Noch mal Kormoran

Diskutiere Noch mal Kormoran im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Sorry Eric, hat sich überschnitten.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Sorry Eric,

    hat sich überschnitten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Danke Eric!
     
  4. Scorpi

    Scorpi Guest

    Ich kann nur allen Natur und Tierliebhabern raten

    Achtet auf Euch -lasst Euch nicht vor einen Karren spannen -den ihr eigentlich gar nicht ziehen wollt

    Die von mir eingefügten links zeigen deutlichst Wiedersprüche auf zur Kormoranproblematik -bes. bzgl der Aesche -

    Es drängt sich doch mehr der Anschein einer Kampagne auf -die viele Mitläufer hat --Beweise findet man wenige in den Fischforen und Postings -viele Vermutungen und aauch andere Gründe allerdings auch .

    Wo begann es -wo hört es auf

    Früher war es der Graureiher der verfolgt wurde als Fischräuber -danach in jüngster Zeit der Gänsesäger für den es Ausnahmegenehmigungen zum Abschuss gab ---wieder ohne einen direkten Beweis .

    Heute ist es der Kormoran --------und morgen ?

    Der Rest dreht sich nun nach Erics Post im Kreis

    Eine genaue Standort-Antwort zur Klärung seiner Fragen blieb er schuldig .

    Ich kann nur appelieren für den Kormoran für Biotope für Naturschutz ohne Selbstnutz und Entnahmen

    seid einfach kritisch und wachsam .

    Die Sprache -die Argumentation kennen wir doch schon aus anderen Bereichen -sie gleicht sich stets

    Roland
     
  5. Scorpi

    Scorpi Guest

    @eric

    Was soll das denn jetzt?

    Hab ich in diesem Fall von schiessen geredet?

    Nein aber so wie du den Fall schilderst -was soll man da tun

    Hat der besagte Fischer laut Google eine Aesche in diesem Fluss, den du ja nicht kennst, gefischt?
    In meinem Ort gibt es ja gar keinen Fluss.

    Dann nenne doch den Standort auf den sich dein Post bezog

    Was haben irgendwelche prämierten Hechte in x einer Fischereizeitschrift mit meiner Frage zu tun?

    Eine Menge , wie schon oben geschrieben können grosse Hechte einen Kormoran prädieren ,wenn es den Hobbyangler ernst waere würden sie also so Fische in den Gewässern als natürliche Prädatoren lassen -anstatt sie für Pramierungen abzulichten

    Bin ich Angler oder was?

    Weis ich nicht aber es gehört zu deiner Fragestellung wie sich Hobbyangler ohne Öffentlichkeit quasie unter sich angesichts der Kormoranproblematik verhalten und aeussern

    Ich könnte den Fluss benennen, ist aber erstmal unwichtig.

    Deine Frage ist deshalb offen weil du weder Standort noch Beschaffenheit usw für wichtig erachtest um Lösungen zu sehen oder zu erarbeiten . Bin ja kein Hellseher .kein Veganer ,kein Kormoranfreund losgelost von Tier und Umwelt und Biotopschutz usw

    Meine Frage ist immer noch offen. Sie lautet auch nicht was ich tun will, da ich dort auch gar nicht zuständig bin.
    __________________
     
  6. Scorpi

    Scorpi Guest

    Ansonsten Eric

    ist diese polemik

    wo sachlichkeit und ernsthaftigkeit schon einmal seitens der Moderation gewünscht wurde

    meines Erachtens nach unangebracht und auch für Lebensformen einiger User wie Paloma herabsetzend .

    Ein Moderator sollte so nicht posten -----meine Meinung

    Im Gegenteil ,er sollte dafür Sorge tragen ,dass eine jede Meinung und Lebesform und nicht zuletzt ein jeder User/Mensch ernstgenommen und erwachsenlike behandelt wird .
     
  7. eric

    eric Guest

    Lieber Scorpi

    Ganz zu Beginn meiner Frage habe ich ausdrücklich geschrieben, dass ich weder Fischer bin, noch jemals einen Kormoran erlegt habe! Solltest erstmal genau lesen!

    Auf eine Frage damit zu antworten, dass man mit Links zugesch... wird die keine Antworten beinhalten, sondern nur aus Angriffen gegen Fischer bestehen ( von denen ich keiner bin!) finde ich eigentlich eine Frechheit!
    Sachlich ist etwas ganz anderes!

    Den Ort des Flusses , gebe ich desshalb nicht bekannt, weil deine einzige Antwort darauf wieder massenhaft Links wären mit irgendwelchen Anfeindungen gegen Fischer und andere Leute.

    In diesem Forumsbereich, bin ich nur User, wie andere auch!
    Interessant, dass es nur als herabsetzend betrachtet wird, wenn man fragt, ob Vegetarier sein etwas gegen Kormoranprobleme nützt. Andere Lebensformen aber dauernd unter Beschuss zu halten, ist aber offenbar immer
    legitim.
    Alle meine Fragen bezüglich Lösungsvorschlägen , beziehen sich Diskussionsbeiträge in diesem Thread.

    Trotz allem würde mich interessieren ob du gerade ein Beispiel parat hast, wo Hechte unter den Kormoranen aufräumen. Also nicht ein Einzelfall, sondern regelmässig.

    Alles was ich wollte, waren ein paap Vorschläge, was man bei einem Fluss mit Massivem Kormorandruck kurzfristig machen könnte. Dass man ein Gewässer auch optimieren kann ist mir klar, aber das kann Jahrzehnte dauern und nützt kurzfristig nichts.
     
  8. #167 Scorpi, 27. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2010
    Scorpi

    Scorpi Guest

    ich habe dir doch das setzen meiner links und auch die aussagen dazu erklärt

    was schert mich die ernährung eines vogels solange ein bestand wohl doch nicht so gefährdet ist wie man vorgibt --das geben die links im petri her -----und solange sie noch von anglern gefangen werden .

    wenn es punktuell geschieht muss man schon das biotop beurteilen können .

    zum hecht -als raubfisch besetzt er reviere -das heisst er ist nicht so ein schwarmfisch wie andere fische

    http://www.tauchprojekt.de/info/hecht.htm

    im netz findest du zahlreiche beobachtungen wo enten kormorane usw ihnen zum opfer fielen ---googelst du selber .

    willst ja keine links oder doch ?

    http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=33302

    aber wie gesagt solange sie selbst noch mögliche prädatoren aus dem wasser ziehen ---ich denke ein kormoran ist schlau genug nicht dort zu tauchen wo er so einen grossen feind in der nähe weis -waere ja ein ganz schon dummer vogel aber gerade das sprechen die fischer ihm ja ab ,reden von seiner intelligenz
    Die tatsache nicht hier Moderator zu sein entbindet doch von gar nichts -------ich z.b bin es nirgendwo dennoch verlangt man von mir und von jedem anderen User zu recht Respekt für andere
     
  9. #168 eric, 27. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2010
    eric

    eric Guest

    Also grundsätzliche Vorschläge kommen keine?
     
  10. eric

    eric Guest

    Das mit dem Hecht und den Kormoranen, möcht ich einfach mal sehen. Junge Enten , klar die Erwischt ein Hecht. Da aber Kormorane nicht als Küken auf dem Wasser herum schwimmen, müsste er ja ausgewachsene Exemplare verschlingen. Da kriegt er dann aber mächtig Probleme.

    Deine Links haben da leider nichts dazu gebracht.

    Auf jeden Fall kenne ich hier einige Gewässer mit Hechten bis 130 cm. Dem Kormoran wars immer egal.

    Punkto Respekt:
    Meine einzige Frage diesbezüglich war, ob Vegetarier werden etwas nützen würde. Dies aufgrund vorheriger Beiträge wo dies als Allheilmittel gepriesen wurde. Persönlich habe ich niemanden angesprochen.

    Wenn diese eine Frage bereits eine Respektlosigkeit für dich darstellt, wären deine Beiträge mit all den Unterstellungen in diesem Fall untragbar!

    Was Paloma betrifft: Respekt wäre auch auf PNs zu antworten.
     
  11. #170 Scorpi, 27. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2010
    Scorpi

    Scorpi Guest

    gehört hier nicht hin

    Google dich mal durch zum Hecht was er kann oder frage Angler weshalb sie diese gern herausfangen . wenn du Net Anzeigen anzweifeltst warum fragst du dann mich -Ich habe da keinen Zweifel dran auch schon selber beobachtet -Haubentaucher mit Jungen auffm Rücken -vermag aber nicht zu sagen Wels oder Hecht -aber wer das kann kann auch nen Kormoran fresssen . Und sollte deshalb im Gewaesser verbleiben

    Ich empfinde es nicht als Frechheit du bist ja kein Angler -aber die Fragen betraf eben die Aesche und deren Schutz -----dessen Bedarf ich nachdem was ich in den links las anzweifle zumindest was den Kormoran anbelangt -deshalb gab ich sie auch dir als antwort .

    Und nun langsam wieder zum Thema?

    Für anderes persönliches habe ich nämlich keine Zeit -jetzt mehr
     
  12. eric

    eric Guest

    Also beim Thema Kormoranprädatoren möcht ich doch noch schnell bleiben.

    Also ein Haubentaucher ist neben einem Kormoran ja ein kleiner Wicht. Also wenn auch vielleicht irgendwo mal ein Hecht einen Kormoran angegriffen haben könnte, so ist dies bezüglich der ganzen Problematik völlig belanglos.

    Wir können noch so gern alles Persönliche weg lassen!

    Aber dann unterstelle mir in Zukunft nichts mehr!
     
  13. Scorpi

    Scorpi Guest

  14. #173 M.Fischer, 27. Mai 2010
    M.Fischer

    M.Fischer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06686 Lützen
    Lesenswertes zum Schutz der Berufsfischer

    Hallo rolli2554,

    Lesenswertes zum Schutz der Berufsfischer

    Du schriebst: „Entschädigungen werden hier auch aufgeführt ! Aber man kann sich zu dieser Thematik auch selber das Wissen aus dem WWW ziehen .“
    Also nochmal für Dich: Der Artikel ist aus dem vorigen Jahrhundert.
    Die Entschädigungen in Brandenburg wurden schon 1998 nicht mehr gezahlt.

    Was verstehst Du am folgenden Satz nicht:
    „Die übrigen Bundesländer haben keine Ersatz- und Ausgleichszahlungen aufgrund von Kormoranschäden bezahlt.“ - kann man in der Anfrage an den Bundestag von 2006 nachlesen.

    Also wenn in 14 der 16 Bundesländer keine Entschädigungen gezahlt werden warum regst Du dich über Zahlungen an Angler auf?

    Zu den Videos: Du findest es also sinnvoll wenn Kormorane mit vergasten Eintagesküken gefüttert werden?

    Deine Manie mit Kormorane abschießen - hast Du mal von der in Dänemark praktizierten Methode Eier einzuölen oder der Methode die angebrüteten Eier durch nächtliches Aufscheuchen auskühlen zu lassen gehört?
    Da Du ja nichts gegen die „Nutzung“ von Eintagesküken (wo bleibt den hier der Aufschrei?) hast dürfte Dir doch auch das auskühlen nur angebrüteter Gelege nichts ausmachen.

    Max
     
  15. #174 M.Fischer, 27. Mai 2010
    M.Fischer

    M.Fischer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06686 Lützen
    Kormoranfressende Hechte

    Hallo Scorpi,

    Kormoranfressende Hechte - so wie Du gegen Angler wetterst solltest Du auch das Anglerlatein meiden. Zu Deinen Link – wenn Du genau lesen würdest ist dort immer von Entenküken die Rede. Eine ausgewachsene Ente hat dann doch eher 1,2kg wie soll ein Hecht so was großes sperriges schlucken? Es gibt genügend Berichte das Hechte an kleineren Artgenossen erstickt sind. Und dann ein Kormoran der doch um die 3kg wiegt einen dreiviertel Meter lang ist und eine Flügelspannweite bis anderthalb Metern hat.

    Und in Äschengewässern Hechte in Metergröße oder entsprechende Welse zu vermuten spricht auch nicht für Deine Kenntnisse.

    Max
     
  16. #175 M.Fischer, 27. Mai 2010
    M.Fischer

    M.Fischer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06686 Lützen
    Kormoran & Äsche

    Hallo Peregrinus,

    Deine Hoffnung „Natürlich wird der Kormoran die Äsche nicht direkt ausrotten, vermutlich auch nicht lokal.“ halte ich für zu optimistisch. Ich hatte ja rolli2554 einige Flüsse genannt, im Netz hat die ARGE Sinn - ein Verein an der hessischen Sinn - eine Seite über ihr Äschenprojekt eingestellt, mit wirklich guter zeitlicher Darstellung der Entwicklung der Bestände. Die Ergebnisse sind ernüchternd.
    Auch in Äschenbeständen in natürlichen Flüssen (Slovenien, Österreich) sind nach zwei Besuchen der Wintergäste Verlustraten 94% und mehr dokumentiert. Da die Kormorane auch danach noch wiederkommen haben die Äschen kaum eine Chance. Eine Angabe für die untere Grenze für Fischbestand an der sich die Jagt der Kormorane nicht mehr lohnt (… wird ja immer wieder beschworen) habe ich noch nirgends gefunden. Auch auf wirklich leeren Gewässern wie Wasserspeichern sind immer wieder kleine Trupps - „Späher“- zu finden. Da neben der Äsche auch kleinere Arten (Gründlinge, Koppen...) in den Flüssen vorkommen ist die Jagt für die Kormorane auch bei geringer Bestandsdichte der Äsche noch lohnend. Erst recht wenn sich im zeitigen Frühjahr die Äschen für den Laichzug sammeln. Ob dann die letzten Wintergäste, späte Zugvögel oder lokale Brutvögel zuschlagen ist im dann Ergebnis gleich.

    Vielen Dank noch für Deine lobenden Worte über die Wanderfischprojekte der Angler, nur mit so einen Prestigefischen wie Lachs und Meerforelle lassen sich Verbesserungen an der Gewässerduchgängigkeit
    durchsetzen. Welcher Politiker hätte sich für Neunauge, Nord- oder Ostseeschnäpel eingesetzt?
    Die Zusammenarbeit mit einigen Naturschutzverbänden klappt an der Basis mitunter noch recht gut ein Beispiel sei hier genannt:

    http://www.biostationoberberg.de/Daten/Pressemitteilung_Fischerei-Kormoran_22-02-10.pdf

    Die Scharfmacher sitzen eher in den oberen Etagen.

    Max
     
  17. #176 M.Fischer, 27. Mai 2010
    M.Fischer

    M.Fischer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06686 Lützen
    Hallo Paloma Negra,

    da Du dich entschlossen hast hier doch zu schreiben – Gibt es schon Antwort vom NRW - Presesprecher über die dortige Kormoranverodnung?

    Max
     
  18. Scorpi

    Scorpi Guest

    nee aber ich weis das unter wasser ein kormoran flügel anwinkelt

    und nicht jeder kormoran 3 kg wiegt -meiner jedenfalls nicht -ansonsten ich bin kein hobbyangler und kein jäger .
     
  19. #178 M.Fischer, 27. Mai 2010
    M.Fischer

    M.Fischer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06686 Lützen
    Hallo Kanadagans,

    hatte Deinen Beitrag zu den Äschen ganz überlesen, hattest mich direkt gefragt „kannst mir des erklären?“

    Was hat denn das mit Artenschutz zu tun, Äschen, um bei diesem beliebten Fisch zu bleiben, in der Brassenregion zu besetzen, und dann am Gewässer und deren sonstiger Artenbesetzung rumzudoktern, bis es für die Äschen einigermaßen passt?

    Die Geschichte kann ich dir nicht erklären denn da ist einiges fraglich:

    Also wenn jemand Äschen in die Bleiregion einsetzt ist damit zu rechnen das die Fische schnell eingehen da sie einen Sauerstoffbedarf von mind. 9mg/l haben, es in der Brassenregion aber typischerweise nur 4 bis 6mg/l vorhanden sind, in einer warmen Sommernacht wahrscheinlich noch weniger. Falls es Äschen überlebt haben sollten würden diese schnell abwandern da sie strömungsliebend sind - so 1 bis 2 m/s sollen es dann schon sein. Das nächste Problem ist die Temperatur die Äschengewässer haben meist nicht über 15°C die Bleiregion ist aber ein
    Sommerwarmes Gewässer und ab 24°C fangen die Äschen an zu kippen.

    Was wurde am Gewässer „rumgedocktort“ um das passend zu machen, wie soll im Fluss an der Artenbesetzung „rumgedocktort“ werden? War das was du beschreibst wirklich eine Bleiregion? Wann und wo soll das passiert sein?

    Heutzutage gibt es Regeln wie Äschenbesatz zu erfolgen hat, wenn nicht aus dem gleichen Fluss so doch aus den gleichen Flusssystem. Schau die mal die Hompage der ARGE Sinn an die haben eigene Laichfische in einer Fischzucht „eingestellt“ um ihre eigene ortsspezifische Äschenlinie zu erhalten.
    Was redest du von Äschenbesatz wen hierzulande - dank Kormoranen - kaum noch Karpfenbesatz aus hiesiger Zucht zu bekommen ist? Der wird meist aus Tschechien geholt.

    Deine Ausführungen zu Bison, Przewalskiipferd, Wisent, Waldrapp, Schreikranich, Trompeterschwan zeigt doch das auch für Dich Fische beim Artenschutz keine Rolle spielen.
    Hast Du dich mal informiert wie mühselig die Äschenbestände in einigen Regionen erhalten werden und wie viele Exemplare nach winterlichen Kormoranbesuch noch überbleiben?
    Schau mal dort 'rein:
    http://www.arge-sinntal.de/

    Der Rest deines heutigen Posts ist esoterisches Geschwurbel - lohnt sich nicht zu antworten.

    Max
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Scorpi

    Scorpi Guest

    @raven zur beleidigung von rollii

    so wie du sie im acountread vorgetragen hast -ebnppricht sie weder der wahrheit noch ist sie umfassend da fehlt noch deine Antwort

    Das ist das besagte Post dazu .zu dem du Raven eine Antwort schuldig

    geblieben bist

    @Raven
    Zum persönlich sich beleidigt fühlen .

    Wie anders soll ich denn eine solche Aussage interpretieren ?

    Entweder Hilfen und Entschädigungen für Berufsfischer, oder aber Abschuss .

    Sollte ihre Aussage eine andere Interpretationsweise als das Abschiessen beinhalten ,so lese ich es gern und ich kann meine Aussage die sie als pers.Beleidigung auffassten zurücknehmen .

    Ps Bin auch keine Vegetarierin ,aber respektiere sie .

    Natur und Tierschutz kann man auch betreiben und gutheissen ohne vegan zu leben


    Desweiteren möge man auch Edith ihr eigenes Hintergrundwissen zugestehenauch wenn es Frauen gibt die das nicht nachvollziehen können
     
  22. #180 Scorpi, 27. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Mai 2010
    Scorpi

    Scorpi Guest

    @ Max

    hatt der Import aus Tschechien nicht ganz andere Gründe

    und lese dir mal hier die Ertragszahlen von 2008 durch gesteigert trotz Kormoran ------nicht merkwürdig

    http://www.bmelv.de/cae/servlet/con...le/42853/JahresberichtBinnenfischerei2008.pdf

    Es wird zwar immer der Kormoran erwaehnt aber tatsächlich sprechen Zahlen Krankheiten usw eine andere Sprache -ebenso werden noch ganz andere gefiederte Prädatoren genannt ---------Wie gesagt

    Beim Reiher fing es an dann über Gänsesäger zum Kormoran -

    Wo und Wann hört das auf ?
     
Thema:

Noch mal Kormoran

Die Seite wird geladen...

Noch mal Kormoran - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
  4. Wieder mal die Möwe

    Wieder mal die Möwe: Hallo, ich hab mal wieder das "Möwenproblem" ;) Ich wäre ja für Mittelmeermöwe, wie seht ihr das? [IMG] Lg Mica
  5. Zum 3ten mal Eier

    Zum 3ten mal Eier: Hallo ihr lieben, ich konnte leider keinen Beitrag finden der mein Problem aufweist... Jedenfalls hat meine Henne dieses Jahr zum 3ten Mal Eier...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.