Nymphensittiche - Vererbung

Diskutiere Nymphensittiche - Vererbung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ich habe einen Wildfarbigen Hahn, dessen Henne vor kurzem verstorben ist. Nun wollte mir ein paar Nymphensittiche holen. Ich hatte an...

  1. HannesXD

    HannesXD Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe einen Wildfarbigen Hahn, dessen Henne vor kurzem verstorben ist. Nun wollte mir ein paar Nymphensittiche holen. Ich hatte an Gelbwange, Pastellgesicht und Albino und eventuell Lutino geperlt gedacht. Dann hätte ich also 5 Nymphensittiche (keine Sorge, es geht nur um die Theorie, ich werde natürlich nur eine gerade Anzahl an Vögeln halten, damit auch jeder einen Partner hat). Nun würde ich gerne wissen, welche Verpaarungen ich bräuchte, um selbst Albinos (wenn möglich rein weiße Nymphensittiche mit dunklen Augen), Pastellgesichter, Lutino geperlte und Gelbwangen zu züchten. D.h. Was wären die sinnvollsten Zusammenstellungen der Paare und welche Mutationen müsste ich zusätzlich zu den 5 vorhandenen aufnehmen, damit ich die gewünschten Farbschläge erzielen kann?

    Ich weiß, dass man Lutino geperlt aus Lutino × geperlt züchten kann, nur wüsste ich nicht, wie so ein geperlter Vogel für die Zucht aussehen müsste, da es ja zu viele verschiedene Perlungen gibt. Müsste er dann gelbgeperlt sein? Der Farbschlag würde dann Goldopalin sein, oder?
    Gibt es andere Verpaarungen, mit denen man Lutino geperlte erzielen kann, bei denen schon ein Elternteil Lutino geperlte ist?


    Was würde man aus einer Verpaarung Pastellgesicht (Lutino in Pastell) × Albino erzielen können (da beide ja rezessiv vererben)?
    Bzw. aus Lutino geperlt × Albino?

    Aus welcher Verpaarung erzielt man einen rein weißen Nymphensittich mit dunklen Augen? (keinen Albino) Vielleicht Weißkopf × Lutino? Oder Weißkopf × Albino?

    Die von mir gestellten Fragen beziehen sich nur auf die Theorie, die Nymphensittiche können sich ihren Partner in der Voliere selbst aussuchen, nur interessiert es mich, aus welchen Kombinationen man diese Farbschläge erhalten kann.

    Jetzt schon mal vielen Dank für Eure Antworten und, dass ihr Euch die Zeit genommen habt, um meine Fragen zu beantworten. Und sorry für die vielen Fragen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SkySneaker, 27. Juni 2016
    SkySneaker

    SkySneaker Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hannes,
    ich bin kein Profi und kein Nymphensittichzüchter,sondern Halter,aber ich kenne mich mit der Vererbung etwas aus.

    Erstmal dazu,wie man die Farbschläge züchtet und dann was bei deinen Vorschlägen rauskommen würde.

    Bei Nymphensittichen gibt es keine Albinos.Eigentlich sind es Lutino+Weißkopf,da es aber viele verwirren würde,nennt man sie Albino.
    Um Albinos zu züchten gibt es 3.Möglichkeiten:
    1.Möglichkeit: "Albino" x "Albino" = 100% Albino !Bei dieser Verpaarung kann es zu Glatzen am Hinterkopf führen!
    2.Möglcihkeit: 1,0 Weißkopf/Lutino x 0,1 "Albino" =
    25% 1,0 "Albino"
    25% 1,0 Weißkopf/Lutino
    25% 0,1 "Albino"
    25% 0,1 Weißkopf
    3.Möglichkeit: 1,0 Weißkopf/Lutino x 0,1 Weißkopf =
    25% 1,0 Weißkopf
    25% 1,0 Weißkopf/Lutino
    25% 0,1 "Albino"
    25% 0,1 Weißkopf

    Um Lutino+Pastellgesicht zu züchten,gibt es 4.Möglichkeiten:
    1.Möglichkeit: Lutino,Pastellgesicht x Lutino,Pastellgesicht = 100% Lutino,Pastellgesicht !Bei dieser Verpaarung kann es zu Glatzen am Hinterkopf führen!
    2.Möglichkeit: 1,0 Lutino/Pastellgesicht x 0,1 Lutino,Pastellgesicht =
    25% 1,0 Lutino/Pastellgesicht
    25% 1,0 Lutino,Pastellgesicht
    25% 0,1 Lutino/Pastellgesicht
    25% 0,1 Lutino,Pastellgesicht!Bei dieser Verpaarung kann es zu Glatzen am Hinterkopf führen!
    3.Möglichkeit: 1,0 Pastellgesicht/Lutino x 0,1 Pastellgesicht =
    25% 1,0 Pastellgesicht/Lutino
    25% 1,0 Pastellgesicht
    25% 0,1 Pastellgesicht,Lutino
    25% 0,1 Pastellgesicht
    4.Möglichkeit: 1,0 Lutino,Pastellgesicht x 0,1 Pastellgesicht =
    50% 1,0 Pastellgesicht/Lutino
    50% 0,1 Lutino,Pastellgesicht

    Um Gelbwangen zu züchten,gibt es 2.Möglichkeiten:
    1.Möglichkeit: Gelbwange x Gelbwange = 100% Gelbwange
    2.Möglichkeit: 1,0 Gelbwange x 0,1 Wildfarbig =
    50% 1,0 Wildfarbig/Gelbwange
    50% 0,1 Gelbwange
    3.Möglichkeit: 1,0 Wildfabig/Gelbwange x 0,1 Gelbwange
    25%Wildfabig/Gelbwange
    25%Gelbwange
    25%Gelbwange
    25%Wildfabig

    Wie man Lutino,Geperlt züchtet weiß ich leider nicht,aber man kann kein Lutino,Geperlt aus Lutino x Geperlt ziehen!

    Schlussfolgerung:Du müsstest 3 weitere Hähne aufnehmen,einen Weiskopf/Lutino,einen Pastellgesicht/Lutino und einen Gelbwange oder Wildfarbig/Gelbwange.Die Hennen müssten Gelbwange,Pastellgesicht und "Albino" sein.Was du noch für Lutino,Geperlt brauchst, weiß ich nicht.

    Mfg SkySneaker
     
  4. HannesXD

    HannesXD Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SkySneaker,
    Danke für deine Antwort :)

    Wenn es Nymphensittiche in Lutino+Weißkopf gibt, wieso gibt es dann solche Vögel mit roten und welche mit dunklen? (dann wahrscheinlich sehr dunkelrot, denn dunkle, also braune, Augen soll es bei solchen Lutino+Weißkopf ja nicht geben) und wie züchtet man diese weißen Nymphensittiche mit den extrem dunklen Augen, also bei denen das rot in den nicht mehr erkennbar ist?

    Und was würde man aus Lutino × "Albino", bzw. Lutino × Weißkopf und Pastell, Lutino × Albino erzielen?

    Da ich nun einen Wildfarbenen Hahn habe, kann ich aus diesem Paar ja nun keine Mutationen züchten, da alle Nachkommen Wildfarbig und dann eventuell Spalterbig (je nachdem was für eine Partnerin er bekommt) sein werden. D.h. mit einer "Albino" Henne würden 100% der Nachkommen wildfarbig/ "Albino" sein.

    Wenn er eine Henne Gelbwange bekommt, dann würden die Nachkommen 100% wildfarbig/ Gelbwange sein. Was würde dann Gelbwange × "Albino" verpaart, dann vererbt Gelbwange Geschlechtsgebunden, d.h. die Weibchen wären dann alle Gelbwange/ Spalt in "Albino"??? Und welche Farbe hätten die Hennen?

    Jetzt mal ein Gedankenspiel:

    Ich habe einen wildfarbenen Hahn und könnte zusätzlich 3 Nymphen aufnehmen.Das wären 2 Paare. Was wäre die sinnvollste Zusammenstellung, wenn man aus diesen beiden Paaren und dem Paar, das man aus deren Nachkommen zusammenstellen kann, so viele Mutationen wie möglich züchten möchte? (Vorzüglich Gellbwange, Pastellgesicht und vor allem "Albino" aber natürlich sind auch andere Mutationen möglich)

    Ich hoffe, ich habe mich nicht zu kompliziert ausgedrückt

    Viele Grüße
    Hannes
     
  5. #4 SkySneaker, 27. Juni 2016
    SkySneaker

    SkySneaker Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hannes,
    wie man "Albinos" mit schwarzen Augen züchtet weiß ich nicht,da ich keine Nymphensittiche züchte.
    Ich hatte mal mit einem Züchter Kontakt,dessen Züchter-Freund einen ganz gelben Nymphensittich hatte.Das ist der:
    Den Anhang photo.jpg betrachten Dieser Nymphensittich ist aber kein Lutino,sondern ein Schecke mit keinem Schwarzanteil.
    Ich könnte mir auch vorstellen,dass es sowas als Weißkopfschecke gibt.Gesehen oder gehört habe ich davon aber nicht.Dieser Nymphensittiche hätte dann schwarze Augen.

    Aber warum wilslt du unbedingt welche mit schwarzen Augen?Ich habe ja selber eine und man sieht die roten Augen nur,wenn man sie mit Blitz fotografiert.

    Bei der Verpaarung 1,0 Lutino x 0,1 "Albino" würde das herauskommen:
    50% 1,0 Wildfarbig/Lutino,Weißkopf
    50% 0,1 Lutino/Weißkopf
    Von so einer Verpaarung würde ich dir aber abraten,da die Folge eine Glatze am Hinterkopf wäre.

    Bei der Verpaarung 1,0 Lutino x 0,1 Weißkopf würde das selbe,wie bei 1,0 Lutino x 0,1 "Albino" herauskommen.

    Bei der Verpaarung 1,0 Lutino x 0,1 Weißkopf,Pastell würde das herauskommen:
    50% 1,0 Wildfarbig/Lutino,Weißkopf,Pastell
    50% 0,1 Lutino/Weißkopf,Pastell

    ==>Du würdest aus den drei Verpaarungen wildfarbige Hähne und Lutino Hennen ziehen,die in den jeweiligen Farbschlägen spalten.


    Deine beiden Rechnungen sind vollkommen richtig!:zustimm:Die Hennen würden wie normale,wildfarbige Hennen aussehen.Der einzige Unterschied wären die pastelligen Wangenflecke.


    Es stimmt nicht ganz,dass du mit deinem wildfarbigen Hahn nur wildfarbige ziehen kannst.Zwar stimmt deine Aussage,wenn der Hahn reinerbig ist,aber das ist selten bei wildfarbigen Nymphensittichen.Mit Hilfe von Kontrollverpaarungen,mit den jeweiligen Farbschlägen,kannst du herausfinden in was dein Hahn spaltet.


    Da du ja gerne Albinos züchten willst,würde ich dir raten eine "Albino" Henne und einen Weißkopf/Lutino Hahn zu kaufen.
    Weil du ja auch mit deinem wildfarbigen Hahn eine Mutation züchten willst,würde ich dir zu einer Henne mit einem dominanten Farbschlag,wie z.B. Silber raten.Dieser Farbschlag ist aber auch teuer und ich persönlich mag diesen Farbschlag nicht.
    Ich würde dir an deiner Stelle raten,einfach zu dem 1.Paar (1,0 Weißkopf/Lutino + "Albino") eine Henne zu kaufen die dir gefällt,wie z.B. Pastellgesicht,Gelbwange oder Lutino,Geperlt oder was du willst.
    Hauptsache ist ja,dass du die Nymphensittiche,die dir gefallen hast, und nicht das du diese weiterzüchtest.Glaub mir,es gibt genug andere Züchter,die diese Farbschläge züchten.;)
    Ich habe mir nach diesem Prinzip einen wildfarbigen Hahn,einen wilfarbigen Perlscheckenhahn und eine Lutino,Geperlt Henne sowie eine "Albino" Henne zugelegt und bin super glücklich damit.

    Mfg SkySneaker

    PS:Falls die Zahlen vor den Farbschlägen dich etwas verwirren, 1,0 bedeutet Hahn und 0,1 Henne.Der "/" bedeutet spalt in.
     
  6. #5 charly18blue, 27. Juni 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das Bild hab ich schon früher gesehen und halte es für eine Nachbearbeitung mit Photoshop. So einen gelben Nymphen hab ich noch nie gesheen, halte ich für nicht echt die Farbe.

    @HannesXD - Schau mal ob Dir DAS hier weiterhilft.
     
  7. #6 SkySneaker, 27. Juni 2016
    SkySneaker

    SkySneaker Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Laut dem Züchter gibt es diesen Nymphensittich.Ich will jetzt aber auch nicht darüber diskutieren,da es 1.seine Worte sind und 2.es nicht im Sinne des Themas ist.
    Mfg SkySneaker
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 HannesXD, 4. Juli 2016
    HannesXD

    HannesXD Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SkySneaker,

    Vielen Dank für deine Antworten. Sorry, dass ich jetzt erst schreibe, aber ich hab immer viel zu tun ....und meine kleinen Schreihälse (Mohren + Nymphis) wollen ja schließlich auch jeden Tag unterhalten werden ;D

    Schöne Grüße :)
     
  10. #8 charly18blue, 4. Juli 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Willst Du mir den Mund verbieten? Über dieses Bild wurde schon an anderer Stelle diskutiert und festgestellt, dass es eine tolle Photoshop Bearbeitung ist. Und als Besitzer würde ich auch behaupten, dass es echt ist.
     
Thema: Nymphensittiche - Vererbung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich

    ,
  2. nymphensittiche

    ,
  3. weisser nymphensittich

    ,
  4. geperlten nymphensittich züchten,
  5. weißkopfnymphensittich vererbung,
  6. nymphensittich wie sieht das verpaaren aus,
  7. nymphensittich lutino geperlt,
  8. nymphensittiche verpaarung lutino mit schecke,
  9. nymphensittiche wildfarben,
  10. nymphensittich bilder,
  11. nymphensittich lutino,
  12. verpaarung nymphensittiche farbschlag
Die Seite wird geladen...

Nymphensittiche - Vererbung - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...