Notfall Baby!

Diskutiere Notfall Baby! im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; he meine eltern haben mich grad runter gerufen zur voliere, eins der zebrafinkenküken lag auf dem boden. wir haben es wieder ins nest...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 TanaSatan, 31.07.2007
    TanaSatan

    TanaSatan Guest

    he

    meine eltern haben mich grad runter gerufen zur voliere, eins der zebrafinkenküken lag auf dem boden.

    wir haben es wieder ins nest gesetzt, aber das größere geschwisterchen hatte es nach ein paar minututen wieder rausgeworfen und am boden können wir es auch nicht lassen, die mama schaut zwar, aber unsere wachteln stüzen sich sofort auf das kleine und picken es, was sollen wir tun, können wir es füttern, es hat schon ne menge federn.
    aber wie füttern und womit?
     
  2. sigg

    sigg Guest

    Zuerst einmal gehören ZW nicht in eine Zuchtvoliere. Wie oft habe ich das nun schon geschrieben? 200 Mal? Der JV wird nicht von den Nestgeschwistern herausgeworfen, das gibt es nicht. Er fällt, raus weil er sich bei der Fütterung zu weit vorwagt und wahrscheinlich auch der schwächste Vogel ist.
    Ohne ZW hätte er wahrscheinlich selbst bei zu frühen Verlassen des Nestes auch noch gute Chancen, sofern die AV ihn auch am Boden füttern, was sie in der Regel auch tun, aber ZW werden ihn dann schon killen. Also haben wir hier ein hausgemachtes Problem.
     
  3. #3 TanaSatan, 31.07.2007
    TanaSatan

    TanaSatan Guest

    hast dich jetzt genug aufgeregt? fein dann hoffe ich mal das ich jetzt ne hilfreiche antwort bekomme und nicht nur meckern, ansonsten frage ich woanders nach.

    sooo weiter, es sind nicht meine tiere und auch nicht meine volieren, was eine zuchtvoliere ist weiß ich nicht, mein vater lässt unsere 2 paare jedes jahr einmal brüten und bis jetzt ist sowas bei uns auch noch nicht passiert.

    willst du sagen das ich lüge, ich stand daneben, hab das küken wieder reingesetzt, nach ein paar minuten drängte das ältere (und doppelt so große) das kleine wieder raus.

    ich hab jetzt aufzuchtfutter gekauft, er hat auch schon was gefuttert :D , aber ich weiß nicht wieviel und wie oft ich füttern muss
     
  4. Moni

    Moni Guest

    Dann tu als erstes entweder den Jungvogel oder die Wachteln aus der Voliere. Das wäre schonmal hilfreich. Wenn das andere Geschwisterchen ihn immer rauswirft, wirst Du ihn ohnehin per Hand aufziehen müssen. Du kannst ja nicht ständig danebenstehen. Wie alt sind denn die Jungen? Übrigens, eine Zuchtvoliere ist eine Voliere in der Tiere brüten ;)
     
  5. Thore

    Thore Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0

    Ich bin anderer Meinung... in meiner Geselschafts-Voliere leben auch 2 weiße zwergwachteln und ich hatte nie probleme mit ihnen. (Liegt warscheinlich auch daran das ZW sehr doof sind) Naja ich würde dir raten wenn du die möglichkeit hast in der Voliere sperre die ZW weck sodas der jungvogel auf dem boden bleiben kann. Jedoch wenn er nicht gefüttert wird musst du ihn wohl rausnehmen.
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Wir haben viel schlaue Leute hier, die zwar nicht viel wissen, dann ihre Voliere besetzen und die Zusammenstellung ist dann das erste Problem, welches man hätte vermeiden können. Nochmal, kein JV wirft einen anderen heraus. Was du gesehen und wie du es interpretierst, ist deine Sache. In einem Nistkasten sitzen sie tief in der Nestmulde und können nur herausgedrängt werden, wenn eins auf dem Rand sitzt und die anderen drängen von hinten nach. In einer ungeeigneten Nistgelegenheit ist dies natürlich leichter möglich, besonders in den sogenannten Kotauffangkörbchen, weil hier die Jv fast garkeinen Platz haben.
    Meine hilfreiche Antwort war, die Wachteln herauszuschmeißen, aber das wolltest du ja nicht hören. Solange das Problem so zu lösen ist, gebe ich auch sicher keine Tips zur Handaufzucht, denn darum geht es dir ja wahrscheinlich.
    Solltest du aber weiterhin Probleme mit meinen Ratschlägen haben, setze ich dich auf die Liste, denn das enthebt mich dann jeden Kommentars.
     
  7. #7 TanaSatan, 31.07.2007
    TanaSatan

    TanaSatan Guest

    *schmunzel* was glaubst du, wer grade neben mir sitzt in seinem neuen nest und grad ne portion futter gemampft hat.

    ich hab den kleinen beim zweiten unfreiwilligen freiflug rausgenommen und bin gleich losgefahren um aufzuchtfutter zu kaufen.

    in der voliere sind 2.2 erwachsene zebrafinken, 1.1 erwachsene kanarien und 1.1 zwergwachteln.

    jungtiere haben wir 3 kleine zebrafinken, von unserem ersten paar (weißer hahn, zimtfarbene henne) ist ein küken das 4 wochen alt ist (minus plus ein paar tage)
    das andere paar (wf und helle wf henne) habne zwei küken, 3 wochen alt, eins davon ist ja nun bei mir, es ist kleiner als das andere, wesentlich kleiner.

    ich hoffe es kann mir noch jemand sagen wie oft und wieviel ich füttern muss und vorallen wie lange bis es feste nahrung zu sich nimmt

    @ sigg, ich glaube es gibt andere freundliche menschen die mir tipps geben können, bin da nicht auf dich angewisen
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Dein Problem ist, daß du versuchst deine Fehler mit Handaufzucht zu kompensieren und nicht die Ursache für mögliche Todesfälle zu ändern.
    Das ist dann der kleine Unterschied zwischen züchten und vermehren.
     
  9. #9 TanaSatan, 31.07.2007
    TanaSatan

    TanaSatan Guest

    hab ich schon erwähnt das es NICHT meine tiere sind und ich NICHT einfach die volieren von den leuten umstellen kann?

    und vermehren, darunter verstehe ich leute, die ihre tiere in kleine käfige stecken und massenbetrieb machen.
    wir haben eine kleine hobbyzucht mit eine brut pro jahr, jewals 3-4 tiere.

    ja das ist wirklich eine massenzucht.
    und ich bin gegen handaufzucht, aber es geht in diesem fall hie rnicht anders ok, oder biste die meinung ich hab nichts besseres zutun als kleine vögel einzusammeln um die aus spaß per hand großzuziehen? wobei ich sagen muss, das ich das bei vögel das erste mal mache, mein gebiet sind mehr die säugetiere.

    und du musst dich hier gar nicht mehr zu wort melden wenn du nichts zu sagen hast außer mecker, lass mal die leute was sagen, die hilfe anbieten
     
  10. #10 sigg, 31.07.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.07.2007
    sigg

    sigg Guest

    Ach, ich dachte es wären eigene Vögel! Du züchtest also fremde Vögel in deiner Voliere!
    Unter Vermehrer verstehen Züchter Leute, die fast nichts über Vögel wissen, was sie aber nicht davon abhält, sich in die Zucht zu stürzen, mit oftmals bemerkenswerten Folgen.
    Ich werde meinen Vorschlag in Post 6 aufgreifen, zur Schonung meiner Augen.
     
  11. #11 TanaSatan, 31.07.2007
    TanaSatan

    TanaSatan Guest

    herr bitte gib mir keine kraft, sonst schlag ich ihm den schädel ein...

    wer sagt das es MEINE voliere ist?
    ich hab ne voliere ja, die steht hier in dem zimmer wo ich grad bin mit 6 nymphen..aber zebrafinken seh ich da keine nein..somit sind es NICHT meine zebrafinken und ich züchte nicht, also bitte spar dir diese bemerkungen was ich alles mache ja, danke ist sehr lieb von dir
     
  12. #12 Sirius123, 31.07.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.872
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    6*
    Hallo,

    das Problem mit den Zwergwachteln wirst Du ja dann auch haben, wenn die JV ausfliegen. Es währ doch das Einfachste von der Welt, solange man JV in der Voliere aufzieht die Chin. Zwergwachteln rauszunehmen. Ist das denn wirklich sooooooooooo schwer?

    Siggi hat ganz recht und es wurde auch bereits 100 mal diskutiert, in Zuchtvolieren gehören keine Wachteln, es sei denn es ist eine eigene Zuchvoliere in der nur Wachteln leben.
    Daran ändert auch nichts deine Handaufzuchtsmethode. Es ist durchweg nicht natürlich einen ZF mit der Hand aufzuziehen, von Fehlprägung mal ganz abgesehen.

    Den JV konnteste aber ohne Genemigung von den Leuten rausholen?! Und bei den Wachteln geht das nicht? Ich würde doch mal mit den Leuten reden!

    Befolg Siggi's Rat und nimm die Chin. Zwergwachteln raus, dann kann der kleine wieder rein!
     
  13. #13 TanaSatan, 31.07.2007
    TanaSatan

    TanaSatan Guest

    diese leute sind meine eltern lol...schonmal versucht eltern was auszureden? na? wer kennt das nicht "wir machen des schon seid 25 jahren so und es is nie was passiert" na wer kennt noch diesen satz? ich habs inzwischen aufgegeben

    leute glaubt mir, ich war gegen die wachteln, aber meine eltern, tja die halten den boden sauber und wir hatten schon immer welche.

    ich bin auch dagegen das mein vater die einmal im jahr brüten lässt, aber was soll ich denn machen, nehme ich die brutmöglichkeiten raus, tun sie die wieder rein.

    und warum sollte der kleine fehlgeprägt werden, sobald er feste nahrung futtern kann darf er wieder zu den anderen, er wird doch nicht für immer und ewig alleine bei mir bleiben, wie gesagt, ich halte nymphensittiche, mit so einem kleinen tier kann ich gar nichts anfangen

    er hat grad wieder eine spritze voll gefuttert, sperrte den schnabel auf sobald ich nah an ihn rangekommen bin, ist aber nur eine kleine spritze, passen nur 2 ml rein, darum frag ich ja auch wie oft
     
  14. #14 Sirius123, 31.07.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.872
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    6*
    Sorry, aber meine Eltern sind sicher auch mal stur (Altersstarrsinn??) aber wenn man ihnen mit ruhigen Worten sagt was Sache ist, lassen sie sich auch mal eines besseren belehren. Die Wachteln können ja wieder zurück, wenn die JV richtig fliegen können, dann dürfte das doch kein Akt sein. Es muss doch zum wohl des Tieres eine Kompromisslösung geben.

    Tausendmal hab ich den Satz "es ging jahrelang (sogar Jahrzehntelang) gut, schon gehört, aber jedes Wachtelpaar ist anders. Und keiner kann mir weismachen das Wachteln dumm sind, die wissen ganz genau wie sie an tierische Nahrung kommen! Einmal auf den Geschmack gekommen, kann mans ihnen auch nicht mehr abgewöhnen, so schafft man sich eine andauernde Gefahr nicht nur in Zuchtvolieren!
     
  15. #15 H_birdie, 31.07.2007
    H_birdie

    H_birdie Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Erfahrung?

    Hallo TanaSatan,

    weißt Du was? Deine Reaktionen auf Siggs und Sirius' Ratschläge kann ich wirklich nicht verstehen. Sie haben Dir wichtige und sachdienliche Ratschläge gegeben. Ich glaube, sie haben auch beide verstanden, dass es sich um Vögel Deiner Eltern handelt, die ja schon "seit 25 Jahren" Vögel haben.

    Laut Deinem Profil bist Du 23 Jahre alt, seit fast 2 Jahren im Forum und hast 21 Vögel, inkl. 4 ZF. Vielleicht sind das ja bis auf die Nymphen Vögel von Deinen Eltern? Dann aktualisiere bitte Dein Profil!

    Dass Du Dich in diesem Alter und mit dieser Vogelerfahrung bei der von Dir geschilderten Problematik und den Lösungsvorschlägen (ZW raus in der aktuellen Brutphase der ZF!!!) bei Deinen Eltern nicht durchsetzen kannst, verstehe ich auch nicht.

    Zum Thema "Handaufzucht" wirst Du über die Suchfunktion sicher sehr schnell fündig, scheint ja in den letzten Wochen und Monaten immer mehr zu werden.

    Aber Du bist ja schon dabei. Hoffe, Deine Erfahrung reicht und der kleine Vogel überlebt es.

    Bin sicher, dass Dir bei qualifizierten Fragen die UserInnen hier helfen werden. Bei mir haben die Altvögel bisher ihre Aufgabe immer optimal erfüllt.

    Alles Gute für den jungen Vogel
    Helga
     
  16. #16 H_birdie, 31.07.2007
    H_birdie

    H_birdie Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Zitat: Bei mir haben die Altvögel bisher ihre Aufgabe immer optimal erfüllt.

    Ach, wenn Du hierzu Fragen haben solltest: die Haltungsbedingungen müssen stimmen. Und das ist genau der Knackpunkt, wo Du nicht ins Boot kommst, warum auch immer. (Da ich keine Lust habe, über die Änderungsfunktion zu gehen, schreibe ich es nochmals explizit).

    Ich habe Nymphen, Zebras, verschiedene andere Exoten und Grassittiche - als einfacher Vogelliebhaber, nicht als Züchter. Viele Haltungs- und Ernährungsfehler gelten für alle. Müßtest Du nach der VF-Zeit doch wissen! Umso weniger verstehe ich Deine Haltung des Abblockens. Eigentlich geht es hier doch um unsere Vögel, oder?

    Hier will Dir keiner was, aber Du mußt doch selbst einsehen, dass hier einiges nicht stimmt.

    Gruß
    Helga
     
  17. #17 TanaSatan, 01.08.2007
    TanaSatan

    TanaSatan Guest

    oh ich muss hier mal was verbessern, tweety (der kleine der bei mir ist, er heißt jetzt so) ist kein einzelkind, bin da gestern ein bissel durcheinander gekommen, er/sie hat noch ein älteres geschwisterchen, ein wunderschöner weißer mit grauen kopf (wurde sofort auf den namen grey getauft) der heute morgen das nest verlassen hat, aber noch weiter gefüttert wird und ab und an ins nest zurück krabbelt.
    und tweety ist das das baby von moritz und hanni, also weißer vater und helle wf mutter

    max und nanni haben ihre zwei noch wo ich sagen muss, das ältere sieht genauso so aus wie die mama, so zimtfarbend, wünderschön, das zweite is noch ein bissel naggig.

    zum füttern geh ich immer mit den kleinen raus, er frisst besser wenn er seine artgenossen hören und sehen kann, wir haben es probiert, ihn mit kasten in die voliere zu stellen, aber die elterntiere füttern nicht, haben nur etwas von seinem heunest geklaut für das nest von grey


    für die, die es interessiert, das sind seine eltern, moritz und hanni, die henne kommt aus eigener zucht, sie ist die schwester von unserer anderen henne

    [​IMG]

    das sind die zwei hähne max und moritz und unsere zimthenne nanni, leider kein gutes foto

    [​IMG]

    und das ist "noch" die voliere, sobald die bande im herbst/winter in ihre wintervoliere ziehen, wird die sommervoliere vergrößert

    [​IMG]
     
  18. Thore

    Thore Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    tolle voliere
     
  19. #19 doro.74, 05.08.2007
    doro.74

    doro.74 Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hattingen, Germany
    @ sigg:
    setz die Neuen und Unwissenden doch einfach alle auf Deine Sperrliste... dann ersparst du uns und dir viele nervenaufreiebende Postings. (Hi hi, ich steh ja auch schon drauf, auf deiner Liste... so lustig)

    Inhaltlich hingegen gebe ich den Antwortenden Recht.
    Nur kommt es immer darauf an, wie man das sagt.
    Und damit wiederhole ich mich in diesem Forum immer wieder gerne.
     
  20. #20 Zebrafink93, 08.08.2007
    Zebrafink93

    Zebrafink93 Guest

    ich weiß ehrlich gesagt nicht was ihr gegen sigg habt

    gut er hat hald seine art aber er gibt immer hilfreiche tipps und ratschläge (in etwas rauerem tonfall)

    mir hat er immer geholfen und er hat ja auch schon jahrelange erfahrung mit den vögeln.

    sigg braucht hald genaue angaben damit er genaue antworten geben kann also schreibt einfach alle fakten hin und nicht immer stückchenhaft.
     
Thema:

Notfall Baby!

Die Seite wird geladen...

Notfall Baby! - Ähnliche Themen

  1. NOTFALL- Vogelbaby gefunden, Tierärzte und co. in der Nähe nicht erreichbar

    NOTFALL- Vogelbaby gefunden, Tierärzte und co. in der Nähe nicht erreichbar: Hallo liebe Mitglieder, ich habe soeben ein kleines Vogelbaby im Garten gefunden, leider ist das Nest nicht auffindbar. Weiß nicht was ich jetzt...
  2. Dringender Notfall Amselbaby mit Durchfall

    Dringender Notfall Amselbaby mit Durchfall: Hallo! Vor 9 Tagen hat meine Tochter ein aus dem Nest gefallenes (wir vermuten, es ist eine Amsel) Küken mitgebracht. Wir haben schon öfter...
  3. große Voliere in Berlin dringend, Notfall wegen Wasserschaden

    große Voliere in Berlin dringend, Notfall wegen Wasserschaden: Hallo, wir wohnen in einer Mietwohnung und haben im Hochhaus ein verstopftes Hauptrohr gehabt. In unserer Wohnung kam es zu einer Überschwemmung...
  4. Mauerseglernotfälle

    Mauerseglernotfälle: [ATTACH] (funktioniert nicht) vermutlich ist das gemeint: klick
  5. Mauerseglernotfälle - was tun?

    Mauerseglernotfälle - was tun?: Hallo ihr Lieben. Wir sind eine Gruppe von Fachpflegestellen für Mauersegler und arbeiten eng mit der Mauerseglerklinik in Frankfurt zusammen....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.