Nymphen+Wellis

Diskutiere Nymphen+Wellis im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen Ihr Nymphen- und Welli-Freunde :zustimm: ich bin neu hier :zwinker: Wir haben 6 Wellis und haben uns gestern 2 Nymphen geholt....

  1. #1 Abendeule, 3. April 2005
    Abendeule

    Abendeule Guest

    Hallöchen Ihr Nymphen- und Welli-Freunde :zustimm:

    ich bin neu hier :zwinker:

    Wir haben 6 Wellis und haben uns gestern 2 Nymphen geholt.

    Die Nymphen haben wir erstmal extra in einem großen Käfig untergebracht.

    Nun meine Frage, wie lange sollte man warten, dass sie das erste Mal raus können? Sollte man sie zuerst mal an die Hand gewöhnen, oder finden sie auch so gleich in den Käfig zurück? Bei den Wellis hatten wir eigentlich nie Probleme, aber bei den Nymphen bin ich mir nicht so sicher.

    Wann kann ich die Nymphen zu den Wellis in die Voliere lassen?

    Über Antwort würde ich mich freuen.

    Hier ein Foto der Wellis:

    [​IMG]

    und hier unserer Neuzugänge Max und Cindy:

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mieziekatzie, 3. April 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Hallo und ein herzliches Willkommen hier!!

    Du hast ja eine süße Bande... :D

    Ich warte mit meinen Geierchen immer mindestens eine Woche, bis ich sie mal fliegen lasse. Die ersten paar Tage lasse ich so in Ruhe...fass nur zum Futter und Wasser geben rein.
    Der Käfig bzw. Voliere steht dort, wo wir uns den ganzen Tag aufhalten, dass sie sich an uns gewöhnen.

    Natürlich wäre es besser, wenn sie keine Scheu vor dir haben und du sie einfach in den Käfig setzten kannst, ohne eine Stunde keschern zu müssen...Das tut den Geiern nämlich gar nicht gut :+klugsche .

    Wie gross ist denn die Voliere von den Wellis? Das sie im Notfall flüchten können, wenn die Nymphys ihren schlechten Tag haben.
    Ich hatte nie Probleme mit Wellis und Nymphen, aber vielleicht haben ja andere schlechte Erfahrungen damit gemacht...
    Allerdings muss man die Rückziehungsmöglichkeiten beachten. (Meine Aussenvoliere im Anhang)

    Viel Spass mit deinen Nymphengeiern...
    Christa
     

    Anhänge:

  4. #3 Stefan R., 3. April 2005
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    das sind ja zwei Nette:) Also grundsätzlich solltest Du so lange warten, bis die Vögel ihre Umgebung einigermaßen "ausgecheckt" haben. Dann können sie sich beim Freiflug besser orientieren.

    Die Zahmheit würde ich persönlich nicht als entscheidendes Kriterium hernehmen, denn das kann lange dauern, obwohl es das Zurücksetzen in den Käfig natürlich erleichtert.:) Meine habe ich, obwohl sie noch nicht zahm waren, dennoch rausgelassen. Es hat gut geklappt, da ich wie gesagt erstmal ne Woche damit gewartet habe. So konnten sie sich ihre Umgebung genau ansehen.

    Zu den Wellis können sie prinzipiell schon. Ich würde sie, da die Wellis in der Überzahl sind, aber getrennt halten. Ein Pärchen Wellensittiche, ein Pärchen Nymphen würde gehen. Aber in der Gruppe sind die Wellis sehr "mutig" und dementsprechend aufmüpfig. Die Nymphen kommen so schlecht zur Ruhe, wenn sie ihre "Schaffenspausen" haben.
     
  5. #4 Federmaus, 3. April 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    und willkommen hier :prima:


    Ich finde auch wie meine Vorredner das es für die Nymphen besser ist eine eigene Zimmervolie zu bekommen. Da die Wellis sehr frech und wesentlich agiler, unruhiger, ... sind als die Nymphen.

    Infos zur Eingewöhnung und Verpaarung findest Du hier.
     
  6. angi1607

    angi1607 Guest

    Hallo,
    ich hatte Welli´s und Nymphen immer zusammen, hatte nie Probleme :trost:
    Aber warte noch eine Woche, damit sich die Nymphi´s an ihre neue Umgebung gewöhnen können, toi toi toi :prima:
    Gruß angi1607
     
  7. #6 Eiersammler, 3. April 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Hab leider andere Erfahrungen gemacht. Die Frage ist nähmlich können die Nysis vor den Wellis reisaus nehmen? Bei mir haben die Wellis einen kleinen Nysi regelrecht masakriert. Er hats glücklicherweise überlebt. Ach ja, ich find ne Voliere auch besser
    Sabine
     
  8. Tania572

    Tania572 Guest

    Hallo,

    gestern habe ich es gewagt und meine Wellis zusammen mit dem Nymphensittich rausgelassen. Sie haben sich "gut" verstanden, d. h., es hat keiner dem anderen an den Schwanz gepickt oder so! :zwinker:

    Ich hoffe, dass die Züchterin sich bald bei mir meldet und Henri unser Nymphensittich eine Partnerin bekommt! :D
     
  9. #8 Federmaus, 4. April 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tania :0-

    Gemeinsamer Freiflug ist meist kein Problem. Da die Nymphen genug Platz haben sich zurückzuziehen. Zu Props kann es höchstens kommen wenn sie brutig sind.



    Wenn sie in der Volie genügend Platz haben ist meist (es gibt immer Querrulanten) auch eine Gemeinschaftshaltung möglich.

    Die Mindestanforderungen für 1 Nymphenpärchen bei täglich mehrstündigem Freiflug sind 1,5m x 0,7m x 1m (l x b x h).
    Da dies in der Wohnung oft nicht machbar ist, sollte für ein Pärchen, aber nur bei täglich mehrstündigem Freiflug, ein Minimum von 1m Länge, ca. 0,60m Tiefe und 1m Höhe gelten, so dass den Vögeln im Käfig wenigstens noch ein kurzer Flügelschlag von einem Sitzast zum gegenüberliegenden möglich ist.
    Bei einer Gemeinschaftshaltung mußt Du den benötigten Platz dafür dazurechnen.
     
  10. #9 Stefan R., 4. April 2005
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Wie gesagt, mit einem Pärchen von jeder Art kann es gut gehen, aber man sollte nichts riskieren.

    Ich habe bei zwei Arten auch darauf geachtet, dass sie sich aus dem Weg gehen können. Ggf. kann man die Voli auch aufteilen. Ich halte Ziegensittiche und Nymphen zusammen. Generell sollte man diese Vorsichtsmaßnahmen treffen, auch bei einem Schwarm gleichartiger Tiere kann es während der Brut Zankereien geben, man muss immer gewappnet sein.
    Tiere können sich in Gefangenschaft halt nicht aus dem Weg gehen.
     
  11. Pai_Chan

    Pai_Chan Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83624
    Unsere Wellis (2 Männchen) wohnen seit dem ersten Tag problemlos zusammen mit unseren Nymphen (8 Stück)
    Im Winter in der Voliere in der Wohnung und im Sommer in der Gartenvoliere mit mehr Platz gab es noch nie Probleme - im Gegenteil, sie sind zärtlich zueinander, putzen sich gegenseitig und füttern sich sogar. :trost:
    Die Weller sind schon etwas stürmischer in ihrer Art, fliegen viel häufiger und klettern weniger. Aber das ist bei unseren kein Problem - wahrscheinlich, weil sie sowieso in der Unterzahl sind.
    Die Wellis haben untereinander lange keine so feste Bindung wie zu einigen Nymphen - schon merkwürdig.
    Vor allem schaut es immer so nett aus wenn der kleine Weller den großen Nymphenfreund füttert als sei es sein Junges :D
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hi!

    Also bei uns wohnen 7 Wellis und 8 Nymphis zusammen.
    Das geht auch im Prinzip recht friedlich ab. Nur wenn die Wellis meinen, sie müßten mal wieder die Nymphis ärgern sollten die Nymphen genug Platz haben um auszuweichen.

    Heute mußten unser alle drin bleiben, weil wir heute interessenten für unsere Wohnung da hatten. War alles friedlich, bis Welli Silver meinte sich an Pauls (Nymph) Schwanz zu hängen... :k :k :k Das fand Paul gar nicht lustig....
     
  14. #12 Pai_Chan, 1. Mai 2005
    Pai_Chan

    Pai_Chan Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83624
    Hab nun gestern mal versucht in der richtigen Situation ein Bild zu machen - ist nicht immer ganz einfach wie ihr sicher alle wisst^^

    Hier links kann man erkennen wie einer unserer Nymphis von unserem Blauen gefüttert wird - find das soo niedlich :freude:
     

    Anhänge:

Thema:

Nymphen+Wellis

Die Seite wird geladen...

Nymphen+Wellis - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  5. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...