Nochmal Rat

Diskutiere Nochmal Rat im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hi. Nachdem ich so viele Beiträge schon gelesen habe, wie z. B. der letzte von vonni mit der Blaustirnamazone von ihrem Freund, wo sich die...

  1. Samantha

    Samantha Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hi.
    Nachdem ich so viele Beiträge schon gelesen habe, wie z. B. der letzte von vonni mit der Blaustirnamazone von ihrem Freund, wo sich die Amazone nach zwei Wochen schon auf den Oberschenkel sitzt, kommen mir einige Fragen auf.
    Sarah mein kleines Mädchen wurde abgegeben ohne mir einen genauen Grund zu nennen. Um es kurz zu machen. Sie ist ein Wildfang und am Anfang war sie sehr ängstlich. Sie liebt es zur Tisch zu kommen und uns das Essen vom Mund zu nehmen. Da kommt sie auch auf den Arm um besser dran zu kommen wenn ich mit Absicht den Kopf etwas fern halte. Sie pickt mich auch sehr zärtlich ins Gesicht, so daß ich ihr was gebe, aber wehe wir versuchen sie anzufassen, dann fliegt sie sofort weg und man merkt sie hat furchtbare angst vor der Hand. Sie kommt auch nicht mal auf den Finger. Ich möchte sie zur nichts zwingen. Sie darf machen was sie will, wie Möbel anknabbern, Früchte zerstückeln, usw. aber ich gebe zu es würde mich freuen, wenn sie die Angst vor der Hand verliert. Muss ich da noch mehr Geduld haben oder gibt es gewisse Tricks um ihr zu zeigen, daß nichts passiert.
    Auf Eure Ratschläge bin ich neugierig.
    Gruß
    Samantha

    Anbei Sarah
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sdlkatrin, 6. April 2004
    sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Also ob das jeh klappen wird bei einem Wildfang? :(
     
  4. Bea

    Bea Guest

    Hallo Sam,

    einer unserer Blaustirnamazonen ist ebenfalls ein Wildfang, er saß 15 Jahre bei einem Züchter und mußte für Nachwuchs sorgen.

    Als wir ihn vor ca. 7 Monaten bekommen haben, hatte er vor allem Angst....Er kannte kein Spielzeug, kein Obst aber vorallem hatte er Angst vor unseren Händen und vor Cora unserer ersten Ama.

    Sie ist bei jedem gemeinsamen Freiflug direkt auf Rico los und die beiden haben sich richtig geprügelt.

    Wir wollten die vergesellschaftung schon aufgeben, da ist uns die Idee mit Bachblüten gekommen.

    Rico hat Bachblüten gegen Angst und Cora gegen Aggression bekommen. Wir haben ihnen die Bachblüten über 2x 3 Wochen gegeben.

    Mittlerweile hat Rico keine Angst mehr vor Cora....jetzt ist es so, dass Rico ihre Nähe sucht und Cora vor dem aufdringlichen Kerlchen flüchtet:)

    Und auch Ricos Angst vor unseren Händen hat sehr abgenommen, mittlerweile nimmt er auch kleine Zirbelnüsse aus unseren Händen.

    Ich kann dir nur raten, biete ihr immer wieder Leckereien per Hand an. Amas sind sehr intelligente Vögel, sie wird schnell begreiffen, dass ihr die Hand nur Gutes bringt.

    Wer weiß, was sie schon alles erdulden hat müssen und welche Rolle da Hände drin gespielt haben.

    Wenn ich da an meine Cora denke, sie ist uns ja letzten Sommer zugeflogen, bei ihr darf ich mit meinen Händen alles machen, unter die Flügel, am Bauch, Füße festhalten...ich darf ihr sogar mit den Händen den Schnabel zuhalten....sie gluckst dann immer so niedlich....und je wilder wir miteinander raufen umso schöner....wenn sie dann keine Lust mehr hat, zwickt sie mich ganz leicht;)

    Also immer wieder mit der Hand ihr Leckerchen reichen...sie hats bestimmt bald raus!
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Samantha,

    ich denke auch wie Bea, dass du hier am besten mit Leckerchen aus der Hand zum Ziel kommen wirst. Leider weiß man nicht, welche Erfahrungen sie mit Händen machen musste. Eventuell wurde sie immer eingefangen...
    Meine Balu hatte auch Angst vor Händen, nachdem ich sie die erste Zeit immer einfangen musste, um sie abends wieder in die Voliere zu bringen. Mit ihrer Lieblingsfrucht Banane habe ich ihr Vertrauen zurückgewonnen. Die Banane gab es nur von meiner Hand.... Täglich wurden die Abstände zu der Banane und meiner Hand geringer... Nach einigen Tagen konnte ich sie während der Abbeißens vorsichtig unter dem Schabel mit einem Finger kraulen. Heute genießt sie die Krauleinheiten...
    Natürlich wird das bei Sarah sicherlich länger dauern als bei meiner Balu, aber steter Tropfen höhlt den Stein.;) Geduld, Geduld, Geduld....

    Übrigens ist Balu auch die einzige von meinen 4 Papageien, die nicht auf die Hand geht. Schulter, Arm etc. sind ok, aber nicht die Hand. Mithilfe eines Stockes lässt sie sich aber gerne transportieren.

    Sarah ist eine ganz süße kleine Maus!:)
     
  6. Bea

    Bea Guest

    Hallo sdlkatrin,

    Oh ja, dass klappt bestimmt...man braucht nur wesentlich mehr Geduld und Liebe dazu um dem Vogel zu zeigen, dass die Hand nix schlimmes ist und das man als Vogel nur Vertrauen haben muss.
     
  7. Samantha

    Samantha Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hallo.
    Danke für die Ratschläge. Das komische ist, daß Sarah Leckerli von der Hand nimmt, aber ja nicht mit dem Finger zu nah kommen. Georgie (auch ein Wildfang) ihr Partner war angeblich nicht handzahm, aber er ist auch ein ganzer süßer. Da er nicht fliegen kann - sein rechter Flügel war mal gebrochen und ist sehr schlecht zusammen gewachsen- hat er überall seine Leitern um hoch und runter zu klettern. Aber wenn es schnell gehen soll, kommt er auf den Finger und lässt sich problemlos heben. Ich sage immer mein Finger ist der Aufzug. Besonders wenn es sich um sein Frühstück handelt (Kaffee mit Milch und Plätzen). Streicheln lässt er sich aber auch nicht. Halb so schlimm, die Streichelneinheiten geben sich Georgie und Sarah stundenlang gegenseitig und wo der eine ist, ist auch der andere, unzertrennlich.
    Ich werde mich weiterhin mit Geduld befassen und denke eines Tages wird Sarah es begreifen, daß wir ihr nichts tun.
    Gruß
    Samantha und Co.
    :0-
     
  8. #7 Amazonenmuddi, 6. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo samanta!!!!!!!!!
    habe eben dein schreiben gelesen. bei wildfang is eh etwas alles mühsamer und langwieriger aba mit sehr viel geduld alles machbar. hab da mal aba noch eine frage ohne indiskret zu wirken.
    lebst du allein oder hast du auch einen mann? denn......... bei amazonen ist es meist so das sie sich einen bezugspartner suchen. und zu dieser person schnell vertrauen aufbauen. das soll jetzte nicht heißen das du mit ihm nix mehr machen kannst im gegenteil füttern und leckerli wird er sich auch weiterhin von dir geben lassen.er wird auch zu dir geflogen kommen. aber zu einer bezugsperson hat er mehr vetrauen er lässt sich dann auch irgenwann von dieser person krabbeln. ich weiß jetzt ja nun nich ob du einen mann hast und in wie weit er mit dem süssen vertraut ist. aber wenn dann sollte er mal sein glück versuchen, denn es könnte zu dem gewünschten erfolg führen. denn ich musste diese erfahrung selbst machen , troz alldem unserer flugsaurier eine handzahme züchtung is.

    gruß Amazonenmuddi
     
  9. Samantha

    Samantha Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Hi
    Hier bin ich noch mal.
    Erstmal wollte ich Bea fragen, welche, wie und viel Bachblüten man eine Ama geben kann, dann würde ich es nämlich mal damit versuchen. Ich muss dann auch gucken, ob ich diese Blüten hier in Frankreich bekommen kann.
    Und auf deiner Frage Amazonenmuddi, ja ich bin verheiratet und alle drei Amas haben sich wohl noch nicht entschlossen wer von uns beiden die Bezugsperson ist, da sie sich mit beiden gleich verhalten. Ganz zum Gegenteil unsere anderen Amazonen die leider letztes Jahr gestorben sind. Samantha war ganz auf meinen Mann eingestellt. Wenn er zuhause war, ging sie nicht mehr von seiner Schulter weg und ihr größtes Glück war immer bei ihn zu sein. Obwohl wenn ich richtig überlege, schließt sich Georgie mehr an mich an. Vor zwei Wochen als ich krank im Bett lag, ist er von seinem Baum runter, kam ins Zimmer, ging unter das Bett und fing wie an zu weinen. Mir wurde es kalt im Rücken bin aufgestanden und habe ihn erklärt alles war in Ordnung, komisch no? Danach hat er sich dann auch wieder ruhig auf seinem Baum gesetzt.
    Es sind sehr intelligente Vögel, da gibt es keinen Widerspruch.
    Gruß
    Samantha
    :0-
     
  10. #9 Amazonenmuddi, 6. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo samantha!!!!!!!
    ich denke ma auch deine sarah wird sich schon jemanden ausguggen. nur ich denke es wird halt seine zeit brauchen. wichtig is halt nur die viele geduld die man mit so einem tier haben muss, aba ich wie gelesen habe hast du diese geduld mit sicherheit.
    aber eines tages wird deine sarah mits icherheit so weit sein das man sie auch krabbeln kann.
    wünsch dir viel glück und gutes gelingen dabei.

    gruß Amazonenmuddi
     
  11. Bea

    Bea Guest

    Bachblüten

    Hallo Sam,

    also unsere Amas haben die Bachblüten jeweils morgens und Abends in etwas Obst versteckt bekommen.

    Die kleinen Streukügelchen(kleiner als ein Stecknadelkopf) auch Globuli genannt haben wir ihnen jeweils 5 Kügelchen morgens und Abends gegeben....über einen Zeitraum von 2 Wochen, dann wieder 2 Wochen Pause und nochmal eine Woche lang....hat geholfen.

    Ich würde aber an deiner Stelle noch ein wenig abwarten, versuchs bitte noch ein wenig auf die herkömmliche Art.

    Wir haben mit der Theraphie auch erst nach 4 Monaten angefangen.

    Es gibt natürlich viele Anbieter von Bachblüten Präperaten, auch hier im Vogelnetzwerk findest du die Bachblüten. Schau doch einfach mal in den Online Shop http://www.birdbox.de hier bei den Foren.

    Ich habe halt das Glück, da ich mit Patrick zusammen bin, mir alles was unsere Vögel brauchen aus der Birdbox zu nehmen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Samantha

    Samantha Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Wao, diese Birdbox ist ja was tolles, was da all nicht gibt.....Hier in Frankreich habe ich so was noch nicht gesehen. In der Gegend wo ich wohne gibt es ein Rieses Einkaufszentrum, wo zusätzlich Tiere und Tierfutter verkauft werden. Ich schicke schon immer mein Mann dorthin, weil meistens tun mir die Vögel hinter den Glasskäfigen so leid, daß ich ganz traurig werde, oder wie das letzte mal, da saß ein Halsbandsittich ganz alleine. Er guckte so traurig, daß er jetzt fröhlich meine Küchendecke umdekoriert. Billig war er auch nicht, also ist mein Mann durchaus einverstanden alleine Hunde und Vogelfutter zu kaufen, je,je.......
    Gruß
    Samantha
    :0-
     
  14. Bea

    Bea Guest

    Hallo Sam,

    Danke für das Lob, wir arbeiten auch fleissig daran, dass Sortiment immer wieder zu erweitern.

    Mit einer der letzten Neuerungen war, dass wir einen Anbieter gefunden haben, der frisches Zuckerrohr anbietet.

    Auch bekommen wir immer wieder Anregungen von Vogelhaltern, welche Artikel gewünscht werden und wenn es realisierbar ist, bauen wir diese Artikel auch ein.

    Übrigens kann man auch aus Frankreich bei der Birdbox in Deutschland bestellen;)

    So, jetzt aber genug Eigenwerbung :)

    Hier gibt es verschiedene Zoogeschäfte, u.A. eines das nach 58 Jahren nun zugemacht hat. Dort hängt nun ein Zettel im Fenster, dass ein 20 jähriger Gelbbrustara einen neuen Besitzer sucht.

    Bei einigen Besuchen in diesem Geschäft habe ich den Ara bewundert, ein wunderschönes Tier, war damals mit einer Blaustirnamazone vergesellschaftet.....wer weiß was aus der Ama geworden ist.

    Oh das kenn ich zu gut...ich würde wohl auch alle Vögel kaufen, die mir leid tun wenn wir den Platz hätten.

    Unser Traum wäre schon ein riesiger alter Bauernhof, dort könnten wir solche Tiere, die andere nicht mehr mögen unterbringen und ihnen ein Leben geben, dass sie unter Artgenossen verdient hätten.

    Im kleinen Rahmen haben wir schon einige Tiere aufgenommen, die andere nicht mehr halten wollten oder konnten.
    So sind 6 unserer 10 Nymphen Abgabetiere oder aus dem Tierheim. Unsere Blaustirnamazone Cora ist uns ja zugeflogen, sie wurde von keinem gesucht.

    Mittlerweile bin ich aber so realistisch, dass ich, auch wenn es mir das Herz zerreist, nein sagen muß, wenn mich wiedermal ein Vogel mit seinen traurigen Augen ansieht.
     
Thema:

Nochmal Rat

Die Seite wird geladen...

Nochmal Rat - Ähnliche Themen

  1. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...
  2. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  3. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  4. bitte um Rat! Küken 8 Wochen alt bettelt ohne Unterlass

    bitte um Rat! Küken 8 Wochen alt bettelt ohne Unterlass: Liebe Vogelkenner! Ich hoffe, jemand hat einen Rat für mich. Ich habe zu Hause 3 Zebrafinken Küken, geschlüpft Mitte August. Somit sind sie...
  5. Brauche dringend einen Rat !!!

    Brauche dringend einen Rat !!!: Wir hatten ein Sperlingspapageien Päärchen, beide 5 Jahre alt, und dann ist das schreckliche passiert, unser Hahn " Happy" ist verstorben! Nun saß...