Nordmanntanne

Diskutiere Nordmanntanne im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leuz, Weihnachten steht vor der Tür, die Nordmanntanne ist gekauft. Vögel und Tanne sind in einem Raum ab morgen. Meine Rosellas gehen da...

  1. Vogeline

    Vogeline Banned

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Hamburg
    Hallo Leuz,
    Weihnachten steht vor der Tür, die Nordmanntanne ist gekauft. Vögel und Tanne sind in einem Raum ab morgen. Meine Rosellas gehen da bestimmt irgendwannn bei. :+schimpf

    Nun die Frage: Ist so ne Tanne giftig? Vertragen die das Nagen an der Tanne? Wer weiß bescheid?

    Danke schon mal für Erfahrungswerte.

    Viele Grüße
    Vogeline
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    lOL die Frage hab ich auch eben gestellt schau mal unter Amazonen*gg*
     
  4. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Nein. Giftig ist das Zeug was man auf den Baum hängt von Lametta (wenn echt wie meines: Blei oder Zinn) über Plastekram zu Farben. Und Glaskugeln können splittern.

    Grüße,
    Detlev
     
  5. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
  6. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Tannen sind nicht giftig.
    Für meine Wellis ist es gerade jetzt um Winter, wo ich ihnen keine frischen
    Äste anbieten kann, eine willkommende Abwechselung.
    Das ganze VZ wird ein mal wöchentlich mit frischen Tannenzweigen "dekoriert"
    und meine kleinen Geier fangen sofort mit dem Kanbbern und Zerschreddern an.
    Anschließend riecht das Zimmer immer ganz lecker nach Tannen:D
     
  7. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Dann versteh ich nicht, warum so oft, auch von sehr vogelkundigen Tierärzten, davon dringend abgeraten wird :?
     
  8. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Warum?
    Wegen des Harzes ?
     
  9. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein

    Genau. Steht doch auch auf oben verlinkter Seite
     
  10. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Schwach Giftig sollen sie ausserdem sein. Kannst du hier, hier und hier nachlesen.
     
  11. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Das wundert mich jetzt aber:?
    Im Pirolmagazin des Vogelnetzwerkes steht dass Gegenteil.
    Dort heißt es u.a.:
    Besonders die jungen hellgrünen Zweigspitzen und Knospen im Frühjahr geben ein hervorragendes Vogelfutter ab, das reich an Vitaminen und Spurenelementen ist. Im Winter kann man die Äste auch gut in Wasser stellen, um das Antreiben zu ermöglichen!
     
  12. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Nicht bös gemeint, aber da verlasse ich mich doch eher auf ein veterinärmedizinisches Institut, als auf ein privates Magazin
     
  13. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wenn Tannebäume giftig wären, dann würden wohl kaum die ganzen Züchter solche Äste in ihre Volieren hängen. Und das Sommer wie Winter.

    Auch meine Vögel bekommen schon seit vielen Jahren immer wieder Nadelbaumäste und es bekommt ihnen prima.

    Man soll nur darauf achten, dass man keine Arten nimmt die stark harzen, das könnte das Gefieder verkleben.
     
  14. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Oh vielleicht solltest du das Institut dann mal auf seinen Fehler hinweisen? Züchter können ja nix falsch machen :freude:
     
  15. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin dicke Schildkröte,
    Falsch können die eine Menge machen das ist ja das schöne daran. Aber wenn beim falsch machen keine Probleme auftreten dann gibts da wohl auch keine. Im Loropark sitzen alle Papageienarten sie ganzjährig auf frischen Kiefernästen mit Grün, in der Wilhelma werden gebrauchte Weihnachtsbäume unterschiedlicher Arten genutzt. Und tierärztliche Institute besitzen nicht für alle Tiergruppen gleich gute Erfahrungswerte.

    Gruesse,
    Detlev
     
  16. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Na, jeder wie er meint. Ich würde für meine Tiere, jedenfalls nicht bewusst, ein durchaus vermeidbarees Risiko eingehn
     
  17. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    anscheinend wird hier wieder verallgemeinert. Man kann doch nicht alle Vogelarten über einen "Kamm scheren".

    "Krummschnäbel" sind ja dafür bekannt, dass sie alles zerlegen/zerfleddern, was möglich ist und damit doch den ein oder anderen Stoff mit aufnehmen.

    "Spitzschnäbel" sind da in der Regel weniger zerstörerisch. Meinen Vögel gab und gebe ich öfter Nadelbaumzweige (egal ob Kiefer, Fichte oder Tanne). Davon ist noch nie einer von der Stange gekippt.

    Also nicht immer voraussetzen, dass, was für die eine Vogelart schädlich ist für die andere ebenfalls gesundheitlich abträglich ist.
     
  18. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Bei Vogelines Frage geht es aber doch eindeutig um Krummschnäbel :?
     
  19. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Nicht böse sein,
    Du solltest aber auch weiterlesen!!!

    Erläuterungen: Vergiftungssmptome erst nach Aufnahme massiverPflanzenmenge.
    Und ich glaub kaum das irgendein Vogel egal welcher es ist und nicht gerade seit ein paar Tagen kein für ihn übliches Futter bekommen hat Nordmanntanne in massiver Menge frisst und danach bekommt er erst vielleicht Symtome.....
    Und außerdem was die ALTEN(nur Positiv) über Jahrzehnte getan haben kann nicht falsch sein.
    Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch.
    Und nicht vergessen vorher das Lametta abnehmen. Toxisch.
    Gruß Joe
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Könnte sich das Gift, ähnlich wie bei der Grünlilie, nicht im Körper mit den Jahren anreichern?
     
  22. Joe

    Joe Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Richtig ist das die Grünlilie Gifte aus der Umgebung aufnimmt, über die Luftwurzeln und somit unser Raumklima reinigt vorallem Formaldehyt und vielleicht noch so ein paar andere gasförmige Stoffe.
    Aber als Vogelfutter ????
    Gruß Joe
     
Thema: Nordmanntanne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nordmanntanne nymphensittich

    ,
  2. nymphensittich nordmanntanne

    ,
  3. nordmanntanne giftig für nymphensittiche

    ,
  4. dürfen wellensittiche nordmanntanne,
  5. tanne giftig für vögel,
  6. ziervögel nordmanntanne,
  7. tanne vogel,
  8. nordmanntanne für wellensittiche,
  9. nordmanntanne,
  10. sind tannenbäume für vögel,
  11. nordmanntanne schädlich für wellensittich,
  12. nordmanntanne giftig,
  13. nordmanntanne giftig fpr hühner?,
  14. ist eine nordmann tanne giftig für vögel,
  15. Kanarien nordmanntanne,
  16. Ist die nordmanntanne gut für Nymphen ,
  17. algenkalk für nordmanntannen,
  18. ist nordmanntanne giftig für wellensittich,
  19. vögel nordmanntanne,
  20. nordmann tanne giftig Kanarienvögel ,
  21. nordmanntanne und vögel,
  22. welche tannenbaum sindgiftig für vögel,
  23. ungiftiger weihnachtsbäume für vögel,
  24. ist nordmanntanne giftig für nymphensittiche,
  25. Wellensittich und Nord
Die Seite wird geladen...

Nordmanntanne - Ähnliche Themen

  1. ist die Nordmanntanne für Papageien gefährlich???

    ist die Nordmanntanne für Papageien gefährlich???: hallo an alle wollte mal nachfragen ob die nordmanntanne für die grauen gefährlich ist. habe im forum gesucht aber nichts gefunden würde mich...
  2. Nordmanntanne

    Nordmanntanne: Huhu unser Weihnachtsbaum ist ne Nordmanntanne aus dem Odenwald .Dürfen die Papas dran nagen? Wir haben kein Lametta oder so dran? Danke
  3. Rosellas und Nordmanntanne

    Rosellas und Nordmanntanne: Hallo, Weihnachten steht vor der Tür und ich habe neben meinen beiden Rosellas seit heute eine Nordmanntanne. Die beiden ersteren haben täglich...
  4. Hi suche Nordmanntannen !!

    Hi suche Nordmanntannen !!: Weiß zwar nicht ob das in diesem Thema richtig ist , aber suche dringend für meine Volieren Nordmanntannen , vielleicht kann mir da ja jemand...