Nymphensittich mit Wellensittichen?

Diskutiere Nymphensittich mit Wellensittichen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi, ich bin neu hier. Morgen sollen wir einen jungen Nymphensittich bekommen. Bekannte haben ihn sich geholt (letzte Woche) und jetzt ist er zu...

  1. Mela

    Mela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich bin neu hier. Morgen sollen wir einen jungen Nymphensittich bekommen. Bekannte haben ihn sich geholt (letzte Woche) und jetzt ist er zu laut.
    Er (soll wohl lt. Züchter wahrscheinlich ein Hahn sein) ist erst 8 Wochen alt.
    Jetzt ist es so, dass wir zwei Wellensittiche haben.

    Meine Fragen sind, kann er mit denen zusammenleben?
    Und reicht das der müssen wir einen zweiten Nymphensittich dazuholen?
    Wenn ja, kann man die in dem Alter einfach zusammensetzen?

    Ich kenne mich noch nicht so supergut aus. Und ich hatte ja jetzt auch keine Zeit, mich zu informieren. Ich will nur nicht, dass der kleine ins Tierheim muss. Der Züchter hat unere Bekannten wohl auch nicht gut beraten. Weil er meinte, man kann den Vogel allein halten, dann wird er zahmer. :nene:

    Werden Nymphensittiche schnell zahm? Bzw. schneller im Vergleich zu Wellensittichen?
    Ich werde mich jetzt erstmal einlesen, was das nötige Futter angeht etc.

    LG
    Mela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    herzlich willkommen erstmal!
    stell ruhig alle fragen, die dir am herzen liegen, das mal gleich im voraus:trost:

    ist der vogel denn schon futterfest? das der züchter das ohne DNA-test sagen kann, wagei ich zu bezweifeln.
    ich weiß nicht, in welchem alter nymphies futterfest sind... aber 8 wochen klingt mir doch sehr früh:nene:
    ja, kann er.
    zur ersten frage: ja MÜSST ihr. die wellis sind kein partnerersatz!
    zur zweiten frage: vorher sollte abgecheckt werden, welches geschlecht der eure wäre. + tierarztcheck (bitte vogelkundig! findet ihr hier: www.vogeldoktor.de ), der natürlich krankheitsfrei ausfallen sollte! das bitte auch machen, bevor ihr ihn zu den wellis setzt. nicht das er sie ansteckt:(
    zusammengewöhnen ist bei nymphies ganz einfach:trost:

    puh, im vergleich zu wellis kann ich dir nichts sagen... ev. schreibt ja owl was, die hat nymphies und wellis zusammen.
    meine habe ich seit einem jahr, und bis jetzt kam mir erst einmal einer auf die hand geflogen. aus der hand fressen mir so gut wie alle.
    die zahmheit sollte aber nicht das wichtigste sein! wenn die vögel nicht wollen, dann wollen sie auch nicht!

    viel spaß beim einlesen!
    eine gute seite hier noch: www.nymphensittichseite.de
     
  4. welli1990

    welli1990 Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0


    Nunja, wenn der Züchter sich etwas mit der Vererbung auskennt, kann er das sehr wohl sagen.:zwinker:



    Bei folgenden Verpaarungen kann man sofort im Nest sagen, was ein Hahn ist und was eine Henne:

    Hahn lutino x Henne wf: Alle Lutinos sind Hennen, alle wf sind Hähne

    Hahn lutinogeperlt x Henne wf: Alle Lutinogeperlten sind Hennen, alle wf Hähne

    Hahn Zimt x Henne wf: Alle Zimter sind Hennen, alle wf Hähne


    zusätzlich sind alle Hähne jeweils spalterbig in den Farbschlag, den ihr Vater besitzt.:)



    Sollte der Züchter allerdings nicht mit der Vererbung auskenne, so kann er allenfalls raten, ob der Junge ein Hahn oder Henne ist, mit 8 Wochen kann man da sonst nichst genaueres sagen.;)

    Außerdem finde ich auch, das 8 Wochen etwas früh sind, 12 Wochen wäre eher angebracht
     
  5. welli1990

    welli1990 Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0


    Nunja, wenn der Züchter sich etwas mit der Vererbung auskennt, kann er das sehr wohl sagen.:zwinker:



    Bei folgenden Verpaarungen kann man sofort im Nest sagen, was ein Hahn ist und was eine Henne:

    Hahn lutino x Henne wf: Alle Lutinos sind Hennen, alle wf sind Hähne

    Hahn lutinogeperlt x Henne wf: Alle Lutinogeperlten sind Hennen, alle wf Hähne

    Hahn Zimt x Henne wf: Alle Zimter sind Hennen, alle wf Hähne


    zusätzlich sind alle Hähne jeweils spalterbig in den Farbschlag, den ihr Vater besitzt.:)



    Sollte der Züchter allerdings nicht mit der Vererbung auskenne, so kann er allenfalls raten, ob der Junge ein Hahn oder Henne ist, mit 8 Wochen kann man da sonst nichst genaueres sagen.;)

    Außerdem finde ich auch, das 8 Wochen etwas früh sind, 12 Wochen wäre eher angebracht
     
  6. Mela

    Mela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ok, dann also erstmal Quaranthäne und TA und dann zu den Welis. Und dann schnellstmöglich nen zweiten dazuholen. Ok. :)

    Naja, ob das ein guter Züchter ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass er meinte, der Vogel sei seit 2 Woche entwöhnt und dass er 10€ gekostet hat. Find ich auch schon recht günstig...oder?
    Kann es Probleme geben, weil er so jung ist?

    LG
     
  7. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Mela,

    im Grunde sollten Nymphensittichjungvögel frühestens erst ab der 12. Lebenswoche abgegeben werden. Der Grund ist relativ einfach: Viele Jungvögel werden bis zum dritten Lebensmonat von ihren Eltern noch gelegentlich gefüttert, bis sie ganz selbständig fressen. Die Jungen beobachten ihre Eltern und gucken sich vieles ab, vom Sozial- bis zum Fressverhalten etc.. Verantwortungsbewusste Züchter/innen wissen das. Trennt man einen Jungvogel zu früh von seinen Eltern, also in der achten Lebenswoche, kann das zu grösseren Problemen führen, leider. Das Immunsystem kann durch den Stress darunter leiden bis hin zur Fehlprägung auf den Menschen (was früher durchaus gewollt war, teils auch aus Unwissenheit:traurig:).

    Ich finde es gut, dass du dir Gedanken machst und dich informierst:zustimm:. Wie sieht denn der Nymphensittich aus, kannst du vielleicht ein Foto einstellen? Dann kann man zumindest versuchen, über die Vererbungslehre das Geschlecht zu bestimmen, vorausgesetzt, man weiss etwas über die Farbschläge der Elternvögel:~.

    Es wäre nicht ideal, wenn du jetzt ins Blaue hinein eine Henne zu einer Henne gesellen würdest. Aber vielleicht hast du die Möglichkeit, zwei Paare zu halten? Dann wäre ein zweiter Nymph so schnell wie möglich eine gute Lösung. Du kannst allerdings auch eine Genanalyse machen lassen zwecks Geschlechtsbestimmung.

    Darf ich fragen, aus welcher Gegend du kommst?
     
  8. Mela

    Mela Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    oh ja, das ist ja doof, dass der arme Piepser jetzt gut 5 Wochen zu früh von den Eltern weg ist. :(
    Ein Foto kann ich leider erst einstellen, wenn er hier ist. Ich hab ihn bisher noch nicht gesehen. Aber dann mach ichs natürlich. Vielleicht kann ich ja die Farben der Eltern auch erfahren.

    Hm zwei Paare...also ich glaub, da spiel mein Freund auf die Schnelle nicht mit. :( Ich denke, dann müssen wir wohl leider warten, bis wir das Geschlecht wissen. Dauert soeine Genanalyse sehr lange?

    Ich komme aus Braunschweig.

    LG
    Mela
     
  9. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey,

    wollte nur kurz noch was zu den Wellensittichen anmerken.
    Die sind nämlich hibbeiger und aktiver als Nymphen, aber man kann die beiden Arten zusammen halten, wenn sie sich auch aus dem Weg gehen können.

    Manche Nymphen sind von Wellis überfordert,, manchen sind sie egal- das kommt auf den Charakter an.

    Und dass der Nymph so laut ist, zeigt dass ihm was nicht passt!
    Er wird Langeweile haben oder mit der Situation überfordert sein, dass nur noch Menschen um ihn rum sind und keine Nymphen.


    Mit der Genanalyse bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
     
  10. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Mela, ich würde mich gerne mit Dir weiter ausstauschen.

    Siehe PN
     
  11. Agafreund

    Agafreund Banned

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    ich halte auch nymphen- und wellensittiche zusammen und es klaapt super.aber acht wochen finde ich ziemlich ziemlich früh.Du solltest unbedingt darauf achten ob der kleine Nymphen frisst oder ob er bei deinen Wellis um futter bettelt.falls er das tut würde ich ihn schleunigst zum züchter zurückbringen.normalerweise sollte man sie erst mit 3-3 1/2 monate abgeben jenachdem wie lernfähig sie sind. man muss nur drauf achten das sie allein fressen. aber noch viel glück mit ihm:zustimm:
     
  12. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Unser Schwarm versteht sich prächtig...hier ein Beweisfoto unserer Hennen beim spielen in der Wühlkiste
     

    Anhänge:

  13. Agafreund

    Agafreund Banned

    Dabei seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch einen gelben Nymphensittich und eine weiße Wellensittich henne.Zufälle gibts.:trost::bier::zustimm::D
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Vogelbande, 6. März 2011
    Vogelbande

    Vogelbande Guest

    Ich hatte schon bei meinen Nymphis im Vogelzimmer Wellis mit dabei, jedoch wurden die mir im laufe der Zeit vom Lautstärkepegel her sowie auch den Nymphis zuviel und hab sie bei einer Bekannten ihren Wellis untergebracht.

    Vertragen haben sich beide Arten schon, wobei aber die Wellis so quirrlig und rotzfrech sind so daß selbst meine Nymphen den kürzeren gezogen haben.

    Den Vogel alleine halten weil er dann zutraulicher wird???? Sowas tut immer wieder weh zu hören. Ich habe hier 13 Nymphis und es waren vor 4 Todesfällen und vor der Trennung mit der Ex-Frau schon 21 und alle zutraulich und verschmust. Es kommt drauf an welchen Charakter ein Vogel hat, ob er das überhaupt will und mag gekrault zu werden usw... Wir haben hier Nymphis die notfallmässig mit der Hand aufgezogen werden mussten, welche vom Züchter und die ersten aus dem Zooladen. Von denen man meint daß die am zutraulichsten sein müssten sind welche dabei die keine Lust auf Hand haben und von denen wo man´s nicht glaubt sind verschmuste dabei - also es kommt immer drauf an ob der kleine überhaupt mag.

    Zweiten Nymphensittich? Ja unbedingt - Sittiche sind Schwarmtiere!!!!
     
  16. lalamaus

    lalamaus Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    im wunderschönen westfalen =)
    auch ich halte nymphen und wellis zusammen und es scheint auch keine probleme zu geben
    die wellis sitzen gern bei den nymphen und umgedreht auch

    aber 8 wochen alt ist schon arg früh und dann nur 10 euro ist echt ziemlich günstig wenn ich bedenke das ich für meine zimt geperlte 79,95 gezahlt habe finde ich das ein rießen unterschied auch für den wf hahn habe ich 49,95 bezahlt


    einen zweiten würde ich da auf jedenfall zusammen tun allerdings erst wenn du weißt was deiner ist ^^ sonst haste bald mal 4 da sitzen ^^

    zum thema zahm werden kann ich sagen die wellis von mir sind da einfacher liegt wohl an den nymphen die wollen wohl nicht
    ich clickere mit meinen vögeln und alle machen super mit nun ja bis auf die zwei nymphen bin aber sicher das sie auch irgendwann mal mit machen werden ich zwinge keinenen zum mitmachen wer will der will und wer nicht der macht einfach nciht mit ^^


    viel spaß aber mit dem nymph ^^
     
Thema: Nymphensittich mit Wellensittichen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich zahmer als wellensittich

    ,
  2. wellensittich oder nymphensittich zahmer

    ,
  3. nymphensittiche haltung mit Wellensittich

    ,
  4. nymphensittich entwöhnen 8 Wochen,
  5. sind wellensittiche zahmer als nymhensittiche,
  6. nymphensittich oder wellensittich welche werden schneler zahrm,
  7. dna test wellensittich
Die Seite wird geladen...

Nymphensittich mit Wellensittichen? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...