Nymphen und Wellis in einer Voliere - gehts das und wie groß sollte die Voliere sein?

Diskutiere Nymphen und Wellis in einer Voliere - gehts das und wie groß sollte die Voliere sein? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, bisher habe ich nur mitgelesen. Derzeit habe ich 6 Wellis in einer Zimmervoliere l: 1m x b: 0,8m x h :2m. Allerdings mit...

  1. ZYX

    ZYX Guest

    Hallo,

    bisher habe ich nur mitgelesen.

    Derzeit habe ich 6 Wellis in einer Zimmervoliere l: 1m x b: 0,8m x h :2m.

    Allerdings mit ganztägigem Freiflug im vogelsicheren Zimmer.

    Nun bin ich am überlegen mir noch ein Pärchen Nymphis dazu zu holen.

    Nun meine Frage im einzelnen:

    - wie groß muß die Voliere mindestens sein?

    - die jetztige Voliere könnte auf ca. 1,7m verlängert werden, würde das ausreichen?

    - welche Erfahrungen habt Ihr bei der Zusammenhaltung von Wellis und Nymphen gemacht?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    ZYX
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo!

    Wellis und Nymphen kann man in der Regel gut zusammenhalten. Man muß dabei aber beachten, daß die Nymphen recht sensibel und zum Teil sehr gutmütig sind und somit von den eher frechen Wellis "geärgert" werden können.

    Du mußt auf jeden Fall sicherstellen, daß die Nymphen sich zurückziehen können.

    Die Größe der Voliere hängt natürlich auch von der Menge des Freiflugs ab. Wenn sie aber täglich draußen sind, sehe ich bei einer länge von 1,70 m keine Probleme, auch nicht mit 6 Wellis.

    Ansonsten hängt es immer vom Charakter der Vögel ab, ob es klappt oder nicht.

    Ich selbst habe 6 Nymphen und 4 Wellis zusammen in einer Voliere, die ständig offen ist. Geht prima, weil sie sich eben aus dem Weg gehen können.
    Ein wenig aufpassen sollte man, wenn die Nymphen am Brüten sind, weil die Wellis durch ihre Neugier schon mal stören könnten. Aber auch das hat bei mir bisher gut geklappt, habe aber auch einen sehr tollen Nymphenhahn, der seine Frau samt Eier prima verteidigt :)
     
  4. #3 Federmaus, 12. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Und willkommen in den Vogelforen :p 8) .

    Wäre schön wenn ich einen Namen hätte wie ich Dich ansprechen kann :) .


    Ich würde keine 2 Nymphen zu 6 Wellis setzen.
    Denn die beiden Arten sind vom Charakter her so unterschiedlich, das die gutmütigen Nymphen von den Frechen Wellis nur schikaniert werden würden.
     
  5. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Heidi :)

    Naja, bei der Volierengröße und täglichem Freiflug ist das aber durchaus machbar. Hängt ja auch - wie gesagt - vom Charakter der Vögel ab.

    Gut, bei mir sind die Nymphen mittlerweile in der Überzahl, aber anfangs hatte ich auch nicht so viele, und die Wellis haben sich ab und an mal an die Nymphen rangemacht, aber auch nicht ständig. Es ist vielmehr so, daß die Wellis untereinander "spielen", und die Nymphen auch.

    Ich weiß, daß oft davon abgeraten wird, ein Nymphenpaar zu mehreren Wellis zu setzen, wenn aber genug Platz ist, sehe ich da keine großen Probleme.
     
  6. Annabell

    Annabell Guest

    Hmm... also ich habe bis jetzt zwei Wellis und drei Nymphen, werden aber bald 6 Wellis und 4 Nymphen sein. Ich hoffe, dass es bei mir klappt, aber wenn sie genügend Platz zum ausweichen haben geht das glaub ich schon!

    liebe Grüße, Annabell
     
  7. #6 Federmaus, 12. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Also bei mir hat 1 zugeflogener Welli 3 Nymphen in schach gehalten.

    Die Nymphen durften nur schlafen wenn er auch wollte, oder futtern wenn er satt war trotz 5 Futterschüsselchen.
     
  8. #7 Regina1983, 12. Juni 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Also meine 2 Nymphis können sich sehr gut gegen die Wellis durchsetzen, und wenn es doppelt so viele Wellis wären, immer noch. Sie sind die "Bosse" in der Voliere. Wenns Keimfutter gibt, sind immer zuerst die Nymphis dran, den Rest bekommen dann die Wellis.

    Ich habe eine Voliere von 1 m breite und 2 Nymphis und 4 Wellis dadrin (meistens sind sie aber draußen, sie haben 24 h Ausflug im Vogelzimmer und können sich aussuchen wann sie rein und raus gehn wollen). Die Nymphis schlafen draußen auf einem Regal, die Wellis in der Voliere.

    LG

    Regina
     
  9. Evetina

    Evetina Guest

    Hoi,

    also, ich denke, wenn die Geier ein vogelsicheres Zimmer zum Fliegen haben, dann ist es absolut möglich, Wellis und Nymphis gemeinsam zu halten.

    Bei uns wohnen im Vogelzimmer immerhin 10 Wellis und (noch) 7 Nymphen, und ich bin sehr froh, dass die Nymphis inzwischen ein kleiner, aber feiner Schwarm sind, denn als Spucki und Kirki noch alleine bei unseren Wellis waren (und da hatten wir "erst" vier Wellis) haben unsere kleinen Parasiten-Geiers den armen Nymphis das Leben zur Hölle gemacht (und damals waren sie auch bereits in einem Vogelzimmer!)
    Das Problem ist halt, Nymphis sind irrsinnig gutmütig und manchmal auch etwas, na ja, langsam im Denken ;) , und Wellis sind an sich überhaupt nicht gutmütig, stur und auch noch blitzgescheit und raffiniert. (das ist jetzt nicht allgmeingültig, trifft halt auf unsere Wellis und Nymphis zu :) )
    Ausserdem habe ich beobachtet, dass sich alle Geiers, egal ob jetzt Wellis oder Nymphis einfach wohler je fühlen, je mehr Kumpels sie haben (natürlich immer in Relation zum Platz gesehen)

    Also, langer Rede kurzer Sinn (ich weiss, blablabla *lach*): ich denke, sicher kannst du mit deinen Wellis Nymphis halten, aber wenn du eh ein eigenes Vogel(freiflug)zimmer hast und eine Voliere, die 170cm lang ist, bekommst, vielleicht kannst du statt zwei Nymphis vier Nymphis nehmen, dann gehts deinen Neuzugängen nämlich garantiert überhaupt supergut :)
     
  10. Lindi

    Lindi Guest

    Da kann ich Evetina natürlich nur zustimmen, gemeinsam sind sie noch stärker :)
     
  11. Annabell

    Annabell Guest

    Huhu!

    Das war Anfangs bei mir auch so. Aber mit der Zeit lernen die Nymphs sich zu verteidigen und lassen sich nichts mehr gefallen. Die Wellis gehen den Nymphen zZ gar nicht mehr zu nah hin, weil Icarus Coco und Loki schon jeweils einmal blutig gehackt hatte (aber nur ganz kleine Wunden, die nicht schlimm waren). Seitdem haben die Wellis respekt vor den Nymphs. (naja, nicht ganz, hin und wieder können sie doch nicht wiederstehen und müssen die Nymphis an den Schwanzfedern packen :s )

    liebe Grüße, Annabell
     
  12. Lindi

    Lindi Guest

    Klar, ärgern tun sie die Nymphen schon, aber das hält sich in Grenzen. Umgekehrt hacken die Nymphen ja auch nach den Wellis, also gleicht sich das wieder aus.

    Deswegen eben viel Platz :p
     
  13. #12 papagallo, 12. Juni 2003
    papagallo

    papagallo Guest

    hey

    vielleicht bin ich mit der frage etwas fehl am platz, aber dennoch: kann man nymphen mit aga`s zusammen halten? Ich habe gehört nymphen sind immer so laut und schreien den ganzen tag, stimmt das? ich finde die nämlich schön.... und ich steh auf vögel. (jedoch nur wenn mir die "artgerechte Heimhaltung" gelingt, von den bedingungen her...

    vielen dank schon mal

    papagallo
     
  14. Lindi

    Lindi Guest

    Hi papagallo,

    Nymphen sind weder laut, noch schreien sie den ganzen Tag :?
    Ein unglücklicher Nymph allerdings schon, ob alleine oder falsch gehalten, der kann ziemlich laut sein.

    zu den Agas: ich selbst habe keine, es wird aber immer wieder davor gewarnt, daß man Agas auf keine Fall zu Nymphen setzen soll, weil hier wirkliche Unverträglichkeit herrscht. Die beiden Arten kommen aus völlig unterschiedlichen Lebensräumen und haben völlig unterschiedliche Bedürfnisse.
    Bei Wellis und Nymphen ist zumindest der Lebensraum schon mal der gleiche.

    Es melden sich sicher noch Leute mit Agas, aber wie gesagt, hier wird nur abgeraten, die Nymphen leiden wirklich darunter.
     
  15. #14 Federmaus, 12. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Agas können mit ihren großen Schnabel fest zubeißen und unter anderen auch ein Nymphenzehchen abbeißen.

    Ich würde von dieser Kombination abraten.
     
  16. Lindi

    Lindi Guest

    hai Heidi,

    das war es wohl, was ich im Hinterkopf hatte, konnte mich nur nicht wirklich dran erinnern :)
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Evetina

    Evetina Guest

    Hoi,

    also an sich würde ich Agas nicht gemeinsam mit Nymphen halten.

    Wir haben zwar zwei Agas in unserem Vogelzimmer, diese verstehen sich auch supi mit den Wellis und Nymphen, allerdings sind die Agas arme Schweine, reel betrachtet, da unsere Parasiten-Wellis sogar die Agas unterbuttern, was nur geht :) Aber unsere Agas sind wirklich ganz ganz gutmütig, was bei Agas wohl eher die Ausnahme ist.

    Generell sag ich: Agas und Nymphen = eine ganz schlechte Kombination
     
  19. ZYX

    ZYX Guest

    Vielen Dank erstmal!

    Hallo an alle,

    vielen Dank erstmal für die schnellen und ausführlichen Antworten.

    Ich werde mich jetzt erstmal um die Vergrößerung der Voliere kümmern, d. h. da ich eine fertige Zimmervoliere vor 1,5 Jahren gekauft habe, muß ich mich mit dem Hersteller in Verbindung setzten, ob ich ohne Probleme Anbauteile bekommen kann.

    Sowohl eine Verlängerung incl. einer 2ten Futterschublade auf 1,5m als auch auf 1,7m sind auf jeden Fall Sondermaße, Standard ist immer 1 oder 2m. Und das ganze muß zu einem halbwegs vernünftigen Preis klappen.

    Wenn ich da genaueres weiß, sehe ich weiter.

    Bis denne und noch mal vielen Dank.

    Herbert
     
Thema:

Nymphen und Wellis in einer Voliere - gehts das und wie groß sollte die Voliere sein?

Die Seite wird geladen...

Nymphen und Wellis in einer Voliere - gehts das und wie groß sollte die Voliere sein? - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  3. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...