Nun brauch ich auch mal einen Rat

Diskutiere Nun brauch ich auch mal einen Rat im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben. Ich hatte mich ja bis jetzt immer etwas zurückgehalten wenn es um Fragen meiner Grauen geht aber irgendwie komme ich nicht...

  1. #1 Reginsche, 1. August 2005
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo ihr Lieben.

    Ich hatte mich ja bis jetzt immer etwas zurückgehalten wenn es um Fragen meiner Grauen geht aber irgendwie komme ich nicht weiter.

    Wie ich ja mal beschrieben hatte kam unser Coco damlas aus einer fürchterlichen Haltung. (kleiner Käfig, Küchenhaltung, keine Ansprache)
    Alles in Allem ein total verstörter Vogel der große Angst vor uns Menschen hatte.

    Wie gesagt HATTE
    Ein halbes Jahr hat es gadauert bis er zuraulich wurde und zum Schluß war ein ein totaler Schmusevogel der gerne spazieren getragen wurde. Er kann ja leider nicht fliegen. (Hat sich damals aus Einsamkeit und Kummer die Flügel verstümmelt)

    Dann kam Cougar und die Beiden mochten sich nicht.
    War klar Cougar ist ja auch eine Zicke!!

    Im März siesen Jahres kam Paula. Auch ein total verstörter Vogel. Völlig gerupft. Bilder waren ja auch hier im Forum.

    Paula entwickelte sich bei uns prima und nach nur 3 Wochen war sie mit Coco verpaart. Ein richtiges Liebespaar bis heute.

    Sie unternehmen alles Gemeinsam. Fressen, putzen, spielen, gegenseitiges Füttern und sie sitzen zusammen im Brutkasten.

    6 Wochen nachdem sie bei uns einzog wollte sie auch ihren Brutkasten haben. Die Beiden hatten sich pausenlos gepaart und und und. Na eben alles was so dazu gehört.
    Von diesem Zeitpunkt an hat Coco mich nur noch gebissen. Er wollte einfach nichts mehr von mir wissen.
    Er wurde richtig agressiv. Hat mir schon so manche Wunde zugeführt.

    Paula saß von da ab auch immer im Kasten und so schloss ich daraus, daß er sie beschützen wollte was natürlich auch völlig normal ist.

    Nach 4 Wochen kam Paula auch endlich wieder öfter aus ihrem Kasten raus.
    Sie hatte sich am Bauch ganz nackig gerupft. Unser TA sagte, daß es manchmal vorkommt, daß sie sich während der Brutzeit rupfen.

    Nach dem Einzug in die neue Volire wurde es mit Coco´s beißen aber auch nicht besser.
    Beide Vögel gehen in den Kasten, sind aber nicht stundenlang da drin.
    Sie spielen, futtern und machen auch sonst alles gemeinsam.

    Was mir allerdings wirklich Kopfzerbrechen macht ist, daß Coco immer noch so bissig ist.
    Er läßt sich überhaupt nicht mehr anfassen.
    Gestern beim säubern des Bodens ist er ganz leise an mich herangeschlichen und hat mir ganz hinterlistig in die Schulter gebissen.
    Wunde Nr........

    Was meint ihr? Wird er jemals wieder zutraulich oder sind die immer noch in Brutstimmung.
    Ich weiß mir echt keinen Rat mehr.
    Schon alleine wenn ich in seine Nähe komme wird er zu Federball mit rollenden Augen.
    Ich würde dieses Verhalten gerne verstehen. :?
    Auch Paula kann ich nicht mehr anfassen. Sie war zwar nie so zutraulich aber man konnt sie noch auf die Hand nehmen wenn sie mal abgestürzt war. Aber auch das ist vorbei.
    Cougar kann ich sowieso nicht anfassen da sie total auf meine Tochter fixiert ist und an Paul müssen wir noch arbeiten. Er ist immer noch sehr ängstlich und allem gegenüber mißtrauisch. Ganz besonders große Angst hat er vor Cougar. Er muß erst lernen, daß er ein Graupapagei ist.

    Puh ich weiß das war lang aber ich mußte das jetzt erst mal los werden.

    Wäre nett wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet. :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Reginsche,

    da hast du wirklich ein zeimliches Problem :trost:
    Kennst du die Aufzuchtform deiner Grauchen (HA,NB,WF)?
    Ich könnte mir vorstellen, dass Coco in der "Gruppe" jetzt den Chef spielen möchte und es dir durch seine Aggressivität zeigt. Zeige ihm auf keinen Fall, dass du Angst vor ihm hast (bestimmt leichter gesagt, als getan :zwinker: ).
    Wenn er nach dir schnappt, zwicke ihn ins Bein oder schubs ihn weg (er muss spüren, dass deine Aktionen unangenehm für ihn sind). Zeige ihm, dass du der wirkliche Chef bist :+schimpf
    Lass ihm aber in seinem Revier (Voliere) sein Recht als Hausherr, dort muss er sich sicher fühlen können.
    Es ist gut möglich, dass sie sich das von Coco abgeschaut hat....
     
  4. #3 papageienmama1, 1. August 2005
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo reginsche,
    tut mir leid, einen tip kann ich dir nicht geben, aber du sollst wissen, das du nicht alleine bist :D .
    unser jule hat vor etwa 4 wochen seine ricco bekommen. er war augenblicklich schrecklich verliebt in sie :dance: , aber uns gegenüber benimmt er sich seitdem wie ein kleines monster :k :k , beisst und schnappt wo er kann. er bewacht ricco den ganzen tag, versucht sie ständig zu füttern, wobei sie davon gar nicht so begeistert ist und auch gerne mal den kontakt zu uns sucht, was wir aber nicht wirklich zulassen, da jule sich dann augenblicklich in den wilden hahn verwandelt und beisst. gestern hat er meinen mann ins gesicht gebissen, als der ricco sein antibiotikum verabreicht hat. immer wenn ihr etwas nicht passt, kreischt sie nämlich wie gestochen, zum beispiel auch wenn sie mal wieder auf der schulter gelandet ist und man sie runter setzen will. dann hält sie sich kreischend fest. eine brandgefährliche situation, weil das ihren bodyguard auf den plan bringt, der scheinbar glaubt wir würden sie ermorden :k :k 8o 8o .
    fazit: früher gabs den ganzen tag freiflug, jetzt sitzen sie häufiger in der voli, weil jule völlig am kabel dreht. finde ich schade.
    also, ich hätte gern wie reginsche auch einen tip :?
    gruss astrid
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hallo Astrid,

    auch ihr dürft dem Racker seine Allüren nicht durchgehen lassen - er will der Boss sein und versucht euch zu unterdrücken. Ist ein ganz natürliches Verhalten :zwinker:
     
  6. #5 Reginsche, 1. August 2005
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Sven
    Coco ist angeblich eine HZ
    Paula ist eine NB
    Cougar ist auch eine HZ ( leider ohne Artgenossen aufgewachsen.) Doofer Züchter!!!
    Paul ist auch eine HZ

    Die beiden Pärchen sitzen getrennt sonst hätten Paula und Coco die anderen umgebrcht.
    Auch, daß ich der Chef der Chaotenbande bin zeige ich ihm immer.
    Ich zwicke ihn schon ab und zu in den Fuß mit einem ordentlichen NEIN und manchmal gibts ein Stupser auf den Schnabel.
    Nur das mit dem wegschubsen kann ich nicht machen da er schneller ist und sofort zubeißt.
    Er beißt dann aber auch immer gleich wie ein Pittbullgeier und läßt nicht mehr los.
    Und ich muß ja nun täglich in die Voli rein zum säubern. Sonst faängt es an zu stinken. Bei den Massen an Obst die die verdrücken.

    Es ist echt zum heulen. Da gibt man sich so viel Mühe, päppelt diesen kleinen Kerl auf und hat dann endlich einen ausgeglichenen glücklichen Vogel und als Dank ersntet man Hiebe.
    Kann es denn sein, daß sie immer noch brüten möchten und sich deshalb so blöd benehmen?
    Und wie lange dauert so eine Brutstimmung an.

    Hallo Astrid
    Na man gut, daß ich nicht die Einzige bin die so ein Problem hat.
    Vielleicht kann uns ja irgendjemand helfen. BITTE BITTE
    Bin schon ganz durchlöchert.
     
  7. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Moin!
    Ich denke,Sven hat da Recht, es geht um die Rangordnung. Ich hab hier ähnliche Probleme mit Siggi. Gudrun ist zwar weiterhin sehr zutraulich bei mir, aber Siggi kommt sofort an und scheucht sie weg wenn ich mich mit ihr beschäftige. Er selbst läßt sich nur bedingt mal anfassen, beißt dann aber unvermittelt herzhaft zu.
    Ansonsten verstehen die zwei sich mittlerweile, kraulen sich auch gegenseitig.

    Ich hab zwei Reaktionen auf Siggi´s beißen: Entweder drehe ich mich um und geh einfach weg ohne ein Wort oder ich halte seinen Oberschnabel fest und beweg ihn ein wenig hin und her, damit er meine Stärke erkennt. Letzteres kann ich allerdings nur machen, wenn er mich durch das Voli- Gitter beißen wollte. Ohne Gitter dazwischen wäre wohl mein Finger ab. :D
    Mittlerweile läßt er sich immerhin jeden Morgen (durch´s Gitter) ein wenig den Nacken streicheln, kommt von selbst an. Ich muß nur rechtzeitig aufhören.
    Draußen geht garnichts in der Richtung.

    Da ich aber gewisse Fortschritte in seinem Verhalten erkenne, glaube ich, daß er durch meine Reaktionen mit der Zeit sich ändern wird.
    LG
     
  8. #7 papageienmama1, 1. August 2005
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo sven,
    ich weiss, ich geb ja alles, aber das schnappen tut so weh ( siehe reginsche ),
    das mutig sein ist wirklich nicht einfach :k
    ich versuche alles um meine chefposition zu verteidigen :zwinker: , aber er leider auch :+schimpf :+schimpf

    hallo reginsche,
    bin auch schon durchlöchert 8( , letzte woche konnte ich ein stück haut an meinem zeigefinger hochklappen, so hat er mich erwischt 8o , will jetzt mit ihm trainieren, damit er auf einen stock und nicht mehr auf die hand kommt. denke mir, das ist ungefährlicher.

    gruss astrid
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Meine Coco ist ja auch eine HA und sie versucht mich auch -allerdings nur morgens- zu beißen. Ist sie dann draußen, sind die Fronten geklärt und sie gehorcht mir wieder :D. Grisu (NB) versucht es nie, obwohl er mit mir viel mehr zu "leiden" hat. Durch Cocos gerupfe an ihm schaue ich mir die Stellen öfters an und halte ihn dabei etwas fest. Er ist noch nie auf die Idee gekommen, mich zu beißen - nein, er nimmt immer einen Finger von mir in den Schnabel und schiebt ihn vorsichtig weg (er hat Angst, dass er mir wehtut :D )
    Das wahllose Beißen ist mir auch bisher nur von Handaufzuchten bekannt und hängt sicherlich damit zusammen, dass die Grauen während der Fütterung die natürliche Scheu vor den Händen verloren haben (soll nicht heißen, dass Grisu Angst vor meinen Händen hat :zwinker: )
    Da hilft nur: üben, üben, üben...
     
  10. #9 Fabian75, 1. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. August 2005
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    hallo Sven, wenn es doch ein natürliches Verhalten ist *was ich auch so sehe*, warum sollte man es dann unterbinden!? :? Das sind nun mal Vögel und keine Menschen die einem Gehorchen sollen...

    Meiner Meinung nach wird sich das nicht bessern, Mein Vorschlag den Geiern ein eigens Zimmer einrichten oder eine Aussenvoliere. Und die Vögel Vögel sein lassen und nicht gehorsame Mensch fixierte Lebewesen..

    und tschüss *duckundwech*

    Ps : ich mache hier eine Vorhersage, ich wette in ein paar Jahren wird mancher User hier gezwungen sein seine Vögel abzugeben...
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Hallo Fabian,

    da du es auch als natürliche Handlung ansiehst, ist es doch nicht schwer zu verstehen - wenn der Mensch mit der "Vogelsprache" antwortet, ist auch der Vogel nicht böse drüber, denn er weiß es zu deuten. So lernen Beide, Mensch und Vogel, wie sie sich im Haushalt verhalten müssen.
    Es ist nunmal Fakt, dass die wenigsten ein eigenes Zimmer für die Vögel abtreten können und daher muss man einen anderen -für den Vogel akzeptablen- Weg finden.
    Bei mir klappt dies übrigens seit gut 2 Jahren hervorragend, weil Coco weiß, dass ihrem Verhalten Grenzen gesetzt werden. Ab und zu probiert sie die Grenzen zu verschieben, macht aber sofort einen Rückzieher, wenn sie von mir eine Reaktion sieht (ich brauche erst gar nicht zu ihr zu gehen)
     
  12. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hoi Sven

    verstand schon was du sagen wolltest ;-) Bei mir hat das auch immer genuzt! Ich persönlich habe immer ein Schubs auf den Schnabel gegeben... Klar und wer Angst zeigt der wird gebissen..

    Aber alles im allem bin ich halt Heute der Meinung das solche *Dressouren* unnötig sind. Den ein Papagei hat es besser wenn er so wenig Kontakt wie möglich zum Menschen hat.. Was Heute ja kaum realisierbar ist.

    Ein Blick auf die Inserrate reicht mir, dann kann ich die Welt nicht merh verstehn. Hoffe das wir den Österreichern bald folgen werden...
     
  13. #12 Monika.Hamburg, 1. August 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Reginsche und Astrid,

    oh, man da habe ich ja noch Glück, dass Nemo noch nicht in diese Richtung schwenkt.

    Mir reicht schon die kahle Mausi und meine totale Hilfslosigkeit ! :(

    Nemo hackt auch gerne mal zu und den Ratschlag von Sven ( zwicken ins Beinchen ) klappt von 10 x vielleicht 1 mal, weil der immer so schnell abhaut.
    Sind ja nicht doof unsere Grauen !


    Solche Ausmasse wie Ihr Zwei sie bei Euch habt, sind wirklich schrecklich
    und ich als Neuling bin da auch noch zu unerfahren um Euch einen Rat geben zu können.

    Ich werde nach meinem Urlaub mit dem Clickern wieder anfangen(Rat von Bea)
    vielleicht kommt Ihr damit auch weiter ?
     
  14. #13 papageienmama1, 1. August 2005
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo monika,
    clickern habe ich mit jule auch schon mal probiert. leider hat er null interesse 8( 8( .
    ich hoffe, das sich sein verhalten mal wieder ändert. ich versuche ricco weitgehend zu ignorieren, damit ich jule nicht noch mehr verärgere.
    vielleicht regt er sich dann wieder ein wenig ab. er möchte scheinbar der einzige sein, der sich um ricco kümmert. das macht er allerdings auch sehr lieb. er füttert sie und sie darf an alle spielsachen, ohne das er sie verjagt.
    unsere kakaduhenne hat jetzt auch mehr ruhe vor ihm. früher war er ja permanent hinter ihr her um zu ärgern, jetzt lässt er sie weitgehend in ruhe, krault sie aber auch nach wie vor noch. für sie hat sich die lage also zum glück sehr entspannt.
    gruss astrid
     
  15. #14 Monika.Hamburg, 2. August 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Astrid,

    ich sitze hier im Büro und muss gerade daran denken, habe die Mädchen gross und alles läuft super und nun hat man solche Probleme, die schwer zu lösen sind ! :nene:

    Ehrlich, Leute die keine Vögel haben, erklären uns doch für verrückt ! :D
     
  16. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Guten Morgen

    @FABIAN

    Wenn ich Deine Zeilen so lese, kann ich Dich überhaupt nicht verstehen. :nene:
    Meine Vögel sind alles solche Abgabetiere die nicht mehr erwünscht waren.

    Und eines kannst Du mir glauben. MEINE TIERE WERDEN NIEMALS IN IRGEND EINER ANZEIGE ZUM VERKAUF STEHEN!!!!!!
    Ich habe sie damals alle aus verschiedenen Famielien rausgeholt und liebe sie.
    Da wirst Du auch in ein paar Jahren noch fragen können. Meine Vögel bleiben bei mir.
    Auch wenn sie bissig bleiben sollten.
    Was übrigens das eigene Zimmer angeht so muß ich Sven recht geben.
    Nicht jeder hat die Möglichkeit seinen Tieren ein eigens Zimmer zur Verfügung zu stellen.
    Aber wie Du vielleicht in anderen Beiträgen lesen kannst versuche ich unseren Tieren, egal ob Hunde, Fische, Meerscheweinchen oder auch Vögel, immer so viel Platz wie möglich zur Verfügung zu stellen.
    Wir haben ja nicht umsonst die große Voli gebaut die jetzt unser halbes Wohnzimmer einnimmt.

    Auch werde ich meine Papas nicht dressieren. Sind sind ja keine Clowns.
    So das mußte ich mal loswerden. :( :( :(

    @All
    Gestern hatten wir ein kleines Erfolgserlebnis. :)
    Beim reinigen kam Coco rausgeklettert und ich habe ihm einen Stock hingehalten. Anschließend habe ich ihn auf den Fußboden gesetzt wo er sonst immer so gerne war um zu spielen.
    Ich habe ihm dann auch ein wenig Spielzeug gereicht, welches er aber nicht wollte außer die Küchenrolle. Die hat er dann auch zerschreddert.

    Ich habe mich zu ihm gesetzt und mit ihm erzählt. Er kam dann wieder aufs Stöckchen und ich setzte ihn auf meine Beine.
    Da saß er dann kurz aber um ihn nicht zu sehr zu verunsichern, habe ich ihn wieder in die Voli gesetzt und mit einem kleinen Stück Käse belohnt. :)
    Na da hat er vielleicht geguckt.
    Heute besorge ich einen Clicker. :D

    Es ist Alles doch schon irgendwie schade denn er war ja vorher so ein lieber Kerl der zu mir vollstes Vertrauen hatte.
    Warum er jetzt so geworden ist, ist mir wirklich ein Rätsel.

    Da wära dann aber noch die Frage offen wie lange so eine Brutstimmungsperiode anhält.
    Könnt ihr mir das noch beantworten??
     
  17. #16 papageienmama1, 2. August 2005
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo monika,
    ich werde auch von bekannten oder kollegen teilweise für verrückt erklärt :D , macht aber nix, jemand der keine papas hat kann auch nicht beurteilen wielviel freude die geier machen, auch wenns nicht immer einfach ist. ich stosse oft auf verständnislosigkeit, wenn leute die grossen volis sehen, oder wir nicht einfach mal einen tagesausflug machen, weil wir hier einen bestimmten tagesablauf haben, beziehungswise wir uns bei gutem wetter im garten aufhalten und uns daran erfreuen wie die geier in der aussenvoli sitzen und ihre von uns rangeschleppten riesenäste zerschreddern. das ist für mich schöner als alles andere, wenn man auch natürlich mal genrvt ist und die bande sonstwohin wünscht :D

    hallo reginsche,
    du sprichst mir aus der seele. auch wir versuchen den tieren das bestmögliche zu geben, wenn sie auch kein eigenes zimmer haben, so doch grosse volieren und bei gutem wetter eine grosse aussevoli. ich glaube, das ist ne menge mehr als viele andere vögel haben. hatte heute auch ein erfolgserlebnis. bin um 11.00 von der arbeit gekommen und bisher ist jule sehr lieb, zeigt noch keine agressionen. nun sass er auch seit gestern um 20.00 im käfig und ricci ist jetzt die zweite nacht bei ihm. das gefällt ihm scheinbar gut. gleich wollen wir noch raus.

    gruss astrid
     
  18. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo astrid und reginsche,

    also mit eurem ziel,eure kampfgeier zu "entwaffnen",könnte das buch von rosemarie low "papageien sind einfach anders",hilfe bieten,mit den enthaltenden erziehungtips.ich halte nun seit zwanzig jahre graue und habe doch noch sehr viele wertvolle tips aus dem buch erhalten.
    die grauen sind schwarmvögel und der stärkste davon ,gibt den ton an und das sollten wir sein und mit wenig kleinen maßnahmen kann man das erreichen,ohne die vögel dressiert zu haben(wenn sie "lieb" sind,haben die dann doch uns eher dressiert ;) ).es muß ja möglich sein,das käfig zu reinigen und ihnen fressen zu reichen,ohne solche beißattacken.

    astrid
    mit dem stöckchen ist eine sehr gute idee,so bin ich unseren woody herre geworden oder vielmehr ,er hat mich nicht mehr als opfer ,weil frau,seiner rauflust gesehen.mit dem stöckchen habe ich ihne ohne angst vom türrahmen geholt(den platz hat er bei mir bis aufs blut verteidigt 8o ),wenn ich es wollte! und ihn in das käfig getan,wenn ich das wollte!
    die stocklänge habe ich mit der zeit immer weiter verkürzt(vogel ist ja nicht dumm:frau mit stock ist stark ohne stock schwach),bis er mein konsequentes auftreten dann mit meiner hand akzeptiert hatte.

    reginsche,
    auch das verwöhnen vom vogel und beschäftigen mit ihm und leckerlis geben,damit habe ich dann woody`s herz erobert und nu ist er der liebste vogel von welt.
    mit der brutstimmung kann ich dir auch nicht weiter helfen,da meine zwei zwar vergesellschaftet sind ,aber nicht verpaart.

    aber wichtig ist ,keine angst dem vogel zeigen und das auch durchsetzen,was ihr gerade mit dem vogel "vorhabt" ohne ihm klein bei zu geben.vielleicht sind lederhandschuhe zu schutz ja auch erst mal eine idee.
    lg beate und haltet tapfer durch
     
  19. #18 Monika.Hamburg, 2. August 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Reginsche und Astrid,

    wir könnten doch einen Club der Ratlosen gründen ! :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo hallo

    @beate

    Also das mit den Lederhandschuhen kann ich vergessen. Seine damaligen Vorbesitzer haben ihn wohl immer mit Lederhandschuhen gefangen und davor hat er panische Angst. Wenn er die sieht, fängt er panisch an zu schreien und ist total außer sich.

    Auch werden meine Geierleins von Vorne bis Hinten verwöhnt ohne Ende.
    Coco war ja auch der allerliebste Vogel den es gibt. Er war keine Klette aber unheimlich schmusebedürftig. Bis Paula kam.

    Gestern hatte ich wieder ein riesiges Erfolgserlebnis. Beim reinigen habe ich ihm wieder das Stöckchen hingehalten. Ist auch sofort drauf gegangen und hat sich wieder auf den Fupboden setzen lassen. Dort ging er dann spazieren und ich konnt in Ruhe sauber machen. :D

    Ach übrigens! Ich habe keine Angst vor meinen Tieren. Außer ein bisschen vor Cougar. :D

    Nach dem die Arbeit getan war habe ich Coco wieder aufs das Stöckchen genommen und bin mit ihm in den Garten gegangen. Dort habe ich ihn dann auf den Rasen gesetzt und ihm ist wohl ein Licht aufgegangen, daß es außer Paula auch noch andere Dinge gab die er gemocht hat. Er ging umher und sagte immer guuuuuck, gucke mal. :D Dabei flötete er noch ein bisschen.
    Als er genug hette ging er wie selbstverständlich auf meine Hand und krabbelte auf meine Schulter. Konnte ihn dann sogar ein klein wenig am Fuß streicheln. Ich hab ihn dann wieder zur Voliere gebracht und kurz bevor ich ihn reinsetzte wollte er schon wieder in meine Hand beißen aber ich sagte ein ganz deutliches NEIN und beförderte ihn auf sein Stöckchen. Damit konnte ich ihn dann problemlos reinsetzen. :D
    Anschließend gab es natürlich ein riesiges Lob und ein Tückchen lecker Käse.

    Das Buch werde ich mir wohl auch noch besorgen. Fehlt ja noch in meiner Bibliothek. :D :D

    @ Moni
    Unsere Grauen werden uns wohl immer Rätsel aufgeben bei denen wir ratlos sind.
    Club der Ratlosen finde ich nicht schlecht. Verstehe einer die Geier. :~
     
  22. Der Geier

    Der Geier Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    hallo monika,
    ich trete auf jeden fall bei :zustimm: :zustimm: .
    denke wir können uns schon bald vor mitgliedern nicht retten :D :D
    gruss astrid
     
Thema:

Nun brauch ich auch mal einen Rat

Die Seite wird geladen...

Nun brauch ich auch mal einen Rat - Ähnliche Themen

  1. Mal wieder: Sumpf-oder Weidenmeise ?

    Mal wieder: Sumpf-oder Weidenmeise ?: Hallo Vogelfreunde, Könnt ihr mir sagen was das für eine Meise ist? Es handelt sich wahrscheinlich immer um den gleichen Vogel. Wie kann ich...
  2. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...
  3. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  4. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...