Nymphensittich beisst sich die Wunde auf!

Diskutiere Nymphensittich beisst sich die Wunde auf! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Na dann geht es doch bergauf! Ich drücke euch beiden auch die Daumen. Kaum zu glauben, wie hart es auch die kleinen süssen erwischen kann....

  1. #21 Thomas_V_2000, 1. Februar 2001
    Thomas_V_2000

    Thomas_V_2000 Guest

    Na dann geht es doch bergauf!
    Ich drücke euch beiden auch die Daumen.

    Kaum zu glauben, wie hart es auch die kleinen süssen erwischen kann. Aber bei dir scheint er ja in besten Händen zu sein.

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. phantomine

    phantomine Guest

    Hi!


    JAAA....Gratuliere....*freu**freu*

    War da nicht irgendwo mal in einem Thread ein Beitrag übers Rotlicht, udn das man sie nicht zu lang drinnen sitzen lassen sollte - von wegen Austrocknung der Knochen??? Mir kommt vor...*grübel* Naja, sie werden ja nicht jeden Tag stundenlang davor hocken und sobald Kenny wieder gesund ist, wirst Du die Beleuchtung ja wieder einstellen, oder? Und bis dahin....

    Naja, wünsch Euch noch viel Spaß, Glück usw...:)

    Liebe Grüße, Karin!
     
  4. Gast

    Gast Guest

    PRIMA!

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  5. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hab mal ein Foto für euch gemacht. Sieht doch echt grausig aus, was? Zum Glück hängen unten und oben die Federn schon wieder drüber, sodass es nicht mehr ganz so riesig lang aussieht.

    [​IMG]
     
  6. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hi
    bei der größe einer wunde stelle ich mir aber nicht die frage tierarzt ja oder nein.
    tut mir leid das ich gesagt hab: halskrause basteln.
    hoffe für euch es verheilt schnell und er hat die angemessene nachsorge von einem tierarzt
    gruß gisi
     
  7. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katrin,

    bin erleichtert. :) :) :) :) :)

    Klingt doch schonmal ganz gut was du erzählst.. er macht das schon. Ich wünsch Euch alles gute!!

    Liebe Grüße
    Meike
     
  8. Floriane

    Floriane Guest

    Wie schön!!!

    wie schön,daß es Kenny wieder etwas besser geht!!!!
    Ich freu mich ganz dolle für Euch!!
    Jetzt hat er wohl das schlimmste überstanden-Gott sei dank!!!Gerade sitzt Flo auf meiner Schulter und ich denke,sie schickt Kenny,dem Süßen auch ein liebes Krauli...
    Ich wünsch Euch weiterhin alles,alles Gute!!!:)
    Liebe Grüße,Erika
     
  9. malu

    malu Guest

    Rotlicht

    Hallo, Katrin !

    Also, zum Thema Rotlicht fällt mir ein, dass es besser ist, eine Keramik-Infrarotlampe zu verwenden, z.B. von Elstein. Sie muss ein eine Keramik oder Metallfassunge eingedreht werden wegen der Hitzeentwicklung.

    Prinzipiell schadet Infrarot aber gesunden Vögeln auch nicht, Micky ist auch ab und an neben Pünktchen gesessen und hat die Wärme genossen.

    Katrin, ich habe noch die Rotlichtbirnde von meinem Pünktchen, in einer ensprechenden Fassung in einer Art Schreibtischlampe. Magst Du sie Dir ausleihen ? Ich nehme sie morgen mit nach Stuttgart zur Arbeit, wenn Du willst, kannst Du sie einfach abholen ? Meld Dich einfach, hast ja meine Handynummer.

    Bei welchem TA warst Du denn ?
     
  10. SiCidi

    SiCidi Guest

    Re: Rotlicht

    Hi malu,

    Ich hab eine Infrarotlichtlampe von Philips mit 100Watt. Allerdings in einer Plastikfassung, die halt warm wird, aber nicht schmilzt. In ca 30 cm Abstand produziert die Lampe eine relativ konstante Temperatur von 30 Grad. Ist das zuviel oder zuwenig? Die Vögel scheinen es ganz angenehm zu finden. Ich weiss nicht...
    Ist KERAMIK noch eine Stufe besser?

    (Den alten Thread zum Thema Infrarotlampen hab ich partout nicht mehr gefunden. Erinnert sich einer von euch vielleicht, in welchem Unter-Forum das war?)

    Die Ringelblumensalbe hab ich mir inzwischen auch gekauft. Allerdings: Seit die Wunde genäht ist, hat Kenny noch nicht wieder dran rum gebissen. Vielleicht hat meine Drohung mit Halskrause und übelriechender Salbe gewirkt. ;)

    Zu Tierärztin: Ich war dann in Ludwigsburg in der Tierklinik. Die TA in Remshalden konnte ich per Telefon nicht erreichen (Teilnehmer nicht erreichbar?).
    War aber dann auch nicht so wichtig, weil die Klinik in Lubu offenbar ebenfalls einen sehr guten Ruf geniesst. Wurde mir schon von 2 Züchtern hier im Umkreis empfohlen. Und ich konnte bislang auch noch nichts beanstanden. Mmmhhh...

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  11. malu

    malu Guest

    Infrarot

    Also, Keramik ist besser, weil sie nur Wärme, aber kein sichtbares Licht produziert. Wie gesagt, Angebot gilt noch.

    Der komplette Thread war entweder im Allgemeinen oder im Krankheitsforum. Probiers mal mit dem Stichwort Rotlichlampe oder Elstein.
     
  12. SiCidi

    SiCidi Guest

    Wie lange dauert denn sowas?

    Hallo,

    hier mal ein Zwischenbericht zu meinem Sorgenkind.

    Ich war heute wieder beim Tierarzt. Die Fäden sind gezogen worden. Was wollt ihr zuerst hören - die gute oder die schlechte Nachricht?

    Okay, die gute Nachricht zuerst:
    Die Wunde hat sich nicht entzündet. Es ist kein Eiter darin. *megaaufseufz*
    Da wäre ich aber auch grummelig gewesen, wenn das anders gewesen wäre. Schliesslich hab ich die ganzen letzten 10 Tage damit verbracht zwei- bis dreimal täglich die Voliere zu säubern und zu desinfizieren, damit auch ja kein einziges Bakterium an die Wunde gelangt. Inzwischen könnt ihr bei mir vom Volierenboden essen :)

    Die schlechte Nachricht kann ich daran gleich anschliessen: Die extreme Sauberkeit bei mir wird sich noch einige Zeit halten. Kennys Wunde verheilt leider nur sehr langsam. Als die Fäden endlich draussen waren, klaffte da immernoch eine 1 cm lange offene Wunde. :( Mist.

    Die Ärztin meinte aber, dass das bei der Größe der Ursprungswunde nicht ungewöhnlich wäre. Und dass wir es erstmal ohne eine neue Naht versuchen sollten. Ich bin skeptisch, ob das eine gute Entscheidung war. Ich hab Angst, dass der frisch verheilte Teil wieder aufreisst.

    Eigentlich hab ich inzwischen vor einfach allem Angst. Dass Kenny zuviel daran putzt. Dass er sich wieder mit den anderen Nymphies zankt. Dass Futterkörner in die Wunde gelangen könnten. Dass auf meinen Händen irgendwelche Keime sind, die ihm schaden könnten.
    Ich komm mir vor wie eine überreizte Mutter, die ängstlich jede Bewegung ihres Babys verfolgt. Dabei weiss ich ganz genau, dass diese Reaktion masslos überzogen ist.
    Diese ganz Sache treibt mich noch in den Wahnsinn. Wahrscheinlich brauch ich nachher einen Psychiater. :)

    Und Kenny sitzt nur quietschfidel auf meiner Schulter und knuspert vor sich hin. Dem gefällt es auch noch, dass ich ständig um ihn rumwussle. *lach* :D

    Falls ihr einen kleinen Geheimtip habt, mit dem man die Wundheilung unterstützen kann, dann wäre ich euch sehr dankbar. Die Ringelblumensalbe darf ich doch sicher nicht auf offene Wunden klatschen, oder?

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  13. SiCidi

    SiCidi Guest

    Ich sehe gerade, dass da ein Beitrag von mir fehlt. Seltsam. Wo ist der denn hin? Hat da einer der Moderatoren etwas gelöscht?

    Genauer: Es fehlt die Antwort an malu. Sinngemäss stand drin, dass ich mir meinen eigenen Keramikstrahler gekauft hab, weil die Nymphies so begeistert von der Wärme sind.

    Hallo Daniela, hallo Doris,
    hat das einen bestimmten Grund, warum ihr den rausgenommen habt? War damit irgendwas nicht in Ordnung?

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  14. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katrin,

    ich drück weiterhin alle verfügbaren Daumen. :) Aber laß Salben lieber weg, erstens ist es auch nicht besser für die Wunde (schon gar nicht für eine offene!), zweitens nesteln viel Sittiche dann da wieder herum um zu sehen was da jetzt drauf ist. Falls er wieder mit dem Nagen anfängt, können vielleicht entsprechende Puder vom TA, wenn die Wunde weiter zu ist oder notfalls die Halskrause angewandt werden. Ansonsten kann man wie so oft am meisten tun, wenn man auf die Hygiene achtet (Du tust mir schon deshalb leid, aber Du machst es toll :)) und das Immunsystem unterstützt.

    Liebe Grüße
    Meike

    P.S.: Ich kann mir nicht vorstellen dass die Moderatoren hier Beiträge von Dir löschen würden. Allerdings ist es mir auch schon passiert, dass ich etwas geschrieben habe was nicht angekommen ist. :(
     
  15. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    keine Angst

    Hallo Kathrin,

    keine Angst, ich habe keinen Beitrag rausgenommen. Ich als Moderatorin kann nur einen kompletten Thread löschen, aber nicht nur eine Antwort alleine.

    Das kann nur der Verfasser machen.

    Aber mir ist es auch schon passiert, daß eine Antwort von mir nicht im Netz war. Komisch, nicht?

    Frag doch mal Patrick, woran das liegen könnte.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  16. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Ich habe auch nichts gelöscht,... Ist wohl irgendwo, irgendein Fehler passiert? :?

    Als Mod kann man schon einzelne Beiträge löschen. Auf "Ändern" gehen und dann auf Delete. Aber dann würden auch alle nachfolgenden Postings verschwinden.
     
  17. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    das wußte ich nicht...

    Hallo Doris,

    das wußte ich nicht. Aber ich habe auch nichts gelöscht.

    Patrick, weißt Du, woran das liegen könnte?

    Liebe Grüße von Daniela
     
  18. SiCidi

    SiCidi Guest

    Erstmal noch zu dem verschwundenen Beitrag: So wichtig war er nicht. Ist kein Drama. Ich hab mich nur darin kurz bei Gisi bedankt, was ich hier nochmal wiederholen möchte.

    Gisi: Ich hab dein Beitrag zum Thema "Keramikstrahler" von einigen Monaten aus dem Archiv gekramt. Er hat mir sehr weitergeholfen. Special thanx. :)

    Und malu: Dein Angebot war echt supernett. Aber das Urteil meiner Viecher war einstimmig: "Wir wollen einen eigenen Strahler. Das macht Spass, darum wollen wir das nicht zurückgeben müssen." :D

    So, und nun noch eine aktuelle Anmerkung: Kennys Wunde hat vorhin wieder geblutet. Irgendwie sind wir keinen Schritt weiter gekommen, wie vor der OP.
    Morgen nehme ich jetzt doch die Fahrt auf uns und fahre zu dem Spezialisten, den malu uns extra empfohlen hat. Vielleicht hat diese neverending story dann doch endlich ein gutes Ende.

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  19. phantomine

    phantomine Guest

    *Daumendrück*

    LG, Karin!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kyra

    kyra Guest

    Liebe Katrin,

    ich drücke euch beide Daumen für den Tierarztbesuch!

    Kyra
     
  22. Maggie

    Maggie Guest

    Hallo Katrin!

    Mann, Ihr tut mir richtig leid, Kenny und Du...:( Wir drücken Euch ganz, ganz fest die Daumen, daß alles schnell wieder gut wird!;) Und Bronco und Angel unterstützen Euch sicher auch, die beißen Kenny bestimmt nicht;)

    liebe Grüße von uns acht :D
     
Thema: Nymphensittich beisst sich die Wunde auf!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mein nymphensittich beisst sich blutig

    ,
  2. vogel beisst sich blutig

    ,
  3. nymphensittich beißt sich blutig

    ,
  4. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten3253-nymphensittich-beisst-wunde.html
Die Seite wird geladen...

Nymphensittich beisst sich die Wunde auf! - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...