Nur Mauser, oder mehr? Die 2.

Diskutiere Nur Mauser, oder mehr? Die 2. im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nur Mauser, oder mehr? Ich habe gerade ein großes Problem mit meinem Wellensittich Micky. Micky mausert seit einiger Zeit mal wieder, was ja auch...

  1. stef.c.

    stef.c. Guest

    Nur Mauser, oder mehr?

    Ich habe gerade ein großes Problem mit meinem Wellensittich Micky. Micky mausert seit einiger Zeit mal wieder, was ja auch ganz normal ist. Seit gestern abend ist sein Kot jedoch größer und flüssiger als sonst (und auch leicht gelblich). Er rupft und kratzt sich immer öfter am After. Er zwitschert auch nicht mehr soviel wie sonst. Einen Termin beim Tierarzt heute abend habe ich schon ausgemacht. Das Problem hierbei ist nur, daß dieser relativ weit entfernt von mir wohnt. Es ist jedoch der Einzige, von dem ich erfahren habe, daß er sich wohl mit Wellensittichen auskennt. Micky ist nicht mehr der Jüngste und ich mache mir Sorgen, daß er die Autofahrt vor lauter Schreck nicht übersteht. Hat jemand irgendwelche Tips für mich? Vielen Dank an alle!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo stef.c,

    Für den Transport zum Tierarzt solltest Du einen seperaten Käfig aber ohne Sand benutzen.
    Auf dem Käfigboden sollte Papier ausgelegt sein,am besten ein sauberes weißes Blatt Papier,damit der Tierarzt notfalls sofort den Kot auswerten kann.

    Wichtig den Käfig mit einem Laken abdecken,auch während der Fahrt zum Tierarzt.
    ER darf keine Zugluft bekommen,also alle Fenster während der Fahrt geschlossen halten,und auch nicht das Gebläse einschalten.

    Dann wünsche ich Euch eine gute Fahrt, und gute Besserung !
     
  4. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    also ich kann dir nur raten, nehme einen kleinen
    Transportkäfig, das er nicht so wild rumhopsen
    kann.

    Und als kleine Beruhigung, also meinen macht
    Autofahren überhaupt nicht`s aus, also von
    wegen Stress oder so.
    Wenn dein kleiner merkt, daß du bei ihm bist,
    wird er auch ruhiger werden, und schaue,
    mein 8 jähriger Aga hat eine Reise von hier
    bis nach Berlin und dort zwei Monate und dann
    wieder von Berlin zu mir auch heil überstanden,
    und das war wenn, bestimmt mehr Stress als
    das bischen Autofahren, und du siehst mein
    Aga ist auch nicht mehr der jüngste.

    Also mache dir bitte keinen so großen Kopf
    darüber, es wird schon alles gutgehen.

    Liebe Grüße

    Nymphie ( Petra )
     
  5. sabine

    sabine Guest

    transportkäfig

    hi

    ich wollte dir auch zu einem transportkäfig raten da ich schon oft erlebt habe das im normalen käfig aus angst viel unkontrollierte flüge stattfinden. und da kann sich der vögel sehr weh tun. besser ist ein transportkäfig wo er nicht viel platz zum fliegen hat damit er sich nicht aus angst weh tun kann. ich hab mir eigens für den transport einen ausstellungskäfig geholt. da können meine kleinen zwar hopsen aber nur einen flügelschlag weit fliegen.
    und wegen der autofahrt brauchst du dir ansich keine sorgen zu machen. denn so einen todkranken eindruck macht ja dein vogel nicht das ihm die autofahrt zu sehr stressen könnte (beurteile ich jetzt einfach mal so ). lieber etwas stress aussetzen. das schadet ihn weniger als eine eventuelle krankheit.
     
  6. stef.c.

    stef.c. Guest

    Hallo,
    vielen Dank für Eure hilfreichen Tips! Ich war gerade mit meinem Welli beim Tierarzt. Er hat ihm u.a. 2 Antibiotika-Spritzen (6 Tage) gegeben. Micky ist seitdem doch ganz schön geschafft. Er sitzt mit zugekniffenen Augen auf seinem Ast. Ich kann mir schon vorstellen, dass es für ein so kleines Tierchen ganz schön viel ist. Aber: Muss ich mir jetzt große Sorgen machen, oder ist das eine normale Reaktion auf die Spritze? Vielen, vielen Dank für Eure Hilfe!!!
     
  7. #6 Alfred Klein, 26. September 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Das ist ganz normal. Du kannst den Vogel mit Rotlicht etwas unterstützen. Ist immer eine gute Hilfe.
    Es kann durchaus einige Tage dauern, bis der kleine wieder auf dem Damm ist. Auch das ist im üblichen Bereich.
    Was meinte der TA denn, was er hat?
     
  8. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hi stef.c.,

    Wie Du gesehen hast ,habe ich beide Themen zusammengesetzt,denn ich denke die gehören doch zusammen.

    Du kannst jederzeit antworten ,indem Du auf den Button Antworten,im letzten Beitrag anklickst.

    Schön das Du beim Tierarzt warst.
    Klar hat der ganze Stress und die Spritzen den kleinen geschwächt,das ist normal !

    Aber welche DIAGNOSE hat der Tierarzt gestellt !

    Hat er Dir überhaupt nichts gesagt ?
     
  9. stef.c.

    stef.c. Guest

    Der Tierarzt meinte nur, daß Micky wohl Durchfall hat und daß es bei einem so kleinen Tier besser sei eine Antibiotika-Spritze (bzw. 2) zu geben. Es tut mir wirklich weh, meinen Kleinen jetzt so zu sehen. In der Zwischenzeit hat er sich in der Käfigecke festgekrallt. Das mit dem Rotlicht werde ich morgen gleich ausprobieren. Ich denke, daß er heute lieber seine Ruhe hat. Vielen Dank nochmal.
     
  10. #9 Gunna, 26. September 2001
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2001
    Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    "Durchfall"

    Hallo,
    es gibt da doch ein Mittel - ich glaube bei quiko, das die Darmflora wieder aufbauen hilft- kann vielleicht jemand den Namen des Mittels sagen - fällt mir einfach nicht ein. Könnte aber vielleicht helfen.
    Wünsche gute Besserung!!!!!
    Liebe Grüße
    Gunna

    ca. 10 Minuten später:
    ...ach ja. das nennt sich "bird-bene-bac". :~
     
  11. stef.c.

    stef.c. Guest

    Hallo,
    Vielen, vielen Dank für Eure vielen Tips! Ich möchte nachher mit dem Rotlicht (bzw. Infra-Rotlampe) anfangen. Könnte mir jemand sagen, ob ich dabei etwas beachten muß. In der Beschreibung steht nur, daß man die Augen schließen soll, das kann ich Micky aber kaum klar machen. Viele Grüße
     
  12. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Rotlicht

    Hi,

    stell die Rotlichtlampe so auf, daß der Vogel vor der Wärme ausweichen kann. Der Abstand zum Käfig sollte sollte ca. 40 cm betragen.
    Wie macht sich dein Pieps denn so?

    Viele Grüße
    Gunna
     
  13. stef.c.

    stef.c. Guest

    Micky gehts glaub ich im Moment nicht besonders. Ich war gerade nochmal mit ihm beim Tierarzt, da sein Kot jetzt total flüssig (Farbe war gelb und weiß) war. Der TA hat ihm dann noch so ein Aufbaupräperat in den Schnabel eingeflöst, da er seit gestern abend auch nichts mehr gefressen hatte und ihm eine Spritze für die Flüssigkeitszufuhr gegeben. Er meinte auch, daß es falls es sich nicht bald bessert bei einem älteren Vogel auch leicht die Leber oder die Nieren sein könnten er meinte aber auch, daß man nicht gleich vom schlimmsten ausgehen soll und so ist er ja auch noch recht fit. Die Fahrt zum TA macht ihm halt auch ganz schön zu schaffen (und auch das in den "Schwitzkasten" nehmen). Das mag er nämlich überhaupt nicht. Ich hoffe nur, daß es ihm bald wieder besser geht und er nicht so sehr leiden muß.
     
  14. stef.c.

    stef.c. Guest

    Hallo,
    tut mir leid, daß ich schon wieder nerven muß. Aber Micky hat seit gestern abend nichts mehr gefressen, nicht mal mehr etwas Löwenzahn. Normalerweise ist er total verrückt danach und kann nicht lange wiederstehen. Der TA hat gemeint ich soll ihm die Medikamente mit Äpfeln oder so geben. Allerdings mag er die im Moment auch nicht. Hat jemand einen Tip, womit ich es noch versuchen könnte? Dankeschön!
    Viele Grüße
     
  15. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo stef.c,

    Du brauchtst Dich hier nicht zu entschuldigen,du kannst so oft wie Du möchtest ,Fragen stellen.

    Das ist wirklich ein furchtbares Problem,da kann man glaube ich ,im Moment wohl nichts anderes machen.

    Biete ihm doch noch mal Hirse an !
    Ich hoffe der kleine erhohlt sich wieder.

    Daumen Drück !!!
     
  16. #15 Alfred Klein, 27. September 2001
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Jetzt habe ich das insgesamt mal genau durchgelesen.
    Erster Eindruck: Der Tierarzt behandelt rein auf Verdacht.
    Wenn es Nieren oder Leber sind, so sind natürlich Antibiotika sehr kritisch, da diese Organe stark belastet werden.
    Gegen einfachen Durchfall hilft normalerweise Vogelkohle, bekommt man in fast jedem Supermarkt.
    Da der Kot jedoch verfärbt war und ist, habe ich von Vogelkohle abgesehen, da das die Ursache nicht behandelt.
    Es ist mir nicht ganz klar, um welche Medikamente es sich handelt, wie es ausschaut, könnte man sie mal weglassen, damit der kleine Organismus nicht noch mehr belastet wird.
    Das ist ein gefährlicher Tip, das weiß ich. Da Du jedoch Deinen Vogel kennst, kannst Du eventuell besser entscheiden als der Tierarzt. Das mußte ich auch schon machen, als die Behandlung ins negative umschlug. Es ist ein Eiertanz, das ist klar.
    Deshalb kann ich Dir nicht gut raten, wie Du es machen sollst. Da mußt Du leider selber entscheiden.
    Auf jeden Fall viel Glück.

    P.S. Du nervst nicht, schließlich ist das eine schwierige Sache.
     
  17. stef.c.

    stef.c. Guest

    Hallo,
    ich bin Euch wirklich dankbar für Eure Mühe. Der TA hat Micky übrigens dieses BirdBeneBac (täglich eine Erbsengröße), sowie Acuycin (oder so ähnlich - ich konnte leider seine Schrift nicht sonderlich gut entziffern), von dem ich Micky 2ml täglich etwass ins Trinkwasser geben soll, verschrieben. Er hat vorhin übrigens etwas Kolbenhirse verdrückt :) ,zwar nicht viel, aber besser als nichts! Der Kot ist jedoch unverändert.
     
  18. CordulaP

    CordulaP Guest

    Hallo stef

    Hallo stef,

    ach männo. Das ist immer so frustrierend, wenn man Geschichten wie Deine lesen muß. Von kranken Wellis und TÄ, die auf Verdacht erstmal AB spritzen und dann abwarten.

    AB sind auch nicht immer der Weisheit letzter Schluß und können bei Überdosierung viele negative Folgen haben.

    Was ich sehr hanebüchen finde, ist der Rat des Tierarztes, die Medikamente mit Obst zu verabreichen. Und dann noch Äpfel!! Wo man doch eigentlich wissen sollte, daß gerade Äpfel bei fast allen Wellis zu Durchfall führen. Mein Rat: laß auf alle Fälle ab sofort alles Obst und Grünfutter weg!! Nicht nur, weil es auch Durchfall verursachen kann, sondern auch, damit der Welli seinen Flüssigkeitsbedarf nicht über das Obst abdeckt und das Trinkwasser mit dem Medikament nicht mehr anrührt.

    Ich würde ihm dann auch vorzugsweise Kolbenhirse geben. Und in ein paar Tagen, nachdem das AB seine Wirklung hoffenltich getan hat, bird-bene-bac geben.

    Rotlicht ist ebenfalls gut, wenn Du den Eindruck hast, der Vogel friert (erkennt man am aufgeplusterten Gefieder). Ansonsten schreib ich Dir mal die Telefonnummer der Tierärztlichen Hochschule Hannover auf. Die haben auch eine Telefonsprechstunde. Da kannst Du ja mal anrufen. Vielleicht wissen die noch mehr gute Tips.

    Also: Zier-und Wildvogelklinik Tel: 0511/856-7497
    Fax: 0511/856-7675

    Telef. Sprechstunde ist:
    Montag: 10.00-11.00
    Donnerstag: 14.00-15.00
    Freitag: 14.00-15.00

    Allerdings sind die Leitungen zur Telefonsprechstunde meist besetzt. Aber nicht abschrecken lassen. irgendwann kommt man auch mal durch. :-)

    Alles Gute für Deinen kranken Piep und berichte mal, wie es ihm so geht.

    Gruß,
    Cordula
     
  19. CordulaP

    CordulaP Guest

    Ich nochmal

    hallo stef,

    nun hab ich nochmal Deine postings durchgelesen.

    Zum Letzten: das medikament wird AMYNIN gewesen sein. Das ist ein Aufbaupräparat (bestehend aus Vitaminen und AMinosäuren) etc, daß man auch bei Leberproblemen gibt. Das kann also gewiß nicht schaden.

    Dennoch: HEILEN tun diese Dinge alle nicht. Sie wirken lediglich unterstützend bzw. regenerierend. Insofern wäre es schon gut, wenn Du eine genaue Diagnose hättest.

    Jetzt kannst Du nur hoffen, daß Dein Welli tatsächlich eine bakterielle Infektion hat und das AB hilft.

    Zum bird-bene-bac: es ist sinnlos, das schon während der behandlung mit dem Antibiotikum zu geben, da bird-bene-bac (einfach ausgedrückt) auch einfach nur bakterien sind. Und die werden mit dem AB abgetötet. Also warte die 6 Tage ab und fang dann die Behandlung mit bird-bene-bac an.

    Alles Gute nochmal. Wir drücken die Daumen, daß Dein Piep ganz bald wieder gesund ist.

    Gruß,
    Cordula und 13 Schreihälse
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. stef.c.

    stef.c. Guest

    Hallo,
    Mickys Durchfall hat sich seit heute etwas gebessert. Der Kot ist nur noch teilweise gelb und auch lange nicht mehr so "wässrig" wie noch gestern. :) Allerdings sitzt mein Kleiner ganz teilnahmslos auf seinem Ast. Er rupft und kratzt sich ab und zu, aber ansonsten sieht er ziemlich verschlafen aus (kneift nur die Augen zu 8( . Ich hoffe er verkraftet das Antibiotika auch gut. Bei der Klinik habe ich bis gerade versucht durchzukommen. Ist wirklich schwer. Werde es nach dieser Nachricht aber gleich weiter versuchen. Vielen Dank Cordula für die Telefonnummer! Bei Micky ist jetzt noch hinzugekommen, daß er sehr oft mit dem Schnabel "knirscht". Kann mir jemand sagen, was das zu bedeuten hat? Danke an alle.
    Gruß
    Stef
     
  22. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo, man könnte dem Kleinen ja auch "Bird-Bene-Bac" geben, da es den Appetit anregt und gut für die Darmflora ist.

    Gruss, Nani
     
Thema:

Nur Mauser, oder mehr? Die 2.

Die Seite wird geladen...

Nur Mauser, oder mehr? Die 2. - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...