Nymphen Zucht

Diskutiere Nymphen Zucht im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Früher gab es zudem einfach auch nicht die heutigen Informationsmöglichkeiten. Im Nachhinein muß ich allerdings selbstkritisch feststellen, daß...

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Früher gab es zudem einfach auch nicht die heutigen Informationsmöglichkeiten. Im Nachhinein muß ich allerdings selbstkritisch feststellen, daß ich mir auch ohne externe Hilfe hätte sagen können, daß Einzelhaltung nicht gut sein kann. Ich hatte als Kind auch einen Einzelwelli .... Züchter und Händler waren leider oft auchkeine Hilfe und ich kann mich nicht erinnern, daß in einem der Bücher die ich mir in der Stadtbibliothek auslieh mal irgendwo nachdrücklich auf Paarhaltung hingewiesen wurde. Trotzdem schäme ich mich bei dem Gedanken daran wie meine ersten Wellis leben mußten....
    Wer sich allerdings wissentlich trotz fundierter Information gegen das Wohlbefinden der ihm anvertrauten Vögel entscheidet, macht sich wirklich schuldig!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. badina

    badina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    deutschland
    was labert ihr habt ihr jeder von euch
    2 vögel
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ja, haben wir. Mindestens 2 (ich hab 4 ... davon sind 3 richtig zutraulich obwohl sie nie auch nur eine Sekunde ihres Lebens alleine waren)
    Übrigens erwarte ich von Dir einen höflicheren Ton.
     
  5. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Ja. Mindestens.
    Wir zum Bespiel haben 6 Nymphensittiche.
    Nein, die sind nicht zahm, kommen nicht kuscheln und bringen uns auch nicht Rechtschreibung bei. Die helfen auch nicht bei den Hausaufgaben.
    Aber niemand von denen ist alleine - weil - jeder einzelne hat noch die anderen fünf.
    Sie nehmen Futter aus der Hand, bekommen keinen Panikanfall, wenn wir in der Voliere sind oder unsere Hunde draußen rumstromern.
    Sie sind sich selbst genug, dulden uns als Futtergeber, als Putzkolonne und erfreuen uns mit dem Schwarmverhalten. Auch wenn es nur ein verdammt kleiner Schwarm ist, aber jeder Vogel hat seinen eigenen Charakter.

    Es gibt Tiere, die kann man einzeln halten.
    Goldhamster!
    Nichts gegen Goldhamster, vor allem werden diese nicht wirklich alt, und wenn Du liebe(r) Badina dann in die Pubertät kommst, ist der Hamster wenigstens vom Leid des Zusammenlebens mit Dir erlöst.
    Ein Nymphensittich wird um die 20 Jahre alt und muß also bei und mit Dir 20 Jahre leiden.

    Ohne Grüße
    Ines
     
  6. #25 Le Perruche, 5. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Interessant ist, dass schon Alfred Brehm darauf hingewiesen hat, dass z.B. Wellensittiche paarweise zu halten sind. Auch Karl Ruß hat sich schon dahingehend geäußert. Beider Todestag liegt im 19. Jhd. Irgendwann haben dann unsere "Fachbuchautoren" das Wissen der Alten vergessen. Über die Gründe kann man - manchmal auch böse- spekulieren.

    Und diese lange verbreiteten Fehlinformationen haben bis heute Wurzeln geschlagen.
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    nicht jeder, die meisten hier haben mehr. So auch ich: 2 Wellis und 2 Nymphen.

    Du schreibst doch selbst, dass du bereits gezüchtest hast. Was immer der/die geneigte UserIn darunter verstehen mag :~

    Erst Recht sollten wir - wobei ich meinen VorschreiberInnen uneingeschränkt zustimme - dich dann nicht auf die Dringlichkeit der mindest. Paarhaltung hinweisen müssen.

    Ich schreibe dir mal, wie's bei mir war. Auch ich habe meinen 1. Welli (da war ich 14) 4 Jahre lang alleine gehalten. Das war von 1974 bis 78. Dann wurde aus meiner Verwandtschaft die Bitte an mich herangetragen, ob ich (weg. Schwangerschaft der damaligen Halterin) nicht noch einen zweiten Welli aufnehmen könnte. Konnte ich !! Von da an wusste ich, auch wenn in der Literatur wenig über Paarhaltung stand, was zu tun und richtig ist. Naja, zumindest dass Vögel nicht einzeln gehalten werden dürfen. Meine Wellis lebten mir das vor, jeden Tag. Man muss nur Augen im Kopf haben.

    Im Übrigen musst du hier niemand des Laberns bezichtigen, du hast doch um Rat gefragt, oder nicht ?
    So, ich glaub das wars erstmal von meiner Seite.
     
  8. #27 Le Perruche, 5. August 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Eigentlich wollte ich zu dem Zeitpunkt noch sagen "Don't feed the trolls" und es einem der Modis überlassen das Thema zu schließen, aber heute abend denke ich, die heutige Jugend ist auch nicht mehr das was sie mal war....
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    P.S.: ich habe so um die 100 Vögel.
     
  11. Thomas P.

    Thomas P. Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39387 oschersleben
    hi ich bin zwar auch erst 13 halte aber keine meiner vögel einzenl (bei einzelhaltung könnt ich kotzen) sch**ß tier***ler
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Na, ganz pauschalisieren kann man es auch nicht. Man muss immer differenzieren, um welche Vogelart es geht.
     
  13. badina

    badina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    deutschland
    ich finde es so traurig das ihr so was schreibt ich kann auf tierqualer kotzen und so ein scheiss
    weil ich nichts schlimmes gesagt hab ich habe gesagt meine mutter passt auf ihn auf wen ich in der schule
    bin sonst ist er immer draußen bei mir und das ihr was über meine mutter was sagt ihr habt kein bissjen respekt
    ich kann auf euch verzihten brauche keine beleidigungen obwohl ich nur hilfe brauchte egal
    ps er kommt sogar in meiner hand und frisst drauss 8(
     
  14. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Und ich finde es traurig, daß Dir die "Zahmheit" des Vogels wichtiger ist als dessen Wohlbefinden. Sowas ist einfach egoistisch und hat mit Tierliebe nichts zu tun. Ich schrieb ja schon, daß ich aus UNWISSENHEIT meinen ersten Welli alleine hielt.
    Per Zufall kam dann ein zweiter dazu und seitdem habe ich nie wieder einen Vogel in Einzelhaltung gehabt - mein Gewissen hätte das nicht zugelassen.
    Bei Dir ist das offenbar anders, das hat nichts mit Beleidigung zu tun sondern nur mit einer Dir unbequemen Wahrheit.
    Nochmal ganz klar (damit Du nicht sagst,Du hättest keine Information bekommen) :
    Alle Papgeienvögel sollten mindestens paarweise gehalten werden. Gegengeschlechtlich verpaart. Alles andere ist Tierquälerei.
    Und ein Mensch - mag er sich noch so sehr um das Tier kümmern- ist kein Ersatz für einen Partnervogel ! Und das denken wir uns nicht aus um Dich zu ärgern sondern es ist ganz einfach eine Tatsache die man nicht wegdiskutieren kann - auch wenn das nicht der erwünschte Rat ist.
    Wenn Du das ignorierst, ist es Deine Sache - aber dann mußt Du damit leben, gegen besseres Wissen eben nicht dem Wohl des Vogels zu dienen wie es Deine Aufgabe als verantwortungsbewußter Halter wäre. Der Vogel kann sich seinen Besitzer ja leider nicht aussuchen sondern ist ihm auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Daraus leitet sich die Verantwortung ab.
     
  15. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Zu mir kam einmal eine türkische Familie. Sie wollten einen älteren Kanarie. Dann sahen sie meine Jungvögel. Die Mutter versuchte, mich zu überreden, ihr einen noch nicht futterfesten Jungvogel zu verkaufen. Ich lehnte ab. Sie erklärte, dass es in der Türkei ganz normal ist, solche Handaufzuchten zu machen. Das sei fast sowas wie eine Tradition. Die Familien hielten sehr gern so zahme Vögel als integrierte Familienmitglieder. Ich erklärte ihr, dass es in Deutschland meistens anders ist und dass ich meine Tiere aus anderen Interessen halte. Es war eigentlich ein ganz gutes Gespräch. Beide machten wir unsere Standpunkte klar und sie akzeptierte, dass sie keinen Jungvogel bekommen kann und dass das in Deutschland auch im Sinne der Tiere einfach anders ist.

    Vielleicht kommt Badina ja auch aus einer Familie, in der das anders gesehen wird. Man muß das nicht gut heißen, aber es sind eben andere Kulturen. Da hilft aber gegenseitiger Austausch mehr als Vorhaltungen.
     
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Der Austausch hat stattgefunden. Lies mal alle Freds durch, die badina dazu eröffnet hat bzw. ihre Beiträge.
    Im übrigen gibt es keine Kultur die ausdrücklich Einzelhaltung vertritt. In so einem Fall sind es entweder uninformierte Menschen oder solche die ihre Haustiere als persönliche Spielzeuge halten - unabhängig von der Herkunft.
    Es gibt auch viele kulturell abendländische Menschen, bei denen das eigene Interesse an erster Stelle steht. Aber wenn ich mich in einem Spezialforum informiere, kann ich mich den Fakten eigentlich nicht verschließen
     
  17. Thomas P.

    Thomas P. Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39387 oschersleben
    Hi ich habe nur versucht dich davon zu überzeugen das du dinem nymphen einen partner holst andere wärhren darüber froh gewesen solche infos zu bekommen als es noch kein internet gab 0l
     
  18. Thomas P.

    Thomas P. Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39387 oschersleben
    nochma hi auserdem hat sie woanders geschrieben das sie eine blaustirnamazone einen graupapagein einen sperlingspapagein einen wellensittich und einen unzertrenlichen hatte die können doch noch nicht alle gestorben sein ud auf ihrem profil steht bei tiere 1 nymphensittich da sieht man es bei einzelhaltung leiden und sterben die vögel :+kotz:
     
  19. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Jetzt übertreibst Du es aber auch ein wenig. Sicherlich ist noch kein Vogel nachweislich an Einzelhaltung gestorben. Das glaube ich erst wenn ich den Obduktionsbericht sehe ;). Natürlich hast Du recht, dass man Sittiche und Papageien nicht einzeln halten sollte. Allerdings denke ich, dass Badina auch ein wenig, sagen wir mal "fabuliert"... Oder provozieren möchte. In dem Alter fällt man gern auf, egal ob angenehm oder unangenehm ;).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas P.

    Thomas P. Mitglied

    Dabei seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39387 oschersleben
    ja aber die können doch nicht alle so früh gestorben sein oder :?
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn sie sie denn wirklich hatte. Vielleicht musste sie sie ja auch abgeben. Und welche Zwölfjährige bzw. noch jüngere hat das Geld, sich Großpapageien zu kaufen? Ganz zu schweigen davon, dass die Eltern die Tiere dann ja gekauft haben müssten.
     
Thema:

Nymphen Zucht

Die Seite wird geladen...

Nymphen Zucht - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.