nymphensittich in der natur freuflug

Diskutiere nymphensittich in der natur freuflug im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo,bin neu hier wollt mal fragen ob es bei nymphensittichen irgenwie geht das die freifliegen können (in der natur) un zurück in die voliere...

  1. #1 königssittich22, 30. Juli 2013
    königssittich22

    königssittich22 Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hallo,bin neu hier wollt mal fragen ob es bei nymphensittichen irgenwie geht das die freifliegen können (in der natur) un zurück in die voliere kommen also ganz von aleine oder kommen die überhaupt zurück:?:?:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 königssittich22, 30. Juli 2013
    königssittich22

    königssittich22 Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    und noch was wie lang dauerts da immer bis ma ne antwor bekommt ??:schimpf:
     
  4. #3 Alfred Klein, 30. Juli 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Willkommen im Forum.
    Allerdings bist Du da im falschen Unterforum, nämlich bei den Stadttauben. Du hättest besser im Nymphenforum gefragt. Ich denke daß ein Modi es dorthin verschieben wird.
    Aber um Deine Frage zu beantworten: Man kann Nymphen nicht frei fliegen lassen. Das sind sehr gute Flieger die weite Strecken zurücklegen und dann natürlich nicht mehr zurück finden. Zudem sind die Nymphen nicht so intelligent als daß sie auf Freiflug trainiert werden können.
    Es ist schon sehr schwierig einen Papagei an den Freiflug zu gewöhnen denn dazu muß er aufs Wort bzw. Zuruf hören was wirklich nicht gerade einfach ist. Das obwohl Papageien doch recht intelligent sind. Es gibt einige wenige Leute die ihren Papageien das beigebracht haben. Aber ein großes Risiko besteht dabei immer. Wenn der Vogel sich erschrickt ist die Gefahr groß daß er unkontrolliert losfliegt und nicht mehr zurück findet.
    Was jedoch bei Papageien unter Umständen möglich ist das ist bei Sittichen, auch den Nymphen, nicht möglich.
     
  5. #4 königssittich22, 30. Juli 2013
    königssittich22

    königssittich22 Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    danke alfred hast mir sehr geholfen und noch eine frage geht das freifliegen in da natur vielleicht mit königsittichen
     
  6. #5 Alfred Klein, 30. Juli 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Ich zitiere mich mal selber.
    Das gilt insoweit für alle Sittiche.
    Mir ist nicht ganz klar was Du mit Deiner Frage bezweckst. Hast Du denn überhaupt Vögel? Wenn ja oder wenn Du welche haben möchtest dann kannst Du z.B. einen größeren Gartenteil mit einem sehr großen Netz soweit abteilen daß das etwas Freiflugähnliches gibt. Habe davon schon Fotos gesehen, das waren dann schon mal 10m Länge und Breite sowie drei Meter Höhe. Das reicht dann völlig aus.
    Alternative wäre eine Außenvoliere. Die wird dann nicht so riesig aber würde den Vögeln auch großen Spaß machen.
    Ist natürlich alles nur möglich wenn man nicht in der Großstadt zur Miete wohnt.
    Aber den Freiflug solltest Du Dir abschminken, das Risiko ist nicht überschaubar, so was geht mit 99,9%iger Sicherheit schief.
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Königssittich

    Das sehe ich genau so wie Alfred. Mit tut's auch jedesmal im Herzen weh, wenn wir (meine Vögel und ich) zusammen im Garten sind, und sie hinter Gittern den vorbei fliegenden Amseln u.a. Gartenvögeln nachschauen. Aber im Garten geht es nun mal nicht anders. Ausserdem sind Nymphensittiche sehr, sehr schnelle Flieger, und könnten sich binnen kurzer Zeit sehr weit entfernen. Einmal auf einem hohen Baum gelandet, finden sie mitunter den Weg durchs Blätterdickicht nach unten nicht mehr. Von daher: vergiss es, deinen Vögeln zuliebe.
     
  8. #7 königssittich22, 31. Juli 2013
    königssittich22

    königssittich22 Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    kann man sie nicht vieleicht bisl präperrieren so da sie nicht so eit wegfliegen können
     
  9. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Vielleicht wäre der Vogel hier besser geeignet:

    [video]http://de.webfail.com/6e787f74a47[/video]
     
  10. #9 Sittichfreund, 31. Juli 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Dem wäre es aber derzeit etwas zu warm. ;)
     
  11. #10 Sittichfreund, 31. Juli 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das meinst Du jetzt aber nicht wirklich ernst, oder?
     
  12. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Stimmt auch wieder, aber hier hätt ich noch was schönes:

    Singdrossel


    Und für den Fall, dass königssittich doch kein Troll sein sollte *seufz*: Nein, man kann sie nicht so "präperieren" (??), dass sie nicht so weit fliegen
     
  13. ringneck

    ringneck Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann Deine Faszination für den Freiflug in der Natur gut nachvollziehen.
    Es gibt eigentlich nur eine Vogelart, die die Vorraussetzungen für den Freiflug hier in Deutschland mitbringt und das sind die verschiedenen Rassen der Haustauben.
    Schau mal im Netz, was die Taubenhalter auch mit mobilen Flugkästen zustande bringen. Das kann einen schon für diese Tiere begeistern. Aber auch für Tauben ist der Freiflug nicht ohne Risiko.
     
  14. ChinQi

    ChinQi Mitglied

    Dabei seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Also ertsmal gehört der Nymphen"sittich " zu den Kakadus ist also nur vom namen her eine sittich, dann denke ich sehr wohl das man denen das beibringen kann, man muss nur gut sein... ich kannte mal einen Herren der täglich mit seinem Wellensittich spazieren ging immer im selben Park und das über Jahre bis der Wellensittich irgendwann an altersschwäche starb!!! NUr denke ich sind das Ausnahmen also würde ich schauen das ich das nicht tue an deiner Stelle.

    LG
     
  15. ChinQi

    ChinQi Mitglied

    Dabei seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Achso vergessen noch eine wichtige Sache selbst wenn du den Vogel top trainiert hast und er auf Kommando zurück kommt, eine riesen Gefahr sind immer Greifvögel die nun mal fast überall rumfliegen.
     
  16. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Bei der Frage nach Freiflugtraining (also nicht nur bei einem Mann den ich mal kannte auf der Schulter sitzen, womöglich sogar flugunfähig oder gestutzt ???) würde ich meine Entscheidung ob "ja" oder "nein" nicht fest machen. Viel mehr an der Vernunft und meiner Verantwortung für das Wohlergehen meiner Tiere Sorge zu tragen. Und dann ist die Frage ob man Nymphensittichen den Freiflug und die anschliessende Rückkehr (!) beibringen kann, bereits hinfällig (siehe oben -> schnelle Flieger, von den Baumkronen den Weg zurück zum Boden nicht mehr finden, uvm.)

    Von der Gefahr von Greifvögel hast du ja selbst geschrieben. Wenn das die einzige Gefahr wäre, wärs noch immer gefährlich genug. Allerdings denke ich, dass es für Nymphensittiche* zig Gefahren gibt, nicht nur die Greifvögel.

    *Nymphensittich.... so heisst diese Vogelart auf Deutsch. Natürlich sind Nymphensittiche Kakadus. Manchmal reicht es schon, ihre Bewegungen, ihre Haltung und ihre "Mimik" genau zu beobachten, und schon ist eigentlich alles klar :D Die englische Bezeichnung "Cockatiel" wird dem schon gerechter. Deshalb wollen wir aber doch nicht dazu übergehen, in Zukunft immer von Nymphenkakadus zu schreiben. Hab ich zwar in meinem Profil auch schon mal gemacht, denke aber trotzdem, dass die Bezeichnung "Nymphensittich" auch weiterhin ok sein sollte ;)
     
  17. ChinQi

    ChinQi Mitglied

    Dabei seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Nein der Wellensittich flog frei herum und auch rel. hoch, nun ja das Training funktioniert vielleicht nicht mit allen Vögeln ist ja etwas Charakterabhängig, aber Vogeltrainer auf der ganzen Welt machen es vor!!! und zwar mit so ziemlich allen Arten!
    Auf den Sittich bin ich nur eingegangen weil es eben hieß " wie alle Sittiche"...
    Und wie ihr alle habe ich davon abgeraten weil sehr gefährlich ;-)
    Ich habe nur gesagt das es durchaus mit langen Training und know how möglich ist. Nicht mehr und nicht weniger.
    :zwinker:
     
  18. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Nymphensittiche sind für Freiflug nicht geeignet..... jedenfalls nicht, wenn man sie artgerecht in Verpaarung hält, aber auch nicht wenn sie fehlgeprägt sind. Sie sind natürlicherweise nur während der Brut standorttreu und ansonsten fliegen sie dahin wo es Futter und Wasser gibt.
    Die berühmte Ausnahme (NICHT zur Nachahmung geeignet) :
    Ich habe mal über längere Zeit einen fehlgeprägten (Einzelhaltung) Nymphenhahn erlebt, der so stark an seinen Besitzer gebunden war (ein Junge von etwa 14 Jahren), daß er in der Wohnsiedlung frei herumflog, die Kinder beim spielen begleitete, auf den Dächern der Einfamilienhäuser saß und abends wieder mit ins Haus kam. Zwischendurch flog er auch immer mal zum nahen Wäldchen. Das ging bestimmt 5 Sommer lang gut - aber eines Tages eben doch nicht mehr, er verschwand und wurde nie wieder gesehen
    Der Vogel war nicht trainiert worden sondern mal aus Versehen mit raus gekommen und dann immer wieder
    Das geht natürlich meistens schief, dieser eine Vogel ist ganz sicher eine ultra-seltene Ausnahme gewesen und ich hab da snicht gepostet um zu solschen Aktionen zu ermuntern. Unsere sehr zutrauliche Krümel haben wir vor 3 Jahren als sie tragischerweise entflog auch nicht wieder bekommen obwohl sie noch etliche Tage in der Nähe war und uns/ihrem Partner auch antwortete wenn wir riefen
     
  19. #18 Sittichmama, 31. Juli 2013
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Naja, der Fragesteller hat sich nicht mehr gemeldet und die Frage in diversen Foren gestellt.

    Also gehe ich mal davon aus, da ist jemand die Meise unterm Pony entflogen und er hofft, dass die wieder kommt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Ok, mit dem "auf der Schulter sitzen" hab ich wohl meiner Fantasie zuviel Freiraum gelassen. Allerdings macht die Tatsache, dass der Welli draussen rumgeflogen ist, die Angelegenheit noch gefährlicher. Einmal heftig erschrecken, und er könnte weg sein.

    Dass Vogeltrainer dieses Freiflugtraining mit allen möglichen Vogelarten vormachen, besagt aber noch lange nicht, wie viele Vögel sie dabei verlieren. Und da einige dieser Trainer sogar kostenpflichtige Workshops und Kurse anbieten, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie mit ihren entflogenen Vögeln grossartig an die Öffentlichkeit gehen :~ Insofern kann man eigentlich nur abraten.
     
  22. #20 königssittich22, 2. August 2013
    königssittich22

    königssittich22 Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    des war nur spaß
     
Thema: nymphensittich in der natur freuflug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie weit kann ein nymphensittich fliegen

    ,
  2. wie weit können nymphensittiche fliegen

    ,
  3. was tun wenn Nymphensittich im garten

    ,
  4. nymphensittich wie weit fliegen ,
  5. nymphensittiche frei fliegen
Die Seite wird geladen...

nymphensittich in der natur freuflug - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  4. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  5. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...