Nymphen und Bourkes

Diskutiere Nymphen und Bourkes im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo erst mal, da ich ganz neu auf dem Gebiet "Nymphensittiche" bin, wollte ich noch bevor ich mir ein Paar zulege, einige wichtige Fragen...

  1. #1 Federkleid11, 24. Juli 2008
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Hallo erst mal,

    da ich ganz neu auf dem Gebiet "Nymphensittiche" bin, wollte ich noch bevor ich mir ein Paar zulege, einige wichtige Fragen stellen.

    1. Ich habe 2 Bourkesittiche die ich gerne mit Nymphen vergesellschaften will (wollte sie erst mit Wellis vergesellschaften, aber Nymphen sprechen mich schon etwas mehr an und außerdem wurde mir davon abgeraten) wollte ich wissen ob dies gut verläuft? (Kleine zanckereien wird es vielleicht schon mal geben.

    2. Ich habe eine Volieren/Hütte, also ist eine Hütte deren Türe ich offen lassen kann, da dahinter nochmal eine Gittertüre ist. Die Hütte ist 2,05m lang, 2,05m breit und 3m hoch. Reicht die Fläche für ein Paar?? Die Hütte ist mit einem Kletterbaum, Kletternetzen, Stangen, Katzengras und einer Schaukel ausgestattet. Futter und Wasser ist schon bereit gestellt.

    3. Obwohl das Haus isoliert ist, ist es im Winter dort sehr kalt, es geht also auch etwas unter die Minusgrad Grenze. Ich müsste sie also wenn es zu kalt wird, ins Haus nehmen.
    Hätten dann den ganzen Tag Freiflug,(wurde schon so ausgemacht bzw. geplant) müssten die Nacht aber im Käfig schlafen. Das ist OK oder??

    Gut das wäre vorerst alles, wälze noch das Internet nach INFOS.
    LG KEVIN PS: Danke für die Antworten.........:zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 owl, 24. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2008
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Kevin

    Bourkes habe ich zwar keine, obwohl sie mir sehr gefallen, dafür aber Nymphen, und die sind meine absoluten Lieblinge.

    So intuitiv würde ich sagen, dass Bourke- und Nymphensittiche besser zusammenpassen, als Bourkes mit z.B. Rosellas. Ob es kleinere Zankereien geben wird ? Dieses Risiko schätze ich eher als sehr gering ein, jedenfalls geringer als mit Wellis oder o.g. Rosellas zusammen. Letzte könnten deinen Bourkes sogar gefährlich werden. Nymphen sind doch recht friedliche Krummschnäbel :)

    Habe aber noch etwas für dich rausgesucht, was meine Vermutung untermauert.
    Klickst du hier und dann noch da

    deine 2. Frage:
    naja, 2,05 x 2,05 m ist nicht allzu gross. Zumal Nymphen sehr gute Flieger sind, und auch Spass am Fliegen haben. Andererseits sind die Maße grösser, als manch eine Zimmervoliere. Mit den Kletternetzen wäre ich skeptisch, ist das nicht ein Unfallrisiko, z.B. hängen bleiben oder strangulieren :?

    deine 3. Frage:
    ja, bei Frost und Kälte ins Haus reinholen, auch die Bourkesittiche. Freiflug ist wirklich sehr wichtig, und ich denke nicht "nur" für die Nymphen, sondern auch für die Bourken. Zum Schlafen in den Käfig, das ist ok... obwohl meine das nicht machen. Sie haben sich ihren Schlafplatz aufm Wohnzimmerschrank selbst ausgesucht :D
     
  4. #3 Federkleid11, 25. Juli 2008
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Danke owl für deine schnelle Antwort.
    Ich weiß das es nicht besonders groß ist, aber größer wie so manche Nymphensittiche je gesehen hat. In eineinhalb oder zwei Jahren wenn unsere Beerenbüsche weg sind, steht schon in Diskussion eine nochmals so große (also auch 4m2) Voliere dran zu bauen, also ist das Hüttchen dann das Schutzhaus. Ich schau mir das Netz einmal an, und stelle noch ein Foto hier rein, damit ihr mir Tipps geben könnt.

    LG KEVIn
     
  5. Ramona

    Ramona Guest

    Hi Federkleid,

    der User Zeitungsente hält Bourke mit Nymphis zusammen und soweit ich weiß klappt alles prima

    Vielleicht meldet er sich hier ja noch und schreibt mal seine Erfahrungen auf
     
  6. #5 elektroengel, 25. Juli 2008
    elektroengel

    elektroengel Geierwalli

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    bourkis und nymphen is absolut kein problem. die verstehen sich bei mir auch prima. allerdings bleiben meine nymphis den winter über draussen während ich die bourkis komplett rein hole (voliere in großer, von der sonne aufgewärmter halle). aber wenn du die möglichkeit hast die nymphen mit rein zu holen kann das sicher nicht schaden ;)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Federkleid11, 11. August 2008
    Federkleid11

    Federkleid11 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2007
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dahoam
    So wollte nun mal wieder was in meine Thema schreiben. Habe meine Bourkes nun in die Voliere gesetzt. Ihnen gefällts richtig, mein Bourke Männchen mutiert gerade zum Hamster, knabbert alles an. Nächste Woche Sonntag werden dann die Nymphen einziehen. Geperlter Hahn und Lutino Henne (Amigo und Lola).

    @Elektro Engel: Du schreibst du hast deine Nymphen im Winter drausen hast? Hat es bei dir dann auch minus Grade? Dann könnte ich ja meine auch drausen lassen? Die Bourkes rein holen? (Haben dann halt Freiflug im Haus.

    Vorraussichtlich wird nächste Jahr zwischen Frühling und Sommer noch mal ne 2*2*2m Außenvoliere dran gebaut. Etwas mehr als 8m2 reicht ihnen schon oder? Noch ne Frage und zwar ist der Hahn ne Handaufzucht. Könnte es sein das er mich irgendwie verteidigen will und etwas grob zu den anderen wird. Eifersüchtig z.B. ?
    Lg Kevin
     
  9. #7 elektroengel, 12. August 2008
    elektroengel

    elektroengel Geierwalli

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Kevin,
    ich habe ja nun eine meine Außenvoliere schon über 10 Jahre. In dieser Zeit hatten wir auch noch ziemlich harte Winter mit hohen Minusgraden. Ich habe an der Voliere einen Schutzraum, zwar unbeheizt aber gut isoliert, die Rückseite der Voli ist mit Baumarkt-Holzwänden versehen und an der Front sind Planen, die ich bei Bedarf herunterlassen kann, damit es nicht zu sehr zieht. Die letzten Winter waren allerdings so mild, daß ich mir die Planen sparen konnte. Wichtig ist, daß das Trinkwasser eisfrei gehalten wird und sie eine windgeschützte Rückzugsmöglichkeit haben. Bisher konnte ich keinen Unterschied bei der Lebhaftigkeit zwischen Sommer und Winter feststellen. Soll heißen, frech sind sie bei Kälte genauso wie bei Wärme :D
    Tagsüber scheint bei mir die Sonne so in die Voliere, daß sie auch bei Minusgraden sonnenbaden können. Die Bade- und Spaßplanschbecken leg ich im Winter über allerdings trocken, was nicht heißen soll, daß manche nicht versuchen in der Tränke zu baden (ist mir zwar rätselhaft wie sie das machen, aber irgendwie scheints zu gehen :nene:) Die Ziegen "spielen" auch gerne mit Schnee, der von der Seite hereingeweht wird, bzw. grabschen durchs Gitter danach. Ach ja, das Dach meiner Voli ist übrigens dicht so daß es weder hereinregnet noch -schneit (außer der Niderschlag kommt sehr seitlich). Ich kenn viele Volis wo das Dach nur aus Gitter besteht und die Vögel der Witterung ausgesetzt sind, wies damit im Winter aussieht, kann ich nicht sagen.
     
Thema:

Nymphen und Bourkes

Die Seite wird geladen...

Nymphen und Bourkes - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  4. Wohnästhetik bei Bourkes :)

    Wohnästhetik bei Bourkes :): Hallo zusammen, ich habe hier ewig nichts mehr über unsere Bourken geschrieben, die ja nun auch schon im 13ten Lebensjahr sind. Aber soweit sind...
  5. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...