Nymphensittich- Anfänger

Diskutiere Nymphensittich- Anfänger im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Alle zusammen! Endlich hab ich mal ne Seite über Vögel gefunden wo man wirklich mal informiert wird. Also ich bin wie die überschrift...

  1. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo Alle zusammen!

    Endlich hab ich mal ne Seite über Vögel gefunden wo man wirklich mal informiert wird.
    Also ich bin wie die überschrift schon sagt absoluter Anfänger!
    Habe mir vor 2 Wochen ein Nymphensittich- Pärchen angeschafft. Das Mänchen soll 3 Jahre sein und das Weibchen 1 Jahr. Die beiden verstehen sich prima, wobei ich anmerken muß das wohl das Weibchen der Boss ist. Sie bestimmt immer wo sie sitz und will das Mänchen dann auch dahin( meist die oberste Stange vom Käfig) fängt sie an zu zicken.
    Wie ich nun hier im forum gelesen habe ist natürlich mein Käfig zu klein. Also hab ich mir erst mal eine große Voliere bestellt.
    So nun eigentlich zu meinen Fragen. Ich habe gehört wenn man Vögel in einen neuen Käfig setzt brauchen sie erstmal eine gewisse Eingewöhnungs Phase bevor man sie frei fliegen lassen darf, sonst würden sie nicht ihren Käfig wieder finden. Stimmt das? Und wenn ja wie lang wäre das denn dann?
    Wie gestallte ich den meine Voliere(wenn sie endlich kommt) am besten das sich meine süßen am wohlsten fühlen?
    Ich hab mir meine beiden Nymphen zusammen mit 2 Ziegensittichen gekauft, lebten bis dahin auch zusammen. Doch die 2 Ziegen fangen jetzt an zu brüten und haben die anderen beiden ständig angeriffen. Darauf habe ich sie getrennt. Kann ich sie später wieder zusammen setzten ?
    So ich glaub das war es erstmal fürs erste. Ich hoffe ich hab nicht zuviel fragen auf einmal gestellt. Viele fragen wurden mir ja schon durch die Beiträge von Euch beantwortet.
    Hoffe auf gans viele Tipps!
    Liebe Grüße Triexi:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Moinsen :-)


    habe leider gerade nich so viel zeit , darum nur kurz:-)

    am besten läst du deine vögel 2 wochen in der neuen voliere bevor sie rausdürfen * habe ich zwar nie gemacht aber meine vögel sind auch anders:D*

    die ziegen kannst du später wieder dazusetzten sie sind nur in der brutzeit so aggressiv...

    kleine neben frage zuchtgenehmigung hast du??? die brauchst du nämlich bei krumschnäbeln kannst ja einfachmal unter *suche* Zuchtgenemigung* eingeben ...


    soo jetzt räume ich das feld für unsere nymphen spezies :-)

    * hmm naja habe selber welche GG*



    liebe grüsse lanzelot...ach ja und herzlich willkommen im forum:-)
     
  4. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo!

    Hab noch was vergessen!
    Woran erkenn ich ob das wirklich Mänchen und weibchen sind?
    Danke!

    Triexi
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Triexi,

    erstmal gaaaanz herzlich willkommen hier im Vogelforum :D!

    Also, soooo schlimme ;) Anfängerin bist du ja scheinbar doch nicht, hast du doch schon zwei sehr wichtige Grundsätze ganz richtig gemacht!
    Als erstes ein Päärchen genommen und als zweites eine große Voliere bestellt!
    Das ist doch schon mal eine gute Voraussetzung.

    Ja, das stimmt, du solltest sie nicht sofort rauslassen, ich würde sagen so 7-8 Tage genügt.
    Auf keinen Fall solltest du ihnen dann außerhalb des Käfigs etwas zu Essen oder Trinken anbieten, sonst haben sie ja gar keinen Grund mehr rein zu gehen.

    Tja...Einrichtung....,also auf alle Fälle Naturäste als Sitzstangen, vorher gut gesäubert, relativ dick (ca. 2 - 2,5 cm Durchmesser). Aber nicht zu viele, sonst können sie sich nicht mehr bewegen.
    Vielleicht noch ein Sitzbrettchen und ein Hanfseit (oder Sisal) zum Spielen und Klettern.
    DAnn für jeden je einen Futter und Wassernapf und noch 1-2 Näpfe für Grünzeug usw.
    Sepiaschale und Mineralstein (z.B. Merkel), sowie Vogelgrit und Vogelkalk dürfen auch nicht fehlen!

    Am Boden am besten Vogel- oder Papageiensand, oder auch Buchenholzgranulat (dann aber Vogelsand oder Grit auf alle Fälle extra anbieten).

    Zum Zusammenleben mit den Ziegen hab ich leider keine Erfahrung! DA meldet sich aber bestimmt noch jemand.
     
  6. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Am Verhalten und Aussehen.

    Verhalten grob:
    Hähne singen, Hennen geben eher monotone Töne von sich
    Hähne balzen, indem sie rumtänzeln, die Flügel leicht spreizen und dabei schön singen. Hennen ducken sich, heben das Hinterteil und fiepen dabei leise.

    Tja beinm Aussehen hängt es am Farbschlag, am besten du machst mal bilder von allen Seiten und stellst die ins Forum!

    Bei wildfarbenen kann man es gut an der Schwanzunterseite erkennen. Die von Hähnen ist ganz einfarbig schwarz, bei Hennen ist da eine gelbe Musterung drin!
    Auch ist bei wildfarbenen Hähnen der Kopf schön gelb und der rote Wangenfleck sehr intensiv, bei Hennen ist das alles sehr blaß´!

    Aber das gilt nur bei Wildfarbenen, also den Grauen, bei den anderen Mutationen ist das nicht so anzuwenden!
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Och nö, Rainer, nun hätte ich es mir sparen können, mir die Finger wund zu tippen :D, nun setze ich es aber trotzdem rein :p:

    Hallo Triexie,
    auch von mir herzlich willkommen hier :) !
    Also der liebe Rainer hat mir praktisch nix übrig gelassen zur Beantwortung :D. Finde auch, eine Woche Knast genügt, sie müssen halt das Gefühl haben, dass sie in der Voliere geschützt sind und dort nicht belästigt werden.
    Nur eines noch: die Geschlechter bei den Nymphen lassen sich nach der Jugendmauser z.B. bei Wildfarbenen dadurch unterscheiden, dass die Hähne ganz gelbe Köpfchen haben und leuchtende orangene Wangenflecken, die Weibchen haben kaum Gelb am Köpfchen, sind eher grau überhaucht, die Wangenflecken matt, auf der Flügelunterseite haben sie weiße Punkte.
    Hast du hingegen Schecken, ist die Geschlechtsbestimmung über das Aussehen praktisch unmöglich, nur über das Verhalten. Hähne haben ein recht abwechslungsreiches Sing-und Balzverhalten, Hennen sind viel ruhiger und ihre Töne meist eintöniger. Dazu findest du aber auch viel hier im Forum, guck dir auch mal die älteren Beiträge an.
    Am Besten beschreibst du deine Geier mal oder setzt Bilder hier rein !
    Frag ruhig weiter und weiterhin viel Spaß mit den Süßen :) !
     
  8. #7 Zauberfrau, 19. April 2002
    Zauberfrau

    Zauberfrau Guest

    Herzlich Willkommen

    Hier bist Du genau richtig *lacht* Hier gibt es wirkliche Experten, die Dir jede Frage beantworten können... besser als jedes Buch, wobei ich nicht unbedingt zu den Superexperten gehöre, aber trotzdem ab und zu meinen Senf dazugebe :-))

    In die Voliere sollten - wie Rainer schon erwähnt hat - Naturäste. Sie müssen so dick sein, dass Deine Nymphies sie nicht mit dem Füßchen umschließen können. Von Zeit zu Zeit sollten die Äste erneuert werden, weil sie natürlich austrocknen und spröde werden. Wenn sie vollgeka*** sind, kannst Du die Äste auch mal mit heißem Wasser säubern. Naturholzäste haben den Vorteil, daß durch ihre unregelmäßge Oberfläche die Haubenschlümpfe eine "Fußmassage" erhalten. Außerdem knabbern sie die Äste an und bekommen so Mineralstoffe, außerdem hilfts gegen Langeweile. Reinige die Äste gut mit heißem Wasser bevor Du sie in die Voliere tust (wegen der Schadstoffe). Tue Ihnen auch nicht zu viele Äste in die Voliere, damit sie sich bewegen können und sich nicht eingeschränkt fühlen. Eignen tun sich: Äste von allen Obstbaumarten (ungespritzt), Birken, Weiden, Pappeln, alle Nußbaumarten (hoffe habe keine vergessen). Ab und zu kannst Du ihnen auch frische Zweige zum benagen reinhängen... das macht ihnen besonders Spaß (z. B. Weidenzweige). Vogelbeerenäste mit Vogelbeeren (sind im Sommer reif) werden auch gerne geschreddert :)

    Du brauchst für jeden Vogel einen eigenen Futter- und Wassernapf (um Streitereien zu vermeiden) und am besten noch einen für Obst und/oder Grünzeug, einen Kalkstein und ein bisserl Spielzeug, damit sie sie nicht langweilen. Ein Seil und eine Schaukel vielleicht. Auf keinen Fall solltest Du einen Spiegel reinhängen.

    Grünzeug und Obst mögen die meisten Haubenschlümpfe echt gern. Ausserdem bekommen sie dadurch viele wichtigen Vitamine und Spurenelemente. Füttern kannst Du: Radieschen, Möhren, Apfel, Gurke, Kiwi, Erdbeeren, Kirschen, Pflaumen, Paprika, rote Beete, Aubergine, Sellerie, Mandarine, Weintrauben, Pfirsiche, Melone, Feige, Mango, Basilikum, Petersilie, Kerbel, Löwenzahn, Sauerampfer, Kresse. Da Blattsalat viel Wasser enthält und somit auch viele Schadschoffe speichern kann, sollte darauf verzichtet werden. Mußt halt mal ausprobieren auf was Deine Geierlein so stehen.

    Körnerfutter übrigens am besten ohne oder mit ganz wenig Sonnenblumenkernen verfüttern, Sonnenblumenkerne machen die Geierlein dick.

    So.. ich komme schon wieder ins schwafeln.

    Viele Grüße aus Hannover
    Fam. Lorenz & Fam. Sittich
     
  9. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Entschuldige bitte liebe Maja :), vielleicht sollten wir uns das nächste mal vorher absprechen :D ;)!

    Ich hatte heute in der Mittagspause nur Langeweile und dachte mir, naja, antwortest du halt mal auf den Beitrag :D!
     
  10. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo !

    Ich muß ja gestehen ich war richtig überrascht wie nett man hier aufgenommen wird, ich bin ja in verschiedenen Foren über verschieden Tiere drinn, aber so nett bin ich noch nicht begrüßt wurden! Cool!:D

    Ihr habt mir ja viele tolle und hilfreiche Tipps gegeben. Ich wußte gar nicht das es so viele Sachen gibt die man beachten muß.
    Tja das mit der klärung ob die beiden wirklich unterschiedliches Geschlecht haben ist ja richtig schwierig. Sie sind beide überwiegend Gelb und haben beide Orange Wangen, das angebliche Mänchen hat graue Flügel! Von der Statur her sind sie beide gleich!
    Die Voliere ist heute Nachmitag gekommen, hab sie natürlich gleich zurecht gemacht. Die zwei haben nach einer gewissen zeit des erstaunten Stillsitzens erstmal laut pfeifend ihren neuen Freiraum genossen. Ich hoffe es war nicht zu viek stress für die beiden. Erst waren sie in der gans großen Voliere mit den beiden Ziegen ,dann kamen sie in den angeblichen Sittichkäfig, und jetzt mußten sie schon wieder umziehen! Ob inen das was ausgemacht hat? Vom verhalten haben sie sich kaum verändert. Nur das sie jetzt nicht mehr so einen Krach machen seitdem sie in ihrer Volliere sind.
    Das sie soviel verschiedenes Obst und Gemüse essen durften wußte ich auch nicht toll dann hab ich endlich mehr abwechslung für die beiden!
    Mein Sittichfutter kann ich wohl in die Tonne kippen hab gesehen das da sehr sehr viele Sonnenblumenkerne drinne sind.

    Aber halb so willt hab ja Euch, da kann ich viel lernen!

    Nochmals danke

    Liebe Grüße Triexi::)
     
  11. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo Triexi!

    Die Umzieherei ist für die Nymphen bestimmt nicht stressfrei, aber schaden kann es ihnen sicher nicht. Schliesslich haben sie ja jetzt eine Luxus-Behausung!
    Das Futter brauchst Du nicht sofort wegzuwerfen, mein 'Futterlieferant' hat auch immer anderes Grosssittichfutter, wo mal mehr und mal weniger Sonnenblumenkerne drin sind. Wenn es mehr sind, dann strecke ich es einfach mit Wellifutter. Dafür sind da dann auch getrocknete Beeren drin... Frisches Obst und Gemüse wird von meinen beiden kaum genommen. An einer Gurke wird mal genuckelt, und ein Apfel schief angeguckt. Naja, ich gebe nicht auf, irgendwann werden sie schon mal richtig zubeissen.

    Viele Grüsse,
    trine mit Wellis und Nymphen
     
  12. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen triexi :-)

    bin gestern rausgeflogen wollte dir mal wildfarbene nymphen zeigen * männchen und weibchen*

    versuche es nochmal ..also die graue ist coco * leider gestorben* mit ihrem jojo* weiß*
     

    Anhänge:

  13. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    und hier der etwas skeptische K.C. :D
     

    Anhänge:

    • k.c.jpg
      Dateigröße:
      7 KB
      Aufrufe:
      88
  14. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hallo Trixie

    auch von mir ein herzliches willkommen bei den Nymphomanen im Vogelforum
    Ich zeig Dir hier mal ein Widfarbenes Pärchen. Jack vorne und Nora hinten
     

    Anhänge:

  15. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hier

    siehst du die weissen Punkte des Unterflügels des Weibchens.
     
  16. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hm Bild

    Vergessen anzuhängen
     

    Anhänge:

  17. Triexi

    Triexi Guest

    Nymphensittich-Anfänger

    Hallo!

    Ihr habt ja echt tolle Sittiche! Danke für die Tpps wie ich mänchen und Weibchen unterscheiden kann! Werd gleich mal schauen ob ich es erkennen kann!
    Ich hab noch ne frage ihr habt mir ja den Rat gegeben ein Sitzbrett in die Voliere zu machen, was ich natürlich auch gleich gemacht habe. Aber jetzt sitzen sie nur noch auf dem Brett und rühren sich nicht mehr. Sie sind jetz auch sehr ruhig und bewegen sich kaum noch nur zum futtern und trinken. Kann es sein das ihnen die Voliere vielleicht nicht gefällt? Oder ist es nur das ungewohnte?:?
    Gans liebe Grüße Triexi:D
     
  18. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Triexi,

    das ist die Umgewöhnung!

    Meine saßen am Anfang auch nur auf ihrem Sitzbrettchen!
    Nymphen sind sehr sensibel gegenüber allen Veränderungen, die müssen sich immer erst von einer sicheren Warte aus alles gaaaanz genau ansehen :D!

    Das sitzen auf dem Brett gefällt ihnen scheinbar, wenn du ihnen aber Abwechslung bietest (frische Äste zum Knabbern und Spielsachen aus unbehandeltem Holz), dann werden sie schnell wieder munter!
     
  19. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo Rainer!

    Da bin ich ja echt beruhigt! 8)
    Spielzeug hab ich schon bestellt müßte (hoffentlich) morgen kommen! Frisch Äste hab ich ihnen reingemacht, scheint aber im Moment nicht so interessant zu sein. Ich muß echt aufpassen das ich nicht zu nah an den Käfig komme, sie sind total nervös und unruhig. Ich hoffe das gibt sich bald wieder. Handzahm waren sie ja sowieso noch nicht, aber die Ängstlichkeit hatte sich schon etwas gelegt. Ich konnte zumindest Wasser und Futter wechseln ohne das sie wie die Aufgeschreckten Hühner im Käfig rumflogen!
    Geduld gehört wohl nicht gerade zu meiner stärksten Seite:D

    Liebe Grüße Triexi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. iris

    iris Guest

    hallo, und Willkommen bei den Sittichverückten.
    Das mit der Umgewöhnug ist ganz unterschiedlich auch bei ein und dem selben Tier.
    Mein Hahn z.B. hat den ersten Umzug ohne Problem überstanden, auch dann den Umzug in den neuen Käfig, den zweiten Umzug, da war er nich mit einverstanden,es war 3-4 Mon. nix mit ihm anzufangen, dann ist er mit seinen Freunden in eine Neue Voliere gezogen, und das hat ihn wieder gar nich gejuckt, die anderen ham alles ohne weiteres Überstanden.
    Das is halt mal so und mal so.

    Wegen der Gedult, is aucgh nich gerade meine Stärke, aber die darf man mit den Geiern einfach nie verlieren, so sind halt unsere Nymphs immer ein bisschen anders, aber gerade deswegewn lieben wir sie!!

    Ich will ja nicht nerven, abver das mit der Zuchtgenehmigung für die ZiegenSittiche, und alle anderen Papageienarten, ist sehr wichtig.
    Wenn du die nicht hast, kannst du die Eier evt. abkochen oder gegen Plastikeier austauschen, nur nicht ganz wegnehmen, sonst legen sie einfach nach
     
  22. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo !

    JA das mit der Zuchtgenehmigung wußte ich wirklich nicht. Ich will ja auch nicht Züchten. Ich habe den Nistkasten der von Anfanan mit dabei war jetzt rausgenommen. Es waren keine Eier drinne obwohl das Weibchen schon seit 3 Wochen drinne war uns sich sogar von dem Mänchen füttern lies. Weiß nicht war das richtig? Oder wie kann ich verhindern das sie brüten? Ich trau mir das auch nicht zu weil ich einfach zu wenig Ahnung habe. Was die Tiere dann brauchen und so!

    Liebe Grüße Triexi
     
Thema: Nymphensittich- Anfänger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich anfänger vögel

Die Seite wird geladen...

Nymphensittich- Anfänger - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...