Noch ein paar Anfängerfragen :-)

Diskutiere Noch ein paar Anfängerfragen :-) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, wie ich schonmal geschrieben hatte haben wir ja 2 Graupapageien. Sie leben jetzt seit ca. 4 Monaten bei uns und soweit klappt...

  1. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo zusammen,

    wie ich schonmal geschrieben hatte haben wir ja 2 Graupapageien. Sie leben jetzt seit ca. 4 Monaten bei uns und soweit klappt alles ganz gut, bis auf das sie manchmal Tage haben, an denen ich sie wegen des beißens nicht auf die Hand nehmen kann. Ich bastel selber gerne Spielzeug für die beiden und nach einer gewissen "Untersuchungsphase" nehmen sie das auch gerne an. Sie bekommen jeden Tag Freiflug, Musik usw.
    Im Großen und Ganzen darf ich behaupten, dass es ihnen bei uns ziemlich gut geht. Da sind wir bei meinen Fragen...
    Ich verbringe sehr viel Zeit damit die Voliere sauber zu halten, den Dreck wegzumachen, Obst- und Gemüse zu schneiden und versuche immer alles richtig zu machen.
    Deshalb habe ich einfach mal ein paar Fragen zusammengetragen und bitte um Antwort:

    1.Gibt ihr eueren Papageien Obst und Gemüse nur gewaschen? Denn ich fange teilweise an die Gurke zu schälen, das "weiße" aus der Paprika zu entfernen, Apfel schälen usw...
    Ist das etwas zu viel des guten?

    2. Wenn ich Äste beim spazieren gehen sammle und diese Grün sind (dieser grüne Belag), dann mache ich die Äste erst komplett mit einer Bürste sauber, weil ich nicht weiss ob das vielleicht schädlich ist.
    Ist es schlimm wie die Äste noch Nass sind?

    3. Dürfen Papageien Heu zum spielen/fressen?

    Mehr fällt mir gerade nicht ein...

    Ich denke ich bin manchmal etwas übervorsichtig. Würde mich freuen wenn jemand antwortet.

    Gruß

    Marcel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 9. Januar 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Marcel,

    dann mal ein paar Antworten auf deine Fragen:

    Normal reicht es aus, wenn du das Obst und Gemüse vorher gründlich wäschst.
    Auch die Kerne in den Paprika kann man ruhig drin lassen.

    Nein, du kannst die frisch gesäuberten Äste ruhig noch feucht anbieten, da sie eh recht schnell von allein trocknen und sich daher normal auch kein Schimmel bildet. Einfach gut ausschütteln und gut.

    An sich ist Heu unbedenklich, solange es nicht staubig ist, muffig riecht oder gar feucht ist.
     
  4. #3 Alfred Klein, 9. Januar 2014
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Marcel,

    Manuela hat Dir zu Deinen Fragen schon richtig geantwortet.
    Ich möchte nur hinzufügen daß ich das Obst soweit möglich schäle. Denn ich traue den Bauern auch nur von 12 bis Mittag. Und da so viele Spritzmittel erlaubt sind kann man ja nie sicher sein daß es wirklich nicht schadet. Zudem weiß man ja oft nicht wo das Zeug her kommt und was in fernen Ländern erlaubt ist.
    Also Gurke schälen würde ich nicht, die kommt aus dem Treibhaus und dürfte ungefährlich sein. Aber Äpfel, Birnen und sowieso Mango oder Papaya auf jeden Fall. Pflaumen geht nur wenn man recht dicke erwischt, ansonsten geht schälen nicht. Bei holländischem Paprika reicht abwaschen, die sind kaum belastet.
    Ich bin ja immer auf der Jagd nach exotischen Früchten für die Geier. Da muß man dann halt immer überlegen ob man das so geben kann. Deswegen bin ich auch so vorsichtig.
     
  5. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Marcel,
    meine zwei sind ja Obstliebhaber und somit kaufen wir auch sehr viel .Schälen tun wir auch nur das wo ich mir nicht sicher bin ob Mittel eingesetzt wurden,zu dem Exoten schälen wir alles z.b. die Maracuja,Banane,Baumtomate und co. Gemüse eigentlich dagegen kaum.Wir verteilen sehr viel Gemüse und Obst im Zimmer das die zwei immer unterwegs sind um sich ihr Futter selber zuholen,dazu nehmen wir nur Obst du Gemüse was ich nicht schälen muss .Zum Thema Heu habe ich noch nie versucht weil ich da zuviel bedenken hatte,
    LG Vicki
     
  6. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Ich noch mal; die Äste (Sitz , Klätter und Spielsachen)entrinde ich; aber die Knabberäste wasche ich auch nur mit heißem Wasser richig ab und geb sie nass rein.Durch das tropfen von denn Ästen werden die Papas noch mal etwas nass und kommt dem Regen etwas nahe.
    LG Vicki
     
  7. #6 papugi, 9. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    alles fein nur heu wurde ich nicht geben...denn das sind nicht nur die oberen teile von grasshalften. Da ist vieles drinn...auch als dunger huhnerkot und verschiedene pflanzen nicht alle unbedingt ungiftig. Es liegt auch 12-24 stunden auf der erde, wird mit maschinen geluftet und gedreht und immer wieder in kontakt mit erde wo manchmal hunde, reh, und andere tiere koten ...
     
  8. benny2

    benny2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zu deinen Fragen:

    Ich schäle eigentlich alles an Obst und Gemüse, außer wenn ich ganze Äpfel in der Voliere aufspieße. Paprika, Tomate, Aprikose etc schäle ich auch nicht.
    Zur Paprika: Meine lieben nichts mehr als die Kerne und diese weißen Knorzen, deswegen wird der immer geteilt und jeder bekommt die Hälfte!

    Äste suche ich mir immer die "sauberen" aus und häge diese rein, maximal entferne ich trockene Blätter oder sowas, aber ich habe in all den Jahren noch nie auch nur eine Ast gereinigt.

    Zum Thema Heu, ich kaufe alle paar Wochen einen großen Sack Bio-Heu beim Zoohändler meines Vertrauens, welches normalerweise Nager kriegen. Davon kriegen sie immer mal was in der Voliere verteilt und dürfen sich auslassen!

    Viele Grüße
     
  9. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo,

    vielen Dank erstmal für die ganzen Antworten!
    Also kann ich die Äste auch ruhig geben wenn das "Grüne" noch an den Ästen ist!?

    @Vicki
    Wenn ihr Obst und Gemüse im ganzen Zimmer verteilt, bist du dann nicht nur am Sauber machen (Obst und Gemüsereste)? Ich renne den Geiern ja jetzt schon hinterher um den Dreck wegzumachen...

    Allgemein würde ich gerne noch wissen wie oft ihr die Voliere/Käfig reinigt? Also komplett... Sitzstangen, Gitterstäbe usw. in Bezug auf Kot und Obstreste.

    Ist es eigentlich weiter schlimm wenn Essen von den Geiern auf den Boden fällt wo evtl. auch Kot liegt und sie das dann Essen?

    Sorry wegen der ganzen Fragerei.

    Schönen Abend noch!

    Gruß

    Marcel
     
  10. #9 Tierfreak, 9. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Aber sicher doch. Alle ungiftigen Gehölze kannst du bedenkenlos auch samt Blättern, Nadeln, Blüten und Früchten anbieten. Das ist sogar ein toller zusätzlicher Zeitvertreib für die Vögel.
    Meine lieben es, die Blätter oder Nadeln von den Ästen zu fetzen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich persönlich handhabe es so:
    Die Sitzstangen wasche ich einmal pro Woche mit heißem Wasser ab.
    Obst und Gemüsereste sammel ich jeden Nachmittag weg und der Sand am Boden wird 2 x in der Woche komplett im ganzen Vogelzimmer durchgesiebt.
    Alle 2 Monate wird er komplett im ganzen Vogelzimmer ausgetauscht.
    Gitter gibt es bei mir ja durch das Vogelzimmer nicht.
    Als meine Papageien damals noch in einer Voliere im Wohnzimmer hausten, habe ich das Gitter auch einmal wöchentlich mit heißem Wasser gereinigt.
    Der Sand am Volierenboden wurde von mir damals wöchentlich ausgetauscht, da die Tiere in einer normalen Voliere ja enger begrenzt sitzen und die Einstreu somit auch viel schneller verdreckt.

    Alternativ kann man auch Zeitung, billige Raufasertapete, Papiertischdecke oder Malerpappe für den Volierenboden verwenden, welche sich mit wenigen Handgriffen austauschen lassen.

    Solange die Voliere wirklich regelmäßig vernünftig gereinigt wird, ist das nicht weiter schlimm.
    Im Gegenteil, dass Immunsystem will ja auch trainiert und gestärkt werden, damit der Vogel nicht wegen jedem kleinen Pups krank wird. Normal wird das Immunsystem gesunder Vögeln locker damit fertig, solange die Verschmutzung der Einstreu nicht überhand nimmt.
    Eine total sterile Umgebung ist sogar eher negativ zu bewerten, was ja aber auch für uns Menschen gilt :zwinker:.
     
  11. Fillis

    Fillis Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minden
    Ich habe auch noch eine Frage, meine fressen die Schale beim Apfel nicht mit. Ich wasche sie immer gründlich ab, aber lass die Schale zur Beschäftigung dran. Sollte man sie trotzdem abmachen?
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Fillis,

    ich lasse die Schale auch am liebsten dran, weil darunter auch die meisten Vitamine sitzen.
    Ein großer Teil der Äpfel, die ich verfütter, kommen eh aus unserem eigenen Garten und sind garantiert nicht behandelt, was natürlich ein Vorteil ist.
     
  13. benny2

    benny2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Äpfel wie alles andere auch schön abwaschen und dann geht das schon. Ich bin eh der Meinug, dass viele es etwas zu steril nehmen. Ich meie es bleiben Vögel in einer Voliere die aus dem "Urwald" kommen.

    Wie oben gesagt wurde, solange die Voliere ein normales Maß an Verschmutzung aufweist, mache ich mir da keine Gedanken. Ich reinige sie auch einmal die Woche, sprich alles an Zeitung raus, der Teil wo Sand ist raus, Gitter bissl sauber machen.

    Die Äste mache ich ehrlich gesagt nie sauber. wenn die Unteren verschissen sind, kommen neue rein. Und die oben werden eh alle paar Monate ausgetauscht.

    Und da es Obst meist nur in der Küche gibt, hab ich kaum Obstreste. Außer es gibt mal ne Gute-Nacht-Traube oder sowas.
     
  14. #13 Alfred Klein, 11. Januar 2014
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Fillis,
    Ich sehe das Problem darin daß viele Äpfel von wer weiß wo her importiert werden. Von Südafrika bis Südamerika reicht das. Und weil man nicht weiß welche Spritzmittel da erlaubt sind, sicher auch welche die bei uns verboten sind, traue ich dem Frieden nicht. Deshalb gibts bei mir nur geschälte Äpfel. Denn waschen alleine reicht oftmals nicht aus um wirklich alles an eventuellen Giften weg zu bekommen. Bei mir bezieht sich das aber nicht nur auf Äpfel sondern auf jedes Obst das man schälen kann. Meine Geier sind verwöhnt und bekommen viele exotische Früchte. Und bei denen ist es dann das Gleiche wie bei den Import-Äpfeln.
     
  15. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,
    :zwinker: sorry das ich mich jetzt erst melde.Also ich schau mir auch immer das Obst was ich kaufe an und wasche es natürlich auch ab,die Exoten schäle ich FAST alle .Natürlich hab auch ich viel zuputzen .Ich bin sehr gerne im Papazimmer und da ist es egal ob ich nebenbei sauber mache( ich wische pro Tag 2-3 mal das Papazimmer ) oder ob ich nur neues Spielzeug was ich zuvor mit meinen zwein gebastelt habe aufhänge,Ich hab dir mal zwei Bilder gemacht wie ich es handhabe. Ich hoffe das die Bilder dieses mal zusehen sind . Die Äste werden bei mir alle 6-8 Wochen ausgetauscht, außer die Knabberäste die werden einmal in der Woche erneuert (alle 12 Wochen wische ich mit F10 alles ab) LG Vicki
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  16. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo zusammen,

    danke nochmals für die Antworten.

    @vicki: ich wusste nicht das du auch Papageienzimmer habt. Dann macht es natürlich Sinn Obst und Gemüse im Raum zu verteilen ;) dachte du verteilst es in der Wohnung.

    Aber nochmal ein anderes Thema. Ich habe heute wieder einen echt schwierigen Abend mit meiner Zora gehabt. Mit der kann ich im mom nichts anfangen. Sie hackt und beißt nach allen Menschen. Trotzdem fliegt sie mich an wenn sie Lust hat und macht dann meistens auch nichts. Aber sobald ich sie runternehmen will oder irgend etwas anders mache (transportieren, wenn ich mich nähere) dann fängt sie an zu beißen. Ich weiß ich könnte einen Ast zum transportieren nehmen aber wenn sie auf meiner Schulter oder meinem Kopf landet dann ist das schwierig mit einem Ast. Manchmal beißt sie sich dann "richtig fest" und das tut natürlich sehr weh. Unsere Polly hat auch ihre Phasen wo sie das versucht aber mittlerweile reicht ein NEIN und meistens lässt sie es dann auch.
    Mann muss auch sagen das Zora eindeutig die vorsichtigere, interlligentere und interessiertere (soll jetzt nicht böse gegenüber Polly sein) von beiden ist. Irgendwas muss sie stören oder sie will mir durch ihre Aggressionen etwas mitteilen... Aber was nur?....

    (Hoffe es sind nicht zu viele Fehler im Text, hab von Handy geschrieben)

    Gruß

    Marcel
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Marcel,

    an sich zeichnet deine Beschreibung ab, dass die Vertrauensbasis zwischen euch nicht wirklich optimal ist.
    Vor allem, dass sie auch bei Annäherung deinerseits schon so reagiert, lässt mich das vermuten.

    Wichtig wäre daher erst mal, dass ihr Zora nicht unnötig bedrängt und in dem Zusammenhang ganz genau auf die Körpersprache achtet. Nur dann könnt ihr echtes Vertrauen aufbauen und Situationen richtig einschätzen und entsprechend handeln.
    Wenn man die Signale der Vögel frühzeitig erkennt, lassen sich halt schon im Vorfeld die meisten Bisse verhindern :zwinker:.

    Versucht dann bitte mal noch genauer zu beschreiben, in welchen Situationen sie beißt.
    Wer ist alles im Raum und wo war wer. Was haben diejenigen genau kurz vor dem Biss getan.
    Wie genau sah die Körpersprache von Zora unmittelbar vor dem Biss aus ?
    Wie ist das Verhältnis zwischen den beiden Grauen und wie ist es zu euch ?
    Um so mehr Input du uns gibst, um so eher können wir die Situationen je beurteilen und Tipps geben, wie man evtl. helfen kann.
    Ein Video von solchen Situationen wären da besonders hilfreich, da wir vielleicht darauf etwas erkennen können, was du vielleicht übersehen hast ;).

    Nimmt Zora Futter aus der Hand ?
     
  18. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Marcel.
    Ich nehme mal an, Zora und Polly sind 2 Mädels? Würde ich bei den Namen annehmen? Da hast du wahrscheinlich schon die Antwort auf die agressive Grundstimmung deiner Vögel. 2 Graue Mädels zusammen ist auf Dauer eher Streß für die beiden Vögel und den lassen sie nun an dir aus. Deshalb ist es immer anzuraten ein gegengeschlechtliches Paar zuhalten.
    MfG
    Marion L.
     
  19. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo,

    ich antworte einfach mal auf deine Fragen.

    Meistens bin ich alleine im Raum oder meine Freundin ist dabei. Es könnte sogar sein das sie etwas gelassener ist, wenn jemand fremdes im Zimmer ist. Denke das liegt dann aber eher daran das sie die neue Situation erstmal begutachten muss.

    Körpersprache: so langsam erkenne ich es ja wenn mir einer der beiden "droht" bzw mir zeigt das sie gerade in Ruhe gelassen will. Manchmal beißt die ohne Vorwarnung. Kein aufplustern, kein knirschen, keine Pupillenbewegung.

    Ich denke die beiden verstehen sich eigentlich ganz gut?!?! Ist ein Geschwisterpaar 10 Monate jung.
    Sie Schnäbeln und kraueln sich gegenseitig. Manchmal kann es aber auch laut werden und die beiden "greifen" sich an, z.B. wenn eine nicht will das die andere gerade genau dort entlang möchte o.ä.
    Aber ich denke das ist normal das sie sich auch mal anzicken?!

    Meine Freundin kann Zora im Moment garnicht auf den Finger nehmen. Ich kann, wenn ich merke das sie einigermaßen gelassen ist, meinen Finger hin halten und das Kommando "aufsteigen" geben und sie kommt dann auch auf die Hand. Dann ist es aber meistens so, dass sie kurz guckt und sich dann denkt "in die Hand beiße ich jetzt erstmal kräftig rein. Wenn ich dann versuche sie "loszuwerden" wird sie logischer weise noch aggressiver.
    Aggressiv werden die beiden auch sobald ich etwas in ihrer Voliere mache. Aber das kann ich verstehen. Ich muss dann bloß sehen das ich meinen Arm/Hand schnell wieder weg bekomme, bevor sie sonst kommt.

    (Hoffe auf wenig Fehler, musste wieder mit meinem Handy schreiben)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo Marion,

    ich weiß mittlerweile auch das es nicht ideal ist ein gleichgeschlechtliches Pärchen zu halten. Da habe ich mich zu sehr auf die Aussagen der Züchterin verlassen. Aber da die beiden erst 10 Monate jung sind, schließe ich das als Ursache einfach mal aus, da sie ja auch noch nicht geschlechtsreif sind.
     
  22. #20 Tierfreak, 15. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    letzteres ist vermutlich ein Zeichen, dass sie der Hand nicht traut, vermutlich weil du dann hektisch wirst, sobald sie dich in die Hand zwickt.
    Meist fängt es so an, dass der Jungvogel einfach aus Neugier mal die Haut der Hand vorsichtig antestet und dabei auch etwas fester wird.
    Als Halter wird man dann oft erst mal nervös und bewegt die Hand oft unbewußt ruckartig oder hecktisch, was das Vertrauen in den Sitzplatz Hand beim Vogel erst mal trübt und was dann auf Dauer dann zu noch heftigeren Bissen aus mangelndem Vertrauen führen kann.

    Lobst du sie denn auch und gibst ihr schon mal ein Leckerli zur Belohnung, sobald sie auf die Hand aufsteigt ?
    Falls nein, würde ich das unbedingt ab jetzt erst mal konsequent machen.
    Dafür am besten sofort mit immer den gleichen Wortlaut ein Lob aussprechen (z.B. gut, fein) und dann sofort ein Leckerli geben.
    Dazu ab jetzt am besten immer ein paar Leckerlis in der Hosentasche parat halten :zwinker:.

    Wenn sie erst mal ein Leckerli bekommt, sobald sie auf der Hand sitzt, hat das zusätzlich den Vorteil, dass sie erst mal abegelenkt ist und dich nicht direkt beißen kann ( mit Futter im Schnabel beißt es sich schlecht).
    Bitte auch mal darauf achten, dass du mit der Hand generell möglichst keine hektischen Bewegungen machst.
    Beobachte sie dann sobald sie das Leckerli gefressen hat und setzt sie erst mal kurz danach vorsichtig ab, ehe sie vielleicht wieder an einen Zwicker denkt.
    Für das Absetzen am besten auch ein Signal sagen (z.B. ab) und sie dann wieder sofort mit einem Leckerli belohnen, wenn sie sich brav absetzen lässt.

    Auch daran lässt sich sicher arbeiten. Schau mal hier und lese erst mal in dem Link, den Raven dort gesetzt hat und dann versucht es mal mit dem Schälchentrick, den ich dort beschrieben hatte. Normal müsste es dann nach und nach auch gelingen, wieder am Käfig hantieren zu können, ohne dass du attackiert wirst.

    Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber wenn ihr besonders gut auf die Körpersprache achtet und sofort vorsichtig einen Schritt zurück geht, wenn ihr schon kleinste Anzeichen des Unbehagens seitens des Vogels bemerkt, seid ihr schon einen Schritt weiter. Der Vogel dann merkt, dass ihr seine Signale auch achtet und ihn wirklich zu verstehen versucht, was Grundlage für echtes Vertrauen ist.
    Wenn ihr dann zusätzlich mehr mit Verstärkung gewünschten Verhaltens arbeitet, wie hier und in den Links beschrieben, dann werdet ihr auf Dauer sicher einiges erreichen können und echtes Vertrauen zu euren Vögel aufbauen können :zwinker:.
     
Thema: Noch ein paar Anfängerfragen :-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Heu für papageien

    ,
  2. Obst und Gem?se Hausten

    ,
  3. heu papagei

    ,
  4. heu graupapagei ,
  5. graupapagei heu,
  6. vögeln gurke schälen,
  7. Obst und Gemüse für Papageien schälen
Die Seite wird geladen...

Noch ein paar Anfängerfragen :-) - Ähnliche Themen

  1. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  2. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...