Nymphensittich Fuß

Diskutiere Nymphensittich Fuß im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo erstmal, ich habe eine Frage um mich vorab vorm TA-Besuch zumindest etwas zu erkundigen bzw. zu beruhigen. Ich habe eine Nymphendame...

  1. #1 Darkdream, 7. Juli 2003
    Darkdream

    Darkdream Guest

    Hallo erstmal,

    ich habe eine Frage um mich vorab vorm TA-Besuch zumindest etwas zu erkundigen bzw. zu beruhigen.

    Ich habe eine Nymphendame welche vor kurzem sich das Bein angeknackst hatte als ein Rabe sehr nah am Fenster landete und sie sich erschreckte. Wir sind damals auch sofort zum TA da das Bein sehr dick wurde, der Ring dadurch innerhalb kürzester Zeit "reindrückte" etc...

    Also wurde der Ring entfernt, die Diagnose hieß "verknackst" Fußkontrolle in ein paar Tagen. Bis zur Fußkontrolle fiel mir dann noch auf, das in der Verletzung vom Ring abschneiden irgendwas watteartiges reinging da ist relativ nah am Federkleid vom Fuß aus gesehen (Ich weiß bis heute nicht woher das her kommt, evtl. vom Wattepad der Tierärztin um Blutungen zu stoppen). Ich habe vorsichtig versucht nen Teil abzumachen das machte aber dem Vogel tierische schmerzen. Also erwähnte ich das beim Kontrollbesuch (übrigens, der Vogel wurde während der Verletzung einzeln in einem mit Kleenex ausgelegten Käfig gehalten und nur mit Sitzbrettchen, aber die Gutste kletterte vor lauter aufregung ständig herum, also ruhe war da nicht...)

    Bei Kontrolle hieß es, die Schwellung sei besser etc.. sie könne nach einer weiteren Kontrolle wieder zu den anderen in die Voliere. Aber der Knubbel am Fuß würde wahrscheinlich bleiben (der Fuß sieht daduch sehr viel dicker aus). Das Verwachsene bekam die TA nicht heraus, schnitt aber am Äußeren etwas davon ab und teilte mir mit das würde von alleine wegfallen mit der Zeit.

    Problem war auch das der Vogel nur selten beim Beobachten schmerzen oder sonstiges zeigte, dagegen aber wie ne Wilde das Käfiggitter malträtierte in der Hoffnung es möge sie rauslassen.

    Bei der letzten Kontrolle hieß es, das alles okay sei sie könne wieder frei, Knubbel bleibt und das eingewachsene verliert sich nach ner Zeit.

    Aufgrund von Krankheiten bei mir, partnerin und Psittacoseverdacht bei nem Neuzugang, war dann erstmal riesen hektik und hin- u. herrennerei. Die Vögel wurden zwar versorgt und auch beobachtet. Aber mir fiel nix besonderes auf da dafür dann doch die Zeit zu knapp war und der betroffene Vogel immer einen auf "mir geht es gut" - sprich klettern, fressen, duschen, fuß belasten etc.. machte

    Habe dann letztens den Boden geputzt und einen Blutfleck entdeckt... Habe die Vögel gecheckt aber nix festgestellt wer es wohl war.... das war am Samstag. Tja und Gestern habe ich die Ursache gefunden.

    O.G. Vogel hat aus irgendeinem Grunde, am besagten Fuß, eine der hinteren Zehen/Kralle auf der Vorderseite. Sprich drei Klauen vorne ! Dadurch sticht die Kralle des hinterfuß in die andere Vorderkralle und verletzt diese. Der andere Fuß hat von der Belastung am Ballen einen roten Fleck.

    Ich habe also gestern nacht dann die besagte Vogeldame aus der Voliere gefangen den Käfig ordentlich ausgepolstert und Verpflegung rein. Die Kralle wollte ich nocht nicht stutzen da ich die Erfahrung mit der Nymphi gemacht habe das sie so arg zappelt das ich vermutlich mehr als die Kralle abschneiden würde :(

    Meine Frage ist, kann man da noch was tun ? Hat jemand ähnliches bei einem Piepmatz gehabt? Ist die Kralle deshalb nach vorne weil das ganze doch nicht verknackst sondern evtl. gebrochen war? Habe momentan angst vor dem was der TA sagt und würde mich über Tipps/Infos deshalb freuen.


    Vielen Dank und Grüße

    Nadja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Nadja,

    am besten ist es wenn du mit deinem Tierarzt über die Entfernung der Kralle sprichst. So verhinderst du wenigstens weitere Verletzungen. Eine Behinderung beim Laufen entsteht dadurch nicht.
    Aber wie gesagt, sprich mit dem Tierarzt.



    Alles Gute, Frank:0-
     
Thema: Nymphensittich Fuß
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich hat roten fleck am fuss