noch ein Vogel dazu ?

Diskutiere noch ein Vogel dazu ? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, wir haben 4 Pfirsichköpfe, nämlich 2 Männchen und 2 Weibchen. Ein Männchen und ein Weibchen sind etwa 2,5 Jahre alt, die beiden Jungen...

  1. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    wir haben 4 Pfirsichköpfe, nämlich 2 Männchen und 2 Weibchen. Ein Männchen und ein Weibchen sind etwa 2,5 Jahre alt, die beiden Jungen sind fast ein Jahr alt. Der "alte" Hahn hat die beiden Weibchen um sich geschart. Der Sohn ist immer abseits und zutiefst unglücklich. Er möchte sooo gerne auch ein Weibchen haben, kommt aber einfach nicht zum Zug. Die beiden Weibchen finden offensichtlich den "alten" Hahn attraktiver. Der Junge macht keinen Stich. Er, genannt "Mini" (er war das Sorgenkind), schreit seinen Frust laut heraus und will am liebsten weg von hier. Das merkt man.
    Wir haben uns überlegt, ihm noch ein junges Weibchen dazuzustellen, in der Hoffnung, dass sie mit ihm anbandelt... Ob die Rechnung aufgeht? Oder geht er auch hier leer aus? Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es?
    Bin gespannt auf eure Antworten.
    Pia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    zwei ergänzende Fragen:

    - gibt es auch in euren Vogelgemeinschaften/Vogelschwärmen unverpaarte Tiere, Looser, Individuen am Rande der Gemeinschaft?

    - wie ist eure Einschätzung: leidet dieses Tier darunter? (nach meiner Beobachtung: Mini leidet)

    Pia
     
  4. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Agas,

    was mich vorab interessieren würde: Wie alt sind Deine Vögel?

    Ansonsten hier ein paar Gedanken zum Thema:

    Gerade bei Agas sollten man möglichst keine Einzeltiere halten, denn diese haben innerhalb des Schwarms einen schlechten Stand und werden auf die Dauer bestenfalls unterdrückt, schlimmstenfalls bedroht und angegriffen.

    Ich würde Dir dringend empfehlen, nach einem Züchter zu suchen, der Dir, bzw. Deinem Mini die Möglichkeit geben kann, sich dort selbst ein Weibchen auszusuchen. Auch bei Agas bestimmt Sympathie die Paarbildung - was bei Zwangsverpaarungen heraus kommen kann, siehst Du ja selbst gerade bei Dir.

    Ich tippe, dass der Hahn sich langfristig für eine der beiden Hennen entscheiden wird und dass dann die zweite das Nachsehen hat. Geht er momentan tatsächlich mit beiden Hennen gleich um?

    Viele Grüße
     
  5. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rosie,

    danke für deine Einschätzung. Das ist überzeugend.

    Die beiden älteren Vögel sind 2 und 2,5 Jahre, die beiden Jungen Vögel sind 1 Jahr alt. Der Udo (so heißt der alte Hahn) bevorzugt manchmal die eine, dann die andere Henne.

    Ich will mich nun mal aufmachen, einen Pfirsichkopf- Züchter (mit schönen Tieren), idealerweise in Südwest- Deutschland, zu suchen, bei dem ich ein gutes Gefühl habe, was die Tier-Haltungsumstände betrifft.

    Ich hatte das Problem gleichzeitig auch im agaporniden.de- Forum gestellt, die Antwort dort ist sehr ähnlich.

    Viele Grüße

    Pia
    :) :)
     
  6. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Pia,

    ich drücke Dir fest die Daumen und würde mich freuen, wenn Du gelegentlich mal berichten könntest.

    Auf die Dauer wird es sicher nichts mit der Haltung einer ungeraden Anzahl von Agas.

    Herzliche Grüße
     
  7. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rosie,
    den Mini würden wir halt ungern weggeben, und 5 Vögel dann... das ist viel. Na ja. ich werde berichten, wenn sich was wesentliches getan hat.
    pia
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Pia,

    dass Du Mini behalten möchtest, kann ich gut verstehen. Ich würde versuchen, ihn - wie beschrieben - zu verpaaren.

    Ich denke eher, dass sich der alte Hahn irgendwann für eine seiner Frauen entscheiden wird und dass Du dann eine Henne "übrig" hast.

    Viele Grüße
     
  10. #8 Rüdiger, 22. Mai 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Pia!

    In etwas größeren Schwärmen hatte ich bei Agas und Wellis immer auch mal eine zeitlang unverpaarte Einzelvögel. allerdings nie länger als ein paar Monate.
    Derzit sieht die Situation bei meinen Grauen ähnlich aus wie bei Deinen Pfirsichköpfchen: die beiden Weibchen haben sich Alf zugewandt, Charlie geht leer aus. Allerdings denke ich, das es in diesem Fall eher Charlies "Schuld" ist, da er gänzlich menschenfixiert die Annäherungen vor allem von Henriette abwehrt (von daher "leidet" er auch nicht offensichtlich).
    Ich glaube auch, daß das wahrscheinlich kein Dauerzustand ist und sich irgendwann Alf zwischen eine der beiden entscheiden wird. Derzeit wendet er sich wie Dein Udo mal der einen, mal der anderen zu (besonders morgens: Kopf nach links gehalten: von Elli gekrault. Dann Kopf nach rechts gehalten: von Henriette gekrault). Wir sind auf alle Fälle darauf vorbereitet, das entstehende Pärchen extra zu setzen.
    Jedoch hat man bei Wellensittichen schon Polygamie beobachtet: ein Männchen hat zwei Weibchen und versorgt sie auch während der Brutzeit und Jungeaufzucht.
    Von Pfirsichköpfchen ist mir gleiches aber weder aus Gefangenschaft noch aus dem Freileben bekannt.

    Eigentlich ist es völlig normal, das ein Männchen respektive ein Weibchen von dem Gegengeschelcht bevorzugt wird: es gibt immer Vögel, die für das Gegengeschlecht besonders anziehende
    Attribute haben (Gefiederfärbung, Durchsetzung gegen Rivalen, besonders günstige Nistgelegenheit u.v.a.m.). Es verwundert daher auch nicht, das sich auch das jüngere Weibchen eher zu dem älteren, erfahreneren Hahn hingezogen fühlt als zu dem jüngeren. Das kann sich sogar im Laufe der Jahre wieder ändern.

    Trotzalledem glaube ich auch, das es günstiger ist entweder für Mini eine passende Partnerin zu finden (mit dem Risiko, irgendwann für ein Weibchen einen Partner dazuzuholen) oder aber die beiden Paare zu trennen. Bei Agas heißt es immer wieder, das Umverpaarungen nur dann erfolgsverscprechend sind, von das neuen Paareaußerhalb der Sicht- und Hörweite der alten Partner sind und das kann sicherlich sehr problematisch werden.
     
Thema:

noch ein Vogel dazu ?

Die Seite wird geladen...

noch ein Vogel dazu ? - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  3. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)