Nymphensittich zähmen

Diskutiere Nymphensittich zähmen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen! Bin ganz neu hier und habe seit ca. 8 Wochen einen Nymphensittich. Soweit ich es erkennen kann, ist es ein Männchen, naja, sagen...

  1. #1 Jazzy´s Sasu, 10. Januar 2006
    Jazzy´s Sasu

    Jazzy´s Sasu Guest

    Hallöchen!

    Bin ganz neu hier und habe seit ca. 8 Wochen einen Nymphensittich. Soweit ich es erkennen kann, ist es ein Männchen, naja, sagen wir´s so: die Wellen der Schwanzfedern, die auf ein Weibchen hindeuten sind nicht vorhanden :prima:

    So, jetzt habe ich allerdings das Problem, dass Sasu (so heißt mein kleiner süßer Fratz) seit ca. 6 Wochen immer zischt, wenn ich mit der hand in den Käfig komme und er auch vortäuscht zu beißen. Auf den Finger kommt er im Käfig auch nicht, nur sobald er fliegt ist er total zahm.

    Kann mir vllt jemand einen Tipp geben, wie ich mein Tierchen zähmen kann?

    GLG, Jasmin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. schlussi

    schlussi Guest

    Das Foto von dem Kleinen ist ja süß! Kann dir leider nicht helfen. Hab 2 Zebrafinken, die werden ja leider nur sehr selten so zahm. Aber wünsche dir, dass es recht bald klappt!

    Gruß auch von Sydney und Melbourne :trost:

    Sebastian
     
  4. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    hallo Jasmin,

    hast du nur einen Nymphensittich?

    Falls ja, bitte denk daran, daß sie Schwarmvögel sind und nicht alleine gehalten werden sollen.

    wie alt ist dein Sasu denn jetzt? Und wann genau macht er das Zischen, jedesmal? Vielleicht möchte er gerade dann nicht gestört werden, wenn du die Hand rein tust.

    Denn wie du ja geschrieben hast, kommt er draußen beim Fliegen auf die Hand. Hast du auch Landemöglichkeiten für ihn, wie z. B. Kletterbaum, oder Seile?
     
  5. #4 bentotagirl, 11. Januar 2006
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    Da dein Vogel nicht wildfarben ist kann man das Geschlecht nicht am Aussehen erkennen sondern nur am Verhalten oder per DNa
    Beschreibe doch mal welche Geräusche er macht. Stelle doch auch bitte mal ein Foto von ihm ein.
    Ja und einen Partner sollte er wirklich bekommen. . Schaue mal hier da findest du viele gute Infos über Nymphensittiche und ihre Haltung.
     
  6. #5 Tina Einbrodt, 11. Januar 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hallo, zunächst finde ich es gut, das Du Dir Rat hier im Forum holst. Da bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
    Ich kann mich den anderen nur anschließen, alleine sein ist nicht für Nymphies.Wie groß ist denn Dein Käfig? Es könnte ja sein, das er sich vielleicht zusehr eingeengt fühlt weil zu wenig Platz ist. Wenn er/sie ja draußen nicht so ängstlich ist. Bei vielen ist es nämlich genau umgekehrt.
    Also, Fotos wären gut und mal das Verhalten und die Geräusche beschreiben.
     
  7. #6 Jazzy´s Sasu, 11. Januar 2006
    Jazzy´s Sasu

    Jazzy´s Sasu Guest

    Hallo, also erstmal danke für die Antworten :)

    Hmm, dachte, dass es ok ist, wenn ich ihn alleine halte, weil direkt neben ihm der Wellensittich steht und ich eigentlich recht oft zu Hause bin und mich um ihn kümmern kann.
    Also der Käfig ist ziemlich groß. Würde mal sagen 60cm breit und 1,40m hoch.
    Eingeengt fühl ter sich bestimmt nicht, weil er immer munter rumklettert, von oben nach unten und so.
    Aber wa smich irritiert ist, dass er direkt beim 1. Freiflug auf den Finger gekommen ist und sich hat streicheln lassen.

    Sasu ist jetzt ungefähr 3 1/2 bis 4 Monate alt. Habe ihn mit ca. 8 Wochen bekommen. Also noch ganz klein. Und die ersten 2 Wochen hatte er auch nicht gezischt. Macht er auch nicht immer, aber fast jedes Mal.
    Mein Tierhändler meinte, dass er wohl in der 1. Geschlechtsreife wäre und das vollkommen normal sei.

    Bekommt man Nymphensittiche auch zahm, wenn sie zu zweit sind?

    Schonmal danke im Vorraus :beifall:
     
  8. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo erstmal und herzlich willkommen hier bei den Nymphenverrückten!:D

    Also , wenn Dein Vogel wirklich erst 8 Wochen ist , ist er auf keinen Fall in der ersten Geschlechtsreife !!!
    Zu seinem Zischen und fauchen , dass macht er aus Angst bzw. Unsicherheit
    er weiß wahrscheinlich nicht wie er reagieren soll , wenn Du mit Deiner Hand in den Käfig gehst !
    Versuch mal ihn mit Hirse zu locken , damit lassen sie sich oft überzeugen , ansonsten würd ich ihn einfach in Ruhe lassen , er braucht ein paar Wochen bis er sich bei Dir eingelebt hat !!!
    Was Du auf jeden Fall schnell ändern solltest , das allein sein , ein Welli ist kein Partnerersatz , sie sprechen nicht die selbe Sprache und Wellis sind viel hibbeliger als Nymphensittiche !!!
    Zu Deiner Frage ob sie auch zu mehreren zahm , zutraulich werden , kann ich nur sagen , viele hier haben sogar mehr wie zwei Nymphen und die sind zum Teil sogar sehr zutraulich (zahm) !!!
    Meistens sind sie zu zweit sogar mutiger und unternehmungslustiger !
    Und ganz ehrlich , ich denke Dein Welli bräuchte auch einen artgleichen Partner !!!

    Allerdings solltest Du vorher das Geschlecht wissen , denn es ist immer am Besten , zwei Gegengeschlechtliche Vögel zu verpaaren , klappt am besten und ist auf Dauer einfacher !

    Vögel die alleine gehalten werden können sich zu solchen Schreiern entwickeln , dass man es Ohrenteschnich kaum aushält und in schweren Fällen der Einsamkeit fangen die Vögel an sich die Federn rauszurupfen !
     
  9. #8 Tina Einbrodt, 11. Januar 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Ich habs mir schon gedach, ich bin bei meinem ersten Nymphie auch auf dieses schlaue Gerede von Tierhändlern reingefallen. Also, geschlechtsreif werden die Nymphen erst ab ca. 9 Monaten. Du hast da noch ein Baby was wohl noch sehr verunsichert ist. Zum Käfig, das ist auch so die Lieblingsvariante der Zoohändler einen Hubschrauberkäfig zu verkaufen:nene: . Leider ist es genau das was die Nymphen nicht brauchen:nene: Sie brauchen in der Breite Platz um auch mal ein - zwei Flügelschläge machen zu können. Und das Du auch noch Platz hast mal frische Äste als Schreddermaterial anzubieten. Beide Deine Vögel brauchen einen passenden Partner mit dem anderen Geschlecht. Nur dazu brauchst Du natürlich wieder Platz im Käfig.
    Sei bitte bei Zoohändlern übervorsichtig, die wollen nur verkaufen, zumindest die meisten, ich will nicht alle über einen Kamm scheren. Hie rim Forum wirst Du bestimmt auch fündig bzw.auch bei den Wellis und im Tierschutzforum. Ansonsten klick mal oben die Kleinanzeigen an.
    Das beste wäre, wenn Du von Deinen beiden Süßen mal Fotos reinstellen könntest um zu erfahren ob Du Hahn oder Henne hast.
    Zum Thema zähmen, wie Steffi schon geschrieben hat, hier sind einige die auch mehrere gleichzeitig auf dem Arm sitzen haben. Eine Möglichkeit ist z. B. das Clickern. Ließ Dir mal die Berichte im Clickerforum durch. Du wirst erstaunt sein über die Erfolge bei Nymphen wie auch bei Wellis.
    Da werden Sie geholfen...:beifall:
     
  10. #9 Sittichmama, 11. Januar 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Zwei Nymphies zutraulich zu bekommen, ist kein Problem, geht sogar mit 10.

    Und das er im Käfig rumgiftet, ist auch nicht, er verteidigt sein Reich, machen meine auch. Draussen sind sie dann anhänglich und kommen von allein zu mir.

    Aber bitte lass das Geschlecht bestimmen und hol einen gegengeschlechtlichen Partner, sonst kann es massiven Problemen kommen, z.B. Schreien, Rupfen, Agression usw.

    Und wenn DU Fragen hast, frag einfach, wir helfen gern. Und DU weißt ja, es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
     
  11. #10 Jazzy´s Sasu, 11. Januar 2006
    Jazzy´s Sasu

    Jazzy´s Sasu Guest

    Das ist lieb von euch, danke
    wenn ich wüsste, wie man hier die Bilder höchlädt würde ich es tun, nur leider weiß ich es nicht.

    also insgesamt ist sasu jetzt 4 Monate als

    aber wenn ihr das alle sagt, werde ich wohl noch einen 2. Piep dazu kaufen müssen

    zu dem wellensittich: der ist dumm, sorry, wenn ich es sos chreibe, aber der ist einfach nur scheu und total bekloppt. und seitdem sein partner gestorben ist,... hab angst, dass der andere totbeißt, weil der auch beim anderen nur am Hacken und so war
     
  12. Niny

    Niny Guest

    Hallo! :)

    So etwas sollte/ dürfte bei den schwarmliebenden Wellies eigentlich nicht geschehen. Vielleicht gab es Probleme? Zwei (zickige) Hennen? Käfig zu klein? Zu wenig Futternäpfe? etc. Vielleicht solltest du das Problem mal im Wellieforum schildern. Dort kann man dir bestimmt helfen.

    MFG,
    Niny
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Suuuuper :prima: :dance: :dance: :dance:

    Ich hätte Dir gerade eine Geschichte zu lesen gegeben:



    Ich sitze in einem kleinen Haus. Ich weiß längst nicht mehr, wie ich hier her gekommen bin. Hier sind viele Menschen, ich kenne nicht einen von ihnen, dennoch tröstet mich ihre Anwesenheit. Ich weiß nicht, wie viele Tage vergangen sind, seit ich meine Mutter oder meine Geschwister das letzte mal gesehen habe. Es scheint eine Ewigkeit her zu sein, aber die Sehnsucht plagt mich um so mehr. Ich beschließe optimistisch zu sein und der Dinge zu harren, die kommen mögen.


    Ich habe schon ein paar Freunde hier gefunden.
    Gemeinsam reden wir viel, halten uns in den Armen und streicheln uns den Kopf. Aber etwas stimmt ganz und gar nicht. Alle sind so...so, ja so angespannt.

    Heute erfahre ich, was meine Freunde so in Angst versetzt. Ein großes, ja gerade zu riesenhaftes Wesen tritt an unser Fenster. Ein solches Wesen habe ich noch nie gesehen. Ein zweiter dieser Riesen tritt hinzu. Sie reden...glaube ich. Ihre Stimmen sind tief und schleppend. Es macht mir Angst! Ich kann sie nicht verstehen, sie riechen auch so seltsam. Mein Herz beginnt zu rasen. Während die anderen Menschen längst panisch in der Hütte umherrennen, kann ich mich vor Angst nicht rühren. Man packt mich und dann wird es dunkel um mich her. Erst jetzt merke ich, dass ich in einer dunklen Kiste sitze. Ich blicke durch eines der winzigen Fenster, die sich in der Kiste befinden. Ich kann nichts sehen, da die Kiste schwankt. Da, das schwanken hat aufgehört. Ich höre einen dumpfen Knall. Es muss eine Autotür gewesen sein. Dieser Geruch, der von diesen Wesen ausgeht, ist nun übermächtig und lähmt mich. Nach einer Fahrt, die mir wie eine Ewigkeit erscheint, finde ich mich plötzlich in einem winzigen Häuschen wieder. Es ist gerade so groß, dass ich ein paar Schritte gehen kann. An jeder Wand steht ein Stuhl, sonst nichts. Am Boden befindet sich eine Kanne mit Wasser und ein Teller mit Brot.

    Einige Wesen haben sich um mein Haus versammelt und starren mich an. Warum bin ich ganz allein!? Was passiert nun mit mir?
    Ich wünschte, ein Mensch wäre bei mir, aber die Angst schnürt mir die Kehle zu. Ich kann nicht rufen. Die riesenhaften Gesichter kommen näher. Dabei sprechen sie in dieser unsäglichen, schleppenden Sprache mit mir. Ich werde nun panisch und beginne in meiner winzigen Hütte umherzurennen. Was ist das für ein Geräusch? Ich glaube, sie lachen. Kann es ein Lachen sein? Gut, wenn sie Spaß daran haben, tun sie mir vielleicht nichts.


    Einige Tage sind vergangen. Meine Panik hat sich gelegt, keimt aber immer wieder in mir auf. Warum bin ich allein? Wie lange werde ich in dieser winzigen Hütte bleiben müssen? Die großen Wesen scheinen mir nicht wehtun zu wollen. Heute gab es wieder nur Brot und etwas Wasser.

    Ich weiß nicht, wie viel Zeit vergangen ist. Ich habe die Hoffnung, hier heraus zu kommen, schon fast aufgegeben. Ich glaube auch bald nicht mehr daran, einen Menschen zu sehen. Immer wenn ich daran denke, verfalle ich wieder in Panik und kann mich nur dadurch wieder auffangen, indem ich singe. Ich singe laut, um die Angst zu bekämpfen, um meine eigene Stimme zu hören, um eine menschliche Stimme zu hören. Manchmal rufe ich. Keine Antwort. Ich rufe lauter, keine Antwort. Ich rufe immer weiter, jetzt bloß keine Panik!

    So vergehen die Tage und ich habe mich an die großen Wesen gewöhnt. Sie lassen mich manchmal raus! Aber ich komme dann aus meinem Gefängnis und bin noch immer allein. Die großen Wesen streicheln mich sanft und sprechen ihre eigenartige Sprache. Natürlich verstehe ich sie nicht, aber ohne ihren Zuspruch würde ich sterben. Ich sitze oft in ihren Armbeugen oder auf ihren Schultern und lausche ihren Gesprächen. Sie sind alle so nett zu mir. Wenn ich dann aber wieder in meiner kleinen Hütte, bin überfällt mich die Einsamkeit. Ich beginne wieder herumzulaufen. Immer im Kreis. Dabei erzähle ich mir leise Geschichten. Vor dem Einschlafen wünsche ich mir einen Freund. Jemanden, dem ich meine Gedanken mitteilen kann, der mir Geschichten erzählt, oder einfach nur meine Hand hält.

    So viel Zeit ist nun verstrichen. Es bleibt, wie es ist. Wasser und Brot, gelegentlich Freigang. Die Zuwendung der großen Wesen. Aber ich verstehe es nicht. Sie scheinen mich zu mögen, aber warum quälen sie mich dann so? Ich fiebere nun jeden Tag dem Moment entgegen, an dem sich die Tür öffnet und sie mich auf die Hand nehmen. Ich bin unter ihnen und doch so allein. Aber sie sind die einzigen, die ich habe.

    Mein Herz wird immer kälter. Die Panik habe ich längst überwunden. Da ist nur noch die verzehrende Sehnsucht nach einem anderen Menschen. Was passiert hier bloß?! Ich beginne zu schreien. Wo sind all die anderen? Sie sind vielleicht ganz in der Nähe? Sie hören mich sicher, wenn ich nur laut genug rufe. Meine eigenen Schreie hallen mir in den Ohren wieder. Ein großes Wesen tritt an meine Hütte. Nein! Ich kann nicht mehr! Lass mich. Eine riesige Hand greift nach mir. Aber ich bin völlig außer mir und werde hektisch. Nein, lass mich! Ich werde wütend und beginne auf die Hand einzuschlagen. Verärgert schubst man mich weg. Dann wird es dunkel. Man hat meine Hütte zugedeckt!
    Ich weine und schlafe ein. Die nächsten Tage wiederholt sich dieses Elend. Die großen Wesen wollen mich nicht mehr. Sie sind wütend. Ihre Hände sind voller blauer Flecke und Kratzer, die ich ihnen zugefügt habe. Nun bin ich ganz allein.

    Ich bin nun längst jenseits von Wut, Trauer und Sehnsucht. Ich kann nicht mehr denken. Manchmal muss ich noch schreien. Mein Herz ist schwarz und kalt wie ein Stein. Ich habe nun tausendmal jeden Ritz an den Holzbrettern gezählt. Ich beginne, mir mein Haar auszureißen. Ich kratze mir die Haut vom Leib. Keine Schmerzen. Keine Trauer. Nur leere und manchmal brennender Hass.

    Eine weitere Geschichte ist hier.
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Infos dazu findest Du in der Werkstatt.

    Ich kann Dir sagen schreibe dieses Problem im Welliforum da sitze die Experten.
    Welli sind auch Schwarmtiere und brauchen einen Partner. Ich habe allerdings gelesen das es bei 2 Hennen zu Probs kommen kann.
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Soweit ich es auf Deinen Benutzerbild erkennen kann ist Sasu ein Schecke. Und da können die Wellen sein müssen aber nicht. Sie sind bei Schecken nicht geschlechtsspezifisch.


    Das ist doch schon suuuper zahm an. Der Käfig ist Sasus Revier und daen verteidigt er.

    Wichtig ist doch das ein Vogel noch Vogel sein darf und kann und nicht Mensch sein muß. Es ist doch viel schöner zu sehen wie 2 Vögel miteinander spielen, sich kraulen, .... als ein Vogel der einen "Schritt und Tritt" nachfliegt und ohne Unterbrechung und sehr laut schreit nur weil sein Partner der Mensch nicht bei ihm ist.


    Infos zur richtigen Haltung, Ernährung kannst Du hier nachlesen
     
  16. #15 Tina Einbrodt, 11. Januar 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Man Heidi bei Deiner Geschichte lief es mir eiskalt den rücken runter.
    @ Jazzy, versuch wirklich zunächst das Geschlecht von Sasu rauszukriegen und bitte verlass dich nicht auf die Verkäufer im Zoogeschäft. Selbst wenn Du dort ein Nymphie kaufen möchtest besteht immer die Möglichkeit ihn zu reservieren und erst Fotos hier reinzustellen damit Du dann auch wirklich den richtigen Partner für Deinen Süssen hast :zustimm: . Ich denke das gilt für den Welli genauso.:zustimm: ansonsten schau Dich hier im forum um, da wirst Du sicher fündig. Wir freuen uns schon auf neue Berichte und Fotos :beifall:
     
  17. #16 Jazzy´s Sasu, 11. Januar 2006
    Jazzy´s Sasu

    Jazzy´s Sasu Guest

    naja, ich denke, dass fotos da nix bringen
    ich werde morgen mal gucken gehen und dann vllt einen holen und mit dem händler ausmachen, dass ich ihn wiederbringen darf, falls er sich nicht mit sasu versteht
    der kennt mich ja
    weil ne DNA Analyse will ich nicht unbedingt machen alssen. kostet bestimmt nicht gerade wenig und deswegen extra zum Tierarzt fahren,...
     
  18. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe im letzten Somemr DNA-Analysen machen lassen. Sie haben 20€ gekostet, bei einem Fehlversuch (also kein eindeutiges Ergebnis) wäre ein kostenloser zweiter Versuch möglich gewesen.
    Die Tiere mussten nicht zum Tierarzt, wir haben selber ein Federchen ausgezupft und in Tüten verpackt hingefahren. Nach 4 Tagen waren die Ergebnisse da.

    Es geht schließlich um eine lebenslange Entscheidung für die Nymphensittiche! Gerade bei Jungtieren wirst du die Geschlechter und Probleme vielleicht erst nach Monaten zu spüren bekommen.
    Nymphensittiche werden 20 Jahre alt, da wirst du doch 20€ investieren können, um nicht die nächsten zwei Jahrzehnte zwei unglückliche Nymphensittiche daheim zu haben.
     
  19. #18 Jazzy´s Sasu, 11. Januar 2006
    Jazzy´s Sasu

    Jazzy´s Sasu Guest

    ja, da skann ich wohl
    problem ist nur: sasu hat noch keine Feder verloren :-/
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jazzy´s Sasu, 11. Januar 2006
    Jazzy´s Sasu

    Jazzy´s Sasu Guest

    wollte es jetzt so machen, dass ich morgen zu meinem tierhändler gehe und mit ihm ausmache, dass ich den 2. vogel zurückbringen kann, falls die sich nicht vertragen
    weil in dem buch steht ja, dass es eigentlich egal ist, ob es gleichgeschlechtliche oder verschiedene sind
     
  22. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    jaja, Typ GU-Ratgeber. Das Buch kannst du getrost zum Altpapier befördern.

    Was bringt es morgen eine Tier zu holen, wenn du weder das Geschlecht von Sasu noch des Neuen weißt? Ich schrieb doch, dass du die Probleme erst in Monaten merken wirst.
    Zwei Hähen werden sich permanent versuchen zu übertrumpfen, was zu Dauergesang im besten Fall, zu Dauergeschrei und Selbstverstümmelung im schlimmsten Fall führen kann. Hennen singenzwar nicht, sonst gibt es aber genau die gleichen Probleme.
    Ich finde es toll, dass du dich so schnell um Gesellschaft kümmern willst, aber überstürzte Handlungen sind nicht gut. Und wenn du den Neuen zurückbringen musst, ist das ebenfalls Stress pur für die Tiere...

    Die Feder darf nicht ausgefallen sein, sondern MUSS gezupft sein. Im Idealfall eine ganz Frische. Im Kiel muss ein Tropfen Blut sein, sonst kann man nix untersuchen.
     
Thema: Nymphensittich zähmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sollte man erst alleine einen nymphensittich zähmen?