Nymphen und Außenhaltung

Diskutiere Nymphen und Außenhaltung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, gerade habe ich mich unter "Suchen" schlau gemacht über das Thema Nymphen und Außenhaltung. Da das Thema in den Beiträgen, die ich...

  1. Mia

    Mia Federfeger

    Dabei seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen - NRW (zwischen Düsseldorf+Ess
    Hallo,

    gerade habe ich mich unter "Suchen" schlau gemacht über das Thema Nymphen und Außenhaltung. Da das Thema in den Beiträgen, die ich gelesen habe, sehr kontrovers diskutiert wurde, würde ich die Frage gerne noch einmal stellen:

    Kann ich einen Nymphensittich aus Zimmerhaltung jetzt, Anfang Mai, in eine Außenvoliere umquartieren? Er war jetzt 2 Tage und 2 Nächte draußen, allerdings bei Nachttemperaturen von 18,5 Grad in der ersten und 15,5 Grad in der zweiten Nacht. Jetzt soll es wieder deutlich kälter werden und ich überlege, ob ich den Nymphen wieder ins Zimmer hole bis sagen wir Juni oder Juli.

    Vorteil: er hätte es gewohnt warm, Nachteil: er säße in einem relativ kleinen Käfig. Außerdem: er kommt nicht recht zur Ruhe abends, denn in unserem Wohnzimmer ist oft bis spät nachts Halligalli.

    Alternative 1: Nachts reinholen und tagsüber in die Außenvoli lassen. Vorteil: mehr Bewegungsfreiheit tagsüber, Nachteil: das absolut stressige Einfangen abends, da er immer noch nicht allein in seinen Käfig findet. (Außerhalb kann er nicht bleiben.)

    Alternative 2: Ganz draußen lassen. Vorteil: Bewegungsfreiheit, kein Einfangen. Nachteil: Gefahr, dass er krank wird.

    Für Eure Meinungen wäre ich echt dankbar.

    Noch als Info: Alter und Herkunft des Nymphen sind unbekannt. Er ist Ostern zugeflogen und seitdem bei mir in Pflege mit meinen 4 Kanaries (die ihn sehr nerven) in einer 3-m-Außenvoli, bis wir einen Platz für ihn gefunden haben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 3. Mai 2005
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Es gab das Thema letztens im Laufsittich-Forum. Da hatte ein Userin auch Bedenken, ihre Ziegen jetzt in die Außenvoli zu setzen.

    Meine Meinung ist, dass es jetzt ideal ist, die Vögel auszuquartieren. Es drohen keine extremen Nachtfröste mehr und wenn die Voli gegen Wind und Wetter geschützt ist, dann dürften auch keine Krankheiten drohen.

    Zum Thema krank werden: Es kann immer sein, dass ein Vogel nicht 100% gesund ist. Du hast nie eine absolute Gewähr, dass es gut geht. Er kann sich nach Jahren auch noch über Wildvögel mit Krankheiten infizieren.

    Ich bin wie gesagt der Ansicht, dass es jetzt ideal ist, sie umzusiedeln. April/Mai/Juni sind eigentlich die am besten geeigneten Monate.
     
  4. #3 Pai_Chan, 3. Mai 2005
    Pai_Chan

    Pai_Chan Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83624
    Unsere Nymphen waren den ganzen Winter über in der warmen Wohnung. Wir haben sie jetzt vor ca. 2 Wochen in die Aussenvoliere ausquartiert.
    Der Vorteil dort ist, dass diese zur Hälfte überdacht ist (gegen direkte Sonneneinstrahlung oder starken Regen) und dass sie direkt an die Gartenhütte angebaut ist und wir einen Durchgank zum Käfig der innen steht gemacht haben - so können sie bei extremer Hitze oder Kälte immer in die kühle und geschützte Hütte gehen. Das nutzen sie auch, zB sitzen zur Mittagszeit bei sehr warmem Wetter wie gestern alle drinnen und auch nachts gehen sie freiwillig hinein um zu schlafen.

    Letztes und vorletztes Jahr hatten wir diese Lösdung noch nicht sondern nur den Käfig hinausgestellt, der war zwar extra überdacht aber es gab eben keine Rückzugsmöglichkeit.
    Wir haben sie relativ spät hineingeholt als es nachts schon knapp unter null Grad hatte - was ihnen aber nichts ausgemacht hat da sie selbst bei feuchter Witterung und kühler Luft herumgetollt sind und keinerlei Anzeichen gezeigt haben dass es ihnen schlecht ging. Sobald sie aber anfangen sich aufzuplustern und zusammenzukuscheln ist es Zeit, sie hineinzuholen.

    Ich würde sagen, dass man die kleinen ab Mai ruhig die ganze Zeit draussen lassen kann, es ist mild genug und wenn sie sich irgendwo geschützt zurückziehen können - umso besser.

    Auf jeden Fall würde ich deinem Kerlchen das Draussensein nun nicht mehr vorenthalten - auch den Stress mit dem allabendlichen Einfangen braucht es ja nicht, solange kein Frost herrscht (und das wird sicher nicht passieren) wirdd er auch gut draussen schlafen.

    Hier sind übrigens ein paar Bilder unserer Racker wie sie gestern den Sonnenschein genossen haben :)
     
Thema:

Nymphen und Außenhaltung

Die Seite wird geladen...

Nymphen und Außenhaltung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Vorstellung meiner 2 nymphensittiche

    Vorstellung meiner 2 nymphensittiche: Hallo, am Montag sind bei mir 2 drei Monate alte Nymphensittiche eingezogen. Sie haben bis jetzt die Zimmervoliere erkundet und werden innerhalb...
  4. Fragen zu Nymphen

    Fragen zu Nymphen: Hallo und ein Wunderschönen guten Morgen Wollte mich vorab mal über Nymphen infomieren. Hatte geplant so zum Ende /Anfang 2018 mir Nyphen an zu...
  5. Hannover: 6 Nymphen & Tauben - Suche/Biete Urlaubsbetreuung allgemein

    Hannover: 6 Nymphen & Tauben - Suche/Biete Urlaubsbetreuung allgemein: Hallo, Weil es für mich immer schwierig ist, wen zu finden, der*die für meine Vögel aufpasst, suche ich so allgemein jemanden in Hannover,...