Nocheinmal ein kleiner Hilferuf

Diskutiere Nocheinmal ein kleiner Hilferuf im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, vor einiger Zeit habe ich euch erzählt das ich für meinen Grauen einen Partner möchte. Danke für eure Tipps!!!! :freude: Ersteinmal...

  1. Zoe188

    Zoe188 Guest

    Hallo,

    vor einiger Zeit habe ich euch erzählt das ich für meinen Grauen einen Partner möchte.
    Danke für eure Tipps!!!! :freude:
    Ersteinmal zu den "Fortschritten": Bei dem 1.Versuch der Vergesellschaftung reagierte unser Grauer ganz gut (er hat sich nicht aufgeplustert oder so) nur der andere Papagei war nicht so recht angetan er hat Unseren angegriffen. Und das ganz übel.

    Aber wir suchen weiter!!!!!

    Nun haben sich noch einige Fragen ergeben bei denen ihr mir hoffentlich auch helfen könnt. Ich geh mal davon aus.

    1. Kann man einen Kongo auch mit anderen Papageien (Amazone, Kleinpapageien oder Thm.) vergesellschaften???
    --- Ich glaube das wäre nicht so gut
    2. Besteht die Möglichkeit das die Tiere (die zuvor zahm waren) nach einer Vergesellschaftung nicht mehr zahm sind???
    --- Das betrachte wäre der Beiden wäre sicherlich schön,
    aber zahm sollten sie dennoch bleiben zwecks Tierarzt
    und priv. Freude. (Auch wenn wir berufstätig sind)

    Nun bin ich mal gespannt was ihr so für Tipps für uns parat habt!

    Danke im Vorraus
    Gruß
    Zoe188
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Zoe,
    es sollte wirklich nur ein anderer Grauer in Frage kommen . Alle anderen verstehen sich nicht untereinander.
    Das ist relativ unwahrscheinlich, dass sie danach richtig scheu werden. Einige werden dann nicht mehr so oft zu dem Zweibeiner wollen, aber scheu werden sie sicher nicht. Selbst 2 NB, die ja erstmal richtig scheu sind, werden als Paar umgänglich zahm.
    Wichtig ist lediglich Geduld und dass man nix überstürzt.
     
  4. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo Zoe 188,

    ich bin dafür, dass man einen Grauen auch einen Grauen Partner gönnt.
    Denn die anderen sprechen ja bekanntlich eine andere Sprache und es könnte zb. in der Geschlechtsreife arge Probleme geben. Also hole einen 2.Grauen! :zustimm:
    Und zu deiner Frage zahm...
    Wir haben die Erfahrung gemacht mit HZ (war zuerst da) und als Zweitvogel eine NB.
    Die NB hat deutlich schneller Vertrauen zu uns gefunden durch die HZ behaupte ich.
    Die HZ ist zahm wie zuvor und die Naturbrut kommt wie sie lustig ist-meistens wenn es was zu essen gibt :D
    Hast du jetzt eine HZ oder NB?
     
  5. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Sven war wie immer schneller! ;) ;)
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Zoe,

    schön, daß ihr euch um einen Partner für euren Grauen bemüht!
    Klär mich doch bitte mal auf: wie lange habt ihr es denn versucht? War der "1. Versuch" gegengeschlechtlich und in ähnlichem Alter? Wo habt ihr die Gesellschaftung versucht?

    Ich stehe im Moment vor ähnlichen Sorgen, da ich versuche 4 Graue zu vergesellschaften, die alle unterschiedlicher Herkunft sind und alle eine andere (zum Teil wenig nette :traurig: ) Vorgeschichte haben. Daher weiß ich, daß das viiieeel Nerven kostet (auch nachzulesen unter "Verschwarmung" bei den Graupapageien)! :idee:
    Aber zu Deinen Fragen: ich rate aus eigener schlechter Erfahrung sehr davon ab, andere Vögel als Graue mit Grauen zu vergesellschaften. :traurig: Als wir ganz zu Anfang eine Abgabe-Amazone zu unserem ersten Grauen genommen haben, hat er ihr aus einem Mißverständnis heraus kurzerhand die Zehe abgebissen. 8o das muß natürlich nicht passieren, aber schon eine "richtige" Vergesellschaftung unter Grauen ist schwer genug - unter artfremden noch schwerer. :+klugsche
    Was die Zahmheit angeht. Nur weil ein Partner da ist, wird euer Geier sicherlich nicht völlig verwildern. Er wird weiter aus der Hand fressen, sich vielleicht kraulen lassen und auch das Tierarzthandling verändert sich nicht, aber er wird bei passendem Partner glücklicher, ausgeglichener und zufriedener sein. :D
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  7. Zoe188

    Zoe188 Guest

    Ertsmal Danke für die Tipps!!!

    Wir haben eine HZ.
     
  8. Zoe188

    Zoe188 Guest

    Hallo Azrael,

    danke!
    Wir hätten aber gern das unser Grauer unser Schmusebär bleibt. Könnte das mit dem krabbeln doch so stark abbauen? Da wäre mein Mann nicht so begeistert.

    Ciao
    Zoe 188
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Zoe

    Ja, erzähle doch mal ein bisschen mehr vom ersten Versuch, bitte :)

    Das, liebe Zoe, wäre mir da allerdings egal ;)
    Wie schon geschrieben wurde: Die Zutraulichkeit nimmt vielleicht etwas, aber sicher nicht ganz ab.
    Eins gebe ich allerdings zu bedenken:
    Wenn dein Mann sich während eines Vergesellschaftungsversuchs nicht ein wenig zurücknimmt, dann ist das ganz sicher nicht gerade förderlich.
    Der Vogel muss ja lernen, dass der ander Vogel sein Partner sein soll, und nicht dein Mann.
    Ich bin überzeugt davon, dass gerade so etwas sehr häufig Grund für eine mißglückte Vergesellschaftung ist/war.
    Ein Papagei ist meiner Ansicht nach nicht vorrangig dafür geschaffen, seinem menschlichen Pfleger auf der Schulter zu sitzen, oder ihn sonstwie zu "unterhalten" (bitte nicht falsch vestehen, sollte nicht so hart klingen, aber ich weiss auch nicht, wie ich es sonst sagen soll ;)).

    Also, viel Erfolg bei der Vergesellschaftung, und der Einsicht deines Mannes ;) ;)

    LG
    Alpha
     
  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Zoe,

    Wie schon gesagt - jeder Vogel ist da unterschiedlich und daher kann ich dir weder versprechen, daß alles beim alten bleibt, noch sagen, daß sich alles ändert.
    Es gibt Graue, die dann als Pärchen auf Deiner Schulter hocken und gekrault werden wollen. Es kommt auch vor, daß der erste Vogel zahm bleibt und der andere mißtrauisch.

    Und es ist auch möglich, daß Du "nur" noch Beobachter bist. Das "nur" setze ich deshalb in Anführungszeichen, weil ich finde, daß es nichts Schöneres gibt, als unserem Amapaar beim Schmusen und Kraulen, Kabbeln und Streiten zuzusehen.

    Was ich Dir aber versprechen kann, ist daß nach einer gelungenen Verpaarung Dein Geier glücklicher sein wird! Denn eines müßt ihr Euch vor Augen halten: Ihr habt einen Beruf, Freizeit, Freunde, Vergnügen und vieles mehr, aber Euer Grauer hat NUR euch! Wenn ihr unterwegs seid, tut er nichts anderes als auf Euch zu warten. In der Natur geht sein Partner nicht eben mal einkaufen - sie fliegen gemeinsam auf Futtersuche.

    Wenn in der Natur der Partner länger weg ist, kann es gut sein, daß er tot ist. Überleg mal, wenn Du jedesmal, wenn Dein Mann länger weg ist, mit der Angst umgehen müßtest er könnte tot sein.
    Gönn' Deinem Geier einen Partner und beschäftige Dich viel mit beiden - dann ist die Chance am größten, daß beide zahm werden.
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Hallo Zoe,
    ich glaube, dass dein Mann mehr als entschädigt wäre, wenn euer Grauer glücklich und zufrieden mit einem anderen Grauen spielen kann und sie sich gegenseitig lieben.
    Hier haben schon einige User geschrieben, dass sie nicht geglaubt haben, wie schön es ist, wenn man 2 zufriedenen Graue beobachten kann;)
    Euer Grauer ist jetzt notgedrungen bei deinem Mann - nicht weil er es unbedingt will.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Also ...

    ... ich habe sicher nicht so viel Erfahrung wie manche hier, aber bei meinen beiden Vögeln war das so:

    Max (HZ, Abgabevogel) ware etwas scheu als ich ihn bekam. Seit Luise da ist (auch HZ, Abgabevogel) ist er richtig aufgetaut. Zu zweit traut man sich einfach mehr.

    Klar die beiden schmusen und füttern sich, aber Max ist auch uns gegenüber viel aufegschlossener geworden, will viiiellll gekrault werden (davon konnte vor Luises Eintreffen keine Rede sein) und hüpft immer auf unsere Schultern, besonders meine. Eifersucht spielt da glaube ich auch eine Rolle. Als ich Luise das erste Mal in seinem Beiseinen gekrault habe, kam er gleich angehüpft und wollte auch (was vorher noch nie passiert ist).

    Also meine sind glaube ich zahmer geworden, mit der Verpaarung. Nur manchmal haben sie halt weniger Zeit für uns Menschen, weil sie mit sich selbst beschäftigt sind. Aber das ist auch gut so, denn schließlich muß ich auch gelegentlich arbeiten.

    Grüße,
    Irina


    Ach so: Vorher hat er immer so jämmerlich gerufen, wen ich das Zimmer verließ, das ist nun Ein Glück auch vorbei. Hatte damals schon fast ein schlechtes Gewissen, wenn ich zum Bäcker ging.
     
  14. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Zoe,

    unsere Laura war zunächst auch allein bei uns und hat sich während der ersten 4 Wochen meinen Mann als Bezugsperson auserkoren. Sie ist superzahm und mein Mann kann sie sich fast "in die Tasche stecken".

    Das führte dann aber soweit, daß mein Mann sich keine 2 m von ihr entfernen konnte, ohne daß sie anfing ein fürchterliches Gezeter zu veranstalten - sie schrie, sobald mein Mann auch nur mal 2 Sec. weg war. Das nervte dann doch ganz schön!!

    Also kam Johnny zu uns. Natürlich fand Laura das anfangs gar nicht witzig und jagte Johnny immer wieder weg. Aber mit der Zeit setzte Johnny sich durch und inzwischen sind die Beiden ein Herz und eine Seele. Klar streiten die Beiden auch mal - und Laura ist nach wie vor "Chef" im Ring und eine richtige kleine Zicke :D :p .

    Laura ist nach wie vor super zahm und Johnny, der anfangs gar nicht zahm war, ist mit der Zeit immer mehr aufgetaut und inzwischen auch sehr gut zu handeln - allerdings beißt er immer wieder (hauptsächlich mich :k - zugegebener Weise bin ich aber auch meist selbst schuld :~ ).

    Kurz: Ich glaube Du brauchst keine Angst zu haben, daß Euer Grauer gar nicht mehr zahm ist, wenn ein Partner dazu kommt.

    Und wie Sven schon sagt: Es gibt NICHTS schöneres, als 2 Grauen beim schnäbeln, füttern und balzen zuzusehen - da geht einem einfach nur das Herz auf - das ist soooo schön!!!
     
Thema:

Nocheinmal ein kleiner Hilferuf

Die Seite wird geladen...

Nocheinmal ein kleiner Hilferuf - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  3. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  4. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...