Noch nicht flügger Jungvogel

Diskutiere Noch nicht flügger Jungvogel im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr... wie vielleicht einige mitbekommen haben, habe ich gestern einen noch nicht futterfesten und noch nicht flüggen Jungvogel aus einem...

  1. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo ihr...

    wie vielleicht einige mitbekommen haben, habe ich gestern einen noch nicht futterfesten und noch nicht flüggen Jungvogel aus einem Laden mitgenommen, da er dort wahrscheinlich verhungert wäre.
    Der TA und auch ich schätzen den/die Kleine auf maximal 5 Wochen, der Schnabel ist noch ganz schwarz und sie oder er ist noch nicht mal vollständig befiedert. An einem der vorderen linken Zehen wurde sie wohl gebissen, denn dort fehlt ein Stück der Hornhaut, es blutet aber nicht und ist Gott sei Dank auch nicht entzündet. Dort trage ich abwechselnd Arnikasalbe und Calendulasalbe auf, damit die Stelle schneller heilt. (Der TA meinte, das sei ok, da es Babysalben sind, sei es auch nicht sooo tragisch, wenn sie ein bisschen was davon in den Schnabel bekäme, aber natürlich pass ich auf, dass sie sich das zeug nicht ableckt)

    Im Moment halte ich den Piepser mit einer Rotlichtlampe warm, bestrahle aber nicht durchgehend sondern alle ein bis zwei Stunden für max. 15 Minuten. Dazwischen liegt die Kleine meißtens bei mir, eingekuschelt in eine Höhle aus Handtüchern, und genießt es gekrault zu werden. Sie schläft (auf dem Bauch liegend, ein Fuß im Gefieder, Kopf hinten im Gefieder) recht viel, hat aber zwischendrin Phasen, in denen sie sehr aktiv wird und auch zu fliegen versucht. In die Länge geht das recht gut, an Höhe gewinnt sie allerdings überhaupt nicht.
    Da sie die Körner noch nicht geknackt bekommt (logisch...) habe ich Eifutter besorgt und rühre das mit Wasser zu einem Brei an, dazu kommt einmal täglich ein Tropfen Vitacombex, und einmal ein bisschen Aviconcept (viel weniger, als auf der Dosierungsanleitung steht, damit ich nicht überdosieren kann...). Manchmal leckt sie es vom Daumen ab, manchmal auch ein bisschen vom Löffel, mit der Spritze füttern ist schwierig, denn sie dreht immer den Kopf weg und ich trau mich nicht richtig festzuhalten. :(
    Die Kleine wiegt 29gramm und hätte es also bitter nötig, mal richtig zu futtern, aber sie nimmt wie gesagt nur zögerlich und zu wenig auf, kommt ihr allerdings einer meiner "Großen" ins Blickfeld beginnt sie zu betteln dass es mir fast das Herz zerreißt. Blöderweise füttert sie keiner 0l - denn das wäre die optimale KLösung gewesen...
    Aus dem Napf trinkt sie selbständig und auch gut, aber fressen - :nene:

    ich hab zwar die Suchfunktion benutzt, aber nichts gefunden, das mir meine Fragen beantwortet hätte...
    - wie oft und wieviel (ein Zehntel des Körpergewichts, glaub ich - also 3ml, oder?) soll ich füttern
    - wenn sie die 3ml nicht allein frisst - also nur zum Beispiel 1ml frisst - soll ich darauf bestehen, dass sie die 3ml zu sich nimmt und mit der Spritze den rest füttern?
    - wie kann ich erfühlen, ob der Kropf voll oder leer ist? Wie fühlt sich das an?
    - reicht die Länge der Bestrahlung, oder soll ich öfter und länger bestrahlen?
    - nach ihren aktiven Phasen, wo sie sich putzt und auch manchmal zu fliegen versucht ist sie immer total erschöpft, versuche ich aber zu verhindern, dass sie fliegt, zappelt sie so wild in der Box, Hand oder so herum, dass ich Angst habe, dass sie sich verletzt... Soll ich sie also ihre Flugversuche machen lassen oder lieber nicht? (verbraucht ja wahnsinnig Energie, die sie anderswo gut brauchen könnte...)
    - kann ich ihr sonst noch was gutes tun?
    - Erwachsene Wellis nehmen ja Vogelgrit auf, um besser zu verdauen - braucht die Kleine das auch?

    Vielen Dank schon mal im Vorraus,

    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi!
    Schon wieder so ein Drama 8( Was denken sich diese Züchter?!
    Gut, dass Du ihn mitgenommen hast!

    Hier ein Link

    Handaufzucht%20wellensittich]Aus den FAQs[/URL]

    Ansonsten kann ich leider auch nicht helfen, aber Piper (Marc) hat da einige Erfahrung mit.
     
  4. Piper

    Piper Guest

    Hallo Lovie :0-

    Ich würde ihm erstmal alle 2 stunden 1ml bis 2ml geben.
    Schau einfach wieviel er aufnimmt.
    Mehr wie 3ml würd ich ihm aufkeinen fall geben.
    Wenn ihr euch etwas eingespielt habt würd ich dem kleinen kerl alle 4-6 stunden 2-3 ml geben.
    Nebenbei aber Hirse hinstellen und auch Eifutter und Quellfutter

    Nein, versuch erstmal das der kleine kerl überhaubt was nimmt und steigere dich bei jeder mahlzeit.
    Lieber einmal mehr füttern als überfüttern.

    In dem du unterhalb des schnabels vorsichtig abtastest. Dort sitzt ja der kropf und wenn er was drin hat spürt man das. Und jenachdem wieviel er drin hat sieht man auch eine kleine wölbung.

    Das hängt davon ab ob der kleine seine Körpertemperatur schon alleine halten kann oder nicht, in der regel in dem alter können sie das schon und es ist eigentlich keine extra wärme mehr nötig.
    Wenn du merkst das es ihm guttut mit dem Rotlicht dann würd ich ihm es ab und an für 10 min geben.

    Ich würd sie es versuchen lassen, sie zeigt ja das sie den willen hat fliegen zu wollen.
    Ein paar bruchlandungen sind am anfang immer ;)



    Als ich damals einen kleinen Welliaufgezogen habe, hat der erst Grit zusich genommen als er ca. 4 monate war.
    Um die verdaung zu unterstützen kannst du den Brei mit Kümel-anis-fenchel tee anrühren.

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Augwecihteer zwieback, zerdrückte banane, Aufzuchtsfutetr usw. das kann man alels geben, so klein iss se ja nicht mehr...geribenen Obst usw....
     
  6. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ich noch mal...

    Danke für die Antworten.

    Leider gibt es ein Problem, der Kleine (ich bin mir fast sicher, es ist ein Hahn) frisst nicht... Den Eifutterbrei rührt er nicht an, weder auf dem Löffel, noch auf dem Finger, an eingeweichte Körner geht er zwar ran, kriegt sie aber nicht geknackt und schiebt sie immer nur hin und her, bei gekochter Hirse das gleiche. Zermatschtes Obst, eingeweichter Zwieback ect - no Chance.

    Hunger hat er aber - im Kropf ist, soweit ich das fühle nix drin, und sie bettelt, dass es einem wirklich das herz zerreißt, sobald er die andren sieht. Mich bettelt er nicht an - klar bin ja auch kein Welli. Also hab seh ich mich nun gezwungen, mit der Spritze zu füttern, da die andren keinerlei Anstalten machen, ihn zu füttern, obwohl er sich ihnen regelrecht zu Füßen wirft, schreit und ihnen den weit aufgerissenen schnabel förmlich in den Rachen schiebt, wandert kein einziges Körnchen - die gucken nur alle doof ( :cry: ).

    Solang der Kleine am Boden sitzt, krieg ich auch mit der Spritze nix in seinen Schnabel, also muss ich ihn in die Hand nehmen und ihm den Schnabel mit sanfter Gewalt öffnen. er schluckt dann auch brav, sobald er den ersten Schnabel voll hat, versucht er auch nicht mehr den Kopf weg zu drehen - aber ich merke genau, dass er es hasst auf diese Weise gefüttert zu werden :traurig:
    Muss ich irgendwas besonders beachten, wenn ich so füttere? Ich spritze das Futter wirklich nur in den Schnabel, also nicht weiter hinten rein, was passiert, wenn er sich derbe verschluckt? Der Futterbrei ist aufgrund des engen Spritzenausgangs (verstopft sonst ständig) fast so dünn wie Wasser, also relativ wenig Nährstoffgehalt, schätz ich mal - soll ich dann also öfter füttern als alle zwei Stunden? Kanns sein, dass er Durchfall (Polyurie) bekommt, weil er ja gezwungenermaßen mehr Flüssigkeit aufnimmt? Wäre es sinnvoll, ein bisschen (wenn ja wie viel?) Traubenzucker in den Brei zu mischen, damit er ein bisschen mehr Energie abbekommt? Gewöhnt er sich dran, auf diese Weise gefüttert zu werden oder muss ich damit rechnen, dass er in naher Zukunft Reißaus nimmt, sobald er mich oder die Spritze sieht? nach der Fütterung ist er immer total fertig und schläft fast augenblicklich ein - ist das normal? Wie "aktiv" sind denn junge Wellis in dem Alter in etwa?

    Oh gott, so viel Fragen... :s

    :0-
     
  7. Liora

    Liora Guest

    Kontaktier doch bitte mal Karin S.
    die kann dir da sicher weiterhelfen


    Viel Erfolg....
     
  8. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Es gibt

    spezielles Aufzuchtfutter für Sittiche und Papageien zu kaufen, es ist eine fertige Mischung, nur mit heißem Wasser aufgießen und rühren. dann in eine Spritze aufziehen. Statt Kanüle ein Stücken Fahrradventilschlauch. Und schon kann gefüttert werden. Den Schlauch nach links in sehrichtung éinführen, damit das Futter auch in den Kropf kommt. Rechts ist die Luftröhre, und der sichere Tot bei falscher Fütterung. ( Es gibt preiswerte Einwegspritzen ind er Apotheke. )
     
  9. #8 Katrin S., 11. März 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Lovie

    Wundert mich nicht das er das Eifutter nicht nimmt.Hat keines meiner Babys.Gib ihm richtiges Handaufzuchtfutter.Dann brauchst aber auch die Vitamine und das nicht dazu geben, weil da ist schon alles drin.Das Futter muss ca 37 Grad warm sein.Ist es zu kalt frisst er auch nicht.Dann wir HJB schon schrieb, seitlich die Spritze in den Schnabel.Ansonsten versuch es mit nem Löffel.Wichtig ist das er was in den Kropf bekommt.Er ist zu klein um lange ohne Futter zu überleben.Der Kropf wird sichtbar grösser, das siehst Du dann.Die zweite Mahlzeit erst füttern, wenn der Kropf leer ist.Dann den Kleinen öfter zu den Grossen setzen, damit er sich abschaut, wie man Körner frisst. Babys in dem Alter schlafen noch sehr viel.Machen dann zwischendurch ihre Flugversuche.Wenn Du ein Futter hast, was er auch mag, dann wird er freiwillig kommen.Wobei ich in dem Alter lieber mit Löffel gefüttert hab.Wenn Dein Futter zu dünn ist, bringt das nicht viel.Nimm lieber den richtigen Brei und dann brauchst nur alle 4 Stunden zu füttern.Das keiner den Kleinen füttert, wundert mich schon etwas.Normal sind Wellis so, das sie sogar andere Babys füttern.Vorallem die Hähne.
     
  10. glucke

    glucke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6.....
    Hallo Lovie,

    ich habe gelesen: keinesfalls warten, bis der Kropf leer ist. So ein junger Vogel verhungert schnell.

    Gruss von der Glucke
     
  11. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nein, so weit ich weiß, soll sich der kropf schon leeren, da sonst das "alte" Futter unten zu gären beginnt, weil er noch nicht ganz verdaut hat.

    Heute morgen hat mich der Kleine übrigens so kräftig in den Finger gebissen, dass man den Schnabelabdruck jetzt - eine Stunde später - immer noch sehen kann :freude:

    Und zu meiner übergroßen Freude schafft er es jetzt, Keimfutter zu knacken. :bier: :zustimm: :freude: Geht zwar seehr langsam von statten, aber die Kleinen Körner, aus denen ein Winztrieb rausguckt, die schafft er. :jaaa: Allerdings hört er nach zehn Körnern wieder auf, weil er vor Erschöpfung einschläft... Ist aber glaub ich normal - Babys schlafen ja auch oft während der Flasche ein ;)

    :0-
     
  12. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    wennn das Kleine auch schon die ersten Körner selbst zu sich nimmt, trotzdem zufüttern, der Kropf sollte schon 3-4 mal am Tage voll sein.

    Schließlich füttern die Eltern ja auch die Jungen in Intervallen, so das man sie immer mit vollen Kröpfen sieht.

    Wenn sie soviel Futter haben, das sie nicht sterben müssen, muß es doch soviel sein, das sie weiter wachsen können, jetzt wachsen ja auch die Federn und da braucht der Körper viel Futter und Wasser, damit der Körper nicht zuvíel ausgemärgelt wird. Das Wachstum forder Futter. Falls vorhanden auch Haferkerne und Kolbenhirse zum knabbern reichen, diese lassen sich auch leichter schälen als das Hauptfutter.
     
  13. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Lovie, ich weiß nicht, ob das funktioniert, aber knack die Körner doch schon etwas an. Zum Beispiel mit einem kleinen Mörser wie für Pfefferkörner oder so.
    Dann sind sie schon leicht geöffnet, und er hat es leichter.
     
  14. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Er hat es nicht geschafft

    danke für all die tips aber der Kleine ist grade gestorben.

    Vor drei Stunden hab ich zuletzt gefüttert, danach war wie üblich kuscheln und ein wenig Rotlicht angesagt. Und um kurz nach neun hat der Kleine während des Schlafens plötzlich zu krampfen begonnen - der kleine Körper hat sich regelrecht um 90° gebogen, Kopf am Bürzel, die Flügel steif und weit ausgebreitet - dazwischen Zuckungen. Das ging ca. ne halbe Stunde, dann ist er nach dem letzten Krampf qualvoll gestorben, ich konnte nix für ihn tun, fühl mich so hilflos... Der arme Kerl, heute nachmittag war er noch rel. fit, hat noch geflattert und die ersten Körnerknackversuche gemacht...

    Ich bin einfach fertig, lieben Dank an euch alle nochmal
     
  15. #14 Zucht Interesse, 12. März 2005
    Zucht Interesse

    Zucht Interesse Guest

    Hallo Lovie ;)

    Das tut mir echt leit, aber Du hast echt dein bestes gegeben und viel Hertz bewiesen. :zustimm:
    Hut ab vor dem was Du gemacht hast, das ist aus meiner sicht sehr gut gewesen. :beifall:

    .
     
  16. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ach sch.... das tut weh, lass dich :trost:
    mensch mädel ich sitze hier und heul jetzt, du hast dir so viel mühe gegeben und nun das :(
    scotty dich*ganzfestdrückt*
     
  17. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    was glaubt ihr, wie ich heul?

    Es sah so gut aus... und dann das, ich versteh die Welt nicht mehr...
    Kommt auch alles wieder hoch, mit Sunny.
     
  18. #17 Kuschelcorsa, 13. März 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Och Lovie, das tut mir so Leid! :trost:

    Hab so gehofft, dass er es schafft.
    Kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst, habe das Gleiche mit Bobby durchgemacht :(


    Du hast aber alles für den Kleinen getan,
    und dafür war er Dir sicher auch sehr dankbar.
     
  19. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    lovie, der kleiner hat ein Paar schöne Tage bei dir gehabt ;) und du hast dein mögliches getan um ihn zu retten.
    Der schmerz bringt immer frühere erlebnisse hoch, das ist ganz normal.
    Kopf hoch, er ist dir ganz bestimmt sehr dankbar für die zeit die er mit dir verbringen durfte ;)
    jetzt fliegt er mir sunny im Regenbogenland :)
    :trost: :trost: :trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Liora

    Liora Guest

    Ach mensch Mist, aber auch
    dieser Züchter gehört sich doch geschlagen...könnte echt an die Wand gehen :k
     
  22. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    :( Lovie, es tut mir sehr leid, daß der Kleine es nicht geschafft hat. Fühl Dich ganz doll von mir gedrückt.
     
Thema:

Noch nicht flügger Jungvogel

Die Seite wird geladen...

Noch nicht flügger Jungvogel - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...
  2. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...
  3. Jungvogel jeden Abend auf Balkon

    Jungvogel jeden Abend auf Balkon: Hallo, Seit ca. 3 Wochen besucht ein Jungvogel (denke ich zumindest, alle Federn sind noch grau, er kann jedoch fliegen und ist relativ gross)...
  4. Rotkehlchen Jungvogel?

    Rotkehlchen Jungvogel?: Hallo, diesen Vogel fand ich in einem Waldgebiet in Südschweden im Juli 2017. Bei der Artbestimmung bin ich aber nicht so sicher. Viele Grüße,...
  5. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...