Nonnenastrilde

Diskutiere Nonnenastrilde im Afrikanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo! ich bin neu hier im Forum und wuerde gerne mehr Informationen zu Nonnenastrilden bekommen. Ich wohne seit 30 Jahren in den USA (San Diego)...

  1. Iso

    Iso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    San Diego
    Hallo! ich bin neu hier im Forum und wuerde gerne mehr Informationen zu Nonnenastrilden bekommen. Ich wohne seit 30 Jahren in den USA (San Diego) und habe seit 1989 eine 5m lange Aussenvoliere. Seit Mitte Oktober 2014 besitze ich 4 Nonnenastrilde. Es sind Wildfaenge, die ich direkt vom Importeur gekauft habe. Ich gehoere dem finch forum hier in Amerika an. Mehrere Mitglieder besitzen ebenfalls Nonnenastrilde, aber niemand hat bisher Erfahrung mit ihrer Zucht gemacht.
    Gibt es einige Mitglieder hier, die mir bzw. uns weiterhelfen koennten?
    Vielen Dank im Voraus,
    Iso
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Munia maja, 8. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Bayern
    Hallo Iso,

    ich weiß nicht, ob das Forum der AZ noch existiert - falls ja, da gab es mal eine IG Afrikanische Prachtfinken. Frag da mal nach...

    MfG,
    Steffi
     
  4. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo Iso!
    Schau einmal die Infos zur --->>> Aufzucht der Nonnenastrilde. <<<<----.
     
  5. Iso

    Iso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    San Diego
    Steffi, danke fuer den Tip. Ich habe eine Frage: was ist die "AZ"?
    LG Iso
     
  6. Iso

    Iso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    San Diego
    Hallo Steffi, danke fuer den Tipp. Ich habe eine Frage: was ist die 'AZ'?

    Hallo -AH-, danke fuer den Link. Weisst du, ob noch jemand hier im Forum Nonnenastrilde zuechtet? Wir hier wissen so wenig, dass wir sogar Schwierigkeiten haben, Maennchen und Weibchen auseinanderzuhalten. Sie sind sich so aehnlich. Meine vier haben sich von Anfang an zu zwei "Paaren" zusammengetan. Also hoffe ich, dass ich beim Kauf Glueck gehabt habe. Der obige Link ist im Maerz geschrieben worden - ist das wohl die typische Brutzeit? Wenn ja, dann muessten meine bald beginnen, den wir hatten dieses Jahr einen ausgesprochen milden 'Winter': es war nur drei mal knapp unter 10 Grad. Es stehen immer genuegend Kokosfasern, trockene Graeser, Jutefasern und Scharpie zur Verfuegung. Auch verschiedene Nistgelegenheiten sowie dichte Eukalyptuszweige und eingetopfte Straeucher. Ich fuettere neben einer guten Koernermischung und Kolbenhirse auch Eifutter, halbreife Graeser, Loewenzahn, Vogelmiere, Salat, Broccoli u.ae. Allerdings fressen sie nur Gurke, die aber dafuer taeglich.
    Ich waere fuer jede Hilfe dankbar.
    LG, Iso
     
  7. #6 Munia maja, 9. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Bayern
    Hallo Iso,

    AZ ist der Kurzname für die "Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht" - ist einer der größten Vogelzuchtvereine in Deutschland. Ich hab gerade selbst mal kurz geschaut: das Forum scheint es nicht mehr zu geben. Evtl. sehe ich es auch nicht, weil ich kein Mitglied bin.

    Zwei "Paare" sind noch lange nicht gegengeschlechtlich - wenn man die Vögel nicht unterscheiden kann, dann lass einfach einen DNA-Test machen. Der sagt Dir dann, ob Du 2.2 besitzt.

    Ich selbst besitze keine Astrilde, aber ich denke, wenn Du die Vögel zum Brüten bringen willst, benötigen sie in gewissem Maße Lebendfutter. Mit Eifutter alleine wirst Du die Vögel vermutlich nicht zum Nestbau bewegen können...

    Mal sehen, ob ich noch ein paar Links finde, die interessant für Dich sein könnten...

    MfG,
    Steffi
     
  8. #7 Munia maja, 9. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo,

    hab gerade mal gegoogelt und das Forum gefunden.
    Schau mal unter IG - Afrikanische Prachtfinken nach. Ich befürchte aber, dass Du Dich erst mal registrieren musst, um dort Informationen zu bekommen.

    MfG,
    Steffi
     
  9. #8 Munia maja, 9. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Bayern
    Und noch einmal ich,

    auf der Homepage der "Estrilda" (eine Zuchtvereinigung, die nur Prachtfinken betrifft) hab ich einen schönen Beitrag bzgl. der Nonnenastrilde und verwandten Astrilde gesehen. Gib mal "Krimhilda nonnula" ein - da wirst Du dann auf diesen Beitrag verlinkt. Falls Du weitere Sprachen sprichst, gibt es auch noch einige andere Beiträge.

    MfG,
    Steffi
     
  10. #9 -AH-, 9. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2015
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo Iso!
    Nicht aktuell, aber vielleicht nimmt Du mit --->>> diesem Züchter <<<--- Kontakt auf oder stellt dort eine Anfrage?!

    und hier findest Du ---> Unterscheidungsmerkmale
     
  11. Iso

    Iso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    San Diego
    Hallo Steffi, dankeschoen fuer die drei Antworten. Habe im Moment leider keine Zeit zum Lesen/Recherchieren, daher nur in Kuerze: Ich fuettere auch Fruchtfliegen und Minimehlwuermer (hatte nur vergessen, sie aufzulisten). Meine Tigerfinken haben damit gerade zwei Junge grossgezogen. Meine 'doofen' Muskatfinken beissen den Mehlwuermern leider immer nur die Koepfe ab und den Restkoerper mag dann keiner mehr.
    Ich hoffe, ich habe heute Abend Zeit, zu lessen.

    Hallo -AH- , die Fotos zeigen sehr schoen die unterschiedliche Rueckenfaerbung. Leider sitzen meine Voegel nie lange genug still und haeufig auch so hoch, dass ich ihren Ruecken nicht sehen kann. Danke auch fuer den Link zu dem Zuechter. Mal sehen, ob er noch welche besitzt.

    Vielen Dank euch beiden.
    MfG, Iso
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Munia maja, 10. März 2015
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Bayern
    Hallo Iso,

    dann steht ja dem Zuchterfolg mit den Nonnenastrilden nichts mehr im Wege, falls es sich bei Deinen Vögeln um zwei Paare handeln sollte...
    Dass die "doofen" Muskatfinken die Mehlwürmer verschmähen, ist eigentlich ganz normal. Die Lonchuraarten ziehen ihre Jungvögel meist vegetarisch auf - sie benötigen sehr viel halbreife Hirse, Keimfutter und pflanzliche Nahrung. Zuviel tierisches Eiweiß führt bei ihnen höchstens zur Leberverfettung.

    MfG,
    Steffi
     
  14. Iso

    Iso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    San Diego
    Hallo Steffi,
    ich habe eine gemischte Voliere: 4 Nonnenastrilde , 2 (+ 2 Jungvoegel) Tigerfinken, 2 Ringelastrilde, 2 Gouldsamadinen, 2 Muskatfinken, 1 Senegalamarant und 1 Kanari. Somit stehen die Mehlwuermer allen Voegeln zur Verfuegung. Ich aergere mich nur ueber die Muskatfinken, weil ich dann die kopflosen Koerper der Mehlwuermer 'aufraeumen' darf. Im uebrigen sind es aeltere Voegel, die ich mal von einer Freundin 'geerbt' habe. Sie musste ihre Voliere aufgeben und wusste selbst nicht, wie alt sie waren. Brueten tun die jedenfalls nicht.
    Ich habe diese Voliere seit 1989. Bis 2008 hatte ich Kanaris, Stieglitze, Kapuzenzeisige und Magellanzeisige. Dann gab es auf einmal Probleme: die Muecken in unserer Umgebung uebertrugen ein Virus, das dem der Kanarienpocken aehnlich war. Aber eben nur aehnlich, d.h. es war soweit mutiert, dass der Impfstoff nicht mehr wirkte. Danach stand meine Voliere fast 2 Jahre leer bis ich dann mit den Prachtfinken neu begann. Habe also erst ca. 5 Jahre Erfahrung mit denen.
    LG Iso

    PS: Falls ich mal Rechtschreibfehler uebersehe - mein amerikanischer Computer 'korrigiert' oefter meine Rechtschreibung und ich merke es nicht immer.
     
Thema:

Nonnenastrilde

Die Seite wird geladen...

Nonnenastrilde - Ähnliche Themen

  1. Sind Nonnenastrilde schwer zu halten ?

    Sind Nonnenastrilde schwer zu halten ?: Hallo ich wollte fragen ob es schwer ist Nonnenastrilde zu halten. Viele Grüße.
  2. Nonnenastrild Züchter

    Nonnenastrild Züchter: Hallo ich interressiere mich seit längerer Zeit für Nonnenastrilde .Ich wollte fragen ob es Züchter in der Gegend von Berlin gibt . Viele Grüße
  3. Nonnenastrilde

    Nonnenastrilde: Hallo, kann mir jemand sagen was Nonnenastrilde zur Zeit kosten. MfG jkneschke
  4. Nonnenastrilde-Bilder

    Nonnenastrilde-Bilder: Hi, einige - an einem trüben Sonntag aufgenommen - Nonnenbilder zum angucken. Gruß Lago
  5. Infos zur Aufzucht von Nonnenastrilden

    Infos zur Aufzucht von Nonnenastrilden: Hi, nachdem die Jungen nun ausgeflogen sind, einige Infos zur Zucht von Nonnenastrilden: 1. Angebotene Nisthilfen (Kaisernester) wurden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden