Nymphensittiche, Arapapageien .u. Wellensittiche artgerecht halten, wie?

Diskutiere Nymphensittiche, Arapapageien .u. Wellensittiche artgerecht halten, wie? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe User, meine Eltern und ich haben beschlossen uns einige Vögel zu zulegen. Wir können einen Dachboden (mit Tageslicht etc.) bieten,...

  1. #1 VogelVany, 23. Mai 2013
    VogelVany

    VogelVany Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe User,

    meine Eltern und ich haben beschlossen uns einige Vögel zu zulegen. Wir können einen Dachboden (mit Tageslicht etc.) bieten, der wirklich groß ist und daraus lässt sich auch ein tolles Vogelzimmer bauen, dass heißt also keine Käfighaltung!
    Bei uns im örtlichen Tierheim gibt es einige Vögel und die, die wir uns anshaffen mchten wären zwei Nymphensittiche, drei Wellensittiche (wenn wir nur die zwei nehmen, dann ist der andere alleine daher würden wir alle drei nehmen) und einen Zwergara, wo wir nach einem Artgenossen noch suchen müssten, er lebt zur Zeit auch im Tierheim alleine :traurig: aber wir finden schon ein Freund für ihn!

    Bevor wir uns diese Vögel anschaffen wollen wir uns informieren und haben ein paar Bücher gekauft (GU usw.) sie machen aber keinen Eindruck zur artgerechten Haltung, ich finde GU weiß zu viel über Tiere und über so viele Tiere kann man doch kein Wissen haben, es macht auch keinen guten Eindruk, wenn man so die Seiten liest....! Kennt ihr gute Internetseiten und/oder Bücher? Ich möchte nichts falsch machen.
    Also meine Fragen wären jetzt:

    1. Könnt ihr mir gute informationsreiche Quellen empfehlen zu Wellis, Nymhis und Zwergaras?

    2. Die Vögel sind alle schon etwas älter, kann man sie noh zähmen oder geht sowas nur bei Jungvgel?

    3. Kann man Nymphensittiche, Wellensittiche und Zwergaras überhaupt zusammenhalten oder ist das eine schlechte Idee?

    Danke im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    zu 1. Melden sich bestimmt noch andere die mehr Ahnung haben als ich :)

    zu 2. Natürlich kann man auch ältere Vögel noch zähmen aber es ist schwieriger, da sie meist länger brauchen, um sich an ihre neue Umgebung und neu personen zu gewöhnen.

    zu 3. Nein ich finde das ist eine schlechte Idee. Nymphensittiche und Wellensittiche zusammen sollte bei ausreichendem Platz funktionieren aber den Zwergara würde in jeden Fall da raus lassen, der ist zu groß... Auch würde ich grundsätzlich die Finger von dem Lassen wenn man erst wenig Erfahrung hat und mit Einsteigerarten wie Wellensittichen und Nymphen anfangen! Von den unterschiedlichen Futteransprüchen mal abgesehn kann der Zwergara mit Leichtigkeit einen anderen Vogel töten und sie können auch recht aggressiv werden...
     
  4. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Also die Nymphen kannst du schon mit den Wellis zusammen halten, aber den Zwergara solltest du doch im Tierheim lassen, denn der passt nicht dazu. Da findet sich bestimmt jemand der auch einen Einzelara hat und diese dann zusammen hält. Und einen 4 ten Welli dazu dann passt es doch.

    Gute Infos bekommst du hier im Forum.
    Zähmen kann man sie in jedem Alter nur wird es schwerer je älter sie sind. Man braucht aber immer Geduld und Zeit.
     
  5. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Das verstehe ich nicht...

    Mit keine Käfighaltung meinst Du Volierenhaltung? Oder einfach so frei auf dem (ausgebauten?)Dachboden?
    Es sollten doch Rückzugsmöglichkeiten für die Vögel vorhanden sein. Da Wellensittiche und Nymphensittiche Schwarmvögel sind, sollten sie sich vorrangig mit sich selbst beschäftigen können und wollen. Aus diesem Grund wäre die Zahmheit der Vögel eher zweitrangig.

    Ansonsten schließe ich mich den Vorrednern an.

    Gruss
     
  6. #5 elavogel, 23. Mai 2013
    elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Hier ist eine tolle Seite zu Wellis.
     
  7. #6 VogelVany, 23. Mai 2013
    VogelVany

    VogelVany Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige, damit war gemeint, dass ich von Käfigen aus dem Handel nichts halte. Und in den Büchern von GU stand eben (zu) viel von Käfighaltungen und diese Industrie scheint angeblich zu viel über alle möglichen Tierarten zu "wissen". Ich finde es nur komisch, dass sie über so viele Tiere schreiben und Wissen angeben...(was ja n´kein Wissen ist!).
     
  8. #7 VogelVany, 23. Mai 2013
    VogelVany

    VogelVany Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Warum einen 4 Welli? Reichen drei nicht? Dann lass ich den Zwergara besser weg, danke für Deine Info!
     
  9. #8 Sigrid79, 23. Mai 2013
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Wellis sollte man immer in gerade Anzahl halten, so dass jeder einen Partner haben kann. Sie können nämlich sehr aggressiv werden, wenn die Anzahl bzw. die Geschlechterkonstellation nicht stimmt. So wären 3 Männchen + 1 Weibchen auch schlecht. Es sollte bei Wellis immer ausgewogen sein.
     
  10. #9 Stephanie, 23. Mai 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zähmen kann man auch hervorragend in der Gruppe und das beeinträchtigt keineswegs die Interaktion der Vögel miteinnader.

    Zahme Vögel haben u.U. etwas mehr vom Leben, weil man denen noch andere Arten von Beschäftigung bieten kann, z.B. kann man sie besser zum Fliegen und Klettern animieren, wenn sie das nicht tun und ihnen eher Angst vor Neuem nehmen (nicht ganz unerheblich bei Wellis).

    Ein Vogel, der in der Gruppe oder als Paar gezähmt wurde, verliert nicht unbedingt oder überhaupt das Interesse an Artgenossen.

    Das Mindeste sollte nach meiner Meining bei so einer Haltung intensives Transportboxtraining sein und am besten auch medical training, so dass die Vögel problemlos zum Tierarzt gebracht und ggf. behandelt werden können.

    Alternativ kann man dann mit einem Kescher kommen, aber dies müsste man auch vorher gut üben und das Keschern ist sicher stressiger für die Vögel als der freiwillige Gang in die Box oder Medikamentennahme etc.
     
  11. #10 fireball20000, 23. Mai 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
  12. #11 Fantasygirl, 24. Mai 2013
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Und hier ein Buch, dass man zum Thema Wellensittich bedenkenlos empfehlen kann: >>klick<<
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    Ein als Vogelzimmer ausgebauter Dachboden hört sich toll an.
    Ihr solltet eine Schleuse vorsehen, also einen kleinen Extra-Raum, wo ihr hineingehen könnt, ohne dass ein Vogel aus der Tür entwischen kann. Da kann man dann auch die Handvorräte an Futter und was man sonst noch braucht unterbringen. Den Raum kann man mit Volierengitter mit einer Tür drin vom Rest des Dachbodens abtrennen. Fenster müssen geöffnet werden können, ohne dass einer entfliegen kann. Ihr werdet wahrscheinlich zusätzliche Beleuchtung benötigen, Vögel brauchen viel Licht, insbesondere auch UV-Licht (Fensterscheiben filtern das natürliche UV-Licht zu stark).

    Den Ara solltest du nicht zu den Wellen- und Nymphensittichen tun, er könnte die kleinen schwer verletzen. Außerdem sind die Haltungsansprüche für Aras anders als für die Sittiche.
    Ob es mit 3 Wellensittichen gut geht, das solltet ihr euch dann erst einmal anschauen. Auch drei WS können gut miteinander harmonieren, es kommt eben darauf an, wie sie sich verstehen. Einen vierten könnt ihr immernoch später dazu tun. Schwarmverhalten kommt sowieso erst ab 6-8 Wellensittichen auf und wenn der Platz da ist, sollte man es ihnen gönnen. Dann brauchen aber die Nymphensittiche genug Rückzugsmöglichkeiten, Wellensittiche sind unheimlich frech ;)

    Viel Spaß bei der Planung und Umsetzung!
     
  15. #13 VogelVany, 24. Mai 2013
    VogelVany

    VogelVany Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, für deinen Tipp! Wir werden die Aras warscheinlich weglassen müssen :/
     
Thema:

Nymphensittiche, Arapapageien .u. Wellensittiche artgerecht halten, wie?