nur Pech mit unsern Wellis :-( der eine weg geflogen und den anderen tot aufgefunden*

Diskutiere nur Pech mit unsern Wellis :-( der eine weg geflogen und den anderen tot aufgefunden* im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, muss mal luft raus lassen :traurig: haben vor ca.3monaten den ersten welli gekauft - er ist nach ein paar wochen durch ein fenster...

  1. Angel82

    Angel82 Guest

    Hallo,

    muss mal luft raus lassen :traurig:

    haben vor ca.3monaten den ersten welli gekauft - er ist nach ein paar wochen durch ein fenster geflogen (war auf kipp - mein mann hatte vergessen die schlafzimmertür zu schliessen) :-(

    als ob das nicht genug wäre......
    holten wir am Donnerstag/Freitag(weiss den genauen tag gar nicht mehr so durcheinander wie ich bin) einen neuen welli...da stellte sich raus das er keinen ring um hat (hatte im auto erst dran gedacht das man doch eigentlich seine daten angeben muss und hatte mich erst gewundert) und zusätzlich hatte er durchfall :nene: heute waren wir gerade eine stunde aus dem haus und haben ihn danach tot aufgefunden *heul* wie soll denn das noch weiter gehen - was mach ich nun???Trau mich gar nicht mehr einen wellensittich zu kaufen :?

    der partner(für den ersten welli gedacht gewesen)kommt ende des jahres von einem guten züchter....bin echt durcheinander - weiss nicht was ich machen soll.....ich hätte gerne einen hansi bubi da mir die besser gefallen wie halbstandart ect. aber irgendwie findet sich in der nähe kein züchter der zur zeit welche hätte :-(

    naja musste mal etwas luft ablassen ;-) danke euch fürs "zuhören"

    LG
    Jenny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Oh Jenny, da hast Du aber Pech! Das wir aber wieder, bestimmt! Laß Dich :trost: !!!!!!!!

    Wir drücken Dir hier alle verfügbaren Daumen und Krällchen, abgemacht?!

    Vielleicht :idee: wäre ne Zimmervoliere auch nicht verkehrt, denn dann ist das mit dem Lüften kein ganz so großes Problem bzw. Risiko mehr!

    :0-
     
  4. Angel82

    Angel82 Guest

    hallo blindfisch,

    danke für deine zusprüche...

    zimmervoliere wäre schön,aber 1.sollen sie ja ruhig den tag über in der wohnung fliegen dürfen selbst dann wenn wir mal kurz weg sind(beim lüften und kochen kommen sie für kurze zeit in den käfig...nur diesmal dachte ich solange das schlafzimmer gelüftet wird reicht es wenn eben die tür zu gemacht wird - naja blöd gedacht aber man lernt draus...
    2.haben wir nicht genug platz für eine voliere LEIDER denn ich finde volieren super schön...unsere dürfte aber nicht breiter wie 80cm sein und das bringts ja nicht...dann lieber die ganze zeit freiflug bis auf koch und lüftzeit...

    LG
    Jenny
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    du hast echt Pech gehabt ... mein Beileid. :(
    Am besten Fliegengitter vors Fenster machen ... Sooo schnell können sie das nicht durchfressen. Habe in meinem Zimmer auch Fliegengitter und keiner der Geier macht Anstalten abzuhauen.
    Zwar nicht immer leicht, aber ich würde den Welli obdukzieren lassen. Ist schon komisch, wenn ein Geier frisch vom Züchter kommt und dann am nächsten Tag tot im Käfig liegt.
     
  6. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hi :freude:

    Das oberste Gebot in der Ziervogel-Haltung lautet: Nur nicht verzweifeln.

    Der Wechsel in ein neues Zuhause ist immer mit Risiken verbunden. Viele meiner verstorbenen Vögel sind kurz darauf gestorben, weil halt gerne Krankheiten ausbrechen, wenn das immunsystem gestört ist. vielen Vögeln sieht man eine Krankheit auch nicht an. heutzutage werden auch viele kranke Vögel verkauft aus Profitgier.

    Auch Krankheiten und Unfälle kosten manchmal Vogelleben.

    Da muss man einfach weitermachen. Sucht Euch am besten einen Züchter Eures vertrauens und macht den Tieren den Umzug so angenehm wie möglich.
    Lasst Euch nicht entmutigen, das wird schon. :zustimm:
     
  7. Lunchi

    Lunchi Guest

    oder es mal mit einer Tierhandlung probieren?

    Ist vielleicht meistens umgekehrt, aber ich hab die besten Erfahrungen mit Tierhandlungen gehabt. von meinen 4 Wellis waren 3 aus der Tierhandlung, und waren/sind alle gesund. der eine den ich von einem Züchter hatte, war immer krank, von Anfang an bis zum Ende, hatte auch ständig was anderes und ist auch an einer Krankheit gestorben.
    In der Voliere (zumindest in meinem Fall) konnte man auch nicht gut beobachten ob die Wellis gesund waren oder was hatten. War so dunkel und man konnte nicht bis ganz ans Gitter rantreten. Die Jungvögel saßen auch alle am Boden, sind nicht geflogen deshalb hab ich auch nicht sehen können, dass mein Welli gar nicht richtig fliegen konnte.
    In guten Zoohandlungen kann man bis kurz vor die Scheibe treten und die Käfige sind ausgeleuchtet. Hab damit wie gesagt bessere Erfahrungen gemacht.
     
  8. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich kann gut verstehen, daß Du im Moment "bedient" bist. Aber leider muß
    man immer mal mit Kranken- bzw. Todesfällen rechnen.
    Am besten, du läßt ne´kurze Zeit verstreichen. Glaube mir, Du wirst wieder
    Wellis holen.

    Um von vornherein Krankheiten auszuschließen, würde ich einen Neuzugang
    ersteinmal vom TA durchchecken lassen. sicher ist sicher :trost:
     
  9. Stefanie67

    Stefanie67 Guest

    Hallo,

    es tut mir leid, dass du soviel Pech hattest. :trost: Aber ich rate dir trotzdem, nach einer Weile wieder Wellis zu holen. Das hilft zumindestens etwas über den Verlust hinweg zu kommen.
    Für mich kann ich nur eines sagen: einmal Wellis - immer Wellis.

    Liebe Grüße
     
  10. Lunchi

    Lunchi Guest

    ich würde auch sagen, dass es sehr unwahrscheinlich wäre, bei einem erneuten Kauf WIEDER Pech zu haben und wieder einen kranken Vogel zu erwischen.
    Da du nun schon mehrfach Pech hattest, glaube ich nicht, dass es dann nochmal vorkommen wird.

    Und wie schon gesagt wurde: Wenn man einmal Wellis hatte möchte man sie eigentlich nicht missen.

    Wenn mir ein Vogel starb, hab ich schon nach einem Tag das Zwitschern und die tägliche Routine (spielen, damit sprechen, füttern etc.) so vermisst, dass es beinahe unerträglich war. - So, dass halt schon 1-2 Tage später ein neuer Welli hermusste. ;)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das sehe ich auch so!

    Man kann die Tiere dort an mehreren Tagen besuchen und beobachten. Außerdem haben die Tierchen bereits einmal einen Ortswechsel mit Transportkäfig und Angst erlebt, aber da sie noch jung sind und zu mehreren waren, war das nicht so schlimm für die Kleinen. Dabei dürften sie aber gelernt haben, daß das alles gar nicht so schlimm ist - also beim nächsten Ortswechsel haben sie dann weniger Angst und weniger Streß, weil sie bereits gelernt haben: Solche Aktionen gehen gut aus!

    Natürlich sollten einige Tage zwischen diesen Ortswechselaktionen liegen.

    Ach so, und kein krankes Tier aus Mitleid kaufen! Das ist nichts für den Anfang!

    :0-
     
  13. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Jenny,
    ich halte vom Kauf in Zoohandlungen nicht viel. Dort kommen verschiedene Vögel aus den unterschiedlichsten Zuchten zusammen und bringen auch die verschiedensten Keime mit, die nicht unbedingt sofort krank machen müssen. Ich finde es besser, beim Züchter zu kaufen, dort kann ich mir einen Eindruck verschaffen, wie die Haltungsbedingungen sind, z.B. ob die Vögel aus einer Freivoliere stammen, die evtl. nicht überdacht ist und wodurch die Vögel den Erregern von Wildvögeln ausgesetzt sind.
    Ich habe auch einige Züchter besucht, bevor ich meine Vögel gekauft habe. Natürlich kann auch bei solchen Vögeln mal was auftreten, aber die Grundvoraussetzungen sind schon mal besser. Außerdem habe ich bei einem guten Züchter im Ernstfall jemanden, den ich ansprechen und um Rat fragen kann.
    Es muss halt jeder so machen, wie er es für richtig hält.
     
Thema:

nur Pech mit unsern Wellis :-( der eine weg geflogen und den anderen tot aufgefunden*

Die Seite wird geladen...

nur Pech mit unsern Wellis :-( der eine weg geflogen und den anderen tot aufgefunden* - Ähnliche Themen

  1. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  2. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...