Notfall !! Handaufzucht...

Diskutiere Notfall !! Handaufzucht... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich würde - wenn Du die Möglichkeit hast - die beiden in eine Box setzen, in der auch andere Jungvögel sitzen, die gerade aus dem Nistkasten raus...

  1. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde - wenn Du die Möglichkeit hast - die beiden in eine Box setzen, in der auch andere Jungvögel sitzen, die gerade aus dem Nistkasten raus sind. Grund: Von Dir können sie nicht lernen, welche Körner man wie aufmacht. Ein Hahn in der Aufzucht wird das sicherlich besser hinbekommen, weil die Kleinen ja durch Zuschauen und Nachahmen lernen.
    Das birgt ein gewisses Risiko, weshalb Du diesen Schritt nur machen solltest, wenn Du viel Zeit hast, um das Geschehen zu beobachten. Wenn die Henne mit der in der Box ist, könnte es Zoff geben und wenn nach dem Entfernen der Henne der Hahn die beiden nicht füttert, musst Du einfach weiter füttern. So lange die beiden aber nicht attackiert werden, hast Du insgesamt recht gute Karten :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Hallo,
    also ich habe ihnen jetzt seit gestern eine kleine hirse stange und Wellensittch futter angeboten .. Die Hirse stange wurde auch schon angenommen dort futtern sie sehr gerne dranne ...
    Das Körnerfutter wurde auch schon angerührt aber die hirse wird bevorzugt...
    Nun noch eine Frage sie kanbbern ja hinundwieder an der hirse und am futter es ist also ständig etwas im Kropf kann ich trotzdem den aufzuchtsfutter brei füttern oder muss ich warten bis der Kropf komplett leer ist ?

    @deslab
    Ja die kleinen habe natürlich schon sitzstangen in ihrem käfig ... Nehmen sie auch gut an .. Der Kleine Hansi kann sich immer besser halten und auch immer besser fliegen er ist zwar ein kleiner bruchpilot aber ich denke das wird noch.. Es ist aufjedenfall schon etwas aus ihm geworden, und ich denke er wird bald Top fit sein ...

    @DeichShaf,
    mit dem Unterjubeln habe ich alles schon versucht ...sie werden nicht angenommen und eine weitere henne mit Küken in dem Alter habe ich immoment nicht.
    Und ich denke daa sie sich jaa schon ans futter ranwagen brauche sie nicht ubendingt einen vorzeiger...


    PS:Ich habe mir Gestern noch Holz aus dem Baumarkt geholt und fange nun gleich an meine 1,5x2x1 HxBxT Große voliere bzw.Käfig zu bauen..
     
  4. #63 Tanygnathus, 24. August 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Henning,

    Schön dass sich die Kleinen so gut gemacht haben!
    Ich denke Du hast ja Deine Abstände zwischen den Fütterungen mit Handaufzuchtbrei die Du einhälst.
    Wenn Körner im Kropf sind,das ist ja kein Problem,es ging immer nur um das reine Handaufzuchtfutter dass das aus dem Kropf draußen ist bevor man neues drauf füttert.
    Da Du bisher keine Probleme hattest dass der Kropf sich nicht leert,machst Du ganz normal weiter wie bisher.
    Kannst dann die Breimenge langsam reduzieren wenn sie selber anfangen zu fressen.
    Aber ich denke das wirst du selber merken wenn sie nicht mehr so viel nehmen möchten und anfangen rückwärts zu laufen:D

    Lg Bettina
     
  5. golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Siehst Du viele leere Hüllen im Futter?
     
  6. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Huhu,
    Einige leere Hüllen kann ich sehen aber ich beobachte sie ja auch fast den ganzen tag immoment zumindest da ich ja auch wissen will ob sie nun schon fressen oder nicht..
    Ich habe es also schon selber gesehen das sie gefuttert haben... Die Hirse ist inzwischen fast komplett abgeknabbert.

    @Bettina,
    Danke dir, dann kann ich ja jetzt beruhigt füttern :D
     
  7. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hi Henning,
    da Du sie so gut beobachtest und es bisher immer sehr besonnen angehst, habe ich bei Dir auch keinerlei Zweifel, dass Du sie futterfest bekommst :zustimm:
     
  8. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Hallo,
    Ich habe heute eine erstaunliche beobachtung gemacht ... Und zwar vor jeder fütterrung hat der fridolin schon körner im kropf das fühle ich daran, dass die masse im kropf ziehmlich fest schon fast hart ist ... Nachdem ich dan beide gefüttert habe und zurück in ihren käfig setze fängt fridolin sofort an Hansi zu füttern, sowas hätte ich nie erwartet.... Danach sind sämtliche Körner aus Fridolins Kropf verschwunden :D. Nun soll ich fridolin ein wenig mehr futter geben.In den letzten 2 tagen bekam er nur noch 2 ml brei von mir da er ja schon gut selber frisst.Eer hängt die letzten 2-3 Tage immer auf einem Gewicht von 36 gramm. Ich meine ich hätte gelesen das 37 gramm für einen flüggen Wellensittich das Ideal gewicht ist ...
     
  9. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hi :)
    das ist ja klasse!
    Erstaunlich, so jung und füttert schon seinen jungen Spielkameraden.
    Mit dem Gewicht, ob 36 gr. oder 37 gr. das ist nicht so tragisch ;)
    Ich würde ihm deshalb nicht unbedingt mehr Futter geben, denn da er schon gelernt hat, sich selber zu versorgen und das auch recht gut klappt, lass es einfach laufen und kontrollier das Gewicht. Fridolin scheint ja en recht sekbstständiges Kerlchen zu sein :zwinker:
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Meine Nymphenküken haben das gleiche Verhalten gezeigt. Da haben auch die "Großen" die "Kleinen" gefüttert.
     
  11. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Soo neue erkentniss.. Ich habe gesehen das fridolin nicht alle körner knackt, manche schluckter einfach.. ist das schlimm ?
     
  12. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hallo Henning,
    leider kann ich Dir die Frage nicht beantworten...
    Wie geht es den beiden zwischenzeitlich und dem dritten bei den "großen" in den Voliäre?
     
  13. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Es geht allen dreien super der größte von den dreien in der Voliere wird inzwischen garnicht mehr von mir gefüttert aber er vertraut mir doch noch sehr er kommt auch immer mal zu mir an uns setzt sich auch meine Schulter, das macht einen Hahn aus meiner Voliere auch sehr neugierig er komm inzwischen wenn ich füttere auf meine Hand :).
    Den anderen beiden geht es auch super nur der Hansi bekommt immoment immer mehr angst vor mir weshalb auch immer.. Schade eigentlich... Fridolin ist ein sehr aufgewecktes Kärlchen und hat nur unfug im Kopf. Nur mit meiner scheibe muss ich noch gucken da er dort schon 3-4 mal gegengeflogen ist ... Ich machen jetzt immer die Rolläden runter aber auf dauer ist das keine Lösung da ich die beiden ja eigentlich im haus behalten wollte... Aber ansonsten ist alle super mit den beiden ..
     
  14. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Von größten in der Voliere lernen die anderen :) Das ist toll!

    Mit den Scheiben haben wir es bei unseren so gahandhabt, dass wir sie auf die Hand genommen haben und an die Scheibe gehalten haben und mit dem Schnabel dagegen geklopft, so dass sie den Widestand spüren. Das immer wieder mal. Bishaer hat das bei uns geklappt.
    Gardinen wären auch eine Alternative oder Jalousinen innen...

    Warum Hansi Angst bekommt... jedes Vogelpersönchen ist eben eigen, er scheint wohl der ängstlichere von beiden zu sein. Aber er entwickelt sich gut?
     
  15. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Ja gut das mit dem gegen die scheibe werde ich dan mal versuchen.. Entwickeln tuht sich der Hansi super er wiegt inzwischen 31 gramm..
     
  16. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Klasse! mit Hansi geht es bergauf :) Freut mcih!

    Im übrigen gibt es UV-Stifte, mit denen man wilde Muster auf die Scheibe zeichnet.
    Da die Vögel UV-Licht sehen können, soll das Muster als ein Gitternetz für sie sichtbar sien und dann davon abhalten gegen die Scheibe zu fliegen. Mit der UV-Lampe sind diese Muster für das menschliche Auge sichtbar.
    Ewtas sieht man es aber auch so...als ob man mit unsichtbarem Wachs auf die Scheibe gemalt hätte.
     
  17. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Soo News zu den Piepmätzen....

    Hansi und Friolin leben jetzt im Wohnzimmer in einer 1,70x3x1,50 HxBxT Zimmer Voliere und fühlen sich pudelwohl, solange ich zuhause bin haben sie auch dauerhaften Freiflug wobei ich Denke das es ihnen auch nichts ausmachen würde in der Voliere zu bleiben diese sollte doch ausreichend Groß sein.Meinen Hund haben die beiden auch aktzeptiert und den Hund jucken die beiden garnicht auch nicht wenn sie ihn mal ein wenig picken.Sie sieht das alles ganz gelassen ... Die beiden haben aber auch nur Flausen im Kopf und versuchen alles was nicht festgeschraubt ist zu bewegen oder runterzuschmeißen...Dem dritten in der Voliere geht es auch prächtig, sie bekommt täglich ihre Streicheleinheiten die sie auch sobalt ich die Voliere betrete fordert.. Nun haben sich ihr auch noch 2 hähne angeschlossen die sich zwar noch nicht streicheln lassen aber gerne auf meinen Kopf oder die schultern fliegen und sich füttern lassen ...
    Ich bin immoment am Überlegen ob ich mir nicht noch 2 Junge Wellensittiche ins Haus hole und versuche sie zu zähmen damit ich einen Kleinen Zahmen Schwarm im Haus habe, denn es ist einfach Goldig anzugucken was die kleinen für verrückte dinge anstellen ...
     
  18. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hallo Henning,

    das hört sich ja alles sehr spannend an und in letzte Zeit musst Du ja richitg viel gerwerkelt haben :)

    Also ich denke auch, dass es den beiden an nichts fehlt, wenn sie mal nicht aus aus Deiner Voliere kommen.
    Mit Deinem Hund...immer gut im Blick behalten, aber die beiden sind ja auch recht flink :D
    Die Idee den beiden junge Wellis dazu zu tun, am Ende als kleiner Schwarm, finden Deine beiden bestimmt sehr gut!

    Wie verhalten sie sich zwischenzeitlich mit den Fensterscheiben?

    Deine Beobachtungen mit dem dritten draußen, von dem andere lernen, habe ich auch bei meinen Agas gemacht, ist schön, nicht wahr?
     
  19. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hallo Henning,
    wenn Du Dir ein paar Jungvögel von draußen in die Zimmervoliere holst, achte bitte darauf, dass sie schon futterfest und selbstständig sind ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Honey8

    Honey8 Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verl
    Huhu,

    Natürlich habe ich drauf geachtet das die beiden Jungvögel schon futterfest sind.
    Also zum Thema Fensterscheiben... Da gibt es kein Problem mehr mit sie haben es verstanden und es gab schon lange keinen vorfall mehr ich habe sie immer auf die Hand und dann leicht mit der Nase gegen die Fensterscheibe....Mit den Neulingen muss ich noch gucken sie werden denke ich morgen den ersten Freiflug bekommen, da sie sich erstmal an die neue umgebung gewöhnen sollten und verstehen sollten das das futter und Wasser in der Voli ist...
    Die beiden anderen machen zwar solange ich da bin auch keine faxen mal wieder in die Volie zu gehen aber ich kann mir die beiden ja jederzeit mal nehmen und wieder in die Voliere setzen. Das wird bei den anderen beiden denke ich noch dauern, wenn sie es den überhaupt zulassen werden, aber ich hoffe es mal.Die Neulinge sind ja noch recht scheu was sich aber auch von tag zu tag legt zumindestens haben sie keine angst mehr, wenn ich in die Voliere Greife um irgentetwas zu machen.Anfangs sind sie da hinundher geflogen jetzt beguhtachten sie es nur noch aus der ferne :D

    Und das Beobachten mach einen Rießen Spaß mitlerweile habe ich den Kompletten schwarm auf der Futterschale sitzen oder auf meiner Hand sitzen wenn ich mal Hirse mitbringe (bis auf einige Wenige ausnahmen) das hätte ich mir nie erträumen können.

    Vor 3 Tagen wäre die Handaufzucht fast schon wieder von vorne Losgegangen allerdings diesmal mit 5 Jungen im alter von ca. 2 wochen.
    Sie wahren kommplet unterkühlt und hatten mehrere Stunden kein Futter im Kropf, da habe ich sie erstmal allesamt mit ins haus genommen gewärmt angefüttert und nach gut einer halbenstunde wieder zurück in den Nistkasten gelegt.Zu meinem erstaunen hat die henne sie danach ganz normal weitergfüttert und gewärmt als wäre nichts gewesen ... puhh Glück gehabt! :D
     
  22. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Hallo Henning!

    Das hört sich ja nach einem sehr beschäftigten Tag an :D
    Jaja, die kleinen Racker sind schon sehr gelehrig, beobachten viel und lernen recht schnell!
    Besonders untereinander schauen sie ab, was natürlich ein besonderes Erlebnis ist, wenn die Berührungsängste zum Halter etwas verschwinden :)

    Und das Zuschauen macht richtig Spass, kann ich gut nachvollziehen. Ist das das erste mal, dass Du diese Erfahrungen mit Wellis machst?

    Also bisher toitoitoi hat es bei uns mit dem FensterscheibenSchnabelAnstubsen gut geklappt. Es kann Anfangs noch passieren, dass, wenn sie sich gejagt fühlen, und noch recht frisch im Lernen sind, sie die Fensterscheiben doch kurz vergessen... Aber bisher ist bei uns alles gut gegangen, immer ein Auge drauf halten, aber so schnell kann man auch nicht reagieren...

    Richtig toll, dass Deine beinahe verstoßenen Fünflinge wieder vom Muttertier angenommen wurden und Du sie ihr zurückgeben konntest.
    Eine Naturbrut ist immer! in jedem Fall vorzuziehen, denn sie bekommt die optimalste Ernährung vom Muttertier.
    Nur zu oft..irgendwo habe ich hier im Forum gelesen, dass es der überwiegende Teil ist...schaffen es die Handaufzuchten währenddessen nicht und sterben an vielen traurigen Begleiterscheinungen.
    Auch im Jungtieralter als HZ sind sie leider wesentlich mehr gefährdet, da das Immunsystem schlechter ausgebildet ist als bei den Naturbruten (es fehlt eben die Muttertiernahrung, die die künstliche Nahrung keineswegs ersetzen kann).
    Unser damaliger vkTierarzt hatte auch festgestellt, dass er in seiner Praxis mehr kranke Handaufzuchten sehen würde als Naturbruten und er sagte, es läge an der HZ als solche!
    Also bei Dir, mit Deinen Not-HZ, das war eine riesengroße Ausnahme, dass es alle geschafft haben! Aber beobachte Deine drei am besten immer besonders gut...

    Wie groß ist jetzt eigentlich Dein Schwarm? Innen wie auch außen?
    Und was macht Dein dritter im Bunde draußen? Klappt es dort weiter so gut mit der Zutraulichkeit zu ihm und auch den "Trittbrettfahrern" ;)
     
Thema:

Notfall !! Handaufzucht...

Die Seite wird geladen...

Notfall !! Handaufzucht... - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...
  5. Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w)

    Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w): Halsbandsittich-Weibchen aus wahrscheinlich wildlebender Population: Der Vogel wurde an einer Autobahntankstelle aufgegriffen und zu uns ins...