Nymphen aneinander gewöhnen

Diskutiere Nymphen aneinander gewöhnen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Vor einer Woche haben wir für unseren "alten" Nymphen noch einen Partner dazu geholt. (Zu Vorgeschichte des "alten": Er ist...

  1. #1 Unregistered, 7. Juli 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo zusammen!

    Vor einer Woche haben wir für unseren "alten" Nymphen noch einen Partner dazu geholt.
    (Zu Vorgeschichte des "alten": Er ist jetzt ca. 7 Jahre alt, wurde
    sein lebenlang alleingehalten, bekam nur wenig
    Aufmerksamkeit und wurde viel geärgert. Wir haben ihn jetzt
    ca. 1/2 Jahr und er ist richtig aufgeblüht, er hat den ganzen Tag
    über Freiflug, bei den Vorbesitzern gar nicht)

    Sie stehen beide in getrennten Käfigen nebeneinander. Und am ersten Tag fand der "alte" den "neuen" auch richtig interessant und ist immer bei im auf dem Käfig rumspaziert, also keinerlei Anzeichen von Streit oder ähnlichen. Nun haben wir beide zusammen rausgelassen und solange der "neue" nicht auf seinem Käfig landet ist der "alte" eigentlich sehr verträglich, aber auf seinem Käfig verscheucht er ihn sofort, der "neue" macht auch keine Anstalten sich zu wehren, er fliegt einfach weg. Wenn aber beide z.B. oben auf dem Schrank sitzen, macht der "alte" nichts, der "neue" darf sogar neben ihm sitzen.

    Wird sich das in nächster Zeit noch legen, der "alte" war ja ziemlich lang allein, allerdings befürchte ich, dass er den "neuen" nicht in seinem Käfig dulden wird. Ich habe den Käfig extra schon etwas umgestaltet, aber der "neue" darf ja noch nicht mal auf seinen Käfig. Der "neue" sucht allerdings immer wieder den Kontakt zu ihm (wir haben den "neuen" aus dem Tierheim und dort war er auch mit 3 anderen Nymphen zusammen). Der neue ist auch uns Menschen gegenüber sehr zutraulich, gleich bei seinem ersten Freiflug kam er direkt auf meine Schulter geflogen udn ist da dann erstmal sitzen geblieben, nur anfassen darf man ihn noch nicht.

    Unsere Übelegung war jetzt, dass wir einen neuen, recht großen Käfig holen, damit beide komplett neu anfangen und sich auch im Käfig gut aus dem Weg gehen können, der Freiflug bleibt natürlich den ganzen Tag über, sie müssen eigentlich nur zum Fressen, Trinken und SChlafen rein (obwohl der "alte auch schon so manche Nacht draußen geschlafen hat).

    Ich wäre für Tipps sehr dankbar (vor allem wie ich dem "alten" helfen könnte, alles was ich mache z.B. neues Futter geben, mache ich zuerst beim "alten" er soll sich nicht vernachlässigt oder ersetzt vorkommen) , denn so viel Vogelerfahrung habe ich leider noch nicht.

    Tschüß.

    PS: Sorry,dass der Tread so lang geworden ist, aber ich glaub so habt ihr einen guten Überblick über die Situation.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unregistered,
    willkommen hier im Forum :). Wäre schön, wenn du dich registrierst – tut auch nicht weh *gg, denn so kannst du leider keine Antworten schreiben, nur lesen oder ein neues Thema aufmachen.

    Finde ich toll, dass ihr den beiden ein neues Heim gebt.
    Bis jetzt hast du schon alles prima gemacht, vor allen Dingen den Käfig des „Platzhirsches“ umzugestalten war sehr gut. Noch besser ist natürlich deine Idee, möglichst schnell einen neuen viel größeren Käfig zu besorgen :). Der ist dann für beide ein neues Terrain, da hat keiner einen Platzvorteil. Achte darauf, dass du wenigstens zwei Futterplätze an verschiedenen Plätzen aufhängst, dann gibt es auch keinen Streit. Wenn sie sich erstmal gut vertragen, dann fressen sie auch gemeinsam.
    Für euren älteren Nymph ist die Situation sicher schwieriger, da er aus Einzelhaltung stammt, der arme Kerl. Das wird Zeit brauchen, aber so wie du die Situation beschreibst, klingt es schon mal ganz gut, da sie ja auf dem Schrank nebeneinander sitzen.
    Behandle die Vögel bitte gleich, keiner sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen wie der andere. Denke schon, dass das noch wird.

    Habe aber auch viele Fragen :D:
    wie heißen die beiden, welche Farben haben sie, sind es Hähne oder Hennen oder ein Pärchen ?
    Du schreibst, der neue aus dem Tierheim war mit vier anderen zusammen. Hoffentlich nicht seine alten Kumpel, denn das wäre ziemlich bitter, wenn da eventuell ein Pärchen oder jahrelange Freundschaft auseinandergerissen worden wäre. Weißt du darüber etwas ? Oder wurde er auch einzeln dort abgegeben ?
     
  4. #3 Unregistered, 7. Juli 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Nympehn aneinander gewöhnen 2

    Hallo Maja!

    Ich habe mich schon registriert ABER: aus mir unerklärlichen Gründen kann ich mich nicht anmelden. Ich musste mein Thema 3 mal schreiben! Ich hatte mich unter dem Namen Killerhühnchen registriert und schon einmal geschrieben, weil mein Prachtrosella mir Sorgen gemacht hat, war aber Gott sei Dank nicht so schlimm.

    Für Hilfe wegen der Anmeldung wäre ich sehr dankbar!

    Also der "alte" ist ein wildfarbender Hahn und hat von uns den Namen Ares bekommen, auf seinen alten Namen Rocky hat er leider überhaupt nicht reagiert als wir ihn von unseren Verwandten bekommen haben. Der neue ist ein schöner Lution und ich befürchte es ist auch ein Hahn, bin mir da etwas unschlüssig. Also die im Tierheim haben ihn ohne weiteres einzeln abgegeben und wir haben sie dort etwas beobachtet und konnten sehen, dass er dort mit keinem fest verpaart war. Und eigentlich waren wir da um einen Prachtrosella zu holen, aber die Frau am Telefon hat uns leider nicht gesagt das sie ein Prachtrosella-Päarchen haben und angeblcih hätten sie auch zur Zeit keine Nymphensittiche (was mich persönlich schon sehr gewundert hat, die sind ja nicht gerade selten). Wir sind also hingefahren und da saßen dann die knuffigen Nymphen und wir haben dann einen mitgenommen, warum er da war weiß ich leider auch nicht (habe ich total vergessen nach zu fragen). Ich kann mir auch ehrlich gesagt nicht erklären warum er im Tierheim war, der ist so lustig und vorallem richtig zutraulich, ein echter Glücksgriff.

    Gruss Jaqueline
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jaqueline,
    habe mal nachgesehen, Killerhühnchen (toller Name :D) hat sich am 5.7. registriert – gestern gab es hier leider einen kompletten Servercrash, da gingen viele Daten der letzten Tage verloren.
    Kann sein, dass du deswegen nicht reinkommst.
    Also entweder probierst du nochmal reinzukommen, gehe mal über www.vogelforen.de rein (falls du sonst als Nebeneinsteiger über eine andere Webseite reinkommst). Dann logge dich auf der vogelforen-Seite ein, findest du ganz unten rechts. Solltest du nicht akzeptiert werden, melde dich halt nochmal an, z.B. als Killerhühnchen1 oder so *gg.
    Wenn das auch nicht geht, gebe ich mal Patrick, dem Administrator, Bescheid.
    Drücke dir die Daumen :).
    Wenn du angemeldet bist, dann werde ich die beiden Themen zusammenführen, ist kein Problem.

    Weißt du denn, wie alt der Lutino ist ? Wenn er schon älter ist und ein Hahn wäre, würde er wohl auch bald anfangen zu singen, zu klopfen usw., was Hähne halt so machen, sowie er sich eingelebt hat. Oder ist er immer noch sehr ruhig ?
     
  6. #5 Killerhühnchen, 8. Juli 2002
    Killerhühnchen

    Killerhühnchen Guest

    Hallo!

    Es hat doch tatsächlich endlich mit der Anmeldung funktioniert:D .

    Also der Lutino ist laut dem Ring von 2000 und wir haben ihn jetzt nach etlichen Diskusionen Balu getauft.

    Er ist übrigens schon ziemlich munter, er hat vom ersten Tag an fröhlich "gesungen" und auch das klopfen macht er doch recht häufig. Ich dachte schon der hat ´nen kleinen Schaden, der andere hat noch nie geklopft. Außerdem ist er ein richtiger kleiner Angeber, immer schön die Flügel weit weg vom Körper und zeigen wie groß er doch ist, so stolziert er da rum, lässt sich dann aber doch verjagen. Aber knuffig sind sie beide.
    Mittlerweile unterhalten sie sich auch schon und der "alte" wird ganz schön munter und vor allem viel aktiver als sonst. Aber auf seinem Käfig duldet er ihn immer noch nicht, aber dafür neben sich auf seinem Lieblingsplatz auf dem Schrank. Dort hat ihm Balu auch gleich gezeigt wo man doch überall so rumknabbern kann ... . ;) . Gestern war Ares sogar in Balus Käfig, da durfte Balu dann aber auch nicht mit rein.

    Und nächste Woche kommt dann der neue Käfig, wir haben da schon einen ins Auge gefasst, wollen uns aber noch etwas umsehen.

    Tschüß
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jaqueline,
    na siehste, hat ja nun geklappt :), werde deine beiden Themen mal zusammenführen, hoffe, ich mache es richtig......
    Tja, da hast du ein stolzes Lutinohähnchen :D, genau so führen sie sich auf ! Klingt ja ansonsten auch gut, was du berichtest. Wäre schön, wenn du weiter berichtest, auch wenn der neue Käfig da ist ( er sollte mindestens 1m lang, ca. 0,60 tief und ca. 1m hoch sein für zwei Nymphen, auch bei viel Freiflug ;) )
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Nymphen aneinander gewöhnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittiche aneinander gewöhnen

    ,
  2. wie lange dauert es bis sich zwei Nymphensittiche annähern

    ,
  3. nymphensittiche aneinander gewöhnen

    ,
  4. wie gewöhnt man zwei nymphensittiche aneinander ,
  5. zwei nym,
  6. Wie lange dauert es bis sich nymphensittiche aneinander gewöhnen,
  7. 2 nymphensittiche aneinander gewöhnen
Die Seite wird geladen...

Nymphen aneinander gewöhnen - Ähnliche Themen

  1. Wie gewöhne ich Pfaue aus Volierenhaltung an den Freigang?

    Wie gewöhne ich Pfaue aus Volierenhaltung an den Freigang?: Liebe Vogelfreunde, Ich habe ein Problem und hoffe hier fachkundige Hilfe zu finden. Für unseren drei Hektar grossen Park habe ich mir fünf Pfau...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  4. Vorstellung meiner 2 nymphensittiche

    Vorstellung meiner 2 nymphensittiche: Hallo, am Montag sind bei mir 2 drei Monate alte Nymphensittiche eingezogen. Sie haben bis jetzt die Zimmervoliere erkundet und werden innerhalb...
  5. Hund an Taube gewöhnen

    Hund an Taube gewöhnen: Hallo ihr, ich bin hier ganz neu und dementsprechend auch frischer Taubenbesitzer. Folgendes Problem: meinem Großvater, der eine große Taubenzucht...