte fragen ob jemand weiß welche/s/n Nest/Nistkasten ich für Meine Diamanttauben verwenden soll?
  3. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  4. Wieder einmal: Nistkasten Anleitung

    Wieder einmal: Nistkasten Anleitung: Liebe Vogelfreunde, ich weiß, eigentlich gibt es gefühlt eine Milliarde Anleitungen um Nistkasten zu bauen, aber immer wieder bleiben bei mir die...
  5. Kamera für den Nistkasten

    Kamera für den Nistkasten: Hallo Alle, für meinen Meisenkasten, der jedes Jahr benützt wird suche ich eine kleine Kamera um den Meisen bei der Brut zuschauen zu können. Sie...