Nymphensittich hat sich verletzt!

Diskutiere Nymphensittich hat sich verletzt! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi, die Überschrift ist zwar ein bisschen blöd, mit ist aber keine andere eingefallen. Ich habe 2 Nymphensittiche. Der eine (Henne) hat in...

  1. Tirza24

    Tirza24 Guest

    Hi,

    die Überschrift ist zwar ein bisschen blöd, mit ist aber keine andere eingefallen.

    Ich habe 2 Nymphensittiche. Der eine (Henne) hat in der letzten Nacht ein totales Theater in dem Käfig gemacht. Am nächsten Morgen hatte sie eine Wunde am Bauch und der ganze Käfig und die Fliesen davor waren mit Blut überspritzt... :nene: Auf dem Boden lagen ganz viele Federn. Jetzt kann Cleo garnicht mehr fliegen. Die Wunde sieht gut aus und blutet auch nicht. Ich habe sie vorhin aus dem Käfig genommen. Als sie dann losfliegen wollte, ist sie voll auf dem Boden gelandet. Sie kam nicht hoch. Auch schon in den letzten Tagen flog sie (und der andere Vogel auch) immer total schief in der Luft. Die verlieren am laufendem Band Federn, auch die Flugfedern.

    Was kann ich ihnen für Futter geben, dass die Federn schnell wieder nachwachsen? Grit haben sie immer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Also bei ähnliche Nachattacke habe ich vor 3 Jahre meiner Hahn verloren. :(Seitdem passe ich immer auf, wenn sie wieder wie irre in der Nacht im Käfig toben. Eine kleine Lampe oder sowas würde helfen, dann können sie sich orientieren und fliegen nicht gegen alles! Ich weiss nicht, wie tief die Wunde ist, aber wenn es tief ist solltest du lieber zum Tierarzt gehen! Nicht dass sie noch innere Verletzungen hat!
    Also meine Nymphen verlieren jetzt auch viele Federn, vor allem der Hahn hat fast alle Schwungfeder verloren. Er kann auch kaum fliegen, aber man kann schon sehen, wie schön die neue Federn nachwachsen. Du sollst vor allem viel Gemüse und Obst geben, und habe auch schon gehört, dass Gurken viel beim Mauser helfen...Es wird schneller vorbei. Bei mir klappt es jedenfalls!
    LG
    Mirjam
     
  4. #3 BayCityRoller, 5. März 2008
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tirza24,

    gegen diese "Night-Frights" hilft wie Mirijam schon geschrieben hat eine kleines Nachtlicht.
    Viel wichtiger scheint mir im Moment zu sein, dass Du mit dem Vogel einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchst. Lieber einmal vorsoglich den Vogel durchchecken lassen.
    Deine beiden Nymhies sind z.Zt. in der Mauser. Da ist es ganz normal, das sie Federn verlieren. Gesunde Tiere überstehend diese Zeit ohne Probleme. Frisches Obst, Gemüse und hochwertiges Futter sind völlig ausreichend. Zusätzlich kannst Du sie noch mit lauwarmem Wasser abduschen, das hilft gegen den Juckreiz. Dazu kannst du eine handelsübliche blumenspritze verwenden. Achte jeoch darauf, dass diese Blumenspritze keine Rückstände von Blumendünger etc. enthält.
     
  5. Tirza24

    Tirza24 Guest

    Hi,

    danke für die Antworten!

    Wie bringt man Nymphies am besten zum TA? Der betroffene Vogel ist sowieso schon total scheu gegenüber Neuem, und einfangen lassen, tut sie sich erst recht nicht. Und wenn der TA das macht, hab ich Angst, dass sie sich noch mehr weh tut. Einmal waren wir nämlich bei einem TA, der hat es nicht hinbekommen sie zu fangen. Das hat bestimmt 5min gedauert und der arme Vogel war danach total verängstigt und ich habe nochmal ziemlich lange gebraucht, bis Cleo wieder einigermaßen keine Angst mehr vor den Menschen zeigte.
    Kann Cleo ihre Wunde nicht selber reinigen? Man sieht die Wunde an sich nicht, doch an einer Stelle stehen die Federn etwas ab. Wenn das so durch die Federn geschützt ist, kommt da doch auch kein Dreck rein!

    Zum Mausern: Ich habe bis jetzt immer gedacht, dass nur Hähne mausern. Deswegen hat es mich auch gewundert, als nicht nur unser Hahn sondern auch die Henne Federn verlor! Aber ich lasse mich gerne etwas besserem belehren :)!
     
  6. #5 BayCityRoller, 5. März 2008
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nun, die Mauser dient ja der Erneuerung des Federkleides. Warum sollte nur der Hahn mausern? Vogel ist Vogel, egal ob Hahn oder Henne.
    Ja, das mit dem Einfangen ist so eine Sache. Ist der Käfig, in dem Du die beiden unterbringst sehr groß? Sonst würde ich wenn die beiden abends zum Schlafen reingehen sofort die Türe verschließen und den ganzen Käfig mit beiden Vögeln zu TA mitnehmen. Oder Du müsstest versuchen, sie abends einzufangen, wenn sie schon schläfrig ist. Kann der TA vielleicht zu Dir nach Hause kommen, das wäre wohl sicher etwas stressfreier für die Vögel. Es geht bei dem Tierarztbesuch ja auch nicht primär um die Reinigung der Wunde sondern darum, die Schwere der Verletzung festzustellen und weitere Verletzungen auszuschließen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Tirza,

    ich finde, dass eine langanhaltene Mauser oder auch ein so massiver Federverlust in der Mauser bei Sittichen ein alarmierendes Zeichen sein kann. Über kleinere Wunden würde ich mir nicht allzu große Sorgen machen. Sowas heilt in der Regel bei einem gesunden Vogel gut und schnell. Nur diese Mauser störung...
    wie lange hast du die beiden schon? ich frage wegen möglichen Spulwurmbefall. Meine zweite Frage ist: was hast du für einen Käfig? chronische Zinkvergiftungen können mit Federverlust und Blutgerinnungsstörungen einher gehen.

    Das soll jetzt bitte bei dir keine Panik auslösen, sondern nur ein Drüberdenken! Ansonsten hilft zur Unterstützung der Federneubildung das Präparat CATOSAL recht gut. Es ist eigentlich eine Injektionslösung für Hund und Katze. Es hat deshalb eigentlich jeder TIerarzt da. ABer beeim Vogel kann man sie auch gut in der Mauser ins Trinkwasser packen. Dosierung: ca. 10 Tropfen auf 100 ml Trinkwasser
    kann man eigentlich nicht überdosieren, wird wenns zu konzentiert ist halt nicht mehr getrunken...

    viele Grüße luzy
     
  9. sirga

    sirga Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tirza!

    Es gibt beim TA gute Vitaimin/Mineralstoff-Präparate; es sollten auch Aminosäuren drin sein.
    Mir ist auch schon ähnliches passiert wie Dir. Nightfright erfuhr ich in einem Forum; wußte nicht, daß es sowas gibt.
    Ich wollte den Vogel auch nicht zusätzlich stressen und habe erstmal abgewartet und mir vom TA die Vitamin-Mischung besorgt.
    Außerdem gibt es ein homöopatisches Mittel, mit dem ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht habe: V 22-Tropfen (fördert die Gefiederbildung, wird bei Mauser und Gefiederschäden angewandt). Vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe einen TA der Hmöopathie macht.
    Ich habe beides kombiniert, und es war schon enorm, wie schnell die Federn nachgewachsen sind!

    LG
    sirga
     
Thema: Nymphensittich hat sich verletzt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel hat sich verletzt

    ,
  2. flugfedern nymphensittich durch Katze verloren

    ,
  3. nymphensittich hat sich verletzt

    ,
  4. nymphensittich hat sich am hals verletzt ,
  5. wieviel blut hat ein nymphensittich