Nistmöglichkeiten schaffen - aber wie?

Diskutiere Nistmöglichkeiten schaffen - aber wie? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, Ich bin neu hier und brauche etwas Hilfe. Bei uns hat sich vor kurzem ein Amselpärchen im Carport ein Nest gebaut und 4 Eier...

  1. #1 Torgshop, 14.05.2021
    Torgshop

    Torgshop Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    Ich bin neu hier und brauche etwas Hilfe.
    Bei uns hat sich vor kurzem ein Amselpärchen im Carport ein Nest gebaut und 4 Eier gelegt. Ich habe eine kleine Akku Cam mit Bewegungsmelder aufgestellt und wir konnten das Pärchen fleißig beobachten. Super spannend vor allem auch für die Kinder.
    Leider musste ich heute auch aus der Ferne mit dem Smartphone zusehen, wie eine Elster die Eier ruckzuck weggeklaut hat, als keiner da war :-(. Das Weibchen hat danach 3 Stunden lang panisch geschrien, jetzt sind beide weg. Das Nest werden sie vermutlich nicht nochmal benutzen. Das hat uns aber motiviert:

    Wir würden gerne in unserem Garten bessere Nistmöglichkeiten u.A. für Singvögel schaffen. Kurzfristig durch Nistkästen, langfristig durch Anpflanzungen (wir haben vor 2 1/2 Jahren gebaut, haben noch Platz und ein ökologischer Garten ist sowieso unser Ziel). Dazu habe ich an euch Fragen:

    Nistkästen:
    Ich lese viel Widersprüchliches, wo man die anzubringen hat. Möglichst nach süd-ost aber keine direkte Sonne. Möglichst gut anfliegbar, ohne Äste in der Nähe (wegen der Katzen) aber gleichzeitig gut versteckt (wegen der Raubvögel)... Wie denn nun? Und gibt es gute Nistkästen für Amseln, die vor Raubvögeln Schutz bieten? (schwierig bei halboffenen Nistkästen)

    Bepflanzung:
    Könnt ihr heimische Bäume/Sträucher empfehlen,die sich besonders eignen, um Nistmöglichkeiten zu bieten? Bei uns stehen bisher Vogelbeeren, eine 2m hohe Rotbuche hecke, invasiver Kirschlorbeer und eine Eiche.

    Ich wäre dankbar für jeden Tipp :-)
     
  2. #2 Gast 20000, 14.05.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.430
    Zustimmungen:
    985
    Wenn du von Amseln sprichst, so sind es Offenbrüter, die hauptsächlich in Sträuchern und Büschen nisten.
    Dafür kann man keine Nistkästen aufhängen. Höhlenbrüter sind eine andere Baustelle. Meisen, Sperlinge..etc..
    Gruß
    PS Tröste dich, bei mir hat die Amsel mittlerweile das 3. Gelege an die Elstern verloren...ich meine von Ende März bis jetzt.
     
  3. #3 swift_w, 16.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2021
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.008
    Zustimmungen:
    2.382
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Torgshop,

    ja, Bruten von Freibrütern (Hecken- u. Baumbrüter) u. offene Halbhöhlen / Nischen werden leider leicht Opfer von verschiedenen Freßfeinden.
    Höhlenbruten sind da bis zu einem gewissen Grad besser geschützt.

    Anbei mal Anregungen für dich:

    1. Frage zu Nistkästen
    Dichte Hecken mit Schnitt in der erlaubten Zeit von 1.Okt. bis 28. Feb. für zahlreiche Astquirle = Nistquirle sind wichtig.
    Ebenfalls einheimische Beerensträucher für Insekten u. als Vogelnährgehölz mit Astquirlen.
    Eine Rotbuchenhecke habt ihr ja u.a. schon.

    2. Verschiedene Nistkästen für Höhlenbrüter und Nischen- u. Halbhöhlenbrüter; z.T. mit besonderen Schutzvorrichtungen:
    Nistkästen: Holz vs. Holzbeton

    3. Nistkastenplan

    4. Vogelschutzhecken

    VG
    Swift_w
     
  4. #4 Torgshop, 17.05.2021
    Torgshop

    Torgshop Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die hilfreichen Tips! Ich denke ich werde den einen oder anderen Nistkasten mit Räuberschutz ausprobieren.
    Außerdem wird im Herbst Holunder und Weißdorn gepflanzt :-)
    Oje, wie traurig. Aber immerhin scheint es genug Nistmöglichkeiten zu geben, dass sie es immer wieder bei dir probieren.
    Meine Amseln habe ich nie wieder gesehen, aber in unserem Garten gibt es bisher auch keine attraktiven Nistplätze, nur massig Futter.
     
  5. #5 swift_w, 18.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2021
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.008
    Zustimmungen:
    2.382
    Ort:
    bei Gießen
    Sehr gute VogelNist- und Nährgehölze

    Hallo Torgshop und Mitleser*innen,

    prima :)
    Obendrein hast du mit Holunder und Weißdorn eine sehr gute Auswahl für VogelNähr- und Nistgehölze getroffen. :zustimm:
    Weißdorn: Mehlbeeren und beliebtes dornengeschütztes Nistgehölz
    Holunder: die Nr. 1 unter den beerentragenden Büschen; über 60 Vogelarten fressen die Holunderbeeren - ein Idyll im Spätsommer.
    Ebenfalls gut sind:
    Eberesche, auch Vogelbeere genannt; Beeren werden von ca. 30 Arten gefressen.
    Roter Hartriegel mit seinen beliebten schwarzen Beeren.
    Dito die Felsenbirne mit kleinen apfelähnl. roten Beeren und dekorativer Frühblüher.
    Alle genannten Arten haben besonders insektenfreundliche Blüten.

    Wir haben davon alle genannten Büsche in hohen Hecken in unserem naturnahen Garten 40 x 40 m am Ortsrand.
    Es tummeln sich u.a. im Spätsommer darin zum Beerenfressen:
    Grasmückenarten, Zilpzalp, Hausrotschwanz, Trauerschnäpper, Rotkehlchen, Amseln, Stare u.a.

    VG und bald einen sehr vogelfreundlichen Garten
    Swift_w
     
  6. #6 Torgshop, 18.05.2021
    Torgshop

    Torgshop Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Swift_w,

    Vogelbeeren haben wir auch ein paar, die kommen gut an.
    Fällt dir noch ein anderer Strauch oder kleiner Baum ein, der sich zum Nisten eignet außer Weißdorn? Etwas Abwechslung wäre natürlich schön.
    VG
    Torgshop
     
    swift_w gefällt das.
  7. #7 swift_w, 18.05.2021
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.008
    Zustimmungen:
    2.382
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Torgshop,

    die Gemeine Berberitze; die 1. im Link Vogelschutzhecken im Beitrag 3; dornig, gutes Vogelnist- und -Nährgehölz
    Gewöhnliche Berberitze – Wikipedia

    VG
    Swift_w
     
  8. #8 swift_w, 18.05.2021
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    3.008
    Zustimmungen:
    2.382
    Ort:
    bei Gießen
    Gebäudebrüter

    Hallo Torgshop,

    und zu den Gebäudebrütern - hauptsächlich Insektenfresser - kommen wir auch noch;
    z.T. auch mit Hitzeschutzmaßnahmen:

    Mauersegler-Nistkästen

    Artenschutz

    sowie die Links in meiner Signatur unten.

    VG
    Swift_w
     
Thema:

Nistmöglichkeiten schaffen - aber wie?

Die Seite wird geladen...

Nistmöglichkeiten schaffen - aber wie? - Ähnliche Themen

  1. Wann / wie nistmöglichkeiten entfernen?

    Wann / wie nistmöglichkeiten entfernen?: Hallo Heute morgen hatte ein weisses weibchen einen blutverschmierten flügel :( Sie ist aber munter, frisst und kann auch noch normal fliegen und...
  2. Haltung und Nistmöglichkeiten von Sichelenten, Baikalenten und Brautenten.

    Haltung und Nistmöglichkeiten von Sichelenten, Baikalenten und Brautenten.: Guten Tag Ich suche auf dieses Weg Leute die schon Erfahrung in der Zucht und Haltung von Sichelenten, Baikalenten und Brautenten haben. Mfg
  3. Raum für zwei Graue schaffen

    Raum für zwei Graue schaffen: Hallo und guten Morgen, ich weiß, dass hier die besten Tipp-Geber sitzen :). Meine beiden Grauen waren bisher im WZ untergebracht. Nun möchten...
  4. Gelbbrustara und Hybrid anschaffen

    Gelbbrustara und Hybrid anschaffen: Guten Tag in die Runde, Ich bin die neue in der Runde und falle gleich mit ein paar Fragen ins Haus, da ich mich vor der Anschaffung richtig...
  5. Welchen Pari-Boy anschaffen?

    Welchen Pari-Boy anschaffen?: Hallo zusammen, ich würde mir gerne einen Pari-Boy anschaffen und bin etwas überfordert mit den vielen Modellen. Ich weiß, dass ich für Vögel den...