Nymphensittich vergesellschaften?

Diskutiere Nymphensittich vergesellschaften? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Meine Oma hat schon seit über 10 Jahren einen Nymphensittich. Er wurde ihr viel zu früh gegeben und ohne Partner... Ich habe es jetzt...

  1. NadineO

    NadineO Guest

    Hallo!

    Meine Oma hat schon seit über 10 Jahren einen Nymphensittich. Er wurde ihr viel zu früh gegeben und ohne Partner... Ich habe es jetzt doch tatsächlich geschafft sie davon zu überzeugen, dass der Arme nicht länger alleine bleiben sollte (bisher hatte ich keinen Erfolg, da sie der Meinung war, dass zwei zuviel Dreck machen. Ich wollte den Vogel schon zu mir nehmen, aber das wollte sie dann auch nicht, da sie an ihm hängt...) Jetzt ist meine Frage, wie stelle ich die Vergesellschftung an???? Ich habe davon keine Ahnung... Und was für einen Nymphensittich soll ich aus dem Tierheim holen? Einen älteren oder einen jüngeren. Männchen oder Weibchen. (wir wissen leider nicht was für ein Geschlecht der Nymphensittich meiner Oma hat). Die Haltung bei meiner Oma ist sicher nicht optimal aber ich möchte versuchen sie soweit es geht zu verbessern. Was wäre für die Haltung denn alles noch wichtig? Als Futter bekommt er nur Körner, ich denke das ist auch nicht so toll?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Hallo Nadine und Willkommen im Forum! :)

    Schön, dass du dich so für den Pieper deiner Oma einsetzt! :zustimm:
    Um ihm einem Partner zu besorgen, muss erstmal das Geschlecht des vorhandenen Vogels feststehen, da ein gegengeschlicher Partner dazu sollte.
    Das klappt in der Regel am besten. Poste doch mal ein paar Bilder von eurem Pieper, dann kann dir hier bestimmt geholfen werden.

    Im Idealfall ist der neue Nymph auch im selben Alter wie der vorhandene. Die Idee mit dem Tierheim ist also schonmal klasse!

    Zur Vergesellschaftung würde ich den neuen in einem separaten Käfig neben den "alten" stellen, damit sie sich erstmal vorsichtig beschnuppern können. Grade, da der vorhandene Vogel so lange alleine war, solltet ihr da mit reichlich Fingerspitzengefühl rangehen und den beiden ggf. Zeit geben.

    Den Speiseplan kann man gewiss noch aufpeppen. Hat er denn bisher noch nie irgendwas anderes bekommen, mal eine Apfelspalte oder so?
    Besonders beliebt ist z.B. auch Vogelmiere , Löwenzahn oder Wildgräser. Das wird auch, erfahtungsgemäß, von den meisten Vögeln sehr gut angenommen und eignet sich so sehr gut, um sie an Frischfutter ranzuführen.
    Auch beim Körnerfutter selbst kann man variieren. Es gibt verschiedene Mischungen die z.B. Beeren oder Grassamen enthalten.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Nadine

    und herzlich willkommen in den VF :0- Als nächstes gleich ein ganz dickes Lob an dich, dass du dich so vorbildlich um das Wohl des Nymphen deiner Oma bemühst. Perfekt !

    Vollkommen Recht hast du, indem du dem einsamen Nymphen einen Artgenossen dazu gesellen möchtest. War vermutlich gar nicht so ganz einfach deine Oma zu überreden.

    Nun, da wir ja nicht wissen ob der Nymph ein Männchen oder ein Weibchen ist, wäre ein Foto womöglich sehr aufschlussreich. Sollte das nicht möglich sein, eventuell so einfach mal seine Gefiederfarbe ein bisschen beschreiben. Hat der Nymph an seiner Schwanzunterseite eine Art Fischgrätmuster ? Das würde dann für ein Weibchen sprechen. Oder sogar ein geperlter, auch das würde für ein Weibchen sprechen.

    Vergesellschaftung:
    Dazu wird allgemein empfohlen, den oder die Neue zuerst mal in einen separaten Käfig zu setzen. Vielleicht könnt ihr irgendwo einen solchen ausleihen ? Der Nymph deiner Oma (wie heisst er denn ?) kann ja trotzdem seinen Freiflug haben. Wenn ihr Glück habt „klebt" er gleich am Käfiggitter beim Neuen, und sucht Kontakt. Den neuen Nymphen erstmal ein paar Tage im Käfig lassen, damit er/sie sich im Zimmer ein wenig orientieren und eingewöhnen kann, z.B. die Oma, dich und den vorhandenen Nymphen näher kennenlernen.

    Ansonsten ist bei der Versellschaftung (wie auch sonst im nymphischen Alltag) sehr gut, Beschäftigung und Zeitvertreib anzubieten. Beim Spielen und Knabbern sind sich auch meine beiden Nymphen ganz ungezwungen näher gekommen. Ich habe ein paar Beschäftigungsmöglichkeiten aus einem meiner älteren Beiträge kopiert, hier sind sie:
    • Kork in jedweder Form. Mit grossen Korkrinden kannst Du (bis auf wenige Ausnahmen ?) jedem Nymphen ne Freude bereiten. Wichtig ist nur, wie bei allen Werkstoffen für Nymphen, dass sie nicht chemisch behandelt (z.B. lackiert, gespritzt...) worden sind.
    • Wildgräser bündelweise (wenn halt Saison ist) sind jedenfalls bei meinen Geiern äusserst beliebt, auch bei den Wellis.
    • Naturäste, z.B. von ungespritzten Obstbäumen, Weide, Buche, Hasel oder Pappel eignen sich sehr gut, um nen Kletterbaum oder ne Schaukel zu basteln
    • Zotteln, Fransen, Textil-Quasten.... ne nich lachen, aber da dran spielen meine Nymphen mit Hingabe. Ich muss halt immer drauf achten, dass sie nirgends sich aufhängen können, Es müssen nicht unbedingt zu lange Krallen sein, auch ein Fussring könnte an solchen Zotteln zum Verhängnis werden. Deshalb biete ich die Dinger meist inner Höhe an, wo die Geier noch nen Ast oder ein Sitzbrett unter den Füssen haben.
    • Kartons werden gerne geschreddert, aber vorher platt machen, damit die Schlümpfe auf keine brutigen Gedanken kommen.
    • Unbehandelte Weidenkörbe (gesottene od. geschälte Weide) wird von meiner Truppe mit Hingabe bis zum Fundament zerlegt
    • Frisches Grünzeugs kann auch etwas Abwechslung in den Nymphenalltag bringen, und ist sogar sehr gesund. Beliebt bei meinen Geiern sind z.B. Vogelmiere , Löwenzahn, Feldsalat, Katzengras und Grünlilie :D

    So, weiter geht’s.....
    was für einen Nymphensittich dazu holen ?
    Generell ist es am besten, zu einem Männchen ein Weibchen zu holen, oder eben zum Weibchen einen Hahn.
    Du schreibst der Nymph deiner Oma wäre über 10 Jahre alt. Dann würde ich evtl. auch eher einen Partner suchen, der schon ein paar Jahre alt ist. Dabei spielen 2 - 3 Jahre Altersunterschied keine so gravierende Rolle.
    Egal wo du den Nymphen kaufst oder holen wirst: bitte achte darauf, dass du kein Pärchen trennst. Also am besten einen Single-Nymphen. Würdest du ein Pärchen trennen, wäre das nicht nur grausam, sondern könnte dann auch in Verzweiflungsschreien äussern.
    Wir haben hier in den VF auch eine Rubrik, die nennt sich „Vögel aus dem Tierschutz". Dort gibt es wiederum eine Unterrubrick für „ältere Vögel". Klickst du mal hier

    Qualitativ sehr gutes Futter, wenn auch nicht ganz günstig, bestelle ich für meine Vögel hier
    auf der linken Seite ist ein Menü, dort auf „Futtermittel" klicken, dann weiter zu den Grosssittichen. Bin dort seit vielen Jahren sehr zufrieden.
    Desweiteren kannst du Futter auch hier natürlich wieder Grosssittichfutter ;) Wobei mir persönlich beim letzteren Shop die Lieferzeiten zu lange sind. Desweiteren schmeckt meinen Räubern das Futter vom ersten Shop deutlich besser.

    Ansonsten kann man auch sehr viele extra Leckerlis in der Natur sammeln, natürlich erst im Frühjahr. Ich habe jetzt mal einen Link für dich mitgebracht, der allerdings eine Wellensittich-Seite ist. Aber das ist völlig egal, denn alles was Wellis dürfen, was für die gesund und lecker ist, das passt auch für Nymphen.
    Auch hier ist wieder auf der linken Seite ein Menü, in welchem du zwischen Beeren, Grünfutter und Wildgräser (sehr beliebt !) auswählen kannst. Klickst du hier

    Vorläufig fällt mir nix mehr ein. Wenn du noch Fragen haben solltest: dann einfach her damit, dazu ist ein Forum ja da, und hier gibt’s viele Nymphenhalter mit reichlich Erfahrung ;)

    P.S: sehe gerade, Lemon war schneller, aber macht ja nix.
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Zur Grünlilie möchte ich noch schreiben, dass ich selbige meinen Nymphen natürlich NICHT als Leckerli anbiete. Sie gehören zu meinen ungiftigen Zimmerpflanzen. Zuweilen "vergreifen" sich halt meine Räuber daran :D Selbst wenn ein Tellerchen mit Vogelmiere daneben steht, kann sowas passieren.
     
  6. NadineO

    NadineO Guest

    Danke für die tollen Infos!


    nein leider nicht

    Der Süße heißt Didi

    Im TH gibts im Moment keine Single-Vögel, sie melden sich, sollte sich das ändern...

    hab jetzt auch mal Fotos gemacht
     

    Anhänge:

  7. #6 Melly1878, 5. Januar 2009
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hallo Nadine,

    find's auch toll, dass Du für den Nymphi Deiner Oma was verbessern willst... Ist irgendwie ein trauriges Bild, wie er so durch die Käfiggitter lugt... Bekommt er denn Freiflug?

    Vielleicht könntest Du ja, bis sich ein passender Partner gefunden hat, zumindest schon mal seinen derzeitigen Lebensraum verschönern... Diese glatten Holzstangen sind nämlich nicht wirklich so der Hit... Naturäste (unterschiedlicher Stärken von ungespritzten Obstbäumen, Weiden etc) sind weitaus besser und befriedigen gleichzeitig sogar das Nagebedürfnis. Die Krallen nutzen sich da besser ab und es ist gut, um die Zehen beweglich zu halten, da der Fuß sich ja immer wieder neu anpassen muß... Das wäre dann schon mal ein Anfang und der erste Schritt in die richtige Richtung.

    Zum Partnertier: vielleicht ist ja hier unter den Abgabetieren (waren auch einige Nymphen in der letzten Zeit) was passendes dabei...
     
  8. #7 face1, 5. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2009
    face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo!
    ui schecke, schöner vogel! Schecken gehören zu meinem Lieblingsfarbschlag:p
    sieht mir nach hahn aus... hast du ein bild von der startunterseite?
    und wenn du tieranzeigen durchstöberst? da finden sich auch öfter nymphen...
    lg
     
  9. NadineO

    NadineO Guest

    Ja den Käfig zu verschönern ist schon fest geplant... Freiflug bekommt er leider nur wenn ich da bin, da sich meine Oma das nicht alleine zutraut... weil meine Oma aber 30km von mir weg wohnt, komme ich meist nur einmal die Woche vorbei...
    Startunterseite, was ist das?
    Stimmt in Kleinanzeigen könnt ich auch mal schaun!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    die unterseite der schwanzfedern.
    ich habe dort sehr viele angebote für nymphen gefunden und sogar einen züchter in meiner nähe.
    es gibt http://www.tieranzeigen.at/
    dort kann man sich sehr auf sein wohngebiet konzentrieren und genau die vögel raussuchen lassen. finde ich sehr gut...
    das mit dem freiflug ist blöd----kannst du die vögel wirklich nicht zu dir holen? oder ev. eine ganz große voliere? welche ist denn jetzt vorhergesehen?
    finde es übrigens lieb, das du meinem link aus dem TF hierhergefolgt bist :zwinker:
    lg
     
  12. NadineO

    NadineO Guest

    Ich hab jetzt schon einige Vögel in Kleinanzeigen gefunden, die passen könnten, allerdings sind die alle noch so jung (zwischen 2-4 Jahre)

    nein leider nicht meine Oma hängt sehr an Didi, vorallem seit mein Opa (vor etwa einem halben Jahr gestorben ist). Sie sagt ohne Didi wäre sie ja ganz allein... eine große Voliere wäre nicht schlecht, aber davon müsste ich sie noch überzeugen... die jetztige ist leider nicht so groß vielleicht 80mal80 und 150 hoch... habs noch nicht ausgemessen...
    Das Forum war ja auch ein super Tipp :beifall:
     
Thema: Nymphensittich vergesellschaften?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich vergesellschaften

    ,
  2. nymphensittich vergesellschaftung

    ,
  3. nymphensittich nach 10 jahren vergesellschaften

    ,
  4. nymphensittiche vergesellschaften
Die Seite wird geladen...

Nymphensittich vergesellschaften? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...