nymphensittich zugeflogen...

Diskutiere nymphensittich zugeflogen... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hi göksal! da muss ich dir jetzt aber wiedersprechen!!! wir hatten auch tauben- die waren immer eine woche im schlag, und wurden dann...

  1. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hi göksal!
    da muss ich dir jetzt aber wiedersprechen!!!
    wir hatten auch tauben- die waren immer eine woche im schlag, und wurden dann rausgelassen.
    eine einzige ist weggeflogen, alle anderen blieben da.
    also was du sagst, muss nicht richtig sein! es geht auch anders!
    flügelstutzen IST und BLEIBT tierquälerei bei JEDER vogelart!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. larry_gk

    larry_gk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22119 Hamburg
    siehst du eine ist von denn weg geflogen, bei uns fliegt keine weg...
     
  4. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    ja wie denn auch?!
    es ist normal, dass von so und so viel tauben mal eine wegfliegt!
    himmel nochmal!
    verstehst du denn nicht??
    vögel haben flügel zum fliegen, und nicht um mit verstümmelten flügelchen am boden rumzulaufen!!!
     
  5. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    *mal kurz einmisch*

    Hallo face, ich gebe dir in allem was du sagst durchaus recht, allerdings müssen wir hier bedenken dass es ja nicht Göksal/larry_gk selber war, sondern der Finder, der den Vogel gerupft hat.

    Außerdem gilt auch hier mal wieder: andere Länder, andere Sitten, woanders ist das Stutzen oder Rupfen ganz normal.
    Das heißt nicht dass ich das gut finde, aber hier treffen zwei völlig verschiedene Traditionen und Tierhaltungsformen aufeinander.
    Zu den Tauben enthalte ich mich, da es hier um den gefundenen Nymphen geht.

    Die Federn werden schnell nachwachsen, da sie gerupft und nicht geschnitten wurden. Danach werden sie, so habe ich es zumindest aus den Threads verstanden, nicht wieder gezogen.
     
  6. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hi hobbit!
    das ist mir auch klar.
    aber das dann so zu vertreten, geht mir dick gegen den strich :k
    ich hoffe für den nymphie, dass die federn schnell nachwachsen... flugunfähige nymphies, im grunde alle ziervögel, tun mir entsetzlich leid... und ich sehs jeden tag bei meinem lucky... wie gerne der fliegen würde :traurig:
    grüße
     
  7. larry_gk

    larry_gk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22119 Hamburg
    moin...

    man mach das auch nicht bei allen tauben rassen, sondern mit der rasse takla...
    die rasse ist sowieso sehr faul und fliegen nur wen man sie hoch wirft...
    so ein takla kann bis zu 600€ wert sein und wen der weg fliegt ist das nicht super oder???
    ne bei denn werden die federn gezogen und dann mit zu denn anderen getan, in der zeit wo die federn nachwachsen gewöhnen sie sich an sein stall (sein zuhause) und an seine freunde die anderen tauben....
    bei denn tauben ziehen sie die federn nur wen sie neu ist,
    oder wen sie die mauser haben, sind ja in den neuen federn blut drine, und wen sie mit den flügeln klatschen blatzen die neuen federn auf, dann müssen sie auch gezogen werden...

    das mit elvis finde ich auch unnötig, aber naja in paar wochen sind die neuen federn wieder da...

    Gruß
    Göksal
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sorry, falls ich nerve, aber ist er nun beringt...?
     
  9. larry_gk

    larry_gk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22119 Hamburg
    ja ist er, wieso willst du das denn umbedigt wissen??
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Weil das eine Möglichkeit wäre seinen Besitzer zu finden (hatte ich weiter oben schon mal geschrieben).
     
  11. .limou*

    .limou* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornbirn
    Heij,

    also ich find es echt toll das du elvis zu dir genommen hast und dich so um ihn kümmerst.
    So wie du schreibst denke ich mir, das du ihn schon in dein herz geschlossen hast und ihn am liebsten behalten willst.

    Aber denk daran wie es der Person gehen muss, der er entflogen ist!
    Also wenn mir das passieren würde, ich würd wahrscheinlich durchdrehen vor Sorge. Würde mir selbst Vorwürfe machen wie das nur passieren konnte.

    Also bitte versuchs doch mal mit der Ringnummer. Wenn jemand den nymphi vermisst wer er/sie dir bestimmt seeehr dankbar!

    lg .limou*
     
  12. #31 Pauli&Paulina, 20. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2009
    Pauli&Paulina

    Pauli&Paulina Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    nochmal kurz zum Federn ziehen,....

    Hallo Göksal!

    Also: das Ziehen der großen Schwungfedern ist eine extrem schmerzhafte Angelegenheit. Bei Großpapageien muß es in Vollnarkose durchgeführt werden (weil sonst die Finger vermutlich ab wären). Nur weil Tauben sich nicht wehren können, und Schmerz nicht stimmlich äußern,heißt das nicht, dass es ihnen nicht weh tut.

    Wenn ich Dir nun alle Zehennägel reiße - ohne Betäubung - werden sie auch in ein Paar Wochen nachgewachsen sein - Du wirst keinen bleibenden (körperlichen!) Schaden davontragen. Davonlaufen wirst Du eine zeitlang nicht.
    Natürlich hast Du recht, dass Tauben, die entfliegen, oftmals zugrunde gehen - und dass das auch nicht gerade lustig ist. Aber ganz ehrlich: für mich wäre das nichts!
    Tiere so entstellen, ihnen solchen Schmerz zuzufügen - wofür nochmal gleich?
    Abgesehen davon, ist es in Österreich nach dem neuen Tierschutzgesetz verboten.
    Aber verboten hin oder her - ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand wie Du, der sich dermaßen um einen entflogenen Sittich annimmt, Freude an einem Hobby hat, das Tiere verstümmelt und quält.

    Ganz liebe Grüße
    Barbara
     
  13. Sittichfarm

    Sittichfarm Gnadenhof Lehnitz

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    warum gehst du denn garnicht auf die anderen ein und versuchst wenigstens den besitzer ausfindig zu machen. wenn er einen ring hat dann kann man recht schnell seinen besitzer finden. er wird eine besitzer haben wenn er so zahm ist und gerade weil er sehr zahm ist muss man sich sehr viel mit ihm beschäftigt haben. ich finde es echt eine körperverletzung einem vogel die federn ohne narkose zu rupfen der nicht mal der eigene vogel ist. wenn ich darüber nachdenke dass jemand meinem entflogenen Nymphi die federn rausreißt könnte ich 8(
     
  14. larry_gk

    larry_gk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22119 Hamburg
    bei Elvis habe ich das nicht gemacht sondern ein freund von mir und ich war nicht dabei, und was könntest du machen???

    ich hab das bei tauben es so gelernt... und so wie es aussieht tut es ihm nicht weh, sie merken es nicht mal, da sie danach ganz normal wieder fressen und ihre weibchen an machen...
    will auch jetzt darüber reden ich hab es so gelernt fertig aus...
     
  15. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    jetzt ist hier ja doch ein wenig dass Chaos ausgebrochen.8)

    Erstmal:
    Göksal, den Tauben die Federn auszureißen tut ihnen genauso weh als wenn der Mensch sich Haare rausreißt. Damit meine ich nicht dass Ausrupfen der Augenbrauen, was viele Frauen als schön empfinden und was ihnen abgeblich nicht weh tut, sondern wirklich brutales Ausreißen vieler Haare.
    Klar fressen sie die Tauben danach weiter, der Schmerz ist ja dann auch vorbei.
    Einem Tier ohne triftigen Grund Schmerzen zuzufügen ist in Deutschland verboten (zum Beispiel Abschneiden von Hundeschwänzen und -ohren).
    Würde man die Taubenflügel vorher narkotisieren oder die ganze Taube, wäre es wahrscheinlich erlaubt, aber das weiß ich nicht.

    Nun denn, dem Nymphen werden die Federn nachwachsen, ändern kann man es jetzt nicht mehr und du selber hättest sie ja auch nicht gezogen.

    Zum Ring: bei der zentralen Ringstelle kannst du den Vogel melden und somit den Züchter herausbekommen. Der weiß dann, wo Elvis eigentlich her kommt.


    Wie geht es ihm denn jetzt, frisst er mehr als sonst?
     
  16. larry_gk

    larry_gk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22119 Hamburg
    ja was soll ich dazu sagen ich nimm das an was ihr hier sagt...

    also elvis geht es super... er frisst bekommt mal apfel, löwenzahn und ect.
    wasser wird auch jeden tag neu ausgetauscht...
    holle ihn jeden tag ausem käfig und kraul sein kopf, lass ihn in der wohnung rum laufen. so wie es aussieht singt er echt gerne sobald ich musik anmache...
    also bis eben hat er auch noch gesungen gehabt hört sich echt schön an...
    also er ist kein schreier oder sons was :D

    schön abend
    Göksal
     
  17. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Stellt er beim Singen die Flügel vom Körper ab wie ein Herz oder macht er sie auf?
    Oder klopft er auf was drauf?

    Dann ist Elvis wirklich ein Elvis und keine..ähh...Elvisia
     
  18. larry_gk

    larry_gk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22119 Hamburg
    ne er sing nur ohne was zu machen :D zuerst macht er ganz leichte pfeif töne und wen ich dann musik an mache singt er mit, auch ohne musik...
    aber so wie es aussieht is es ein mädel, die hat genau die gleichen farben wie auf diesem linke:

    http://www.federmaus.de/Farben_und_Geschlechtsbestimmu/farben_und_geschlechtsbestimmu.htm

    sieht genau wie das natur farben mädel aus...
     
  19. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Was steht denn jetzt auf dem Ring falls er einen hat?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. larry_gk

    larry_gk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22119 Hamburg
    das brauchst du nicht zu wissen was da drauf steht!!!
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich will das auch gar nicht wissen, aber Du solltest es versuchen rauszufinden. Im Interesse des Besitzers des Vogels, der ihn vermutlich vermisst. Und auch weil die Unterschlagung von Fundsachen nicht erlaubt ist ;).

    Im übrigen könnest Du Dir mal einen freundlicheren Tonfall angewöhnen, finde ich zumindest.
     
Thema:

nymphensittich zugeflogen...

Die Seite wird geladen...

nymphensittich zugeflogen... - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...