Nun hat es doch geklappt

Diskutiere Nun hat es doch geklappt im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Elli, kaum zu glauben, aber die werden ja immer niedlicher! Bin gespannt, wie der Blaue aussieht, wenn das Gefieder voll da ist. Bitte...

  1. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Elli,

    kaum zu glauben, aber die werden ja immer niedlicher!

    Bin gespannt, wie der Blaue aussieht, wenn das Gefieder voll da ist. Bitte weitere Bilder!

    Lieben Gruß
    Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Azazel

    Azazel Guest

    Bei mir ist das Problem dass die "Mutter" sich bestimmt getrauen würde zuzubeissen... :traurig:
    Chicco dagegen würde wohl weggfliegen und laut pfeifen ...

    Aber wenn ich die kleinen zum beispiel nicht rausnehme sondern warte bis sie das Nest verlassen, würden sie dann auch so scheu werden wie die Eltern ?
     
  4. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Wahrscheinlich, da sie es den Eltern gleichtun.
    Oder du müßtest sie, wenn sie selbstständig sind seperat setzen und dich viel mit ihnen beschäftigen. Und mit viel Zeit, Glück und Geduld können sie zutraulicher werden.
     
  5. Azazel

    Azazel Guest

    Einen neuen Käfig werde ich kaufen müssen ;)
    Der Käfig wo ich hab, wird für 6 Agas nicht reichen

    Würde es den den Eltern gar nichts ausmachen wen ich die kleinen raus nehme ? Oder kanns passieren das sie sie nicht mehr anhemen ?
     
  6. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Wenn du sie kurz mal aus dem Kasten rausholst und anschließend wieder zurück, dann passiert schon nix. Die Eltern werden sich genauso wie vorher um die Jungen kümmern.
     
  7. #46 Silke_Julia, 15. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    ach herrje, das sind ja alles wirklich sehr hübsche Vogelkinder, einfach zum Verlieben. Zum Knuddeln süss :beifall: :zwinker:.

    Gerne hätte ich auch eine ZG aber leider fehlen uns dann doch irgendwie die Räumlichkeiten: Quarantäneraum und wir müssten unser Gästezimmer ausräumen :( Nunja, das kann ich ja immer noch machen, dann müssten aus dem Gästezimmer die PC`s raus. Schaun mer mal.


    Gruß von Silke
     
  8. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Einmal täglich kontrollieren und die Kleinen alle paar Tage mal kurz auf's Handtuch setzen zum Fotografieren geht schon. Da kommen die Eltern schon wieder.

    Du wirst die Jungvögel aber trotzdem nicht zahm bzw. weniger scheu bekommen, indem du sie z.B. täglich eine Stunde in die Hand nimmst und knuddelst. Diese Vertrautheit wächst sich nämlich ganz schnell wieder aus, wenn sie fliegen können und sich ihrer Familie anschließen. Wenn da einer 'Alarm' schreit, flüchten alle mit ;-)

    Ich habe mal ein Schwarzköpfchen ab dem zarten Alter von 12 Tagen von Hand aufgezogen - anfangs war der super zutraulich, kam später sogar immer zum Kuscheln unter den Pullover geflattert (guckst du unten). Aber nach ein paar Wochen in der Voliere mit den anderen war der genau so viel oder wenig zutraulich wie alle anderen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  9. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Einen Blauen haben wir auch (so, wie er und deiner aussehen, wird das eher normal blau als kobaltblau). Und viele mauve, so wie's aussieht. Aber egal. Hauptsache, man kann sich noch schnell verkriechen :-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  10. #49 amidaalaa, 16. Juni 2005
    amidaalaa

    amidaalaa Guest

    Namen?

    @elbu

    ja sag mal haben denn die zwei süßen schon einen Namen?
     
  11. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Nö, Namen haben sie noch keine. Ich weiß auch noch nicht, ob ich sie behalten werde. Dauert ja noch ein bißchen, bis ich mich entscheiden muß.

    @Stefan, das haben meine letztens auch gemacht. Allerdings zwischen Haare und Hals. Das hat vielleicht gekribbelt.
     
  12. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    ;) Oh, oh solche Fotos sind gefährlich :)

    Die sind ja alle zum Knutschen süss. Ich bin immer wieder total beeindruckt, wie schnell aus diesem nackeligen Etwas ein ganzer Aga wird :zustimm: Und diese lustigen ausdrucksvollen Augen, also das ist der Wahnsinn.

    Man sieht ihnen förmlich an, wie neugierig und unternehmungslustig sie sich ihre Umgebung bald erobern werden.

    Und das Foto, wo das Küken die Augen öffnet, das ist einfach ein kleines Wunder. Die Aga-Mamas haben bestimmt jede Menge zu tun mit den kleinen Murkeln, stopfen die dem nachwuchs eigentlich so viel in den Schlund, das die so rasant wachsen? Ich kann es mir fast nicht vorstellen, die Zeitspanne ist doch so kurz und sie wachsen so schnell....

    Und wenn sogar Guido dahinschmilzt :zwinker: ich schaue mir diese Fotos immer wieder an, dass ist einfach nur schön, so eine Aga-Kinderstube!

    Gruss
    Andra
     
  13. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    (Elli)
    > das haben meine letztens auch gemacht

    Das ist wohl Instinkt, schon erstaunlich. Immer in's Dunkle und Warme flüchten. Im Nest hier knäueln sich alle 6 auch immer so zusammen, dass sie quer übereinander liegen und man nicht bis 6 zählen kann, ohne die Viecher zu entwirren ;-) Und diesen 'Krabbelinstinkt' haben die Kükis schon, wenn sie noch ganz klein und blind sind. Obwohl sie noch praktisch bewegungsunfähig sind, arbeiten Flügelchen und Beinchen schon heftig, um in Sicherheit zu krabbeln. Hat der leibe Gott wohl so festgelegt. Auch, dass sie sich schon putzen, obwohl sie noch gar keine Federn haben =:-o

    (Andra)
    > Ich bin immer wieder total beeindruckt, wie schnell aus diesem nackeligen Etwas ein ganzer Aga wird :zustimm:

    So ist das bei den Piepmätzen. Noch viel beeindruckender finde ich da z.B. Meisen: wiegen ausgewachsen gerade mal 20 g. Aber um eine Brut hochzuziehen, müssen ca. 10.000 Raupen (10 kg bestes Eiweissfutter) rangeschafft werden! Da weiss man auch, wenn man einen Meistenkasten im Garten beobachtet, wieso die Eltern alle 1-2 Minuten mit Futternachschub angeflogen kommen müssen...

    > Man sieht ihnen förmlich an, wie neugierig und unternehmungslustig sie sich ihre Umgebung bald erobern werden.

    Das Interessante für mich ist daran immer, dass es schon in diesem Alter bei den Kleinen merkliche Charakterunterschiede gibt. Wie überall gibt es da Neugierige und Feiglinge :-) Bei uns ist einer schon ganz keck - Wenn man den Nistkasten öffnet, drückt er sich nicht in's Nest, sondern äugt schon mal ganz neugierig über den Rand. Und das ist nicht das ältese Küken. Aber ich bin mir sicher: das ist das Küken, das als erstes aus dem Einflugloch des Nistkastens guckt und irgendwann übermütig von da auf den Boden fällt, weil es die Freiheit nicht erwarten kann - und dann natürlich ein Höllengeschrei macht, damit Elterns dieses Malheur wieder in Ordnung bringen :-)

    > Die Aga-Mamas haben bestimmt jede Menge zu tun mit den kleinen Murkeln, stopfen die dem nachwuchs eigentlich so viel in den Schlund, das die so rasant wachsen? Ich kann es mir fast nicht vorstellen, die Zeitspanne ist doch so kurz und sie wachsen so schnell....

    Zum Glück haben auch die Küken schon einen großen Kropf, in dem man das Futter parken kann. Aber so alle 2 Stunden wollen die schon versorgt sein. Bei uns sind die Eltern jetzt aber schon aus dem Schlimmsten raus. Die Henne gönnt sich täglich schon öfter mal 'Ausgang', fliegt ein bischen und turtelt mit ihrem Gatten. Schließlich sind die Küken schon so alt, dass sie mehr so schnell auskühlen - und sich schon von selbst lautstark melden, wenn sie Hunger haben.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  14. #53 watzmann279, 17. Juni 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    ;) Hallo Ihr zwei, einfach süße Vogelkinder habt ihr da, schauen ja schon so frech wie richtige AGAS halt :freude: Viele Grüße Ingrid
     
  15. #54 Danny Jo., 17. Juni 2005
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ihr beiden Glücklichen :0-

    das sind ja wirklich supersüße Racker! :zustimm:
    Da könnte man glatt in Versuchung kommen,
    und wie schnell sie sich entwickeln Waaahnsinn!
    Zeigt mir mehr davon!!! :gott:

    Viel Freude noch
    Gruss Daniela
     
  16. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Stefan, das ist ja wirklich Schwerstarbeit für so ein Meisenpaar :nene: Irre, was diese kleinen Federknäuel leisten!

    Mir ist aufgefallen, das meine Agas von den Kohl- und Blaumeisen ganz begeistert sind, sie kommen oft an die Volie. Aber wenn die Spatzen rufen, dann geben die versnobten Biesterchen keine Antwort, das ist kaum zu verstehen. Rotkehlchen und Finken sind auch gerne gesehene Besucher.

    Wir haben eine "Hausamsel" die uns auch im Sommer treubleibt und etliche Waldvögel, aber das die soooo fleissig sind, das war mir nicht bewusst!

    Ja, die müssen da draussen ohne Slaven und nur mit Winterhilfe auskommen. Wie gut haben es da im Vergleich unsere Murkels.

    Gruss Andra
     
  17. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Kein Problem ;-) Auf dem ersten Bild ist unser mutiges Küken. Zwar nur das drittälteste, aber am neugierigsten. Die anderen bevorzugen noch feige das Knäuel-Kuscheln :-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  18. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Jau. Und wenn man sich so manche Gärten anguckt, finde ich es erstaunlich, dass die Vögel überhaupt noch so viele Insekten finden. Unser Garten ist ja naturnah (oder, wie mein Vater zu sagen pflegt: "völlig verwahrlost" ;-) da finden die Vögel immer Nahrung. Aber bei diesen Koniferen-Golfrasen-Ensembles, die viele Kleingärtner pflegen...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  19. Aga2004

    Aga2004 Guest

    Hallo Elli, hallo Stefan, hallo die anderen!
    Ich hab jetzt noch zwei pfirsichköpfchen, die sie hoffentlich bald zum paar zusammen schliessen. Auf jeden Fall aber móchte ich in näherer oder fernere Zukunft gerne noch ein weiteres Paar dazu haben und interessiere mich sehr für eine blaue/mauve Mutation und vielleicht auch für einen gelben. Sollten aber Pfirsichköpfchen sein. Wollte nicht mit Schwarzköpfchen mischen. Bleibt den auch bei den Mutationen der Kopf orengefarben und der Schnabel rot oder ändert sich das? Habe hier in Spanien vor kurzem einen malveblauen aga mit weis grauem Kopf und hellgelbem Schnabel angeboten bekommen. Hab ihn aber nicht genommen weil wahrscheinlich eher Schwarzköpfchen, oder?
    Könnt ihr Fotos von den grossen Vögeln schicken? Lieben Gruss Sandra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Elbu62, 19. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juni 2005
    Elbu62

    Elbu62 Guest

    @Stefan, die Schwarzkopfbabys sehen richtig toll aus. Auf dem Foto (Knäuel) ist der Blaue der, wo man es an der Schwanzspitze sehen kann (glaube ganz rechts).
    Meine werden wohl diese Woche ausfliegen. Der Grüne ist zwar der kleinere, aber schon neugierig am Einflugsloch am schauen und die Bilder werden jetzt auch nicht mehr so einfach, da der Blaue schon fleißig am Finger kneift. Man merkt schon die Kraft, die in dem kleinen Schnabel steckt.
    Und nochmals Bilder. Die nächsten kommen dann erst vom ersten Ausflug!
    Schaut mal auf´s erste Bild. Bei dem Grünen an der Schwanzspitze. Auch etwas blau.
     

    Anhänge:

    • ag1.jpg
      Dateigröße:
      33,8 KB
      Aufrufe:
      145
    • ag2.JPG
      Dateigröße:
      32,7 KB
      Aufrufe:
      142
    • ag3.JPG
      Dateigröße:
      32,8 KB
      Aufrufe:
      144
    • ag4.JPG
      Dateigröße:
      33,8 KB
      Aufrufe:
      146
  22. Elbu62

    Elbu62 Guest

    Und jetzt noch Bilder vom Blauen.

    @Sandra, meine sind reine Pfirsichköpfchen und der Blaue hat einen grauen Kopf. Kann man gut auf diesen Foto´s erkennen. Beide Elternteile sind wildfarben. Was man dir angeboten hat kann also durchaus eine Mutation vom PK gewesen sein.
     

    Anhänge:

    • ag5.JPG
      Dateigröße:
      33,3 KB
      Aufrufe:
      136
    • ag6.JPG
      Dateigröße:
      33,5 KB
      Aufrufe:
      140
    • ag7.JPG
      Dateigröße:
      32 KB
      Aufrufe:
      144
    • ag8.JPG
      Dateigröße:
      33,6 KB
      Aufrufe:
      133
    • ag9.JPG
      Dateigröße:
      33,2 KB
      Aufrufe:
      142
Thema: Nun hat es doch geklappt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wo befindet sich Kropf von Pfirsichköpfchen Junge