Noch ein paar Anfängerfragen :-)

Diskutiere Noch ein paar Anfängerfragen :-) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Marcel das sollte von mir kein Stinkefinger-Tip sein, falls es bei dir so rüberkam. Ich wollte dir damit nur einen Grund nennen, an den...

  1. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Marcel
    das sollte von mir kein Stinkefinger-Tip sein, falls es bei dir so rüberkam. Ich wollte dir damit nur einen Grund nennen, an den viele nicht denken. Wenn die beiden auch noch jung sind, es kommen da noch mehr Problemchen auf dich zu. Hier könnten dir auch andere User aus unserem Forum mal berichten. Gerade 2 Mädels krachen aneinander. Bei den Hähnen gibt es manchmal ganz harmonische Verbindungen. Die Damenwelt schafft das irgendwie nicht.
    Leg dir doch eine alte Jacke als Vogeljacke zu. Olle Jeansjacke, oder so. Zieh die an und biete einfach den Unterarm statt der Hand zum Aufsteigen an, bis du mit Hilfe eines Leckerchen den Aufstiegsprozeß automatisiert hast. Und dann schön üben. Vogel auf Stuhllehne oder Tisch oder..... absetzen, ein paar Schritte gehen und mit dem Unterarm erhoben rufen und locken. Mit Hilfe eines Kommandos und dann mit großem Trara (sie lieben dieses große Gelobe) und Leckerlie belohnen. Es hilft nur Automatisieren und Üben.
    Viel Freude dabei
    MfG
    Marion L.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ganz spontan von mir...
    solche agressivitat kann sehr gut displaced agressivity sein sogar mit zeitverschub.
    Ich tippe einfach auf eifersucht...zwei madels, eine menschenliebe...konnte moglich sein es fangt erst mal an ...

    naturlich besteht immer eine moglichkeit das die madels lernen sich anzupassen ...aber es entwickelt sich nicht in die gute richtung.


    Solche benehmen kenne ich auch und es ist schwer, fur uns menschen den link zu machen ...


    Das ist aber ungefahr das alter wo sie normalerweise in der natur auf trennung von familie und freundschaftsuche sind...
     
  4. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Vielen dank nochmals für die Antworten. Konnte leider erst jetzt wieder antworten.

    Das habe ich nicht als Stinkefinger-Tip aufgenommen. Ich versuche alles brauchbare aufzunehmen und anzuwenden. Ich weiss das es mit 2 Hennen auch sehr schwierig werden kann. Ich muss einfach gestehen, dass ich mich über die Haltung zweier Hennen einfach zu wenig schlau gemacht habe. Die Züchterin sagte halt "2 Geschwister, das wird funktionieren..."
     
  5. #24 kuetze, 19. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2014
    kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo papugi,

    das klingt sehr interessant, denn sobald Polly auf meiner Schulter o.ä. landet oder ich mit Polly trainiere kommt Zora und will auch sofort zu mir.
    Vielleicht ist Zora deshalb meiner Freundin gegenüber auch sehr aggressiv. Ich bin zwar auch die Bezugsperson die Futter bringt usw. aber eigentlich konnte meine Freundin die beiden auch locker auf die Hand nehmen. Mit Polly geht's auch besser als mit Zora.
     
  6. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo Tierfreak,

    das Zora meiner Hand vertraut denke ich schon, denn sie kommt eigentlich ganz gelassen und (für mich) mit einem sehr sicherem Gefühl auf die Hand. Es kann aber natürlich sein, dass die in den letzten Wochen unsere Hände untersucht hat und dabei gemerkt hat, dass wenn sie in die Finger zwickt etwas passiert und somit mehr oder weniger die Kontrolle übernehmen kann. Gerade meine Freundin hat mittlerweile ziemlich Angst und zieht bei fast jeder Bewegung den Finger bzw. die Hand weg.
    Das trainieren mit Leckerei machen wir regelmäßig. Gerade Zora braucht nur sehen das ich Leckerlies in der Hand habe und schon weiss sie was zu tun ist. Manchmal kann sie richtig aufdringlich werden. Polly dagegen muss ich erstmal zu trainieren "abholen".
     
  7. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo mal wieder...

    es ist zum heulen. Es wird nicht besser sondern immer schlimmer.
    Polly fliegt mir auf die Schulter und beisst mir dauernd in den Nacken (Angriff), besonders dann wenn ich ihre Sachen anfasse z.B. wenn ich die Näpfe mit in die Küche nehmen will o.ä.
    Zora hat ganz selten mal eine Phase in der sie mir nicht kräftig (!!!) in die Finger beisst. Meine Hände sehen schon ganz schön "mitgenommen" aus. Zora ist auch sehr eifersüchtig, denn sobald Polly auf meiner Schulter sitzt, kommt sie und will auch dahin, sonst hat die dieses Bedürfnis nicht so. Ich arbeite jetzt manchmal schon mit Ästen um sie zu transportieren. Meine Freundin hat sich mittlerweile immer mehr von den Vögeln distanziert, denn bei Ihr ist es noch heftiger. Ich mache mir immer häufiger Gedanken wie lange das noch tragbar ist. Die beiden sind nun einmal "Stubenvögel" und wir versuchen mit ihnen zu Leben. Leider beruht das nicht auf Gegenseitigkeit :(
    Ich freue mich wenn ich die beiden sehe und habe sie wirklich gerne, aber so macht es wirklich keinen Spaß mehr :heul::heul::heul:
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Eine anscheinend dumme aber doch nicht so dumme frage von mir: warum lasst du dich beissen?

    Wenn ein vogel mich anfliegt und nur einmal vorher gebissen hat, darf er nicht auf mir landen...ende.
    Ich bin kein landeplatz fur keinen von meinen vogeln...

    ware schon lange momie voll bandagen wenn ich das allen erlauben wurde, surtout meinen kakadus.


    Eigentlich landet niemand auf mir ohne meine erlaubnis und, die gebe ich nicht...

    Wer mich in die hand beisst, kann auch meine hand fur sehr sehr lange vergessen..er kommt auf den stock...basta.

    Bitte hor auf zu dencken uber eine harmonisches zusammenleben mit stubenpapageien...zuerst muss du lernen wie man sich selbst schutzen kann, die vogel mussen lernen dass sie nicht an ihr ziel kommen durch beissen...das ist erziehnung...

    jeder biss der ihnen erlaubt ist, ist lernen das man durchs leben mit beissen kommt...also eine verstarkung
     
  9. #28 Tierfreak, 3. März 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Sehe ich auch so, bitte lass die Vögel in der jetzigen Situation erst gar nicht auf dir und insbesondere nicht auf deiner Schulter landen. Geh am besten einfach in die Knie oder dreh dich weg wenn sie, wenn sie ankommt.
    Dann würde ich parallel mit ihnen weiter gezielt üben (z.B. das Auf- und absteigen usw), damit ihr die Vögel allgemein vernünftig im Alltag händeln könnt.
     
  10. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo,

    danke erstmal für die Antworten. Bin froh das es ein solches Forum gibt :)
    Das mit dem Landen kann ich generell nicht immer verhindern, da es manchmal so ist, dass ich beispielsweise am PC sitze und mit dem Rücken zu den Papageien. Dann kann es also passieren das Polly mich schlagartig Anfliegt/Angreift. Genauso wenn ich die Näpfe, Spielzeug ect. mit aus dem Wohntimmer nehme, kann es sein dass sie Angeflogen kommt.

    Bei Zora ist es so, dass wenn ich sie auf einem Ast trage, sieht sie das ich den Ast mit meiner Hand halte kommt immer näher zur Hand und beisst. Auch wenn ich ihr etwas mit der Hand reiche kann es sein, dass sie nur auf meine Hand/Finger fixiert ist und das was ich halte ignoriert und beisst (z.B. wen ich ihr etwas zum knabbern o.ä. gebe)
    Es kommt mir vor als wenn sie meine Hand als höhere Macht ansieht, die bekämpft werden muss ?!?

    Dann gibt es aber auch Phasen wo ich die beiden durch die Gitterstäbe anfassen und Polly manchmal sogar streicheln darf...

    Mal eine Frage so aus der Tasche gegriffen... KÖNNTE es sein, dass sich die Situation ändern WÜRDE, wenn langfrsitig einen Hahn dazu kommt und der sich im besten Fall mit Polly oder Zora annähert und man am ende das Paar M/W behalten würde?
    Versteht es bitte nicht falsch. Ich möchte keinen einfach so abschieben, aber wäre das eine möglichkeit die erfolgreich sein könnte?
     
  11. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Marcel,
    das Problem ist, dass beide gelernt haben, dass sie mit beißen etwas erreichen. Es ist nicht einfach das umzulernen, aber es ist möglich.
    Die Ausgangslage, dass du zwei Hennen hast, ist ungünstig. Jede scheint extrem eifersüchtig auf die andere zu sein. Sie wissen nun auch, dass sie dich "im Griff" haben.
    Kannst du dir einen Stock basteln, bei dem wie bei einem Schwert, vor der Hand ein Schutz ist? Lobe sie, wenn sie sich tragen lassen ohne dich beißen zu wollen.

    Versuche folgendes, wenn du gebissen wirst oder wenn du rechtzeitig vorher siehst, dass sie beißt, zwicke ihr etwas kräftiger in eine Fußzehe, das machen die Grauen unter sich auch, wenn ihnen etwas nicht passt.
    Oder scheuche sie mehrmals im Zimmer umher, auch das machen die Grauen so.

    Das wird aber nicht von heute auf morgen funktionieren, es erfordert etwas Geduld. Wenn Polly auf deinem Rücken landet, scheuche sie sofort weg, lege dir hierfür vielleicht ein Handtuch bereit, so dass du sie nicht mit der Hand berühren musst.
    Es gibt noch eine Möglichkeit, aber die würde ich erst anwenden, wenn das hier über einen längeren Zeitraum keinen Erfolg hat. Das schreibe ich dir gegebenenfalls dann.

    Auf Dauer gesehen, wäre eine Kombination Hahn/Henne sicher sinnvoll. Allerdings keine Dreierkonstellation. Das geht nicht gut. Entweder zwei Hähne dazu oder du musst für eine Henne ein neues Zuhause suchen. Eventuell findest du jemanden, der zwei Hähne hat und tauschen würde.
    Aber erwarte auch dann keine Wunder, auch hier wird eine Zusammenführung nicht unbedingt gleich erfolgreich sein.

    Durch die Gitterstäbe würde ich grundsätzlich nicht streicheln, denn da fasst du in ihr Revier. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt keine Versuche machen, sie anzufassen.
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    das darfst du nicht erlauben. Du musst vorbeugen...wenn du keine zeit fur die vogel hast, mussen sie unter kontrolle sein...im kafig oder in einem anderen zimmer. Das ist die regel in einer solchen situation wie deine.

    Ich habe das naturlich auch schon erlebt...kakadus frei im wohnzimmer und wusste nie wann ein angriff kam oder unter i ihnen...da lagen immer ein grosses handtuch oder mehr bereit...ich nahm schnell handtuch und warf es auf den vogel; dann wickelte ich ihn ein und abhangend von der situation, ob ich gebissen und beleidgit war :)) kam er in den kafig oder eingewickelt wurde geschmust = spiel ...
    Das ist immer noch so anlich. Wenn Kashmir entscheidet er will nicht in seinen kafig schlafen gehen und ich mude bin und die nase voll habe, droht er mir mit dem schnabel das er die hand beisst...
    er ist sehr gut trainiert auf die hand zu steigen ...nur in diesem moment passt es ihm nicht.

    Dann hole ich ein handtuch und schmeisse (gelingt nicht immer) uber ihn, packe ihn um nicht gebissen zu werden, bringe ihn in den kafig mit guten worten...

    Der andere kakadu, Paco, dem gebe ich die wahl; ich zeige ihm handtuch und sage: was willst du? handtuch oder hand (oder stock)?

    Fast immer macht er die richtige wahl, er kommt auf die hand.

    Das mit dem handtuch kannst du auch machen...mit grauen wurde ich aber den handtuchszenario positiv beenden...die sind sensibler als die grossen machokakadus

    Du brauchst nicht mit deinen vogel leiden...es geht sowieso auf die dauer nicht gut und sie verlieren ihr zuhause.
    Deswegen darfst du bisse und speziel anfluge nicht erlauben.

    Deine vogel sind wichtig aber du auch.
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,

    ich hole mal solche satze raus und mache ein paar kommentare denn es tut mir leid wie ihr armen menschen da von zwei 500 gramm grauen federn terorisiert wird....:))
    Ihr hab aus unwissenheit wahrscheinlich mehrere fehler gemacht aber das kann mal alles wieder in gleisen richten...

    ! finger untersuchen...nicht mehr erlauben.
    Wenn der vogel brav auf deine rechte hand kommt, dann, in der linken, einen gegenstand (stock -gross oder klein, das musst du entscheiden oder anliches) bereit halten.
    Befor sie zubeisst, linke hand hoch mit dem gegenstand...naturlich wird sie wegfliegen..aber sie wird auch lernen das diese benehmen nicht akzeptiert ist da sie weg musss....versuch es mal und sage nein im guten moment (vor dem stock zeigen).

    Du muss ihn verschiedenen weisen dich selbst trainieren um zu lernen dem vogel von dir respekt einzufliessen. Sie kann ruhig ein bisschen angst vor dir haben.
    Sie werden lernen was geht und was nicht.
     
  14. #33 Marion L., 3. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2014
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Du kannst auch einen ollen Hut, Käppi, Turban... auf deinen Kopf setzen, wenn du unsicher bist. Die meisten Grauen sind zuerst mal erstaunt bis erschreckt über dieses Teil und fliegen dich nicht entsprechend an. Das Ding könnte ja beissen oder den Vogel anfallen oder schrecklicheres tun??? Sie wissen es nicht und haben eher Angst davor. Sie fliegen dich nicht an! Wenn es dich sicherer macht, ist das eine Möglichkeit. Es gibt User hier im Forum, die sogar Helme aufsetzen, um das VZ zu reinigen o.ä. Gab hier auch mal so eine Diskussion darüber.
    Wenn es dich sicherer im Umgang mit ihnen macht, die Gefahr einer Attacke abzuwehren, dann ist dieses Mittel durchaus legitim. Meine Freundin hat ihren sehr wilden Hahn damit erzogen. Sie setzt ein Käppi auf und er weiß, Ruhe..... Er erwartet dann allerdings nach einer gewissen Zeit die Aufmerksamkeit von ihr und natürlich eine Belohnung für sein vorbildliches Verhalten.
    Viele setzen auch Gegenstände auf sogenannte Tabuzonen. Z.B. Plüschtiere.
    Meine beiden würden sich darüber allerdings eher totlachen. Aber wir haben mit einfachem Wegsetztraining und dem Kommando:"Nein" eben auch solche Tabubereiche im ganzen Haus erreicht. Das war wichtig bei uns. Beide sind unerschrockene Kerlchen und geistern durchs gesamte Haus, wenn wir daheim sind. Sie haben das rasch gelernt und ignorieren diese Stellen inzwischen sehr präzise.
    MfG
    Marion L.
     
  15. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Du hast sehr junge Graue! Als meine Ruby noch ein Baby war, ebenfalls eine Henne, hatte sie immer wieder Beißphasen. Es war SCHRECKLICH, sie hat mir meine Hände so zerbissen, das es nur noch weh tat. (Dumm wie ich war hab ich dem Rat eines Buches gefolgt. Lassen sie sich beißen um den Tieren zu zeigen dass es ihnen nichts ausmacht. HAHAHA) Bis heute trage ich noch Narben. Alles fängt spielerisch an, sobald man aber mal nicht aufpasst ist es angelernt. Simsalabim hast du eine schlechte Eigenschaft unbewusst trainiert. Meine ist ein Engel wenn sie keine solche Phase hat, aber wenn es soweit ist. Kommt mir kein Finger, Gesicht, Zehe oder Haar in ihre Nähe. Und so habe ich es geschafft ihre Verhalten wieder zu korrigieren. KOMPLETTES vermeiden und ignorieren ihres Verhaltens. Mein Tipp wäre (und ja er ist leider aufwändig) alles zu vermeiden was sie aggresiv machen kann. Mag sie auf deine Schulter? Fliegt sie zu dir? Und du weißt sie wird beissen, SOFORT abschütteln. Ein Biss und keine Schulter mehr. Setz dich so an deinen rechner dass du sie sehen kannst. Willst du sie auf die Hand nehmen, und sie blitzt oder sie beugt sich schon so zur Hand. HAND WEG. Ich habe intensiv Clickertraining gemacht auf und ab auf und ab auf und ab, komm her flieg zurück komm her flieg zurück... (Ich weiß ich bin ein Clickerfan.. :P Mir hat es aber geholfen) Wenn sie über eine Woche mir gegenüber aggresiv war und is 3-4 Tage komplett alles getan habe um nicht einmal gebissen zu werden haben sich deutliche Verbesserungen gezeigt!

    Noch ein Tipp, mach euch einen T-Stock. Da kann man nicht gebissen werden. Die Hand ist in Sicherheit!
     
  16. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo, mein Hugo ist auch ein typischer Beißer. Den Rat, diese Beißerei zu "Ignorieren" habe ich auch bekommen. Das sollte mir der "Ratgeber" mal vorführen!
    Mein Tipp: Ich habe mir im Falknereihandel einen Falknerhandschuh besorgt. Das sieht "Stilecht" aus und es fließt kein Blut mehr. So ganz nebenbei hat der kleine Beißer gemerkt, dass jetzt wirklich keine Reaktion von mir erfolgt.
    die Beißerei hat nachgelassen, aber im Interesse meiner "Optik" ziehe ich immer den Handschuh an, wenn ich mit ihm arbeite.
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Wie hast du Hugo an diesen Handschuh gewöhnt?
    Meine würden panisch wegfliegen.
     
  18. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo,

    vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten.

    Ich glaube ich habe das beißen bei den Geiern wirklich unbewusst angelernt. Ich habe nämlich vor dem Kauf einige Bücher gelesen und immer wieder gelesen das man beißen ingonieren, und nicht agressiv oder hysterisch reagieren soll, da sie dann lernen das etwas passiert wenn sie beißen. Des weiteren lese ich sehr oft das Graue sehr sensibel sind (das mag ja auch stimmen) und man versuchen sollte das Vertrauensverhältnis nicht zu zerstören.
    Die Kombination Beißen und dann nichts machen/nicht reagieren um das Vertrauen nicht zu schädigen führt wahrscheinlich zu meiner Situation. Sie lernen das sie so zum Ziel kommen.

    Eine weitere Frage...
    Soll ich jetzt gleich anfangen die beiden nicht mehr auf die Hand/Schulter zu nehmen oder erst in dem Moment wo sie beißen? Ich denke das das (Um-)lernen effektiver ist, wenn sie im besagten Moment (schlechtes Verhalten) merken das sie das nicht dürfen was sie gerade tun. Denn wenn ich jetzt anfange weiss ich nicht ob sie das zuordnen können warum ich jetzt so "anders" bin.

    Eine ganz andere Frage nebenbei...
    Ich möchte mir noch eine Voliere aus Aluminium kaufen / selber bauen. Am besten auf Rollen und mit Schubladen und Spritzschutz. Selber bauen wäre nicht das Problem (fertig kaufen auch nicht :)).
    Wer könnte mir da etwas empfehlen und worauf sollte ich achten? Danke
     
  19. #38 papugi, 4. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    die antwort ist einfach.........nie auf die schulter.Das ist eine regel bei papas, denn auch wenn sie wissen das sich nicht beissen sollen, kannst du nicht,, in dieser position ein biss vorausehen...
    dann...vogel haben, anscheindend die emtionnelle reife eines zwei jahrigen kindes owbohl ihrer grossen intelligenz...

    Kann man einem unreifen, emotionellen, spontanen gefuhlsschub eines papageien voraussehen/vertrauen? und das kombiniert mit der intelligenz eines (vielleicht ) 5 jahrigen? nie die intelligenz macht unser voraussehen noch unsicherer....... denn man weiss nie was auf uns zukommt....nur wenn man ein pro der korpersprache wird, seinen papageien seit vielen vielen jahr besitzt, die hormonphasen erkennt, kann mann, eventuel sagen...ich kenne ihn...und sogar da gibt es noch uberraschungen.


    Lernen wird ein papagei...aber respektieren wenn es ihm nicht passt?
    So ein lernen wie du es beschreibst, ist schwer fur ein tier zu verstehen...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede

    Hallo,

    ich das heute Abend mal ausprobiert. Stock in die linke Hand, Vogel sitzt auf der Rechten Hand. Erst hat Zora sich benommen aber irgendwann dann hat sie einfach angefangen zu beißen. Genau im Moment des beißens habe ich den Stock gehoben und laut NEIN gesagt. Ich konnte merken das sie irritiert war. Sie hat dann noch öfter versucht zu beißen aber mit dem Stock und dem NEIN wurde es weniger.
    Aber nun habe ich natürlich Angst das die beiden einfach nur sehr viel Angst vor mir entwickeln. Ist ja auch irgendwie eine Art Bestrafung?!?!

    Wenn Polly z.B. heute auf die Vogellampe geflogen ist, was sie nicht darf, habe ich einfach ein Geschirrhandtuch auf sie gelegt was sie natürlich nicht mochte und weggeflogen ist. Ich habe sie sonst immer wieder mit der Hand abgeholt.
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Kuetze,
    ehrlich gesagt, ich weiss nicht was das ist denn mit meiner Babette muss ich auch ofters etwas in der linken hand ha...diese weise habe ich schon vor 20 jahren mit einem grauen jungen hahn benutzt aus verzweiflung immer gebissen zu werden.

    Pierrot jetzt 20, der beisser, ist heute ganz lieb und beisst schon lange nicht mehr.
    Ich wurde z.b. handtuch und stock nur gegen angriffe und beissen benutzten...die lampe ist weniger wichtig...das ist material und da wurde ich, wenn sie sehr wertvoll ist, sie einfach ersetzen oder wegstellen wo sie nicht drann kommen ...

    Ich habe auch antike wertvolle meubel verkaufen mussen ...das ganze haus wurde langsam geandert. Was ich behalten wollte und holz war, ist kaputt. Es gehort jetzt den papageien.

    Es ist auch sehr moglich das der vogel, nach einiger zeit, das mit dem geschirrtuch als spiel ansieht und sich immer wieder deswegen auf die lampe setzen wird...habe ich auch erlebt..:))

    Keine angst um das vertrauen...die linke hand wird ja nur gegen beissen benutzt.
    Ube erstmal den schutz gegen angriffe und bisse...dann kannst du dich auf positive verstarkung konzentrieren...
     
Thema: Noch ein paar Anfängerfragen :-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Heu für papageien

    ,
  2. Obst und Gem?se Hausten

    ,
  3. heu papagei

    ,
  4. heu graupapagei ,
  5. graupapagei heu,
  6. vögeln gurke schälen,
  7. Obst und Gemüse für Papageien schälen
Die Seite wird geladen...

Noch ein paar Anfängerfragen :-) - Ähnliche Themen

  1. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  2. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...