Nüsse?

Diskutiere Nüsse? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, zurzeit esse ich dauernd Nüsse, zum einen weil's in die Adventszeit passt, zum anderen, weil ich schwanger bin! Nun die...

  1. Heidili

    Heidili Guest

    Hallo zusammen,

    zurzeit esse ich dauernd Nüsse, zum einen weil's in die Adventszeit passt, zum anderen, weil ich schwanger bin!

    Nun die Frage:
    Kann ich meinen Geiern Haselnüsse und Erdnüsse geben, die ich selbst zuvor geknackt und gepellt habe? Müsste ich die noch zerkleinern oder kriegen sie das selbst hin?
    Die Haselnüsse in der Großsittichmischung sind irgendwie viel kleiner als die, die ich so knacke...:~

    Eine schöne Adventszeit wünscht
    Heidi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nüsse

    Sind so eine Sache
    Erdnüsse tragen oft Sporen vom Aspergilluspilz
    Der macht danndie Aspergillose bei unsern Piepern .
    Bei haselnüssen weiss ich das nicht so genau.
     
  4. #3 Bettina 2000, 3. Dezember 2002
    Bettina 2000

    Bettina 2000 Guest

    Hallo Heidili,

    Nüsse: Von den Erdnüssen würde ich die Finger lassen, aber du kannst ihnen Studentenfutter geben, meine sind ganz wild darauf. Sind auch viele verschiedene Nüsse drin. Versuchs einfach mal.

    liebe Grüße:D

    Bettina mit paulchen und max.
     
  5. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also Nüsse sind eigentlich "berüchtigt" dafür, Aspergillose auszulösen, eine Pilzerkrankung, die gefährlich werden kann. Ich würde ihnen keine geben. Bei den Nüssen aus der Dose ist wieder das Problem, dass sie meist gesalzen sind. Hm, ich würde es wie gesagt nicht machen, höchstens noch das Studentenfutter.
     
  6. Anja Maike

    Anja Maike Guest

    Wie sieht es denn eigentlich mit der Schale von gerösteten Erdnüsse aus?
    Einer meiner Nympfen knabbert gern daran. Die Nüsse interessieren ihn nicht. Wenn er sieht, dass ich die Nüsse knacke, sitzt er sofort auf meiner Hand und versucht die Schale zu erhaschen.

    Gruss, Anja
     
  7. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Wenn die Nüsse diese Pilzsporen

    haben, dann sind die natürlich auch an den Schalen . :(
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Heidi!

    Also Nüsse bekommen meine Geierlein generell keine (siehe oben genannte Gründe). Das ist mir einfach zu gefährlich wegen den Aspergilluspilzen.

    Momentan stehen Kiwis hoch im Kurs, die werden von allen 4 Geierlein sehr gerne gekostet.

    Der Rudi hat neulich sogar von einem Stück Orange genascht. Orange war bisher eine der wenigen Obstsorten, welche für Rudi einfach nur "BÄH" war. Tja der Schlingel dachte ich sehe das nicht, wie er sich über die Orange hermacht, aber ich hab's doch gesehen und war sehr, sehr happy

    Von daher würde ich raten, besser auf andere Leckerlis auszuweichen, somit ist man auf der sicheren Seite. Den wenn sich dieser Aspergilluspilz erst einmal eingenistet hat, dann hat man echte Sorgen und Probleme am Hals. Gelegentlich kann man auch mal ein Stückchen Zwieback anbieten, das macht auch schön Lärm beim Zernagen :D

    Ich wünsche Dir auch eine schöne Adventszeit
     
  9. Heidili

    Heidili Guest

    Vielen Dank an alle Antwortenden,
    schade eigentlich, ich wollte die Geier gern an meinen Gelüsten teilhaben lassen. Na gut, dafür hauen sie aber bei den Mandarinen ganz schön rein!
     
  10. marion77

    marion77 Guest

    Studentenfutter!

    Hallo ihr Lieben,

    bitte lasst die Finger vom Studentenfutter.
    Das ist bestimmt mehr verpilzt als jede Erdnuß (die aber auch nicht füttern , gell!).
    Wir haben das mal wärend des Studiums untersucht, grausig 8o !
    Ist aber auch ganz leicht zu verstehen, Nüsse und feuchte Weinberen (Rosinen für die net Bayern) in einer Tüte, Lagerung warn -> kalt ... usw. Das ideale Milieu und alles was es so an Keimen gibt wachsen zu lassen.

    Wünsche Euch totzdem eine schöne Weihnachtszeit.
     
  11. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    das habe ich mir schon fast gedacht, denn die "Weinbeeren":D geben ja immernoch Feuchtigkeit ab, für Pilze ein Paradies.
    Die Menge ist aber für den Menschen noch im unschädlichen Bereich würde ich sagen, nur Vögel sind da gefährdet.
     
  12. Schnissje

    Schnissje Guest

    Tach,


    ääähm also ich versteh jetzt gar nichts mehr!!!!!!!!! :-(((

    Ihr schreibt: " Finger weg von NÜSSEN????!!!!!!"

    Ja aber Hallo, ich dachte man dürfte nur keine ERDNÜSSE geben?

    Das tue ich auch nicht ABER meine lieben Walnüsse,Pecanüsse, Paranüsse und Mandeln die sie selbst knacken dürfen!!!

    Bin jetzt echt total verunsichert und darf gar net dran denken ,was ich meinen Grauen jetzt womöglich angetan habe
    :-(


    Gebt Ihr echt GAR KEINE Nüsse?

    Gruss von einer fassungslosen Petra
     
  13. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Es ist gGrundsätzlich

    eine Frage der Reinigung und Lagerung der Nüsse.
    bestes Beispiel - Walnüsse.
    Diese müssen sofort nach der Ernte gewaschen werden.
    Dabei dringt Wasser in die Nuss ein . werden die Nüsse dann nicht sofort und gut getrocknet fangen sie innerlich an zu schimmeln .
    Welche Schimmelarten das sind kann kaum einer vorhersagen. Kommt immer darauf was sich so in der luft an Sporen aufhält .

    Hat man nun Nüsse aus eigener Ernte von denen man weis wie sie gewonnen und behandelt wurden sind die relativ unbedenklich .
    Bei gekauften nüssen sollte man vorsichtig sein .
    Ich denke Haselnüsse ungeknackt sind noch die ungefährlichsten da die Schalen recht dicht sind .
    Allerdings würde ich diese doch den Geiern nur aufgeknackt geben da man dann sieht ob sie in Ordnung sind.
    Erdnüsse grundsätzlich Nein
    Paranüsse habe ich noch keine verdorbenen
    (ausser überlagerte -> ranzige) gesehen.
     
  14. #14 Alfred Klein, 6. Dezember 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Meine bekommen Nüsse

    Nur keine mit Schalen. Bei Aldi gibts schöne geschälte Walnüsse. Habe es mal ausprobiert und welche liegen lassen. Die wurden ranzig, schimmelten aber nicht. Scheint in Ordnung zu sein.
    Im Kaufhaus in der Backwarenabteilung wird man auch fündig. Da gibts gehackte Haselnüsse und gehackte süße Mandeln. Die sind anscheinend auch in Ordnung. Bei den Haselnüssen bin ich nicht ganz sicher, die Mandeln sind jedoch sauber und ohne irgendwelche Schalenreste.
    Erdnüsse von Ültje bekommt man auch geröstet und ohne Salz. Zusatzstoffe sind keine vermerkt.
    Für mich eine Alternative.

    Ich nehme an, daß die Nüsse zum Teil radioaktiv bestrahlt werden. Das ist wie bei Gewürzen, die sind alle bestrahlt. Dadurch werden Keime und Sporen vernichtet, es bleibt jedoch keine Reststrahlung in den Lebensmitteln zurück.
     
  15. Retter

    Retter Guest

    Pilzerkrankung der Atemwege / Aspergillose

    Hallo, ich muss dir auch dazu abraten, Erdnüsse an Papageien zu verfüttern. Ich habe auch einen Graupapagei der z.Z. an Aspergillose leidet. Ich hatte vorher auch nicht gewusst, dass man Erdnüsse nicht an Papageien verfüttern soll. Ich habe meinen Papagei vor ca. 2 Jahren in einer Zoohandlung gekauft und mir wurde mitgeteilt, dass er sehr gerne Erdnüsse isst. Diese hat er auch immer wieder bekommen. Vor einigen Tagen fing er an leicht aus den Lungen zu pfeifen an. Erst habe ich an einer Erkältung gedacht und habe erst einmal abgewartet. Er hatte schon mal eine Erkältung und hat diese sehr gut überstanden. Aber nach 2 Tagen wurde das Pfeifen immer stärker. Am Heiligabend lag mein Papagei im Käfig auf der Seite und schnappte nach Luft. Nach Aufsuchen einer Tierklinik wurde mir mitgeteilt, dass er an Aspergillose leidet und es nicht sehr gut aussähe, dass er die Feiertage überlebt. Die ganzen Atemwege sind zu mit den Pilzsporen. Der Tierarzt hat ihm einige Spritzen gegeben und zu Hause musste ich ihm noch Antibiotika per Spritze in den Schnabel geben. Dies war nicht einfach. Mein Papagei ist nicht handzarm, da er ein Wildfang ist. Er fing auch dabei immer wieder an zu hyperventilieren und man musste ihn erst einmal in Ruhe lassen, damit er sich wieder erholt. Heute war ich wieder beim Arzt und er war erstaunt, dass er noch lebte. Er ist zwar immer noch nicht über den Berg. Er hat immer noch Nebengeräusche bei der Atmung. Aber er frisst wieder und dies gibt mir Hoffnung, dass er überlebt.
    Was ich noch sagen muss: In Zoohandlungen werden auch immer wieder Erdnüsse für Papageien als Futter verkauft. Lass die Finger davon, damit deinem Papagei dies nicht passiert.
    Noch dazu gesagt: Meinen Papagei habe ich aus einer Zoohandlung gekauft. Er war in einem sehr schlechten Zustand. Kein Brustgefieder, die Flügel waren gestutzt, zwei Zehen sind verkrüppelt und ein Zeh fehlt komplett. Aus der Nase kam grünes Sekret; er sah fürchterlich aus. Aus Mitleid habe ich ihn dann mitgenommen und aufgepäppelt. Meine Tierarztkosten sind am Anfang ernorm gewesen. Dies hatte sich bisher ausgezahlt. Aber was ich jetzt durchstehen musste war sehr hart. Hoffentlich passiert dir und keinem anderen Papageienliebhaber soetwas.
    MfG
    Harald Jungbluth
    Ruhrpott / Essen
     
  16. Tempest

    Tempest Guest

    Hallo,

    sind Nüsse generell nicht etwas fett für Sittiche/Papageien? Unsere Ziege frißt sehr viel (sie kam in einem schlechten Zustand zu uns und wird gerade aufgepäppelt, wobei sie jetzt richtig Lebensfreude entwickelt). Wenn ich mir vorstelle, daß sie sich über Nüsse hermacht, ist sie bestimmt in kürzester Zeit eine fette Kugel...

    Grüße
    Tempest
     
  17. Moses

    Moses Guest

    Könnte es nicht sein, dass diese ganze Aspergillose-Geschichten etwas übertrieben werden??? Bei Erdnüssen kann ich das ja alles noch verstehen, würde ich meinen beiden Papageien auch nicht geben, aber es ist doch bestimmt nicht schädlich ab und an mal als Leckerlis ein paar geschälte Nüsse anzubieten!

    Ich hatte mich vor einigen Monaten auch sehr wegen Aspergillose verrückt machen lassen, habe dann komplett Futter weggelassen welches Nüsse beinhaltet hatte. Und ehrlich gesagt haben mir meine beiden Geier ziemlich leid getan, denn Nüsse gehören ja eigentlich auch zur natürlichen Ernährung und ich finde, es sollte ihnen nicht komplett vorenthalten werden.

    Es gibt geschälte Haselnüsse die in einer kleinen Plastikpackung verschweißt sind, das sind die Nüsse die man zum Backen verwendet! Alle zwei Tage bekommen meine beiden je eine kleine Nuss und die geniessen sie sooooo, sie verkriechen sich regelrecht in eine Ecke um diese winzige Nuss mit Genuss zu futtern.

    Also ich finde man sollte sich nicht zu sehr verrückt machen lassen, und ab und an mal eine GESCHÄLTE Nuss ausser Erdnuss wird wohl kaum Aspergillose verursachen! Es gibt viele andere Auslöser dafür, wie z. B. die Raumluft, und darüber macht man sich leider nicht so viele Gedanken als über die Nüsse!
     
  18. #18 Alfred Klein, 9. Januar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Habe zu Nüssen eine neue Info gefunden

    Geröstete Nüsse sind pilzfrei nach dieser Info.
    Aus dem einfachen Grund daß durch das Rösten Temperaturen über 120°C entstehen. Dadurch wird der Pilz vernichtet, auch die Pilzgifte, mycotoxine genannt.
    Bedauerlicherweise sind die Erdnüsse welche im Futter enthalten sind nicht geröstet, die sind roh. Kann man durch probieren feststellen, die schmecken fürchterlich.
    Immerhin eine kleine Entwarnung.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Tempest

    Tempest Guest

    Hallo,

    man kann ERd- und andere Nüsse selber rösten: in einer (in diesem Fall unbeschichteten Pfanne) bei sanfter Hitze, die Nüsse immer hin- und herbewegen.

    Grüße
    Tempest
     
  21. GerhartU

    GerhartU Guest

    Mmmh jetzt bin ich ein bischen verwirrt! In dem Futter (ist lose beim Züchter und zusammengemischt - nicht abgepackt) was ich bei meinem Züchter hole sind u.a. Erdnüsse (komplett mit der äusseren Schale - wie zur Weihnachtszeit) dabei. Dann weiterhin noch andere Nüsse und Sonnenblumenkerne und und und...

    Was soll ich denn jetzt kaufen bzw. verfüttern?

    Mist - ich muss morgen wieder Futter kaufen... worauf soll ich nun achten?

    Danke.

    Udo
     
Thema:

Nüsse?