Nüsse geben oder nicht?

Diskutiere Nüsse geben oder nicht? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich weiß nicht genau ob Ihr dieses Thema schon x-mal hattet, trotzdem würde mich inte :+screams: ssieren was Ihr dazu zu sagen habt. Dank....

  1. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Hallo, ich weiß nicht genau ob Ihr dieses Thema schon x-mal hattet, trotzdem würde mich inte :+screams: ssieren was Ihr dazu zu sagen habt.
    Dank.
    :) Gruß Kerstin
     
  2. #2 tweety1212, 06.07.2004
    tweety1212

    tweety1212 Guest

    Hallo
    Meine beiden bekommen abends immer soviel Nüsse wie sie wollen. Die sind gesünder als körnerfutter. Und Krümel frißt eh kein Körnerfutter.
    Und da Krümel sonst nur Obst/ Gemüse fríßt sind die Leckerlies am Abend doch sehr willkommen.
     
  3. #3 Rolf Nübel, 06.07.2004
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    Hallo, Kerstin,
    dazu gibt es eine Suchfunktion im Forum (diese zeigt alle betreffenden Berichte dazu an, wenn man denn das Stichwort "Nüsse" angibt !

    Dies ist gewiß sinnvoll, den sicherlich wird jeder nicht noch einmal all seine Beiträge wegen einer bereits vorhandenen Anfrage neu schreiben wollen - daher sollte man zuvor diese Funktion nutzen !



    Ein solche Äußerung und Ansicht ist gewiß falsch und kann als solches wohl nicht geltend - und schon gar nicht als Beispiel dienlich sein !

    Es gibt entsprechende Berichte hier im Forum, die dies wiederlegen - und auch aufklärend wiederlegen. Ein Einzelfall wie bei Dir (ist auch anders lösbar) - und kann gewiß nicht verallgemeinert werden.

    Tschau..... :0-
     
  4. #4 Ann Castro, 07.07.2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Halte Dich mal bitte zurück.

    Diese Ansicht ist sicherlich NICHT falsch. Sie ist fundierterter als so macnhes was hier geschrieben wurde, denn sie beruht auf einer wissenschaftlichen Studie der Tierhochschule Hannover.

    HAst Du Dir mal die Beiträge über den Ernährungsvorrag von Prof Dr. Wolf TiHo Hanover bei der Ornithea durchgelesen? Bitte benutze mal die Suchfunktion und lies Dich da durch.

    Kurz und knapp Nüsse sind wesentlich gesünder als Körnerfutter, da wesentlich Nährstoffreicher. Ausserdem verleitet Körnerfutter zur Monodiät. Nach Prof Wolf kann man Papageien auch nur mit Nüssen ernähren.

    LG,

    Ann.
     
  5. #5 tweety1212, 07.07.2004
    tweety1212

    tweety1212 Guest

    Hallo
    @Ann: Danke
     
  6. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.12.2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Ulm
    Also - meine Goldbug fressen auch (fast) nie Körner. Dafür ist die Schale mit Obst und Gemüse immer schnell leer. Und früh und abend werden dann auch Nüsse (Pistazien, Mandeln...) regelrecht verlangt. Die Körnerschüsseln kann ich bei den Beiden eigentlich abschaffen, Körner werden höchstens mal bei den Kleinen Papis geklaut.
     
  7. #7 Rolf Nübel, 07.07.2004
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Ann

    Hallo, Ann ....

    nein habe ich nicht - aber eines weiß ich auch so, wenn die Tiere anstatt als Grundfutter Nüsse ein ordentliches Körnerfutter (auch in gekeimter Form) erhalten, ist dies bestimmt ausgewogener und nährstoffreicher. Das hierzu eine weitere Gabe an versch. Gemüse- und Obstsorten gehört wird allgem. bekannt sein.


    Ich will mich hier nicht streiten, aber wer´s glaubt (na ja) !
    Kannst mir aber den entspr. Bericht gerne mal zukommen lassen (oder darauf verweisen, wo ich es im Internet nachlesen kann). Danke !


    Wenn dies so zutreffen würde - wären alle bisherigen Kenntnisse "über den Haufen geworfen" (die ges. Futtermittelindustrie wäe blamiert).

    Und als "Monodiät" würde ich es eher bezeichnen, wenn ich meine Tiere nur noch mit Nüssen ernähren sollte !
     
  8. #8 tweety1212, 07.07.2004
    tweety1212

    tweety1212 Guest

    @Rolf
    Ich weiß nciht ob du da etwas missverstanden hast, denn keiner sagt das man siene Geier nur mit Nüssen füttern soll *kopfschüttel*
    Miene beiden bekommen den ganzen Tag Obst und Gemüse und das reichlich. Und das soll dann nicht ausgewogen sein? Versteh ich nicht.
    guckst du hier
     
  9. #9 Martina83, 07.07.2004
    Martina83

    Martina83 Guest

    Pistazien???

    Mal ne Frage, wo bekommt Ihr denn ungesalzene Pistazien her?
    Bei uns gibt´s die nur auf´m arabischen Markt, und der ist ziemlich unregelmäßig...
     
  10. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.12.2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Ulm
    Ich beziehe meine von Rico's Futterkiste... :0-
     
  11. Logo

    Logo Guest

    Also meine geier bekommen auch jeden Abend Nüsse satt. :jaaa:
    Ich halte mich da an die Studien aus Hannover. :jaaa:
    Man sollte natürlich auf die Qualität der Nüsse (generell aller
    Nahrungmittel für die Geier) achten.
    Ich kaufe im Reform oder Bioladen. Oder in der Spezialabteilung
    im Supermarkt.

    Und das Körnerfutter wohl eine Momodiät ist kann man im Netz auf
    zu Hauf nachlesen.
    Ich sage dazu nur, dass sich der Geier eh nur sein Lieblingskörnchen raussucht.

    Lg Heike
     
  12. #12 tweety1212, 07.07.2004
    tweety1212

    tweety1212 Guest

    Also ich war gestern erst beim TA und habe mit ihr darüber gesprochen. Und sie ist absolut dafür! Und ich war in der TiHO Hannover.
     
  13. #13 yvonne_eic, 07.07.2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Nur als kleiner Zwischeneinwand von mir:
    Und was ist mit der Aspergillen Pilz-Gefahr, die man den Tieren damit aussetzt??? Diese Gefahr ist doch auch nicht zu unterschätzen??? Oder???

    Mir ist sehr wohl bewußt, dass auch im Körnerfutter Aspergillen sein können, aber bei Nüssen ist doch die Gefahr noch höher, vor allem bei ungeschälten, vielleicht weniger bei geschälten, doch vorhanden sind sie dennoch. Egal ob Bio, Menschennahrung oder vom Zoogeschäft bzw. Futtermittelversand.
     
  14. #14 Ann Castro, 07.07.2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hast Du die angegebene Links durchgelesen? Einzige Asper-Gefahr sind Erd- und Zirbelnüsse in der Schale.

    LG,

    Ann.
     
  15. Alx

    Alx Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2003
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53721 Siegburg
    Hallo Yvonne,

    bei Erdnüssen (Schale) und bei Sonnenblumenkernen ist die Gefahr von diesem Aspergilose-Pilz am Höchsten.
    Unter der Schale von Nüssen befinden sich zwar auch Pilze -aber das sind natürliche Pilze und diese sind nicht so gefährlich. Bei einem guten Immunsystem der Geier sollten auch z.B. Sonnenblumenkerne nicht´s machen -würde ich dennoch nicht unbedingt oft füttern. Auch meiner Meinung nach sind Nüsse besser -wenn sie sie auch nur als Leckerchen bekommen (ich gebe häufig Leckerchen). Bei Nüssen aus dem Reformhaus oder der Bird-Box oder oder... brauchst du dir keine Gedanken zu machen (geclickert wird mit ungesalzenen Ültje-Erdnüssen).

    Schönen Tag!
     
  16. Alx

    Alx Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2003
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53721 Siegburg
    Da war Ann schneller.. und hat auch noch einen Zusatz, an den ich nicht gedacht habe...

    Tschööööööö :0-
     
  17. #17 yvonne_eic, 07.07.2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Alx und Ann,

    ihr habt beide Recht.
    In dem einen Futter für meine Grauen sind geschälte Erdnüsse drin, doch die futtern meine auch gar nicht, also brauch ich mir zumindest bei Erdnüssen keine Gedanken zu machen.

    Andere Nüsse hab ich bisher noch nicht probiert (mag die selbst nicht 8( )
    Möchte ich aber gern mal testen bei meinen Hübschen. Wie ist es mit Mandeln und Haselnüssen, kann ich auch die nehmen, die in der Backwarenabteilung erhältlich sind? Die die ich hab, sind schon geschält, z.T. gehobelt, manche ganz oder in solchen kleinen Stücken (weiß nicht wie das heißt) Denn da hab ich ein paar daheim.
     
  18. #18 yvonne_eic, 07.07.2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Ach so, vergessen, Sonnenblumenkerne bekommen meine auch nicht mehr allzu viel wie am Anfang (werden sonst zu schnell zu dick :-) )

    Ich mische seit kurzem immer zwei Körnermischungen, eines ist mit Sonnenblumenkerne, das andere ohne, dafür eine größere Vielfalt an anderen Sämereien. Beides zusammen ist, denke ich gesünder, neben reichlich Obst, Gemüse und Grünfutter natürlich.
     
  19. #19 Ann Castro, 07.07.2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Alles aus dem Menschenbedarf ist i.d.R. eine bessere Qualität als Dinge aus dem Tierfutterbedarf, da strenger reguliert.

    Insofern sind Backzutaten toll, oder noch besser Dinge aus der Reformabteilung.

    Von Körnerfutter mit Erdnüssen würde ich absehen. Denn wenn die verpilzt sind, wird auch das restliche Futter davon befallen.

    LG,

    Ann.
     
  20. #20 yvonne_eic, 08.07.2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Das Futter mit den geschälten Erdnüssen (da sind nur wenige drin) scheint zumindest eine sehr gute Qualität zu haben. Wenn ich es in der Hand habe und runter streuen lasse, bleibt kaum bis gar keine Krümel oder Staub auf der Hand. Das soll ja, nach einem Test, den mal jemand hier ins Forum stellte, ein gutes Merkmal für recht gutes Körnerfutter sein. Die Weißen Sonnenblumenkerne darin sind auch richtig weiß und die schwarzen richtig schwarz. Riecht auch nicht muffig oder so, sondern ganz normal.
    Stimmt auch, dass man Schimmel nicht unbedingt sehen kann. Und dass es sich, wenn es an den Erdnüssen ist, im gesamten Futter steckt.
    Aber auf bestimmte Merkmale guck ich schon sehr genau hin, wenn ich Körnerfutter kaufe (z.B. in die Hand nehmen und runter streuen lassen - Sauberkeit im optischen Sinn, Farbe der Körner, ob jedes eindeutig erkennbar ist und kein Einheitsgrau ist, Geruch ...)

    Hab ja schon in mehreren Geschäften (Zooläden und so) verglichen, mit dem was ich kaufe.

    Wie gesagt, hab ja zwei verschiedene Sorten, eins mit Erdnusskerne, eins ohne (das Ohne hat auch keine SB Kerne - kann ich auch als Quellfutter nehmen bzw. wurde als Quellfutter verkauft).

    Da hab ich schon in Geschäften (z.B. Dehner und andere) ganz anderes Futter gesehen mit wesentlich schlechterer (rein äußerlicher) Qualität.

    Dann werd ich mal die Tage meine Grauen mit Mandeln und Haselnusskerne füttern, mal gucken, ob sie´s mögen werden.
     
Thema:

Nüsse geben oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Nüsse geben oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Kiwi, Aprikosen und Nüsse- Als Futter geeignet?

    Kiwi, Aprikosen und Nüsse- Als Futter geeignet?: Hallo, meine beiden Wachteln lieben es, wenn sie ab und an einen kleinen Obst-Snack bekommen. In der Regel handelt es sich dabei um Wassermelone,...
  2. Nüsse für Taube im Baum?!

    Nüsse für Taube im Baum?!: Hallo Zusammen, ich hab mich jetzt extra dafür mal hier angemeldet und hoffe auf Infos/Antwort, da ich im Netz dazu nichts gefunden habe. Bei...
  3. Erdnüsse

    Erdnüsse: Eine Ringeltaube würgt hier mehrmals täglich glatt 10-12 ganze Erdnüsse samt Schale herunter. Ich hätte so gerne gewusst was sie damit macht....
  4. Erdnüsse und stroh/heu giftig ??

    Erdnüsse und stroh/heu giftig ??: Hallo , ich hab mal Ne frage zur Ernährung. Und zwar wurde ich gerne wissen, ob Erdnüsse und Stroh giftig sind (oder nicht gut) . In meinem Futter...
  5. haselnüsse fur graupis

    haselnüsse fur graupis: hallo bestimmt ein dumme frage ... habe aber noch nie haselnusse im wald gesammelt da die befor reife von eichhornchen gefressen werden... habe...