Nymphensittich hat "angst" vor Wellis

Diskutiere Nymphensittich hat "angst" vor Wellis im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen, Ich neu in diesem Forum und konnte schon einige interessante Informationen lesen :-) Also ich habe sozusagen eine Auffangstation...

  1. Candice115

    Candice115 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34576 Homberg (Efze)
    Hallöchen,
    Ich neu in diesem Forum und konnte schon einige interessante Informationen lesen :-)

    Also ich habe sozusagen eine Auffangstation für nicht mehr gewollte Wellensittiche und Nymphensittiche. Die Vergesellschaftung in die Gruppe klappt bei einem Neuzugang immer super (auf meine Bände ist eben verlass:-)) Auch jeder Neuzugang schafft es, trotz jahrelanger Einzelhaltung, sich schnell an die "überfordernde" Situation, dass auf einmal so viele Artgenossen da sind, zu gewöhnen und sich in die Gruppe zu integrieren.
    Jetzt habe ich seit zwei Wochen zwei neue Nymphensittiche (Alfred und Else). Alfred musste vorher fünf Jahre lang mit Schwarzköpfchen zusammen sitzen. Dementsprechend sieht er auch aus :-( Ihm fehlen einige Zehen, Gefieder und auf dem Kopf hat er kein Häubchen mehr, sondern nur noch drei Strähnen. Alfred war dann erstmal in Quarantäne und ich habe mich auf die Suche nach eine Partnerin gemacht (Else). Beide sind jetzt sehr glücklich und sind trotz "Zwangsehe" ein richtig süßes Paar. Sie durften dann in die große Voliere zu den anderen ziehen. Gut, überfordert ist jeder meiner Schützlinge, wenn er in die große Voliere zu den anderen kommt, aber Alfred hatte die erste Woche richtig Angst vor den Wellis und in der zweiten Woche fing er dann an jeden Welli zu vertreiben, wenn dieser es wagte sich neben ihn zu setzen. Ich glaube inzwischen machen es die Wellis mit Absicht, um ihn zu ärgern :D mein kleiner Robert (Welli) ist nur aufgrund einer Behinderung nicht so schnell in der Reaktion und ist dann manchmal der plötzlichen Attacke von Alfred ausgesetzt (keine ernsthaft bedrohlichen). Ich habe ja Verständnis für Alfred, dadurch, dass er sich vorher sein Leben lang verteidigen musste. Ich will nur nicht, dass er unglücklich ist, weil er ständig angespannt ist. So einen Fall hatte ich auch noch nicht. Meint ihr, dass sich das noch legen wird? Es gibt ja auch oft entspannte Situation, wie in meinem Album zu sehen ist. (Viertes Bild) Ich bin auf eure Antworten gespannt :) LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Susanne Wrona, 1. November 2015
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich bin jetzt eine Spezialistin, aber ich hatte mal einen Besuchswellensittich bei meinen 2 Nymphen. Das gab auch anfangs Kämpfe, als die 14 Tage vorbei waren atte sich so eine Struktur herausgebildet und alle waren friedlich.
    Vielleicht ist es anfangs sinnvoller zumindest 2 verschiedene Schlafkäfige zu haben, wo Nymphensittiche und Wellensittiche getrennt schlafen können.
    Vielleicht melden sich ja noch andere.
    lg
    Susanne
     
  4. Candice115

    Candice115 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34576 Homberg (Efze)
    Ja Susanne, Wellis können halt sehr frech werden :D Aber meine sind eigentlich sehr lieb zu meinen Nymphensittichen. Es finden zum Glück auch keine Rivalitätskämpfe statt. Die Wellis weichen ihm dann einfach aus. Man merkt nur, dass Alfred in der Zeit, wo die Wellis extrem aktiv sind, ein wenig unentspannt auf seinem Platz sitzt und wie gesagt, wenn einer angeflogen kommt und sich neben ihn setzen möchte, vertreibt er ihn gleich. Wenn Else dazwischen sitzt, ist das ok für ihn. Aber er möchte keinen direkten Kontakt mit diesen kleinen, bunten Pestbeulen :) Vielleicht braucht es wirklich einfach noch ein bisschen Zeit, bis er merkt, dass von ihnen keine Bedrohung ausgeht.
     
  5. #4 Susanne Wrona, 2. November 2015
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich denke auch so. Ich glaube auch nicht, daß es ein arg großer Streß für Alfred ist.
    LG
    Susanne
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nymphensittich hat "angst" vor Wellis

Die Seite wird geladen...

Nymphensittich hat "angst" vor Wellis - Ähnliche Themen

  1. Wellis Klauen Nymphenfutter?

    Wellis Klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...