Nymphen & Wellis - Frage

Diskutiere Nymphen & Wellis - Frage im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an Alle! Ich bitte Euch um Eure Meinung bei einem Problem von einem Freund. Er besitzt seit 2 Jahren 2 weibliche Nymphensittiche (ca....

  1. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hallo an Alle!

    Ich bitte Euch um Eure Meinung bei einem Problem von einem Freund.

    Er besitzt seit 2 Jahren 2 weibliche Nymphensittiche (ca. 14 Jahre alt) die seit mindesten 13 Jahren zusammenleben.
    Die zwei Damen sind nicht die dicksten Freunde. Gegenseitige Gefiederpflege gibt es z.B. nicht. Es ist aber auch nicht so, daß sie sich andauernd streiten.
    Eine der beiden Nymphen rupft sich aber die Federn aus, mal mehr, mal weniger stark.
    Der Freund war jetzt mit beiden Vögeln bei einem vogelkundigen Tierarzt.
    Der TA sagte die Nymphendame sei ***uell frustriert und rupft daher. Er sollte eine der Beiden weggeben und statt dessen einen Hahn nehmen.
    Mein Bekannter will aber die zwei nicht auseinanderreißen - er hängt auch an Beiden. Zwei Nymphenhähne und dann züchten wie der TA meinte kommt für ihn aber auch nicht in Frage.

    So jetzt zur Frage:
    Die rupfende Nymphin ist immer total von einen meiner Wellihähne begeistert, wenn ich sie zur Pflege hier habe.

    Wäre es eine Lösung statt zwei Nymphenhähne zwei Wellihähne dazuzunehmen?
    Laut Aussagen hier im Forum ist die Kombination Welli - Nymphen im Prinzip okay. Wäre dies aber auch eine Möglichkeit um die rupfende Nymphendame abzulenken?

    Ich bin für alle Anregungen, Tips, Ideen dankbar!:)

    Ach ja - ich hab ihm angeboten, falls er es mit zwei Wellis probieren möchte und es nicht klappt, würde ich die zwei Wellis nehmen. Ich hab schon zwei Wellihähne und eine große Zimmervoliere mit Platz für mehr.


    Danke für Eure Hilfe :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Das eine der Nymphinnen ***uell frustiert ist und deshalb angefangen hat zu rupfen ist nachvolllziehbar.
    Auch wenn sie den Welli mag, ein Partnerersatz ist er nicht.

    Wellis und Nymphen kann man gemeinsam halten, aber nicht miteinander verpaaren. Alleine schon ihre Sprache ist unterschiedlich.

    Entweder, die beiden Damen bekommen noch zwei Herren dazu, oder eine Henne gegen einen Hahn austauschen, wenns von Platz her nicht geht mit vieren.
     
  4. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo,

    Krabbi hat schon alles gesagt.

    Durch die Wellis wird sich die Nymphendame nicht ablenken lassen.
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Gaby :0-
    Und willkommen bei uns im Nymphenforum :p .


    Recht gebe ich den TA das die Hennen S exuelfrustriert sind und deswegen Auffälligkeiten wie rupfen und schreien zeigen. Und sie deswegen Hähne brauchen.

    Aber damit ein Paar ihren Bruttrieb ausleben kann muß ich nicht züchten. Sollte ein Paar brüten und Eierlegen ist es überhaupt kein Problem diese gegen Kunststoffeier auszutauschen. Damit können sie auch den Bruttrieb ausleben.



    Es wird zwar oft gemacht aber die Gemeinschaftshaltung von Wellis und Nymphen ist oft für die Nymphen mit viel Streß verbunden. Da die frechen Wellis den ruhigen Nymphen sehr zusetzen können. Es sollte immer sehr viel Platz (am besten getrennte Käfige) zum Ausweichen sein und die Nymphen in der Überzahl..

    Die Verbindung Welli - Nymph ist nur eine Notlösung und sobald ein passender Nymphenhahn da ist, ist auch der Welli nicht mehr interessant.

    Kann es sein das Dein Wellihahn einsam ist :? Und er deswegen den Kontakt zur Nymphenhenne sucht :? .
     
  6. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Toll wieviel Infos ich schon bekommen habe :) :)
    Danke!

    Heidi
    Ich habe zwei Wellihähne, die sich saugut verstehen. Leider kann Tweety nicht toll fliegen und Sylvester ist ein kleiner Kamikaze :D
    Sylvster findest es toll, wenn die Nymphen da sind, weil dann die zwei mit ihm durch die Wohnung düsen :D

    Wie sähe es denn aus, wenn man erst mal einen Nymphenhahn dazunimmt. Kommt es in dieser Kombination mit Sicherheit zu Problemen oder könnte es funktionieren.

    Wie groß sollte denn der Käfig für drei oder vier Nymphen sein, die den ganzen Tag Freiflug haben?

    Mein Bekannter ist etwas frustriert. Er hat die Zwei aus schlechter Haltung bekommen und hat schon sehr viel erreicht. Z.B.
    hatten Beide Angst vor der Hand, inzwischen lassen sie sich sehr gerne kraulen.

    Ich denke, das Forum hier kann ihm dann ein paar Denkanstöße geben, damit er die richtige Lösung für sich und die Nymphen findet.
    Danke nochmal
    :0-
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Gaby :0-


    Da haben wir ja schon das Problem Deines Sylvesters. Er braucht einen Partner zum rumfetzen :p .
    Eine Bekannte hat ein ähnliches Problem. Sie bekam einen flugunfähigen Welli aus jahrelanger Einzelhaltung. Von den anderen Wellis wird er ignoriert. Sie ist jetzt auf der Suche nach einen weiteren flugunfähigen Welli als Partner.


    Vertragen werden sie sich schon. Aber die S exuellefrustration bleibt trotzdem bestehen da ein Welli kein Geschlechtspartner für einen Nymphen sein kann. Es kann sogar sein das es den Frust und die Rupferei noch verstärkt. Da auch wie Doris schon schrieb sie ja auch unterschiedliche Sprachen sprechen.


    Also 3 Nymphen ist keine gute Zahl, denn einer ist dann immer der Außenseiter.
    Eigentlich kann ein Käfig nicht groß genug sein. Denn es gibt immer Situationen wie Krankheit, Urlaub, .... wo der Freiflug eingeschränkt ist. Also für 2 Paare würde ich ~1,5m Länge x 0,7m Breite und mindestens 1m Höhe sagen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Gaby,

    bei 3 Nymphen wird es, meiner Meinung nach, auf Dauer gesehen Schwierigkeiten geben.
    Denn was wird die Single-Henne tun, wenn sich die andere dem Hahn zuwendet?
    Sicher kannst Du erst eine Henne nehmen undsehen was sich tut.
    Aer Du solltest dann auch bereit sein, schnellstmöglich eine weitere Henne aufzunehmen.
    Vorhersagen was und wie es abläuft, kann man leider nicht.

    Zum Käfig:
    Bei ganztätigem Freiflug kann der Käfig/die Voliere natürlich etwas kleiner ausfallen, da diese(r) ja nur als Futter- und Schlafplatz genutzt wird.
    Aber eine Breite von 1,00 m sollte schon ein Minimum sein.

    Bei mir sitzen momentan 6 Nymphen in einer Voli mit den Maßen 1,50 Höhe - 1,00 m Breite - 0,60 cm Tiefe.
    Das ist eigentlich, für meine Begriffe, viel zu klein.
    Aber ich war am Anfang ja auch nicht auf 6 (äh, Entschuldigung 7 Nymphen eingerichtet ;) ).
    Meine Geier harmonieren aber als Gruppe sehr gut zusammen und mit täglichem Freiflug während der Woche und meist ganztägig am Wochenende geht es ganz gut - bis dann endlich eine größere Voli da sein wird.

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas "weiterhelfen" !? :0-
     
  10. #8 Frank M, 20. Dezember 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Dezember 2003
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Gaby,

    ich rate auch zu zwei Weibchen. Sonst wird es mit Sicherheit früher oder später zu Ärger kommen.:? Also Zwei Männchen und zwei Weibchen.
    Meine Voliere ist 1,50 m lang, 0,75 breit und1 m hoch (Der Unterbau ist 0,80 m hoch) Und ich habe mitlerweile sechs Nymphen und zwei Wellis. Bis auf kleine Streitereien vertragen sich alle miteinander.:0- Als ich die Voliere bekam hatte ich aber auch nur zwei Nymphen. Naja, und dann wurden im Laufe der Zeit sechs Nymphen und ein Wellipärchen dadraus.



    Grüße, Frank:0-
     
Thema:

Nymphen & Wellis - Frage

Die Seite wird geladen...

Nymphen & Wellis - Frage - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  3. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...