nochmal zum Fußring und der Altersbestimmung

Diskutiere nochmal zum Fußring und der Altersbestimmung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, noch mal zum Thema Altersbestimmung - das interessiert mich nämlich auch brennend, da ich mein Welli Pärchen u.U. mit einem...

  1. Mely

    Mely Guest

    Hallo zusammen,

    noch mal zum Thema Altersbestimmung - das interessiert mich nämlich auch brennend, da ich mein Welli Pärchen u.U. mit einem Nymphen Pärchen zusammen bringen will, wäre es noch bestimmt besser wenn sie möglichst jung sind zwecks Eingewöhnung.

    Die sicherste Methode ist doch wohl das Alter an dem Fußring abzulesen!? Müssen denn nicht alle Tiere (egal ob vom Züchter oder in einer Tierhandlung) geschlossene Ringe haben?

    Welchen Sinn machen denn offene Ringe überhaut, die man nachträglich noch anbringen kann?

    Worauf muss ich denn jetzt genau achten, wenn ich das Alter relativ genau am Ring erkennen will?

    Liebe Grüße
    Melanie, Julchen & Hansi :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Melanie,

    offene Ringe kann jeder anlegen, der eine Zuchtgenehmigung hat, aber keinem Verein angehört. Der Nachteil dabei ist eben, dass du anhand diesen Ringes nicht das Geburtsjahr erkennen kannst, was ja auch schon viel wert ist. Soweit ich weiß, werden diese Ringe 50 - stückweise verkauft, der Züchter benutzt sie solange, bis sie halt aufgebraucht sind.

    Die farbigen Ringe bekommst du nur, wenn du Mitglied in einem Vogelzuchtverein bist, z.B. bei der AZ. Dieses Jahr waren die Ringe schwarz, letztes Jahr rot. Normalerweise dürfen sie jeweils nur für das betreffende Jahr verwendet werden, du hast also die Gewissheit, dass es sich wirklich um einen diesjährigen Vogel und damit um ein junges Tier handelt. Den genauen Geburtstag kann dir natürlich nur der Züchter sagen, der die Ringnummer, das Schlupfdatum und den Beringungstag in seinem Nachweisbuch aufschreiben muss.

    Also frag bei dem jeweiligen Züchter gleich, ob er offen oder geschlossen beringt. Manche Züchter machen nämlich beides, dann fragst du halt, ob er noch geschlossen beringte Vögel hat.

    Tierhandlungen bekommen ihre Vögel ja auch von irgendeinem Züchter.

    Denk bitte daran: wenn du Wellis und Nymphen zusammenwohnen lässt, sollte es schon eine größere Voliere sein, damit sich die Tiere auch aus dem Weg gehen können. Wellis sind viel quirliger wie die eher ruhigeren Nymphen, was diese oft nervt.
     
  4. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    mindestens 2 m Länge würde ich schon einkalkulieren bei der Voliere, damit die Wellis nicht an den Nymphen "kleben". Sie können sie arg nerven, ohne dass sich die Nymphen wehren, ich habe es selbst damals erlebt.
     
Thema:

nochmal zum Fußring und der Altersbestimmung