Nistkasten war 'ne blöde Idee

Diskutiere Nistkasten war 'ne blöde Idee im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Gestern habe ich ja nun das Loch im Nistkasten vergrößert und nach kurzer Zeit wurde er von Krümel und Toto auch angenommen. Heute haben wir ihn...

  1. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Gestern habe ich ja nun das Loch im Nistkasten vergrößert und nach kurzer Zeit wurde er von Krümel und Toto auch angenommen.
    Heute haben wir ihn wieder entfernt , weil Toto der armen Kiko gegenüber demaßen aggressiv wurde, daß wir uns nicht anders zu helfen wußten. Die Voliere ist mit 1m mal 80cm ja nicht klein , aber Kiko durfte nur noch auf dem Boden sitzen , sobald sie sich bewegt hat , kam Toto angeschossen und hat sie gejagt.
    3 stunden haben wir uns das angesehen , dann den Kasten entfernt und nun ist wieder mehr Ruhe.
    Wir haben leider nicht die Möglichkeit den Kasten frei ins Zimmer zu stellen , weil das bedeuten würde , daß die Balkontür nicht mehr geöffnet werden darf und daß wir im Sommer auf den Garten verzichten , weil Krümel und Toto Plastikeier bebrüten wollen ....neee , das nun doch nicht , bei aller Tierliebe.....:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 24. Mai 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Das kann ich verstehen, da ist man dann ja unnötig eingeschränkt. Außerdem ist es nicht lebensnotwendig, dass sie im Zimmer brüten, ich würde das nicht machen.
    Die Möglichkeit für getrennte Käfige habt Ihr nicht??:?
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben die Voliere gekauft , damit sie im Sommer viel Platz haben, weil wegen der Balkontür weniger Freiflug als im Winter stattfindet. 2 Volieren passen nicht in unseren Garten ...der ist nur handtuchgroß.......
    Außerdem ist Kiko nicht verpaart und wäre dann ganz allein.
    Wenn nicht grade Brutzeit ist , sind die 3 ein gutes Team .
     
  5. #4 Federmaus, 24. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Kathrin :0-

    Das ist ganz normales "Revierverteidigen".
    Und kann Dir überall passieren, z.B. wenn die Eier unter dem Schrank in eine Ecke der Volie,.... gelegt werden. Dieses Gebiet wird verteidigt.

    Ich habe auch 3 Käfige im Moment stehen. Ich hoffe nur das das brüten bald vorbei ist. Mein Wohnzimmer ist nur noch mit viel Fantasie als solches zu erkennen 8o :( ;) .

    Ich fände es trotzdem gut sich Gedanken über einen Partner zu machen.
     
  6. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathrin,

    habt ihr mal daran gedacht, eine Fliegentür in eure Balkontür einzusetzen ? Die kann man kaufen oder selber basteln ;). Dann könntet ihr solange wie ihr wollt die Balkontür auflassen, und die Geier könnten trotzdem Freiflug haben :).

    Wegen Kiko: Kathrin, ich glaube nicht, dass wir Menschen so gut beurteilen können, ob Kiko vielleicht nicht auch außerhalb der Brutzeit das dritte Rad am Wagen ist. Nicht übel nehmen, gell ;).
    Du hast hier ja schon oft lesen können, dass eine ungerade Zahl immer schlecht ist auf Dauer, ein Vogel kommt dabei garantiert zu kurz. Schließlich hat sie keinen Partner für sich.
    Schließe mich da Heidi an, vielleicht denkt ihr doch noch über nen Partner für sie nach ;) ?
     
  7. #6 kace63, 24. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2003
    kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich nehme gar nix übel ....aber wir haben bereits 3 mal versucht, Kiko zu verpaaren..sie will nicht ....
    ..... Lindi hat glaube ich auch so einen Vogel der ein Einzelgänger ist. Kiko hat gerne ihre Ruhe und ist von anderen Vögeln oft genervt....z.B. schaut sie auch nicht nach den Spatzen , die um die voli rumhüpfen , hat sie nie gemacht , auch nicht als sie noch ganz allein war. Außerdem fliegt sie auch nicht besonders gut ...... In den Ferien hatten wir sie schon mehrfach in einen Schwarm gegeben und sie ist und bleibt eine Einzelgängerin , die nur kurze Zeit am Tag mit den Anderen zusammen sein will...... sie war auch schon so bei der Züchterin , von der wir sie übernommen hatten ....... sowas gibts offenbar und wir müssen das akzeptieren , auch wenn es sämtlichen Erkenntnissen zuwider läuft.......

    Sie ist KEINE Handaufzucht , sondern eine Naturbrut und war auch nur 3 monate allein
     
  8. steko

    steko Guest

    wenn ich mir das jetzt auch nicht gleich zu herzen nehme, bin ich doch dankbar für diesen denkansatz.
     
  9. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Kathrin,

    wenn Kiko selbst entschieden hat als Einzelgängerin zu leben,
    dann sollte es ihr auch nicht so viel ausmachen, für die Brutzeit in einem extra Käfig zu sitzen.
    Allerdings muß ich auch sagen, daß es doch vieleicht besser wäre noch Nr. 4 zu holen, auch wenn Kiko sich nicht "verpaaren" will,
    so hat sie doch einen Spielkameraden und Toto und Krümel können "ihrem Hobby" nachkommen ;)
     
  10. #9 Sittichfreund, 25. Mai 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja soll dann "Nr. 4" geopfert werden?
    Das wäre aus meiner Sicht gegenüber Nr. 4 nicht richtig, denn dieser Vogel möchte sich vielleicht verpaaren und stößt bei Kiko auf taube Ohren. Was macht der dann eigentlich? Nr. 4 würde dann zu einem Spielkameraden degradiert. Der leidet unter diesen Bedingungen doch wesentlich mehr, als Kiko das jetzt tut, denn die aktuellen drei verstehen sich ja offenbar ganz gut.
     
  11. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Ihrs,

    Ja, genau so eine Henne habe ich mit Gizmichen auch!

    Sie ist mit 5 anderen Nymphen nun wirklich nicht alleine, zeigt aber relativ wenig Interesse an den anderen. Sie spielt alleine vor sich hin und wirkt auch nicht unzufrieden.

    Sicher kann man das als außenstehender Mensch nicht wirklich beurteilen, doch kann ich jetzt keinen Hahn nach dem anderen anschleppen in der Hoffnung, das ihr einer genehm ist. Da muß ich Sittichfreund recht geben, dann hätte ich u. U. zwei "Einzelvögel".


    Ich habe ja die Hoffnung, daß Malte tatsächlich ein Hahn ist und sich, wenn er reif genug ist, an sie ranschmeißt, vielleicht steht sie einfach auf jüngere Männer :D
    (bitte nicht so ernst nehmen ;))

    Und Kathrin, das aggressive Verhalten ist in der Tat normal, wenn ein Paar brütet. Ich bin auch froh, wenn die beiden ihre Plastikeier verlassen und wieder Ruhe einkehrt. Die beiden müssen ihr Gelege einfach verteidigen, das gehört dazu. Meist ist der Hahn wohl der aggressivere, Max scheucht z. B. alle anderen in der Gegend rum. Was aber auch den Vorteil hat, daß Nils, der Faulpelz, jetzt endlich vernünftig fliegen kann. Nichts ist also so schlecht, daß es nicht auch für etwas gut ist :p
     
  12. Bell

    Bell Guest

    Ich kann Eure Meinung nicht teilen. Ab und an hatte ich auch mal solche Hühnchen, die auch unter 20 Nymphen und nach etlichen Monaten noch keinen Hahn gefunden hatten. Unter anderen Artgenossen fand sich dann aber doch das Passende. Ich habe immer noch solche eine Henne und werde sie deswegen jetzt woanders hingeben, damit sie eine neue Chance bekommt, denn ein Umgebungswechsel und neue Artgenossen können ´ne ganze Menge ausmachen.

    Wirkliche Einzelgänger unter den Nymphen gibt es wohl nur solche, die es nicht anders gelernt haben, sprich HZ und langjährig einzeln Gehaltene oder Fehlorientierte und selbst da besteht immer Hoffnung.

    Wie beim Futter : Niemals aufgeben ;)

    liebe Grüße

    Bell
     
  13. Lindi

    Lindi Guest

    Ich werde die Hoffnung auch nicht aufgeben :)
    Habe ja auch schon überlegt, sie zu einem Züchter zu geben, damit sie sich einen Mann aussuchen kann, nur habe ich hier in der Gegend noch niemanden gefunden.

    Weitere Vögel kann ich derzeit nicht aufnehmen, aber da wir in naher Zukunft aufs Land ziehen werden, kann ich mir endlich die ersehnte Außenvoliere anschaffen, und dann dürften die Chancen auch größer sein. :)
     
  14. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    @all

    Ich kann tatsächlich nicht einen Hahn nach dem anderen "ausprobieren" und habe hier in der Gegend auch nicht die Möglichkeit , sie noch in einen Schwarm zu geben ....die 2 vorhandenen hat sie bereits probiert....

    Ich sehe schon einen Unterschied zwischen Einzelgänger und "allein" . Ein Einzelkäfig bedeute ja , daß sie nicht mehr selber entscheidet , ob sie allein sein will , sondern zwangsweise allein ist.
    Der Kasten ist jetzt weg und es ist wieder Ruhe , Toto läßt sie fressen und scheucht sie nicht mehr herum. Gestern saß sie zitternd auf dem Boden und traute sich gar nix mehr........
     
  15. #14 Federmaus, 25. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Kathrin :0-


    Ich kann Dir da nicht zustimmen.

    Mein Mädi war auch ein paar Monate mit 4en allein.
    Sie lebte richtig auf als Charly kam. Endlich hatte sie auch jemanden der sich um sie kümmert.

    Die 5 kamen super zurecht aber sie war das schwächste Glied in der Gruppe. Denn die anderen hatten jemanden der sie verteidigt, der mit ihnen spielt zusammen futtert, .... .

    Denn der Einzelne ist immer allein.
     
  16. #15 kace63, 25. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2003
    kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Heidi ,
    Da ist sicher was wahres dran...... wobei ich trotzdem nochmal darauf hinweise , daß sich vielleicht doch nicht alle Vögel so verhalten , wie wir es von ihnen erwarten........

    ...aber was soll ich denn machen ?
    Ich kann doch nicht einen Hahn nach dem anderen besorgen ..... und wer "verleiht" schon seine Hähne ?
    Ich würde das jedenfalls nicht machen ...wenn ich Pieper abgeben müßte, würde ich darauf achten , daß sie auch dort bleiben können, wohin ich sie gebe......nicht zu vergessen , daß ein Züchter einen "augeliehenen" vogel erstmal in Quarantäne halten müßte , wenn er ihn zurückbekäme......

    Ich habe auch leider nicht soviel Platz wie viele von Euch hier und lebe nicht nur mit Vögeln , sondern auch noch mit Familie.... es ist nicht egal , ob ich 3, 6 oder 10 Vögel habe ..... wenn ich könnte wie ich wollte , hätte ich sicher einen Schwarm mit 10 Vögeln .....
     
  17. steko

    steko Guest

    @ bell

    ich dachte dabei an klopfer, der ja laut geschlossenem ring schon 20 jahre alt ist. 1 oder 2 versuche wärs wert, aber ich bin nicht geneigt, ihn den rest seines lebens von schwarm zu schwarm zu reichen.

    @ all klopfer ist ein superfitter, der wird schon so 30 werden, aber vielleicht auch nicht
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Federmaus, 25. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Kathrin :0-


    Ich kann dich schon verstehen und weiß auch wie schwer es ist einen Züchter zu finden der einen Nymph zur Partnersuche aufnimmt.

    Aber gib nicht auf, vielleicht ergibt sich ja doch eine Möglichkeit das Kiko zu einem Partner kommt.


    Ich kann nur das von Mädi sagen, das sie ein ganz anderer Vogel wurde als sie einen Partner hatte. Auf einmal war sie ein volles Mitglied im Schwarm und kein Aussenseiter mehr.
     
  20. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn sich tatsächlich nochmal die Gelegenheit gibt , werde ich sie sicher wahrnehmen.......aber wie gesagt , hier sieht's echt finster aus .......
     
Thema:

Nistkasten war 'ne blöde Idee

Die Seite wird geladen...

Nistkasten war 'ne blöde Idee - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  2. Nest für Diamanttauben

    Nest für Diamanttauben: Hi, ICH wollte fragen ob jemand weiß welche/s/n Nest/Nistkasten ich für Meine Diamanttauben verwenden soll?
  3. *** Wellensittich-Spielzeit ***

    *** Wellensittich-Spielzeit ***: Hallo! Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber meine Wellensittiche lieben es zu knabbern und freuen sich jedes Mal über ein neues "Spielzeug"....
  4. Nistkasten für Blaumeisen

    Nistkasten für Blaumeisen: Hallo liebe Community, ich habe ein Nistkasten für Blaumeisen, mit einem Einflugloch von 28 mm, aufgehängt (Mitte/Ende September). Im Garten habe...
  5. Wieder einmal: Nistkasten Anleitung

    Wieder einmal: Nistkasten Anleitung: Liebe Vogelfreunde, ich weiß, eigentlich gibt es gefühlt eine Milliarde Anleitungen um Nistkasten zu bauen, aber immer wieder bleiben bei mir die...