Noch mal Kormoran

Diskutiere Noch mal Kormoran im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wenn man den Kormoran kulinarisch verwerten könnte/ würde, dann wäre ja gar nichts gegen eine gewisse und wie bei allem Wild reglementierte...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Geräucherte Kormoranbrüstchen sind etwas ganz wunderbares. Also nix da von wegen Bio-Tonne.


    LG Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Kanadagans, 20. Mai 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Sicher ist das was wunderbares, die würden mir bestimmt auch schmecken (und richtig schwer ist ein Kormoran, also auch gut was verwertbares dran) aber es landen mit Sicherheit die allermeisten in der Tierkörperbeseitigung ;).

    Die anderen neuen Posts muß ich erstmal in Ruhe lesen =).

    Grüße, Andreas
     
  4. #63 M.Fischer, 20. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Mai 2010
    M.Fischer

    M.Fischer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06686 Lützen
    Hallo,

    ich habe zu Gestern noch ein „an-“ zu ergänzen:
    … Viele Dorfteiche wurden unter Totalschutz, gestellt die sind jetzt prima Biotope für Wasserlinsen. Das darunter jetzt AN - aerobe Bedingungen herrschen und auch die Molche Sauerstoff brauchen – egal das ist jetzt Naturschutzgebiet.

    @ Kia

    „Warum wird jetzt ein Vogel dafür haftbar gemacht, dass diese Fische selten werden?“

    Weil die Masse dieser Vogel diese Fische bestandsbedrohend dezimiert. In Thüringen lässt sich dies
    deutlich erkennen:

    (geändert von buteo wegen siehe Folgediskussion)


    Also für Dich noch mal im Klartext: Die Flüsse waren sauber, wurden z.T auch noch durch Renaturierung aufgewertet. Nach Kormoranbesuch ist nun wieder der Zustand der DDR – Zeiten eingetreten.

    Wenn Du schreibst „aus purem Eigennutz eine Tierart auslöschen zu wollen“ was hast Du an
    „dass der Fortbestand einzelner Populationen mit ihrem spezifischen genetischen Potenzial akut gefährdet ist“ nicht verstanden?

    Wo hast Du das „Art auslöschen“ her? Bist Du auf die Propaganda des NABU hereingefallen oder Teil derselbigen?

    Wenn Du schreibst „scheinbar ging es ja einige Zeit gut mit dem Nebeneinander der Tierarten, denn sonst wären die besagten Fische doch schon längst ausgestorben“ Erzähle mir doch bitte wo es im Binnenland / Süddeutschland das Nebeneinander von z.B. Äsche und Kormoran gab?

    Max
     
  5. Kia

    Kia Mitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    @Paloma negra : :zustimm:
     
  6. eric

    eric Guest

    Ist es echt nötig , ganze Diskussionen aus anderen Foren hier hinein zu kopieren?
     
  7. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe da nur einzelne Beiträge, und die enthalten eine ganze Menge "Stoff" zum Thema, soweit ich das sehe - warum also nicht?
     
  8. #67 Holger Günther, 21. Mai 2010
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    An Saale und Werra gibt es keine Berufsfischer und schon gar keine Mexikaner,die sich vom Fisch ernähren.Wo sollen denn die "profitgierigen"herkommen?Hier gibt es nur Hobbyangler,die Fische kaufen,die Gewässer pflegen und von denen ich noch nie davon gehört habe,das sie Kormorane ausrotten.Der Kormoran ist in Thüringen zum Abschuß freigegeben,weil es ihn hier noch nie gab(bis der Nabu kam).Wenn Du eine Kanufahrt auf der Werra machst ,wirst Du Kormorane sehen-Fluchtdistanz unter 3m,weil sie nicht geschossen werden.Von Abknallen und so weiter kann keine Rede sein.Die Flüsse haben inzwischen teilweise Trinkwasserqualität,die sind so sauber,wie noch nie in ihrer Geschichte.Wenn die Kormorane in den Flüssen nicht mehr genug Nahrung finden,und sich dann an den Fischteichen schadlos halten,und sich die Betroffenen dagegen wehren,ist das Nabu-Geschrei groß.Holger
     
  9. #68 Paloma negra, 21. Mai 2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Hallo eric, ich verweise dich auf diesen Beitrag zum Thema Verlinkung in andere Foren. Aber sicher erklärst du uns, was dich trotzdem daran stört. Oder geht es eher darum, WER diesen Beitrag geschrieben hat?
     
  10. eric

    eric Guest

    Nein, ist mir egal wer den Beitrag geschrieben hat. Verlinken, ist auch ok.
    Aber dieses massive Kopieren anderer Texte, die ich ja andernorts nachlesen kann, stört mich generell.
    Ich möchte ja hier etwas neues Erfahren und Meinungen austauschen und nicht kopiertes Lesen.
     
  11. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich sehe nur einzelne Beiträge, bzw. nur Teile einzelner Beiträge, die unter ganz bestimmten Aspekten selektiert hierher kopiert wurden. Sie sind folglich aus dem Zusammenhang gerissen und spiegeln ein falsches Bild vor.

    Ganz abgesehen davon, dass es eine grobe Ungehörigkeit ist, Beiträge aus anderen Foren zu kopieren, weil die Beitragsverfasser hier nicht für weitere Diskussionen zur Verfügung stehen, ist hierin u.U. auch ein Verstoß gegen das Urheberrechtgesetz zu sehen. Die Bedingungen für Zitate sind nicht erfüllt.
     
  12. #71 Paloma negra, 21. Mai 2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    @ eric
    Mir ging es um die Inhalte. Da spielt es keine Rolle, wer sie geschrieben hat. Und immerhin findet man in den Reihen der Fischnutzer ja auch andere Positionen, als man nach der Lektüre der hier dominierenden User meinen könnte. Dies wollte ich mit meiner Copy%Paste-Aktion anschaulich demonstrieren. Wozu Dinge nachformulieren, wenn sie von anderen brauchbar dargestellt wurden?

    Wenn dir das nicht passt, kannst du ja der Forenleitung vorschlagen, eine Vorschrift zu verfassen, wie genau ein Forenbeitrag aussehen darf.


    ------------------------
    Ignoreliste: DagmarH
     
  13. eric

    eric Guest

    Das muss ich doch gar nicht. Das gibts ja bereits!

    3.5. Copyright

    Das Veröffentlichen von Bildern und Texten, die aus anderen Webseiten, aus Büchern, Zeitschriften, usw. kopiert wurden, bedeutet in der Regel einen Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz und ist daher nicht erlaubt, es sei denn, die Zustimmung des Copyright-Inhabers liegt vor.
     
  14. #73 Paloma negra, 21. Mai 2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Hallo eric, sollte es sich tatsächlich um eine Copyrightverletzung handeln, bitte ich dich, die entsprechenden Texte zu löschen. Ich möchte natürlich nicht den Forenbetreiber in Schwierigkeiten bringen! Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das das Zitieren von Teilen anderer Seiten als Beleg für eine Aussage schon eine solche darstellt? Dann müßten alle derartigen Zitate von anderen ja die gleiche Rechtverletzung darstellen? M. Fischer z. B. hat ja auch einiges zitiert. Warum wird dort und an anderen Stellen nicht von auf das Problem hingewiesen? *kopfkratz*
     
  15. eric

    eric Guest

    Punkto Kopiererei, hab ich ja niemanden persönlich angesprochen. Daher gilt es für alle.

    Zum Anderen, gibts hier einfach Forenregeln. Dass man nicht immer gleich nach jedem Beitrag reagieren kann, nun wir sind ja nicht für diese Tätigkeit angestellt.

    Zitieren d.h. ein Zitat in einen eigenen Text einbauen, geht auch, aber wenn der Beitrag eigentlich nur aus Zitaten besteht, ist des Guten doch etwas zuviel.

    Löschen kann ich hier gar nichts, da ich nicht der zuständige Modi für diesen Forenbereich bin.
     
  16. #75 Kanadagans, 21. Mai 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    @Holger Günther:
    Sowas nennt man Populationsdynamik.
    In dem Zusammenhang finde ich es auch extrem besch...eiden, das vor 1.8 Mio. Jahren keiner mit einer Doppelbockflinte an der arabischen Küste stand, und die ersten herübergewechselten Homo erectus- Gruppen aufs Korn genommen hat.
    Wäre in meinen Augen eine ruhmreiche Waffentat gewesen :k...

    Oder sehe ich auch das zu eng, weil Unsereins ja schließlich Wir sind, und das als einzige dürfen?

    Grüße, Andreas
     
  17. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    in welchem gesetzestext ist dies bitteschön nachlesbar? ich habe da meine allergößten zweifel. nicht was bilder anbelangt. aber bei texten stimmt das, wie es hier vereinfacht eingestellt ist, von eric, m.e. nicht so pauschal, besonders, wenn der quellennachweis angegeben ist.



    Zitieren aus fremden Werken ist möglich, wenn Urheber und Quelle genannt werden (§ 63 UrhG).

    Ein Link auf einer Web-Seite ist urheberrechtlich nicht relevant. Links werden auch nicht wie Zitate gewertet. Daher darf ungefragt auf fremde Inhalte verlinkt werden.



    Rechte des Autors nach dem deutschen Urheber-Gesetz (UrhG):
    Er bestimmt,
    * ob seine Werke veröffentlicht werden dürfen,
    (Dies gilt auch für private E-Mails und Beiträge aus geschlossenen Newsgruppen. Diese müssen von den Autoren zur Veröffentlichung genehmigt werden)(§ 32 UrhG)

    palomas beiträge stammen allerdings nicht aus geschlossenen newsgruppen, sondern aus öffentlichen foren, so wie es aussieht. die frage ist ja auch, ob triviale beiträge, wie sie in diskussionsforen geschrieben werden, als werk, gewürdigt werden können. ich gehe davon aus, "nein".
     
  18. #77 Geierhirte, 21. Mai 2010
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Ist das denn so schwer zu verstehen ?

    Es verstößt gegen die Regeln der Vogelforen !!!
    Völlig unerheblich, ob damit ein Gesetz verletzt wird oder ob die zitierte Regel rechtliche Relevanz hat. Bei der Registrierung hat jeder User unsere Regeln akzeptiert. Da könnt ihr euch drehen wie ihr wollt.
     
  19. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Richtig, da es gegen die Forenregeln aber auch gegen das Copyright dieser Seite verstößt habe ich entsprechenden Post gelöscht.
    Danke für Euer Verständnis.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 Paloma negra, 21. Mai 2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Buteo, du kannst mir sicher erklären, warum du meinen Text löscht - die Texte von einem Fischnutzer, der sich nicht einmal als solcher zu erkennen gegeben hat , - ich spreche von dem neu angemeldeten M.Fischer -, aber munter - teilweise ohne entsprechende Kennzeichnung - große Textteile hierher kopiert hat, bleiben aber stehen. Meine Dokumentation anderer Meinungen aus den Reihen der Fischnutzer ist, so scheint's, also hier im Thema unerwünscht? Ich komme aus dem Staunen über die "Forenregeln", die in MEINEM FALL bemüht werden, aber anscheinend im gesamten Forum keine Rolle spielen - je nachdem, um was es gerade geht, und welche Aussage jemand belegen möchte, - nicht heraus. Welchen Sinn macht es, etwas in eigenen Text umzuformulieren, was man auch zitieren kann? Welchen Sinn macht es, ein Zitat nicht zu verwenden, obwohl man damit etwas belegt, auf etwas hinweist etc. Das erscheint mir realitätsfremd und für eine lebendige Diskussion alles andere als fruchtbar. Gerade bei so einem vielschichtigen Thema wie dem Umgang mit dem Kormoran gibt es Vieles, was andere erarbeitet bzw. geäußert haben, worauf der Eine oder Andere - oder ICH - hinweisen möchte. Von jetzt an ist mir das nicht mehr möglich? Oder verstehe ich das falsch?
     
  22. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    nicht immer das Böse im Bussard vermuten, ich habs wohl übersehen, sry lieg eigentlich mit Fieber im Bett und bekam diese Beitrag gemeldet.....ich werde das natürlich nachholen, sofern es sich um den gleichen Umstand handelt.
     
Thema:

Noch mal Kormoran

Die Seite wird geladen...

Noch mal Kormoran - Ähnliche Themen

  1. Wenn man mal nicht da ist..

    Wenn man mal nicht da ist..: Wir wollten dieses Jahr in den Urlaub fliegen. Jemand der sich um die beiden kümmert haben wir natürlich. Nun stellt sich meine Frage. Ich will...
  2. Mal wieder: Sumpf-oder Weidenmeise ?

    Mal wieder: Sumpf-oder Weidenmeise ?: Hallo Vogelfreunde, Könnt ihr mir sagen was das für eine Meise ist? Es handelt sich wahrscheinlich immer um den gleichen Vogel. Wie kann ich...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.