Nun ist´s passiert

Diskutiere Nun ist´s passiert im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben! Wir haben Lora jetzt seit etwas über zwei Wochen. Ich würde sagen, sie hat sich seit heute eingelebt. Mein Freund war...

  1. Dany S

    Dany S Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Wir haben Lora jetzt seit etwas über zwei Wochen. Ich würde sagen, sie hat sich seit heute eingelebt.

    Mein Freund war heute den ersten Tag wieder arbeiten und als er nach Hause kam, hat er Lora ein bisschen angetüddelt und siehe da: Lora fing an zu balzen! Und das nicht zu knapp...
    Sie ist sofort in ihr altes Verhaltensmuster verfallen, sie bellt, schreit, pfeift,gurrt, flötet usw. In allen Tonlagen. Zu allem Überfluß hat sie mir ein Loch in den Ärmel gebißen. Ich wollte sie ganz normal Füttern, wie immer, nur das sie diesmal auf die Idee kam aus dem Käfig klettern zu wollen, zu meinem Freund auf die Couch. Da aber die drei Katzen noch rumlaufen, konnte ich sie nicht rauslassen. Also habe ich meinen Arm vor die Tür gehalten und jetzt habe ich zwei Löcher im Pulli...:( :( :(
    Sobald er den Raum verläßt, bekommt Lora eine mittelschwere Kriese. Wird Zeit, daß wir einen Partner finden.

    Was meint ihr, muß es unbedingt ein andersgeschlechtliches, gleichaltes Tier von der gleichen Art sein. Noch mal zur Info: Lora ist ein Wildfang, auf jedenfall über 30 Jahre alt, geschlecht unbekannt.

    Bitte um rege zuschriften und möglichst bald, ich fürchte um mein Leben ;)

    Liebe Grüße Daniela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hi Dany,

    wir hatten ja schon gechattet.
    Wie sieht es denn jetzt aus, immer noch so schlimm???
    Habt ihr schon mal wegen einer zweiten Amazone im Internet annonciert?

    Liebe Grüße
     
  4. Dany S

    Dany S Guest

    Hallo Mona!

    Hab ja schon gar nicht mehr mit einer Antwort gerechnet...;)
    Nun ja, mir gegenüber ist sie immer noch sehr frech. Bissig will ich nicht behaupten, sie hackt zwar nach mir, aber es kann ja auch nur drohen sen und das mit dem Pullover war halt nur ein versehen, wer weiß...:? Einen weiteren Selbstversuch will ich aber erst mal nicht starten:) Hab ganz schön Angst!

    Bevor ein Partner kommt, wollen wir Lora´s DNA erst mal testen lassen. Wir haben uns entschloßen, dafür einen Tierarzt aufzusuchen, weil sich keiner von uns traut dem Vogel eine Feder zu rupfen, gleichzeitig soll sie dann auch durchgechecked werden.

    Zum schreien kann ich nur sagen, daß sie nicht mehr ganz so schlimm ist, habe meinen Freund dazu angehalten den Raum zu verlassen sobald sie anfängt. Es funktioniert sogar. Aber doof geschaut hat sie:D Sowas war sie ja gar nicht gewöhnt, bisher ist Schwiegermutter immer angesprungen gekommen, hat die Fliegenklatsche in den Käfig gehalten oder sonstige Faxen gemacht. Das fand Lora natürlich spitze und hat weiter gemacht.
    Aber nicht mit uns, hab ich gesagt!
    Trotzdem muß schnell ein Partner her, sie ist totunglücklich, sobald mein Freund den Raum verläßt.
    Jetzt hat Schwiegermutter schon zu meinem Freund gesagt: Verabschiede dich schon mal von dem zahmen Vogel, sobald der neue da ist, ist das auch wieder vorbei. Blöde Kuh, soll besser ihren Mund halten wenn sie keine Ahnung hat! 0l
    Sie hat ja auch behauptet, daß Lora nur ein Weibchen sein kann, weil sie füttern will und das machen doch nur die Weibchen bei ihren Jungen...0l

    Ok, schon wieder vorbei. Hab mich wieder beruhigt...

    Liebe Grüße Daniela:0-
     
  5. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Daniela,

    ja, ja. Die Ommas. Meine behauptet "ihre" Gelbnackenamazone wäre ein Weibchen, weil sie gelbe Augen hätte. .... Einfach Ohren zu und fertig.

    Sorry, das ich erst so spät schreibe hatte es leider nicht früher entdeckt.

    Ich denke ein gegengeschlechtlicher Partner ist schon besser und auch noch schwierig genug. Bei uns war es ein unglaublicher Glücksfall, daß es so einfach gegangen ist....
    Es ist nunmal so, wenn die Armen unter solch unmöglichen Umständen gelebt haben, dauert es Ewigkeiten, bis sie zu einer gewissen Ausgeglichenheit und Zufriedenheit zurückkehren können. Alleine die Tatsache, daß sie ein Wildfang ist.... Ob man solch etwas jemals gutmachen kann. Frage ich mich bei "unseren" auch immer. Wichtig ist, daß der Partnervogel auch schon älter ist. Vielleicht findet ihr über Anzeigen noch einen weiteren Piepmatz aus zweiter Hand. Du wirst sehen, das Verhalten normalisiert sich mit der Zeit.

    Zeige ihr keine Angst. Das ist wichtig. Bei Amazonen ist das wie bei Hunden. Sie probiert jetzt aus. Ganz sicher in der Stimme bleiben und nicht wegzucken. Wenn sie beißt nicht wegziehen, eher die Tendenz hin zu ihr mit der Hand. Ist schwierig, ist aber trotzdem ein guter Tip. Wenn es Dich trösted, den kleinen Herrn Entchen kann ich auch nicht anfassen, sondern nur meine Schwester. Aber er ist trotzdem mit der Zeit ganz entzückend in seinem Verhalten zu mir geworden. Manchmal hackt er mich noch, dann sage ich ihm, daß er das lassen soll, er wippt dann wie ein Sittich und wir beide lachen zusammen.
    Nur Geduld. Sie braucht ihre Zeit und Du aber auch.

    Liebe Grüße
     
  6. Dany S

    Dany S Guest

    Liebe Ajnar!

    Vielen Dank für die Worte, ich hoffe inständig, daß wir schnell einen Partner finden. Wir waren gestern schon beim Tierarzt. Er hat die Krallen geschitten, den Schnabel poliert und gestutzt. Bei beidem wurden die Gefäße verletzt, da Lora ja schon recht alt ist und nie etwas zum abnutzen hatte sind die Blutgefäße bis in die Spitze gewachsen. Zur Sicherheit, falls das Blut nicht reicht, hat er noch eine Feder gezogen. Armes Lorchen...:(
    Ende der Woche wissen wir dann, ob Lora Männlein oder Weiblein ist und dann geht die Suche los.

    Mittlerweile habe ich auch mal so ganz nebenbei erfahren, daß Lora vorher schon bei einigen Besitzern war, genaue Zahl weiß man nicht. Es wird Zeit, daß sie ein schönes Leben bekommt, da gehört ein Partner zu. Im Grunde ist es auch egal, ob ich mit ihr schmusen kann oder sie kraulen kann. Oder nicht?
    Ein bisschen zusammen flöten ist auch ok.

    Liebe Grüße Daniela
     
  7. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    ... ja, und dann wächst auch das Vertrauen und man lernt sich kennen!

    (Die Arme, da hat sie ja schon einen schlimmen Tierarztbesuch hinter sich, aber da muß man dann wohl durch).
    Schreibe doch wieder. Es gibt Mut und erleichtert irgendwie und außerdem wird es einfacher, wenn man sich austauschen kann. (Mache ich auch dauernd bei meinen kleinen Sorgenkindern den Mohrenköpfchen).

    Ganz liebe Grüße an Euch und viel Glück bei der Partnersuche und viel Geduld, bis zum Ergebnis.
     
  8. Dany S

    Dany S Guest

    Hallo Ajnar!

    Austauschen hilft wirklich und wenn man einfach nur alles von der Seele schreibt.
    Habe gerade noch Fotos von Deinen Agaporniden in den Nisthöhlen gesehen. Sind wirklich süße Kerlchen die zwei.
    Was für Probleme hast Du denn mit Deinen Mohrenköpfchen?
     
  9. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Dany,

    der aktuelle Stand / Phase II, unter diesem Thema findest Du auch den Link zur Vorgeschicht, ist allerdings ein Riesending.
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=26777 sie kommen aus schlimmen Verhältnissen und sie hatten sehr große Probleme als sie zu mir kamen.
    Ich versuche es einmal in Kurzfassung zu schreiben.

    Die Beiden kamen 1988 nach Deutschland. Beide sind Wildfänge. Sie waren dann in den ersten zwei Jahren bei zwei Züchtern, und kamen dann in "Privatbesitz", zu einem Menschen, der psychische Probleme hatte. Als diese Probleme nach 12 Jahren zu stark wurden, gab er sie ab in einen Zoohandel, wo sie ein halbes Jahr inmitten eines kleinen Raumes standen, der von allen Seiten mit Aquarien "verkleidet" war.
    Die beiden waren sehr verstört und da man keine Möglichkeit für die zwei Kleinen sah, fragte man mich dort, ob ich sie nicht nehmen wollte. Natürlich hatten wir noch einen Platz für die kleinen Kerlchen frei. Es war sehr freundlich, und man lieh mir sogar noch den Käfig, zum Übergang, bis wir eine ordentliche Voliere aufstellen konnten. Der Käfig war definitiv zu klein. Sie hatten wahnsinnige Angst. Außerdem interpretiere ich in ihr Verhalten hinein, daß sie nicht sehr gut versorgt worden sind. Sie haben am Anfang, wenn man ihr Näpfchen zum Auffüllen heraus nahm, geschriehen "wie am Spieß", außerdem flogen sie immer nach oben, in die letzte Ecke. Sie verhielten sich wie versteinert. Sie rissen die Augen auf und plinkerten nicht einmal. Das Gesichtchen war wie aus Stein. Klein-Loli drehte sich stundenlang um sich selbst wie auf einem Plattenteller. Sie haben sich niemals geputzt oder bewegt, außer dieses nach hinten weg fliehen. Loli aß niemals in menschlicher Gegenwart. Entweder sie aß nichts oder nachts. Sie wahren beide an den Köpfchen ganz kahl, weil sie sich gegenseitig die Federn ausgezupft haben. Sie hatten eben überhaupt keine Beschäftigungsmöglichkeiten - Meine kleinen Sorgenkinder - so freue ich mich über jeden Fortschritt. Sehr viel Besserung hat die Situation durch die Voliere erfahren. Dann habe ich immer (und noch bis heute) mit einem Glöckchen geklingelt, bevor ich die Türe zur Voliere öffne, so daß sie sich sonst in Sicherheit wiegen können. Am Anfang habe ich sie immer nur im Halbprofil angeschaut und immer nur geplinckert, wie eine Irre. Aber es hat sie entspannt und heute bin ich sehr glücklich, wenn Loli mich anzwinckert und ihr Schnäbelchen nicht aufeinandergepresst ist, wie zugemeißelt!
    - Ich hoffe dieser Bericht war nicht zu umfangreich, aber es ist nicht einfach so eine Lebensgeschichte in wenigen Worten abzutun, wobei es natürlich auch so ist, daß man sicher viel menschliches in ihr Verhalten interpretiert und dann versucht ist, dies auch zu schreiben (oder sollte ich schreiben: ich)
    Auf jeden Fall hatten sie es nicht leicht und es tut mir wahnsinnig leid, daß sie als Wildfänge hierher gekommen sind. Ich denke ich kann, dies einfach nicht mehr gut machen, sondern kann ihnen nur den Zustand, in dem sie sich jetzt befinden erleichtern.

    Sie sind jetzt seit guten neun Monaten bei mir und haben ganz fantastische Fortschritte gemacht. Ich würde sagen, sie sind jetzt daheim angekommen!

    Liebe Grüße
     
  10. Dany S

    Dany S Guest

    Hallo Ajnar!

    Ich habe mir gerade Phase I und Phase II durchgelesen. Schockierend was diesen kleinen passiert sein muß und gut zu wissen, daß es Menschen wie Dich gibt, die sich um solche Tiere bemühen. Toll finde ich die Fortschritte, wenn es natürlich nach so langer Zeit auch lange dauert bis vertrauen da ist.

    Für mich war der Bericht sehr interessant. Lora ist ja nun schon mehr als doppelt so lange auf dieser Welt als Loranga und Loli.
    Wenn Lora ein anderer Papagei wäre, wäre sie wohl auch nackt (habe mal gehört, daß Blaustirnamazonen nicht sehr zum rupfen neigen:? )

    Wie auch bei Deiner Loli muß Lora das Spielen und Beschäftigen erst lernen. Nachdem sie in ein Stromkabel gebissen hatte, wurde sie ja aggressiv. Meiner Schwiegermutter gegenüber hätte sie niemals etwas getan, aber sie hatte Angst , weil sie gesehen hat, wie Lora sich auf andere gestürzt hat:(
    Ab da wurde Lora sozusagen vergessen. Sie wurde mit Schokolade, Pommes, Gummibärchen und SB-Kernen vollggestopft, vielleicht als Wiedergutmachung. Raus durfte Lora aber nicht mehr. Über 20 Jahre nicht. :(
    Dein Bericht macht mir Mut und gibt mir wieder die Kraft für mehr Geduld. Danke!

    Liebe Grüße Daniela
     
  11. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Dany,

    Wahnsinn, daß Du das alles durchgelesen hast! Vielen Dank für Dein Interesse. Ich denke die beiden hatten einen Vorteil. Nämlich, daß sie zu zweit sind. Zu zweit ist alles leichter. Man kann sich etwas abgucken und es gibt immer einen, der mutiger, klüger, kecker usw. ist. So wird man selbst dann auch mutiger. (Der zweite).
    So ist es einfacher zu loben. Du brauchst keine Kritik und lobst immer nur, wenn sie sich vertrauensvoller und "normaler" Verhalten. Außerdem geben sie sich Kraft und Stärke. Meine zwei sind ja durch dick und dünn miteinander gegangen.

    Eure arme Kleine, wenn ich das lese ... Es ist schön, daß ihr sie aufgenommen habt und es wird auch leichter mit der Zeit, Du wirst es sehen. Es gibt übrigens, zwei ganz gute Bücher, über das Verhalten von Papageien aus Menschenhand. Muß allerdings erst nach den Titeln schauen, und maile sie Dir morgen zu. Beide haben mir sehr geholfen. (Wenn sie zu teuer sind, über die Bücherei: "Fernleihe" heißt das Zauberwort)

    Liebe Grüße und bis morgen
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Daniela,

    hier die beiden Buchtitel:

    von Rosemary Low: Papageien sind einfach anders.
    von Werner Lantermann: Verhaltensstörungen bei Papageien.

    Sind beide lesenswert.

    Liebe Grüße
     
  14. Dany S

    Dany S Guest

    Hallo Ajnar!

    Die beiden Bücher habe ich schon. Hatte mich sehr früh mit Büchern über Papageien eingedeckt.
    Trotzdem Danke.

    Liebe Grüße Daniela
     
Thema:

Nun ist´s passiert

Die Seite wird geladen...

Nun ist´s passiert - Ähnliche Themen

  1. Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?

    Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?: Hallo zusammen, Unser Sperlipaar ist schon seit Monaten eifrig am Paaren, sie ist dauerhaft im Nistkasten und kommt nur zum fressen und trinken...
  2. Heute: Jetzt wird´s tierisch! Sat 1um 22.30 Uhr

    Heute: Jetzt wird´s tierisch! Sat 1um 22.30 Uhr: Hallo, hier eine kleine Empfehlung für heute Abend: Jetzt wird´s tierisch auf Sat 1 um 22.30 Uhr. Ich habe nur kurze Ausschnitte gesehen. Es...
  3. Brutjahr 2017 Beo`s

    Brutjahr 2017 Beo`s: Hallo dieses Jahr scheint ja recht gut zu beginnen . Nach dem Hochwasser der Elbe 2013 und einigen Verlusten haben sich meine Beos wieder lieb mit...
  4. Was passiert mit Mischlings-Hennen?

    Was passiert mit Mischlings-Hennen?: Hallo, hier in der Gegend gibt es jemanden, der etliche Mischlings-Hähne aller möglicher Arten anbietet. Da stellt sich die Frage, wo die meist...
  5. Hilfe! Halterung für L.R.Light S. T5

    Hilfe! Halterung für L.R.Light S. T5: Hallo ihr Lieben, ich habe die Beleuchtung endlich da! :beifall: Habe diese hier bestellt. Lucky Reptile Light Strip T5 Power - praktische...