Nun auch Lorbesitzer...und ein paar Fragen

Diskutiere Nun auch Lorbesitzer...und ein paar Fragen im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Loribesitzer, wir haben aus Deutschland zwei Loripaare mitgebracht. Beide von verschiedenen Besitzern. Nun ist das Paar, was wir zuerst...

  1. Kentara

    Kentara Guest

    Hallo Ihr Loribesitzer,
    wir haben aus Deutschland zwei Loripaare mitgebracht. Beide von verschiedenen Besitzern. Nun ist das Paar, was wir zuerst abgeholt haben wesentlich, wenn nicht fast doppelt so groß wie das zweite Paar. Es handelt sich um Gebirgloris.
    Wie verhält sich der Größenunterschied? Meine zweite Frage geht ums Fressen. Von einem der Züchter haben wir ein Kilo Loribrei bekommen, in einer luftdichten Tüte, von daher habe ich jetzt keine Ahnung um welchen Loribrei es sich handelt. Da ich aber hier auf Mallorca eh Probleme bekommen werde Loribrei zu bekommen möchte ich den Brei selbstmachen. Rezepte gibt es ja hier schon einige. Nun möchte ich aber gerne wissen ob man z.B. Fruchtyougurt oder Quark einmischen kann, die Beos lieben das. Soll man das Obst lieber schreddern oder ganz geben? Wie ist es mit hartgekochten Eiern?
    Da hier die Mandelbäume blühen, habe ich ihnen ganze Zweige reingegeben, da sind sie ganz närrisch drauf. Werde gleich mal einen viertel Granatapfel reinlegen. Bin da noch etwas unsicher.....:? :? :?
    Die dritte Frage bezieht sich auf die Haltung. Kann ich beide Paare in einer 5x2x2 Voliere halten oder führt das zu Problemen??? In der Voliere wohnt zur Zeit ein Prachtglanzstar, muß ich diesen rausnehmen oder kann er wohnen bleiben?
    Uff... eine Menge Fragen, würde mich schon mal im vorraus über einige gute Tipps bedanken!!!
    lg
    Kentara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lori freund, 19. Februar 2007
    Lori freund

    Lori freund Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo
    ich würde loris generell nur mit loris halten und nicht mit noch anderen vogel arten. die voliere kann auch etwas großer sein aber für den anfang reicht es sicherlich auch erstmal. die früchte lege ich immer ganz rein solang sie nich zu hart sind. hoffe ich hab dir zumindestens auf ein paar fragen antworten können. ach ja und guck mal ob du nich auf malllorca lori brei von nekton bekommst der ist zwar teuer aber sehr gut
     
  4. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Kentara.
    Willkommen bei den Lori-Verrückten.
    Schön, dass du den Vieren ein neues zu Hause gegeben hast.
    Was mich etwas stutzig macht, ist der Größenunterschied...gleichgroß sind sie ja oft nicht, aber wenn du schreibst, fast doppelt so groß, dann kann ich mir das nicht erklären. Kannst du mal Fotos zum Vergleich einstellen ??? Weil rumrätseln ist nicht so mein Fall.

    Nein...lass bitte sowohl den Fruchtjoghurt als auch den Quark weg. Milchprodukte enthalten Laktose und sind für Papageien nicht zu verarbeiten. Du kannst hin und wieder mal Naturjoghurt minus L geben...der ist Laktosefrei. Aber auf keinen Fall sollte das als Grundnahrung dienen. Als Hauptfutter ist der Loribrei und viel Obst gedacht. Biete auch Gemüse an...viele Loris mögen das. Und du kannst hin und wieder mal Quell- und Keimfutter geben. Als besonderes Leckerlie empfehle ich Ahornsirup...da können die nich widerstehen.

    Obst kannst du gan nach belieben anbieten: Im Ganzen, geschnitten, geraspelt...gern auch mal püriert...hartegkochtes Ei ist hin und wieder auch möglich...nur nicht zuviel. Was du auch geben solltest, ist hin und wieder mal Ameisenpuppen oder Bachflohkrebse (bekommst du im Aquaristikhandel).

    Ja...ganze Äste von Obstbäumen sind auch super...vor allem mit Blüten...weil sie da noch an die Pollen und den Nektar kommen. Granatapfel kannst du gern
    geben...bin gespannt, ob sie es mögen.

    Nimm den Star auf jeden Fall raus. Bei Loris sollte man nichts riskieren, auch wenn es gut gehen KÖNNTE. Und zur Volierengröße: Solange die Loris nicht in Brutstimmung sind, ist die Voliere ausreichend, wobei auch hier gilt: je größer desto besser. In der Brutzeit kann es aber durchaus zu Schwierigkeiten kommen, da Loris sehr territorial sind. Sorge am Besten schon mal im Vorraus dafür, dass du sie zur Not trennen kannst.

    Ansonsten hast du dir da wirklich tolle Vögel "ausgesucht" an denen du viel Freude haben wirst. Berichte doch bitte weiter, wie sie sich so machen und zeig uns Bilder, zumal mich ja nun der Größenunterschied brennend interessiert.

    LG, Olli
     
  5. Kentara

    Kentara Guest

    Erst mal tausend Dank.....,
    also, Granatäpfel nicht angerührt.....Apfel schon, Blüten ja und Brei auch....
    Nun habe ich versucht, ein Foto hochzuladen, geht aber nicht! Der Server lädt das Foto doch es ist nicht vorhanden. Weiß nicht was das Problem sein könnte?!


    Jetzt ging es doch, habe es kleiner gemacht! Hier das erste Foto im Transportkäfig zuhause.
    Den Anhang lori1.jpg betrachten
    das eine Mädel ist gerupft, wußte ich aber vorher schon. Der Hahn von den beiden ist unglaublich nervös und flattert herum sobald man in die Nähe kommt. Denke die Zeit wird es richten. Die beiden großen sind ganz ruhig und fressen aus der Hand....
    hat jemand eine Idee????
    lg und danke
    Kentara
     
  6. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Kentara.

    Also der Größenunterschied ist dann ja doch nicht so gravierend, wie ich annahm. Die beiden "größeren" sind kräftiger wie die anderen...aber von der Länge her scheinen sie doch recht gleich zu sein. Nun weiß ich natürlich nicht, wie die Tiere vorher gehalten wurden. Denn es kann gut sein, dass die unteren nicht viel Freiflug hatten und daher etwas "mächtiger" sind. Aber das ist Spekulation...finde, du hast da ganz "normale" Gebirgs-Allfarbloris sitzen.
    Nur sie sollten schnellstens aus den Transportkäfigen raus...das wird auch mit eine Erklärung sein, weshalb der eine so scheu und schreckhaft ist.
    Setze sie am Besten zeitgleich in die neue Voliere, so hat keiner von Ihnen einen territorialen Vorteil.
    Beobachte die erste Zeit genau, wie sich sich gegenseitig verhalten. Ist eigentlich sichergestellt, dass es sich um 2 gegengeschlechtliche Paare handelt ???

    Ansonsten melde dich, wenn du noch fragen hast und berichte gerne über die "Zusammenführung" und die Eroberung der neuen Voliere.

    LG, Olli


    PS: Falls du hier größere Bilder einstellen möchtest, melde dich bei mir, ich erkläre dir gerne, wie das funktioniert.
     
  7. Kentara

    Kentara Guest

    Hallo Olli,
    mein Mann baut grade......Voliere ist gegen 17.00 fertig. Wir haben uns entschlossen ihnen eine neue Voliere zu bauen damit wir den Prachtglanzstar nicht umziehen müssen. Jeder soll ja seinen festen Platz behalten dürfen!
    Das mit dem Größenunterschied kann man auf den Fotos glaube ich nicht so gut sehen, für mich ist er gewaltig. Sobald die viere ihr Quartier, natürlich zusammen, bezogen haben und vielleicht mal nebeneinander sitzen gibt es neue Fotos.
    Wir wußten auch nicht ob wir die viere zusammen in die 5 Meter Voliere setzen sollten, nun hatten wir die Teile für eine andere, gleichgroße grade hier stehen, nur noch nicht zusammengebaut. Zudem haben wir noch 60 Mandarin und Brautenten und 10 Säger mitgebracht und noch 2 Schwäne, da gibt es viel zu organisieren und zu bauen. Sind auch erst seit gestern morgen zurück.
    Morgen mache ich Brei, Marke "Anita", mal schauen wie das ankommt?!
    In jedem Fall macht es jetzt schon Spaß.....der eine von den größeren hat sich auf den Rücken geschmissen....ich gedacht....jetzt tot....8o 8o 8o Füße nach oben.... oder was....er wieder auf die Füße und quitschfidel, ich geschockt und gelacht....! Zudem scharrt er wie ein Karnickel im Streu.....und die Blüten fressen sie nur gemeinsam. Supersüß!
    lg
    Anita
     
  8. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Anita.
    Wie machst du den Brei denn ??? Gibt ja echt viele Rezepte, nur die Grundzutaten müssen natürlich stimmen und enthalten sein.

    Oh ja...das sind sie, die Loris. Kann mir gut vorstellen, dass su "geschockt" warst, als sich der Lori auf den Rücken geschmissen hat. Das ist ganz normales, übliches Spielverhalten. Du kannst ihnen so kleine Bälle anbieten, was meinst du, wie die damit spielen. Da wird sich auf den Rücken geworfen und der Ball mit den Krallen festgehalten und "gekämpft". Auch kämpfen sie gerne miteinander, das denkt man erst, dass die sich was tun. Aber so ist halt deren Spiel. Und wunder dich auch nicht, wenn sie anfangen zu "fauchen"...das gehört auch zu den typischen Eigenschaften der Loris.
    Und ja...sie scharren und buddeln furchtbar gern...es könnte ja irgendwo noch was fressbares versteckt sein.
    Auch solltest du ihnen ein Schlafhäuschen oder ein paar Korkröhren anbieten. Loris klettern gern überall rein und verstecken sich. Kannst ihnen auch einige Plüschtiere in die Voliere legen/hängen. Damit wird gern gekämpft.

    Freue mich schon auf die ersten Bilder.

    LG, Olli
     
  9. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Hallo Anita,

    schön, einen weiteren Loriliebhaber an Bord zu haben. Ich mag meine nicht mehr missen, auch wenn sie mich manchmal ganz schön nerven :zwinker: .

    Sie sind laut, sie sind frech, sie machen Dreck. Sie entwischen mir, wenn ich sie füttern will und lachen mich dann oben vom Schrank aus, wir streiten uns nahezu, wenn ich die Einstreu wechsle - teilweise so schlimm, dass ich sie aus der Voliere schmeißen muss, damit ich sauber machen kann (hab sie im Haus), aber das ist alles vergessen, wenn sie irgendwelche Geräusche im super abgepassten Moment nachmachen, Knöpfe von meiner Bluse zuppeln, an meinen Klamotten zerren, mich beklettern, der Hahn sich mit dem Kopf an meinem Hals reibt, die Henne meine Frisur zerstört... oder wenn es schöner als jeder Film ist, sie zu beobachten, wie sie zusammen im Badehäuschen toben, bis kein Wasser mehr drin ist und sie nicht mehr fliegen können, und wild geturnt (mit Rückenwurf :beifall: ) und zärtlich geturtelt wird. Meine beiden sind auch größenmäßig weit auseinander. Er ist ein Hüne und sie wirkt richtig zierlich daneben, aber es sind beides Gebirgsloris. Im Grunde ist die Größe ja egal, Hauptsache sie verstehen sich.

    Den Star würde ich wirklich sicherstellen. Die Loris sind nicht zimperlich, ich hatte unsere Meerschweinchen sauber gemacht, während die Geier außerhalb der Voli unterwegs waren. Dachte dann, ach, setz ich sie solange in die Hanfstreu in der Voliere........... da hättste aber mal zwei Furien erleben können, das mögen sie gar nicht, wenn "Fremdlinge" in ihrem Revier sind. Ich besitze noch ein Paar Ziegensittiche. Die haben eine geräumige Voliere im Wohnzimmer, fliegen aber abends durchs ganze Haus und besuchen auch die Loris. Außerhalb der Voliere klappt das gut, aber Yoshi, der Ziegenhahn, leidet an Größenwahn und versucht sich immer wieder als Platzhirsch, betritt mit provozierenden Geräuschen und Machogehabe die Lorivoliere......... er ist durchaus wehrhaft und kräftig, aber er konnte anschließend schon mal eine Woche lang nur auf einem Bein laufen... Da muss ich immer aufpassen und es wäre sicher sehr schade um Deinen Glanzstar, der noch nicht mal krummes Schnabelwerkzeug hat, um sich zu wehren...

    Biete den Granatapfel ruhig nochmal an, meine mochten ihn zuerst auch nicht und jetzt schälen sie restlos alles aus der harten Schale und die Umgebung sieht nach Schlachtfest aus :D . Ansonsten stehen sie total auf BLAUE Weintrauben und knackig-saftige Äpfel, gequollene Trockenfeigen, gequollene Sonnenblumenkerne und naschen, wie Olli auch empfiehlt, super gerne Ahornsirup.

    Liebe Grüße
    Petra
     
  10. Kentara

    Kentara Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    bin noch immer nicht zum Fotoshooting gekommen...Mußte viel Arbeit nachholen durch die 5 Tage in Deutschland, da läuft einem alles weg. Mac ich abermit Scherheit am Wochenende. Die große Voliere ist noch nicht fertig, es gibt Probleme den Baum mit einzubauen und auch mein Männe muß ja arbeiten. Die vier sind jetzt erstmal in einer Voli von 1,20x 2,00x 1 Meter und verstehen sich im Moment ganz gut. Am Wochenende werden wir sie dann endgültig umsetzen.
    Lustig sind sie, sie spielen mit den Zweigen herum, sagen die Blüten aus und fessen dann die Blütenblätter. Das Bad aben sie noch nicht angenommen, kommt aber bestimmt noch. Kiwi ist sehr beliebt, sowie Trauben und Banane. Habe den Bei selbst gemacht: Haferkeime, (Hafermehl gibt es hier nicht), Traubenzucker, Pollen, ann ein wenig von dem Loribrei den ich noch hatte, geschroteten Leinsamen, Weizenflocken. Das vermische ich mit heißem Wasser und gebe zum Schluß abwechselnd Hnig oder Ahornsirup dazu, ja und einen Teelöffel getr. Insekten von der Frma Claus. Sie stürzen sich wie die Geier darauf, wobei ich mehrere Näpfe aufgehängt habe, damit es nicht zum Streit komt.
    Werde zum Wochenende mehr schreiben, muß gleich los!
    lg
    Anita
     
  11. lori4ever

    lori4ever Guest

    Hafer und Weizen sind nicht sehr gesund. Diese wandeln sich im Körper in Zucker um. Benutze mal Dinkel-Babybrei - den gibt es von "Milupa" oder "Demeter"; Dinkel spaltet sich im Gegensatz zu anderen Getreidesorten nicht gänzlich in Zucker auf und ist deshalb auch für Diabetiker geeignet. Propolis in Kapsel ist auch ganz hilfreich für die Stärkung der Abwehrkräfte.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es schwierig sein wird über ein Zoofachgeschäft in Deutschland Lori-Brei zu bestellen und zusenden zu lassen.
    Selbst bestelle ich meinen Lori-Brei von Orlux aus einem Zoofachgeschäft in Trier und wurde sehr gut damit beliefert.

    Calcium in Forum von beispielsweise "Calculux" von Orlux 2-3 mal in der Woche ist auch nicht verkehrt.

    PT-12 Lactobazillen für eine allgemeine Abwehrkräftesteigerung scheint mir auch geraten (bekomme ich vom Tierarzt meines Vertrauens).

    Zur Gefiederwiederherstellung und auch allgemein eignet sich: Korvimin ZVT & Reptil (gibt es allerdings nur beim Tierarzt).

    In den Lori-Brei kannst auch gerne mal "Alete"-Babyfrüchtebrei mischen, denn dann schmeckt der Brei nicht immer gleich (ohne Zuckerzusatz und Milchsäuren).

    Ab und an - wegen der Proteine - gibt es dann noch Tropical Pattee (ebenfalls von Orlux) wo ich auch "kiloweise" einkaufe ;)

    Im Sommer erhalten meine Loris auch schon mal 1x wöchtenlich "Orlux Nectar".

    Meine Blauwangen-Loris halte ich schon einige Jahre ;)

    Noch Fragen? Beantworte ich Dir gerne.
     
  12. lori4ever

    lori4ever Guest

    Info-Quelle

    Wegen Anwendung und Dosierung IMMER den Tierarzt fragen!
     
  13. Kentara

    Kentara Guest

    Ich echt schlechtes Gewissen hab........wegen keine Zeit....
    ein foto....nich so doll...in Voliere zu Übergang.....
    foto 2....auch nich so doll......
    Den Anhang lori 2.jpg betrachten
    Den Anhang lori 1.jpg betrachten

    Alle viere fressen gut und der Klimawechsel scheint ihnen nichts ausgemacht zu haben. Beide Paare haben sich jeweils ein Schlafhaus ausgesucht und sie verstehen sich super.....(Hatte schon Angst). Mittlerweile ist auch der Granatapfel angesagt doch Trauben, blaue und Bananen sind eher gefragt. Den Brei mache ich jetzt mit Dinkelkleie und allen möglichen Leckerlis und das ist jeden Tag der Hit. Blüten gibt es auch täglich vom Mandelbaum und ich bin begeistert. Morgen soll nun der endgültige Umzug in die große Voli stattfinden....mein Oller konnte sich wegen seinem Rücken kaum bewegen. Hoffe, endlich morgen!!!
    Die viere sind schon ganz schön zutraulich geworden, kaum öffne ich die Tür, sitzen sie schon fast auf meinem Arm und bevor ich die Fressschalen verteilen kann sitzen sie gleich obendrauf. Kenne ich von meinen Papas nicht so, auf jedenfall nicht so schnell. Sie beobachten alles, wirklich alles und sind allerliebst.....! Freu mich :prima:
    Montag gibt es hoffentlich die Fotos von der verspäteten Voli
    lg
    Anita
    Vielen, tausend Dank für die Tipps.
     

    Anhänge:

    • lori1.jpg
      Dateigröße:
      31,5 KB
      Aufrufe:
      22
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 lori4ever, 2. März 2007
    lori4ever

    lori4ever Guest

    Tja ... Loris die nehmen einen schon in Anspruch, eben weil diese so zutraulich werden. Bei entsprechenden Recherchen wirst Du feststellen können, dass die in Australien wildlebenden Arten auch sehr, sehr menschenbezogen werden können sobald diese zugefüttert werden.

    Man wird die Loris einfach nicht los ;) :D
     
  16. #14 Geierhirte, 20. März 2007
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo Anita.

    Was machen die 4 Clowns ??? Sind sie schon in die neue Voliere umgezogen und vertragen sich ???
    Berichte doch bitte mal wieder...und Fotos wollen wir natürlich auch noch sehen :zwinker:

    LG, Olli
     
Thema:

Nun auch Lorbesitzer...und ein paar Fragen

Die Seite wird geladen...

Nun auch Lorbesitzer...und ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...