nun auch stolzer MoPa-Halter ;-)

Diskutiere nun auch stolzer MoPa-Halter ;-) im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich möchte mich auch mal bei den MoPa-Haltern einreihen :zwinker:! Ich habe am Donnerstag ein Pärchen Mopas von Privat...

  1. #1 Melly1878, 27. Mai 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hallo zusammen,

    ich möchte mich auch mal bei den MoPa-Haltern einreihen :zwinker:! Ich habe am Donnerstag ein Pärchen Mopas von Privat übernommen... Ihre Vorbesitzerin konnte sie bedingt durch längere Arbeitszeiten leider nicht mehr selbst behalten! Ok- gut für mich! Die beiden haben leider die meiste Zeit im Käfig gesessen, denn der Lebensgefährte hatte Angst vor den beiden und konnte sie von daher auch nicht raus lassen, da die Henne ihn im Sturzflug attackiert hat...

    Kicki- die Henne ist von 2004 und eine Handaufzucht. Der Pucki ist nur unwesentlich jünger und eine Naturbrut...

    Beide sind total anhänglich und verspielt, wobei der Pucki sich zwar aus der Hand füttern läßt, sich aber nicht anfassen lassen mag. Ihm genügt es, sich auf seinen Menschen drauf zu setzen, wenn er erstmal das nötige Vertrauen hat.

    Unsere Mopas haben ein eigenes Vogelzimmer, welches wir entsprechend umgebaut haben. Die Voliere ist 2,6 m lang, 1,6 m breit und 2,2 m hoch. Also- genug Platz zum Spielen und Klettern, wenn sie mal nicht draußen sein können...

    Bin froh, dass ich hier endlich ein Forum gefunden habe, was nicht total ausgestorben ist, so dass ich auch weitere schöne Tipps nachlesen kann...

    Freue mich von daher auf regen Austausch!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Periquito, 27. Mai 2008
    Periquito

    Periquito Poicephalus

    Dabei seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82256 Fürstenfeldbruck
    Herzlich willkommen bei der Mopa-Fraktion:bier: Zeig bitte Fotos von deinen grünen Schätzen:prima:
    Ich habe auch eine freche Mohrendame, :+schimpf
    Wenn du Fragen hast, dann immer her damit ;- )
     
  4. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo...kann sehr gut nachvollziehen,wie`stolz`man ist,denn ich habe meine kleine Mopa-Henne auch erst seit gut 2 Wochen...ihr Partner folgt aber auch innerhalb der nächsten Wochen...meine ist eine kleine Kuschelmaus...geht aber auch ihre eigenen Wege...gestern abend hat sie 3omin.in meiner Hand gelegen und sich den Bauch kraulen lassen...wäre sie eine Katze...hätte sie glaub`ich geschnurrt...!Viel Spass weiterhin!Susanne!
     
  5. #4 Melly1878, 27. Mai 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hi Manu, hallo Susanne

    danke für die freundliche Begrüßung!

    Na- mit Fotos kann ich immer dienen... Keine Ahnung, wie viele ich in den paar Tagen schon geschossen habe *grins!

    Kicki ist die mit der etwas grüneren Brust...

    Die beiden sind schon total klasse- auch wenn ich kaum einen Schritt ohne sie machen kann, wenn sie außerhalb der Voliere sind.

    Fragen hab ich bis dato erstmal keine- werden sich aber mit Sicherheit noch im Laufe der Zeit ergeben...

    Höchstens eine: die Kicki hatte ja ein echtes Problem mit dem Lebensgefährten von der Vorbesitzerin- hat ihn regelrecht attackiert. Mit meinem Mann hat sie soweit keine Probleme- es sei denn, er hält ihr mal seine Finger unter den Schnabel. Er kann sie nicht streicheln oder auf die Hand nehmen. Bei mir und den Kindern ist das kein Problem... Ist das jetzt ein generelles Problem mit Männern oder möglicherweise Angst vor der großen Hand (was ja meine Vermutung ist- denn sonst setzt sie sich auch von alleine überall auf meinem Mann ab und läßt sich von Hand füttern- nur eben nicht anfassen)? Und wie könnte er das in den Griff bekommen? Er tut mir schon ein bisschen leid, wenn er denn gebissen wird :o!
    Habe ihm erstmal gesagt, er soll's beim Füttern belassen, um solche Beißattacken nicht unnötig zu provozieren.... Habt Ihr noch weitere Tipps?
     

    Anhänge:

  6. #5 Tierfreak, 27. Mai 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Melly,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :bier:.

    Deine beiden Mopas sind wirklich zu niedlich. Danke für die schönen Bilder :zustimm:.

    Was was dein Mann derzeit mit Kicki erlebt, beobachtet man öfters bei Papageien.
    Viele Papageien haben ihre Lieblingspersonen in der Familie und andere werden Personen werden evtl. halt nicht so beachtet/ bzw der näheren Körperkontakt wird von ihnen nicht so gemocht.
    Oft muss man das einfach akzeptieren und solange es wie bei euch zu keinen "Übergriffen" kommt, ist das eigentlich auch nicht weiter tragisch.

    Dein Mann kann höchstens versuchen, viel mit ihr zu reden und sie mit Leckerchen zu bestechen um ihr Vertrauen evtl. doch noch zu gewinnen, aber auch das gelingt ehrlich gesagt leider nicht immer ;).
     
  7. #6 Periquito, 27. Mai 2008
    Periquito

    Periquito Poicephalus

    Dabei seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82256 Fürstenfeldbruck
    Hm, du hast da wohl einen frauenbezogenen Mopa. Sie hat sicherlich schlechte Erfahrungen mit dem Mann (bzw seiner Hand) der Vorbesitzerin gemacht. Durch Erziehung müsste man das eigentlich ändern können. Bring ihr die Bedeutung des Wortes "Nein" bei - dann muss dein Mann den Vogel wegsetzen (wenn er gebissen wurde) und für eine gewisse Zeit ignorieren. Sie muss sich Stück für Stück an ihn gewöhnen. Zumindest hat das bei meinem Mopa relativ gut funktioniert, die war auch männlichen Wesen gegenüber sehr frech.:D
     
  8. #7 Melly1878, 27. Mai 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hallo Manuela,

    er hat sich im Grunde auch damit abgefunden, dass die Kicki eben mehr Frauen-Vogel ist! Bleibt ihm ja auch nichts anderes übrig!

    Die Kicki ist schon sehr auf mich fixiert- obwohl sie ja erst diese paar Tage bei uns ist. Und der Pucki zieht gleich, eben weil er wiederum total auf seine Kicki fixiert ist...

    Gestern abend war süß: da saß die Kicki bei einem meiner Kinder auf dem Arm, der Pucki bei mir. Da säuselt er ganz leise ein "Kicki" dahin... Hab ihm dann erklärt, dass seine heißgeliebte Kicki ihm bestimmt nicht weg läuft. Und einen kleinen Moment später saß die Süße auch wieder bei mir auf der Schulter :zustimm:!

    Haben unser Wohnzimmer auch schon umdekoriert :zwinker:! Den Tisch ziert ein Freisitz und an der Decke hängen eine große Schaukel und 2-3 Kletter- und Spielmöglichkeiten.

    Nu müssen wir am Wochenende nur noch die Wände in der Voliere neu vertäfeln, dann ist auch das nahezu perfekt :dance:!
     
  9. #8 Melly1878, 27. Mai 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    @ Manu: das mit dem NEIN machen wir schon- denn akzeptieren tun wir das nicht! Allerdings könnte das Wegsetzen durch meinen Mann etwas schwierig werden- denn er kommt ja mit seiner Hand nicht wirklich an sie ran- es sei denn, dass er Futter drin hat... Das hat die Dame schon voll raus...

    Ob sie wirklich schlechte Erfahrungen mit Männern generell gemacht hat, kann ich nicht sagen. So ist sie ja sehr friedfertig. Sie mag nur eben die Hand von meinem Mann nicht. Auf ihm sitzen tut sie sonst aber sehr gerne...

    Dass sie so auf Frauen fixiert ist hat wohl zweierlei Hintergrund: zum einen hat die Vorbesitzerin sie noch von Hand weitergefüttert, als sie sie als Jungvogel von Heike Mundt bekam- das erklärt die extreme Prägung auf Frau! Zum anderen hatte ihr Lebensgefährte mal eine Negativ-Erfahrung mit einem Meyerspapagei... Ich schätze, wenn er der Kicki gegenüber dann voreingenommen war, dann hat sie dementsprechend vielleicht ihm gegenüber eine Aversion entwickelt... Ganz so extrem ist es ja meinem Mann gegenüber nicht....

    Wir müssen mal gucken, wie sich das weiter entwickelt...
     
  10. #9 Perroquet, 28. Mai 2008
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo Melly,
    zum Thema auf die Hand steigen: manchmal gehen die Vögel problemlos auf den hingehaltenen Unterarm, wenn sie etwas gegen die Hand haben. Das funktioniert bei meinem Mann und unserem Moritz sehr gut. Wo Moritz die hand lieber angreifen würde, als draufzusteigen, geht er ganz lieb auf den Arm. Mein Mann ist glücklicherweise auch groß genug, um überall seinen Arm hinzuhalten, ich angel da meistens mit den Fingerspitzen nach Moritz, wo der sich wahrscheinlich denkt: :hahaha:, anstatt irgendwas zu unternehmen, was er soll.

    Inzwischen hab ich schon echt viele Beispiele von handaufgezogenen, frauengeprägten Hennen gelesen (neben unserer eigenen). Scheint eine Tendenz zu sein. Man kann nur eins machen, auch wenns schwerfällt, sich zurückhalten. Ich weiß noch genau, wie es am Anfang bei uns war, als unsere Pauline noch ganz klein war. Stundenlanges schmusen und kuscheln, dabei hat man sich nichts gedacht :nene: ... ein paar Jahre später sieht man die Auswirkungen. Gerade die Hennen mit ihrem starken Willen hängen sich so enorm an einen Menschen, dass eine Paarbindung sehr schwierig wird.
     
  11. #10 Melly1878, 28. Mai 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Ja- ich halte mich da auch schon gezielt zurück. Denn grade gestern hat sie mal gezeigt, dass sie auch sehr biestig sein kann. Da hatte sie sich auch wieder auf meiner Schulter niedergelassen. Aber danach wollte sie von niemandem mehr was wissen. Wollte nach den Kindern schnappen, wenn sie sie auf die Hand nehmen wollten- wollte sogar einmal nach mir packen. Da habe ich sie dann erstmal wieder zurück in die Voliere gesetzt. Sie kam dann nach ein paar Minuten wieder und denn ging's erstmal.

    Die Vorbesitzerin hat mir erzählt, dass die Kicki wohl nur bei ihr zu Hause so aggressiv dem Lebensgefährten gegenüber war. da hat sie dann auch nach anderen Besuchern (männlicher Art) geschnappt, wenn die ihr die Hand hingehalten haben. Artig war sie wohl immer nur in fremder Umgebung. Zu Hause hat sie das mit der Eifersucht aber wohl voll ausgelebt. Ich denke, da war der Käfig mit den Vögeln auch noch zusätzlich der Mittelpunkt des Wohnzimmers, und so hat sich das ganze mit der Eifersucht noch mit Revierverhalten gepaart... Das versuche ich hier nach Möglichkeit NICHT aufkommen zu lassen (bin auch da für Tipps immer dankbar). Deswegen habe ich sie dann gestern auch erstmal nach einem deutlichen NEIN zurück gesetzt, als sie auch nach mir schnappen wollte. Denn sie muß ja auch wissen, dass sie nicht mit jedem machen kann, was sie will.
     
  12. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Hallo Melly,
    da möchte ich mich nun auch noch anschließen - Dich zu Deinen Tieren beglückwünschen und Dir obendrein mitteilen, dass auch ich seit etwa 14 Tagen stolzer Halter von einem "Pärchen" Mohrenkopfpapageien bin! Leider habe ich noch keine Bilder in "Web-Qualität" gemacht... Das werde ich aber sicher nachholen, um mein Profil nach und nach zu vervollständigen.
    Ich freue mich darauf, künftig mit möglichst vielen hier in Erfahrungsaustausch zu treten, damit all den Tieren, die wir halten, akzeptable und immer bessere Lebensbedingungen geboten werden können. :prima:
     
  13. #12 Melly1878, 30. Mai 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hallo Mopa-Opa,

    na dann auch Dir Glückwunsch zu Deinen grünen Lieblingen....

    Wir haben heut endlich unsere Voliere vollständig fertig stellen können. Da fehlte nämlich noch die Vertäfelung der Wände...

    Ist wirklich schön geworden. Bilder stell ich morgen ein :zwinker:! Unsere beiden Mopas haben uns auch tatkräftig beim vertäfeln über die Schulter gesehen *grins! Hat echt Spaß gemacht und die beiden haben es jetzt richtig gemütlich. Würd ja selber einziehen- aber ich hab das mit dem auf der Stange schlafen noch nicht so raus *lach!
     
  14. #13 Tierfreak, 31. Mai 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Mopa-Opa,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei den Langflügelfans :bier:.
    Wie alt sind denn deine beiden Süßen und wie heißen sie ?
    Wir sind doch hier so neugierig :D

    Ich freu mich auch schon auf deine und auf Mellys neue Bilder und weitere Geschichten :zwinker:.
     
  15. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Hallo Melly,
    Hut ab vor Deinen (Euren) Bemühungen, den beiden ein schönes Zuhause zu schaffen. Leider kann ich meinen Mohren keine solche "Luxusbleibe" bieten, weil dafür der Platz nicht reicht. Was machbar war, habe ich getan und eine Voliere, die meinen Platzverhältnissen entspricht, bauen lassen. Ich denke, dass 1,50m Breite, 0,80m Tiefe und 2,00m Höhe ausreichend für ein Pärchen sind. Natürlich erhalten sie auch Freiflug, sobald die Eingewöhnungsphase vorüber ist.
    Ich denke, dass ich auch dann erst die ersten Bilder einstellen werde,
    denn Aufnahmen, die durch das Volierengitter gemacht wurden, finde ich nicht so schön. Zur Zeit bastle ich allerdings noch am Freisitz für die 2...-
    Bis demnächst also!
     
  16. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Hallo Tierfreak,
    ich danke für die "Willkommensgrüße"!
    Nach reiflichem Überlegen, Belesen im Internet und dem Studium etlicher Fachbücher ist die Wahl bei mir (zwar erst ganz zuletzt, aber dafür nicht weniger heftig) auf den Mohrenkopf gefallen. Über Angebote von Züchtern hier im Netz kam ich also vor knapp 3 bzw. 2 Wochen zu einem MoPa-Mädchen und einem MoPa-Jungen, die, noch ohne es zu wissen, eines fernen Tages auf die Namen Püppi (!) und Oskar hören (?) sollen... Beide sind im Februar 2008 geschlüpft - sie in Sachsen-Anhalt, er in Sachsen. Mal sehen, ob das funktioniert!:zwinker:
    Bis jetzt geht es ganz gut, sie ist deutlich kleiner, wesentlich weniger entwickelt (auch farblich), zierlicher und - klüger! Er ist sehr schön, wenig mutig, hat aber heute zum ersten Mal das Obst aus der Hand gefressen(!). Das traut die Kleine sich schon seit gut einer Woche (die sie auch schon länger bei mir wohnt), offenbar ist sie auch mehr mit Menschen vertraut. Dominant in der Voliere ist aber er - frech wie Oskar! Bereits in der zweiten Nacht hier hatte er die Kleine von Ihrem Lieblingsschlafplatz vertrieben und behauptet diesen seitdem für sich. :dance:
    Soviel zunächst von uns Dreien, vielleicht brauche ich schon in Kürze Eure Tipps, da bald erste Volierengroßreinigung, - umgestaltung und "Jungfern" - (Zimmer-) Freiflug bevorstehen... Wenn die 2 wüßten!!
     
  17. #16 Melly1878, 31. Mai 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hi zusammen,

    ja- unsere Mopas haben schon ein kleines Paradies. Ich schätze, es gibt viele, die sich nur 1/4 des Platzes wünschen würden...

    Hier nun wie versprochen ein paar Bilder aus der aufgepimpten Voliere :zwinker:!

    @ Mopa-Opa: ich würde den beiden ruhig etwas "Ausgang" gewähren. Du solltest dann nur beachten, dass Du sie nur innerhalb des Käfigs/der Voliere fütterst, um da besondere Anreize zum zurück gehen zu schaffen. Was nicht heißen soll, dass sie draußen nicht ein Leckerchen bekommen können :zwinker:! Ansonsten: viel mit ihnen sprechen und sie innerhalb der Voliere nicht zu sehr bedrängen, damit das auch weiterhin ein Ort für sie ist, an dem sie sich sicher fühlen und an den sie sich zurück ziehen...

    Wir haben unseren gleich am 2. Abend Ausflug gewährt. Zunächst kam nur die Kicki raus. Sie saß die meiste Zeit auf meiner Schulter. Am 4. Abend kam dann auch der Pucki nach- und seitdem sind sie beide immer zusammen bei uns.

    Haben übrigens für uns jetzt festgestellt, dass sie mich zwar bevorzugen, wenn ich mit ihm Zimmer bin (so als Sitzplatz). Wenn ich nicht drin bin, gehen sie aber auch zu jedem beliebigen anderen Familienmitglied, um sich abzusetzen! Sie sind beide sehr Menschenbezogen- selbst der Pucki, der NICHT handzahm ist.

    Wir haben jedenfalls sehr viel Spaß mit den beiden und ich denke, sie fühlen sich bei uns auch pudelwohl!
     

    Anhänge:

  18. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Hallo Melly,
    schön, so schnell wieder von Euch zu lesen... Da haben es ja Eure Mohren gut getroffen! Ich staune, wie zutraulich Eure Tiere schon sind. Meine sind beide Naturbruten und sie verhalten sich absolut arttypisch, wenn man der Fachliteratur Glauben schenken darf - sie sind immer noch sehr scheu, vom zaghaften Fressen des durch das "Gitter" gereichten Apfelstückes einmal abgesehen...

    UND heute ist es passiert: Im Baumwollseil eines Spielzeuges gefangen, zappelte Püppi um ihr Leben - ich also, Voliere auf, sie befreit, wobei sie meine Finger blutig biss und Oskar die Voliere in Panik verliess. Kaum hatte ich Püppi befreit, folgte sie ihm natürlich. Seit heute Mittag wollen beide nicht mehr in die Voliere, lassen sich mit nichts locken und haben sich auf der Gardinenstange häuslich eingerichtet. Nun sitze ich da mit meiner Voliere für ein kleines "Vermögen", in der keiner wohnen will.:traurig:
    Einige Male erschraken sie sich schon vor sich selbst, um dann durch waghalsige Fluchtversuche (wovor?) ihr Leben erneut aufs Spiel zu setzen und es dann mir (so scheint es zumindest) schreiend und kreischend vorzuwerfen. Mal sehen, wann und wie das Malheur endet! Futter ist jedenfalls außerhalb der Voliere tabu - in der Voliere interessiert es sie aber auch (noch) nicht, das Futtertableau, inzwischen nur noch mit Wasser "bestückt", ist ja in die Tür eingebaut, die jetzt offensteht, weshalb es sich ebenfalls außen befindet und die Sache nicht einfacher macht...
    Ich habe alles, was möglich ist, versucht und muß nun abwarten...:(
     
  19. #18 Bernd und Geier, 1. Juni 2008
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo MoPa-Opa,

    stelle die Futter- und Wassernäpfe in die Voliere und wenn Du sie auf den Boden stellst, spätestens morgen früh werden sie zum fressen reingehen.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Melly1878, 1. Juni 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hallo MoPa-Opa,

    ja- ich denke, unsere Krummschnäbel sind soweit ganz zufrieden.

    Das Dir Deine heut entwischt sind ist sicher ärgerlich. Aber ich denke auch, früher oder später wird sie der Hunger wieder rein treiben :zwinker:! Würde auch das Futter und das Wasser gut sichtbar auf den Volierenboden stellen. Wenn sie im Wohnzimmer nix fressbares mehr finden, dann werden sie sicher von selbst dahinter kommen, dass die Voliere der bessere Schlafplatz ist...

    Zum Thema zutraulich: meine beiden sind quasi Second-Hand-Vögel. Ich habe sie aus privater Hand gegen Schutzvertrag übernommen, da die Besitzerin sich berufsbedingt nicht mehr um sie kümmern konnte. Die Henne- Kicki- ist eine Handaufzucht und knappe 5 Jahre alt, der Hahn- Pucki- eine Naturbrut und 6-8 Monate jünger. Die Kicki ist sehr Menschenbezogen und total auf mich fixiert (Frauenvogel). Der Pucki geht nur zu dem Menschen, bei dem auch die Kicki sitzt. Er braucht zwar die Nähe, will aber NICHT angefaßt werden. Immerhin kann man ihn am Schnabel berühren, ohne, dass er gleich Reiß-aus nimmt. Und vorige Woche gab er mir aus versehen mal eine seiner Krallen- hat sich dann aber vor sich selbst erschrocken und ist auf und davon :zwinker:!

    Bedingt dadurch, dass meine also schon älter sind, sind sie natürlich auch an den Menschen gewöhnt und insofern hab ich es natürlich deutlich leichter wie Du.

    Drücke Dir aber die Daumen und wünsche Dir viel Geduld, dass auch Deine beiden zumindest etwas zutraulicher werden...
     
  22. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Hallo Bernd, Hallo Melly,
    heute morgen gegen 06.15 Uhr sind die beiden Ausreißer wieder in die Voliere geklettert - puh!!! Ich danke für Eure Ratschläge und Euer Mitgefühl, ich las die Nachrichten leider erst jetzt...-
    Ich habe gestern nur das Wasser in Reichweite der beiden gelassen, den Futternapf entfernt und auf den Volierenboden gestellt, allerdings vergeblich. Sie ließen sich nur durch das sichtbar in der Voliere platzierte Obst anlocken! Beim 3. Anlauf gelang es mir dann endlich, die Volierentür hinter b e i d e n zu schließen.
    Dem Vertrauensverhältnis scheint die ganze Sache wider Erwarten nicht geschadet zu haben - sie fraßen schon wieder, wenn auch zaghaft, das mit der Hand gereichte Obst. Momentan gehen sie arbeitsteilig vor: Püppi "vernichtet" die Apfelbestände des Obstnapfes, während Oskar ein Stück rote Paprika nach dem anderen in sich hineinstopft. Die beiden sind erstaunlich - nicht nur, dass sie nicht platzen - sie fliegen sogar noch und das mit diesen Bäuchen!! -
    Soviel für heute!
     
Thema:

nun auch stolzer MoPa-Halter ;-)

Die Seite wird geladen...

nun auch stolzer MoPa-Halter ;-) - Ähnliche Themen

  1. Deplatziertes Werben bei Mopa

    Deplatziertes Werben bei Mopa: Hallo, habe seit Aug einen älteren Mopa Hahn (23 J) für meine seit einem halben Jahr verwitwete, gleichaltrige Mopa Henne. Der Hahn lebte ca 20...
  2. Kann man Zitronensittiche mit Burkesittichen halten

    Kann man Zitronensittiche mit Burkesittichen halten: Ich bin neu hier und habe erst seit kurzer Zeit wieder einen gefiederten Freund.Ein Zitronensittich aus 2017. Leider nur einen Hahn der Züchter...
  3. Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein

    Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein: Hallo ich habe 2türkentauben jung vögel. Die eine hat ein gebrochenes Bein und wurde von einer Katze angegriffen sie würde behandelt und alles...
  4. Welche Schildkröte hält sich dort auf

    Welche Schildkröte hält sich dort auf: Am Teich sah ich diese Schildkröte. Kann mir bitte jemand sagen, um welche Schildkröte es sich dabei handelt und was sie zu fressen bekommen...
  5. Mit welchen Rassen kann man Sebright zusammen halten?

    Mit welchen Rassen kann man Sebright zusammen halten?: Hallo ich habe die Hühnerrasse Sebright und wollte fragen mit welchen anderen Rassen man diese zusammenhalten kann weil ich weiß das sie sehr...